Leica Objektive

Zeiss und Leica stellen neue Objektive vor

Zeiss und Leica haben beide jeweils ein neues Objektiv vorgestellt: Das Zeiss Milvus 25mm f/1.4 und das Leica Thambar-M 90mm f/2.2.

Zeiss Milvus 25mm f/1.4

Mit dem neuen 25mm f/1.4 wächst die Milvus-Familie auf nunmehr elf verschiedene Mitglieder an. Das neue 25mm Milvus Objektiv ist für Vollformatkameras von Canon und Nikon geeignet und arbeitet mit 15 Linsen in 13 Gruppen. Bei der Nikon-Variante des Objektivs gibt es außerdem eine sogenannte De-Click-Funktion, dank derer sich die Blende stufenlos steuern lässt. Das Metallgehäuse ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt und insgesamt bringt das Objektiv ein Gewicht von rund 1.200 Gramm auf die Waage. Fokussiert werden muss manuell.

Erhältlich sein soll das Zeiss Milvus 25mm f/1.4 ab November 2017 zum Preis von knapp 2.400 Euro.

Leica Thambar-M 90mm f/2.2

Das Leica Thambar-M 90mm f/2.2 ist eine Neuauflage des legendären Objektivs von 1935, von welchem insgesamt nur 2.934 Exemplare produziert wurden. Das Thambar-M 90mm besticht mit einem einzigartigen Look und einem unverkennbaren Bokeh, da bewusst unterkorrigierte sphärische Aberrationen in Kauf genommen werden. Die Blende besteht aus insgesamt 20 Lamellen und lässt sich stufenlos verstellen, zudem gibt es auch eine aufschraubbare Zentralblende.

Das Leica Thambar-M 90mm f/2.2 soll ab November 2017 zum Preis von 5.950 Euro in den Regalen der Händler zu finden sein.

Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren