Kameras

Zeiss ZX1 endlich final vorgestellt und in Deutschland erhältlich

Mit knapp zwei Jahren Verspätung wurde die Zeiss ZX1 endlich final vorgestellt. Sie kann ab sofort zum Preis von 6.000 Euro erworben werden.

Zeiss ZX1 nun in Deutschland erhältlich

Anfang Oktober 2020 konnte die Zeiss ZX1 bereits in den USA bei ersten Händlern vorbestellt werden, nun zieht Zeiss auch mit der finalen Präsentation und Informationen zur Verfügbarkeit in Deutschland nach. Ab sofort kann man die Kamera im deutschen Fachhandel erwerben, der Preis beläuft sich auf 6.000 Euro inklusive Mehrwertteuer. In den USA wird die ZX1 für 6.000 Dollar (ohne Steuern) verkauft. Bereits lieferbar ist die ZX1 in Deutschland zum Beispiel bei Foto Erhardt.

Vollformatsensor und großes Display

Die meisten technischen Daten der ZX1 hatte Zeiss schon bei der ersten Präsentation im September 2018 verraten, da inzwischen aber jede Menge Zeit vergangen ist, wollen wir euer Gedächtnis nochmal etwas auffrischen. Die Zeiss ZX1 ist eine Kompaktkamera, die mit einem von Zeiss selbst entwickelten 37-Megapixel-Vollformatsensor arbeitet. Beim Objektiv handelt es sich um ein 35mm f/2 inklusive T*-Vergütung.

Die Bedienung der Kamera erfolgt primär über das 4,3 Zoll große Touchdisplay mit einer Auflösung von 2,76 Millionen Bildpunkten, für Verschlusszeit und ISO-Wert stehen allerdings auch klassische Einstellräder zur Verfügung. Der elektronische Sucher arbeitet mit einer Auflösung von 6,22 Millionen Bildpunkten und einer 0,74-fachen Vergrößerung, während der Hybrid-Autofokus sowohl auf Phasen- als auch auf Kontrasterkennung zurückgreifen kann. Der leise Zentralverschluss löst mit maximal 1/1.000 Sekunde auf, mit elektronischem Verschluss ist 1/2.000 Sekunde möglich. Videos können in 4K mit 30 fps aufgezeichnet werden.

Lightroom in die Kamera integriert

Eine Besonderheit der Zeiss ZX1 ist die Tatsache, dass Adobe Lightroom direkt in die Kamera integriert wurde. Die Kosten für das Cloud-Abo sind für ein Jahr kostenlos dabei. Des Weiteren arbeitet die ZX1 ohne Speicherkarten, stattdessen wird alles im 512 GB großen internen Speicher gespeichert. Schnelles WLAN und Bluetooth sorgen außerdem für eine perfekte kabellose Anbindung, auch Firmwareupdates können kabellose eingespielt werden.

Leicht ist die ZX1 übrigens nicht, auch wenn sie eine Kompaktkamera ist. Insgesamt bringt sie ein Gewicht von 837 Gramm auf die Waage, das Gehäuse ist 142 x 93 x 94 mm groß und gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet.

Tags

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
93 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare