Fujifilm News & Gerüchte Objektive

Zwei neue Objektive von Fuji: XF 50-140mm f/2.8 und XF 56mm f/1.2

Fuji hat zwei neue Objektive vorgestellt: Das XF 50-140mm f/2.8 R LM OIS und das XF 56mm f/1.2 R APD.

Kommen wir zu den letzten beiden Neuheiten, die Fuji am heutigen Tage neben der X100T und der silbernen X-T1 inklusive Firmware-Update vorgestellt hat – dem XF 50-140mm f/2.8 R LM OIS und das XF 56mm f/1.2 R APD.

XF 56mm f/1.2 R APD

Das XF 56mm f/1.2 R APD (11 Elemente in 8 Gruppen, zwei ED-Linsen, ein asphärisches Element) ist eine Art Neuauflage des schon vorhandenen 56mm-Porträtobjektivs und dank eines speziellen Apodisationsfilters soll sich das Motiv hier auf beeindruckende Art und Weise vom unscharfen Hintergrund abheben. Insgesamt ist von einem „Bokeh-Spezialisten“ die Rede. Im Gegensatz zu anderen Objektiven mit diesem speziellen Filter kann das neue 56mm f/1.2 auch den Kontrast-AF der entsprechenden Kamera nutzen. Das neue Objektiv soll ab November 2014 verfügbar sein und 1.300 Euro kosten.

XF 50-140mm f/2.8 R LM OIS

Beim XF 50-140mm f/2.8 R LM OIS (23 Elemente in 16 Gruppen, fünf ED-Linsen, eine Super-ED-Linse) haben wir es mit einem wettergeschützen Telezoom-Objektiv zu tun, das natürlich in erster Linie für Nutzer der wetterfesten X-T1 interessant ist. Besonders effektiv ist laut Fuji die Bildstabilisierung, mit ihr soll man rund fünf Blendenstufen länger fotografieren können. Wie das XF 56mm f/1.2 auch soll das 50-140mm ab November erhältlich sein, die UVP wird bei 1.500 Euro liegen. Mit knapp 1 kg Gewicht wird das neue Tele allerdings kein Leichtgewicht sein.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren