Kameras Sony

Bild der Sony A7s III war leider nur ein Fake

Vor einer Woche ist ein vermeintliches Bild der Sony A7s III im Netz kursiert. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass das Bild nicht echt ist.

Vermeintliches Bild der Sony A7s III

Echt oder Fake? Diese Frage kann man sich bei eigentlich allen Bildern von Kameras stellen, die noch gar nicht auf dem Markt erhältlich sind. Eindeutige Fakes kann man zwar in der Regel relativ schnell entlarven, doch das gelingt natürlich nicht immer. So auch in der letzten Woche, als ein vermeintliches Bild der Sony A7s III im Netz die Runde gemacht hat. Auch wir hatten über dieses Bild berichtet, da es eine ungewöhnlich dicke Sony Kamera zeigt. Somit lag die Vermutung nahe, dass es sich hier um ein geleaktes Bild der kommenden Sony A7s III handelt.

Bild leider doch nicht echt

Inzwischen hat sich allerdings herausgestellt, dass das Bild leider doch nur geschickt manipuliert und die Kamera etwas dicker gemacht wurde. Es handelt sich hier also nicht um das Bild einer kommenden Sony Kamera. Schade, doch das sollte insgesamt nichts an der Tatsache ändern, dass man irgendwann in den nächsten Monaten mit der Präsentation der Sony A7s III bzw. Sony A7s IV rechnen kann. Inzwischen hat sich Sony ja nun wirklich lange genug Zeit gelassen.

guest
21 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Ingo

Hat Sony denn eine A7SIII angekündigt?
Ich wüsste nicht, wo sich die Kamera einordnen könnte.
Bisher standen die S-Modelle doch für eine hohe ISO-Empfindlichkeit bei geringer Pixel-Zahl.
Ich glaube nicht, daß der Markt noch einmal 12 oder 16 Mpix akzeptieren würde.
Und die ISO Empfindlichkeit der A7III ist vermutlich doch schon sehr hoch?
Also eher eine Video-Kamera? Da hat Sony aber doch schon ein großes Angebot an Video-Kameras, die sehr gut sein sollen.
Ob der Konzern da wohl einen Sinn in einer A7SIII sehen wird?

Jürgen Saibic

Der Sinn einer solchen Kamera liegt im der Auflösung, die originär für das Video gebraucht wird. (Wie in Profi-Videokameras)

Ingo

Ok,
verständlich. Nur, daß Sony ja Profi-Videokameras im Sortiment hat. Deshalb meine Frage, ob sie sich wirklich selbst Konkurrenz machen wollen.
Andererseits kommt natürlich Panasonic mit der S1H sehr stark im Viedeo-Bereich. Ist ja auch Konkurrenz.

Jürgen Saibic

Keine Konkurrenz, da die Profikameras viel teurer und leistungsfähiger sind.

Ingo

Ah, dank dir, Mark.
Na, anscheinend geht das ja eher in Richtung Video als die Vorgänger.

daniel

ingo, warum nicht? wenn jemand mehr wert auf farbtreue, high-iso… legt ist doch mit 16 bis 24 mp kleinbild hervorragend bedient. 12mp sind aber auch hier, sollte man 8k leisten wollen, vielleicht etwas zu niedrig. 😉
ich selbst wünschte mir schon lang, daß man eher an der farbtreue, weißabgleich,… arbeiten sollte als an der immer weiter steigenden auflösung.

Ingo

daniel, klar, nur hat für mich anscheinend die A7III und vermutlich noch mehr die Nachfolgerin als Allround-Kamera die Fähigkeiten der A7S übernommen.
Also scheint es ja eher in Richtung Video-Kamera ähnlich wie die Panasonic S1H zu laufen. Gut, warum nicht. Aber das ist für mich dann nicht mehr eine A7S, die für extreme High-ISO-Fähigkeiten bekannt war.
Dann sollten sie konsequenterweise die Kamera A7V (für Video) nennen.
Deshalb meine Fragen.

Pendulum

Die S Reihe ist speziell immer für Video. Fotografie ist eher Nebensache.
Und Ja, mit einer A7iii bekommt man ähnliche Ergebnisse hin. Liegt eben auch an dem neuen Rückbelichteten Sensor. Eine A7SIII oder SIV mit 12MP mit der gleichen Technik, wird wohl noch eine gute Stufe krasser.
Sie muss sich ja irgentwie abheben von den anderen Modellen.

Ingo

Pendulum,
ok, ich hab immer nur die Werbung zur ISO 409600 gesehen. Und den Autofokus.
Über die Video-Funktion der A7S habe ich eigentlich nie etwas gelesen.
Na, jedenfalls sollte die A7SIII dann ja was ganz besonderes für Video bieten.

Pendulum

Ja, und das wird mindestens 4k@60fps sein mit irre Low Light Sensor.

Robin

Was soll’s.
Da war doch mein Post dazu goldrichtig.
Sehe da eigentlich nur ein fettes Rode Mikro, welches auf irgendeiner Kamera steckt.
Wenn die A7s? mit der S1H mithalten will, müsste sie 6K können.
Wenn sie besser sein will 8K.
4K 30p, 60p, 120p bringt vielfältige Möglichkeiten in der Nachbeareitung des Videomaterials.
Hoffentlich behält oder steigert die A7s? ihre Lowlight-Fähigkeit.
Wie die GH5, GH5s, S1H wäre die A7s? ein spezielles Gerät für Videomacher.
Oder eine Eiermilchlegendewollmichsau, für Leute, die alles in einem Gerät wollen.
Die Hersteller bauen solche Geräte nicht, weil sie es können, sondern weil Kunden sie wollen.

joe

Sony steht inzwischen vor einem ähnlichen Dilemma wie Canon. Wenn sie eine neue videoorientierte Kamera bringen, dann muss sie besser sein als die SH1, aber damit graben sie an den Marktanteilen ihrer „echten“ Videokameras, also was tun? Wird keine einfache Entscheidung.

Robin

Was macht dann Panasonic?
Fleißig am eigenen Ast sägen?
Die haben auch hochprofessionelle Videocameras und extra betont, dass die S1H dazu passen soll und diese ergänzen soll.
Außerem kommt man im Profi-Videosortiment nie so günstig, an alle Funktionen, die die S1H bietet.
Warum sollte Sony nicht auch die gleiche Strategie verfolgen?

Ingo

@joe
Das war auch meine Überlegung.
Allerdings muß sich Sony schon auch am Markt orientieren.
Wenn alle anderen Kamera-Hersteller die gewünschten Funktionen in ihren Kameras bieten, braucht Sony auch diese Funktionen.
Der Markt für Video Kameras ändert sich in Richtung Hybrid.
Sony wird dann mit den „echten“ Video Kameras neue Funktionen bieten müssen, wie z.B. einen organischen Sensor.

Alfred Proksch

Video kann ich zwar, sogar die Nachbearbeitung funktioniert, wozu habe ich mich sonst geschult, gerne mache ich das aber nicht. Foto ist mir viel lieber!

Im Januar und Februar stehen 2×2 Tage professioneller Dreh im Kalender. Gearbeitet wird mit zwei Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2 und einer Drohne. Danach noch einige Tage Bearbeitung im Fremdstudio.

Nie würde es mir einfallen ohne Team und mit echten Fachleuten so eine Aufgabe abarbeiten zu wollen. Was ich dabei mache? Für den Kunden die Aufsicht ausüben, sonst nichts.

Als „Reserve“ ist noch eine Sony PXW-FS5 II RAW 4K + 18-105 mm G OSS im Gepäck. Die gibt es wenigsten in der Realität. Wie joe richtig bemerkt hat, Sony wird bestimmt nicht so blöde sein und sich selbst ans Bein pinkeln.

Gute Videofunktionen in Dual Geräten gibt es schon. Die „Creme auf dem Kaffee“ und damit ein optimales Ergebnis wird nur exklusiv gut wenn ALLE daran beteiligten Komponenten erster Güte sind.

Ingo

Hallo Alfred Proksch,
na, dann hast du doch entsprechend Ahnung von professionellen Video Drehs.
Würdest du sagen, daß die Bildqualität sagen wir mal einer Fuji X-T3 oder einer Panasonic S1H mit Cine-Objektiven deutlich anders ist als die einer Blackmagic?
Oder sind es andere Funktionen, die du für einen solchen Auftrag an den Geräten benötigst? Sagen wir mal z.B. die Synchronisation einer Timeline oder die Hitzeentwicklung in der Geräten?

Cheryll

SAR schrieb u.a. dazu: ,,UPDATE: I edited this post and corrected the mistake I made after your suggestion. Feeling an IDIOT for having posted wrongly flipped images 🙁

Here is the photo I got of a Sony covered camera used just recently by a world known youtuber. The youtuber told him he is testing a new model but I don’t know if:

1) that’s true at all
2) what model this might be
So take this as a “non useful” image. We need more to see what it really is:,,

Ich verstehe dies so. Ein ,,bekannter,, Youtuber hat eine Kamera von Sony zum testen bekommen. Was das für eine Kamera ist oder ob diese überhaupt auf dem Markt kommt ist offen. Es hieß bereits vorher, dass mehrere versch. A7s3 zum testen ,,raus,, gingen. Das Foto welches auf SAR noch online ist, zeigt irgendeine Testkamara von Sony. Im Forum schrieb SAR, dass er auch Specs dieser Kamera hat. Die Specs jedoch nicht öffentlich schreibt, da Sie von dem Testmodell stammen.

Jürgen Saibic

Ich habe doch hier mehrfach nach dem Foto der neuen Kamera gefragt. Nie ne Antwort bekommen. Offenbar ist nur mir aufgefallen, dass es gar kein Foto der neuen Kamera gib

Sabrina

Ein Fake hat also gereicht, dass ich unter dem Strang stattgefunden habe, ohne dort etwas gepostet zu haben.

Konnte aber nicht wirklich jemand ahnen, dass das ein Fake war.
Denn bei Sony werden ja bekanntlich jeden 3. Tag bei der Gehäuseproduktion selbige ein Stück gedreht.

...

das interessiert doch im endeffekt auch keine sau…