Canon Kameras

Canon bestätigt Präsentation von neuen Produkten am 20. April 2020

Canon kündigt an, dass am 20. April neue Produkte vorgestellt werden sollen. Das Event wird via Livestream übertragen.

Virtuelle Pressekonferenz am 20. April

Klassische Events, bei denen neue Kameras vorgestellt werden und zahlreiche Journalisten und Gäste vor Ort sind, lassen sich während der Corona-Krise leider nicht realisieren. Doch im Jahr 2020 gibt es dank der weltweiten Vernetzung über das Internet glücklicherweise die Möglichkeit, auch ohne ein „Offline-Event“ tausende von Menschen zu erreichen.

Genau das hat Canon nun geplant. Das Unternehmen hat nämlich offiziell angekündigt, dass am 20. April 2020 eine virtuelle Pressekonferenz stattfinden soll. Das gesamte Event soll über einen Livestream übertragen werden und Canon möchte dort die neusten „professional imaging products and technologies“ vorstellen.

Canon EOS C300 Mark III im Anmarsch

In der offiziellen Meldung spricht Canon vor allem von neuen „broadcast and cinema products“, die im Rahmen des Events vorgestellt werden sollen. Man kann sich also vor allem auf die Präsentation der Canon Cinema EOS C300 Mark III einstellen, zu der es in den letzten Tagen sehr konkrete Gerüchte gab.

Doch auch die finale Präsentation der Canon EOS R5 ist durchaus denkbar, schließlich hat Canon bei dieser Kamera den Fokus ebenfalls auf die Video-Spezifikationen gelegt – Stichwort 8K-Videos.

Canon möchte Gerüchten zufolge in den kommenden Wochen an den geplanten Präsentationen neuer Kameras festhalten, trotz der Corona-Krise. Es könnte allerdings Probleme mit der Verfügbarkeit von neuen Produkten geben. Auch wird Canon möglicherweise die Präsentationen von neuen Objektiven verschieben müssen.

Am 20. April wissen wir dann mehr. Bis dahin könnt ihr euch ein wenig die Zeit vertreiben und den Countdown auf der offiziellen Canon Seite beobachten, auf der dann später auch der Livestream zu sehen sein wird.

31 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Also 20. April ist kein gutes Datum, Geschichtskenntnisse könnten auch Canon nicht schaden oder ist es die Präsentation absichtlich auf Hitlers Geburtstag gelegt worden?

joe

das es gehört natürlich weg!

Fleischwolf

Vielleicht beziehen die sich ja auch auf den Weed Day, das würde mir aber genauso zu denken geben:)

rOBERT

Der 20.4. ist ein Datum wie jedes andere auch. Man sollte doch bitte dem Herrn H. einfach keinen Raum mehr geben und ihm schon gar nicht den 20.4. widmen, sondern sich daran erinnern, dass auch ein Harold Lloyd oder auch ein Joan Miro, Ryan O‘Neil, George Takei, Andy Serkis und viele andere bekannte und weniger bekannte Personen an einem 20.4. geboren wurden.

joe

grundsätzlich gebe ich dir Recht, aber bei Hitler sehe ich das etwas anders. Seine Bedeutung für den Lauf der Geschichte ist doch etwas grösser als die der von Dir aufgezählten Personen. Hitler hat den Lauf der Welt verändert, Unheil über Europa und die Juden gebracht, mit Nachwirkungen bis heute. Ein – zugegebenermassen interessanter Spanischer Maler – und drei zweitklassige Hollywood Schauspieler zählen in diesen Dimensionen nicht. Ich finde das Dritte Reich und damit Hitler sollte man nicht verdrängen, sondern sich immer wieder bewusst machen, was in dieser Zeit durch diesen Mann an Unsäglichem angestellt wurde.

Fleischwolf

Musste jetzt tatsächlich alle Personen googeln, hatte aber ehrlich gesagt nicht das Gefühl einer Bildungslücke.
Auch wenn AH nicht hier hingehört, verbinde ich dieses Datum immer sofort mit ihm. Das ist wie der 24.12. fest eingebrannt und dürfte noch vielen Deutschen so gehen. Liegt vielleicht auch daran, dass ihm in Politik, Gesellschaft und Medien soviel Raum geboten wird.
Über einen Witz (mehr war das nicht) muss man ja nicht lachen, darüber ärgern lohnt sich aber auch nicht, dadurch gibst du ihm erst diesen Raum.

rOBERT

Hallo Joe. Vom Verdrängen war auch keine Rede. Hitler war ein Monster, aber er war nicht alleine verantwortlich, das wäre zu einfach. Man darf diese Schrecken nicht vergessen, aber es wäre gut, wenn der 20. April wieder ein normaler Tag sein dürfte.

Hendrik Leist

Hey ich habe da Geburtstag und ich möchte das man sich darum kümmert.
Liebe Grüße Herr H.

Mirko

am 20.4 enden (eventuell) die Ausgangsbeschränkungen in Bayern….ach und ich Feier am 19.04 ?

Felix

Kaum zu glauben das es auf dieser Seite um Kamera News gehen soll ?

Fleischwolf

@Felix
Bei der Meldung an sich handelt es sich doch um eine Neuigkeit. In diesem Fall aber nicht um eine, die eine Diskussionen wert ist.
Ist doch schön, mal was anderes zu lesen, so hat man etwas Abwechslung und kann die anderen in dieser kleinen (aktiven) Gemeinschaft etwas kennen lernen, auch wenn Adolf und Corona jetzt nicht die besten Beispiele sind.

Peter

Hallo Joe, ich kann dich nicht verstehen da auch die USA , GB, Frankreich Deutsche Menschen vergewaltigt und zu tausenden umgebracht haben . Die unschuldig waren .Sie haben sich bis heute nicht dafür endschuldigt. Also was soll nach fast 100 Jahren noch diese Erinnerung an solch einen Misst. Wir haben 2020. Ja ich halte diese Zeit nicht für gut, aber die USA überfallen auch bis in die Gegenwart noch andere Lände. Und wie nennt man sowas ? Und wenn Canon das macht was solls es ist ein Datum nicht mehr und nicht weniger.

joe

@Peter,
das Ganze war eigentlich Ironie, die durch die nachfolgenden Kommentare aber ernst wurde, deshalb habe ich dann die Sache etwas vertieft habe. Was die USA machen – nicht nur heute, auch schon in den 60er und 70er Jahren – in Südamerika und Vietnam, davor in den 50ern in Korea, das verurteile ich übrigens genauso und zitiere ich auch bei passender (und unpassender) Gelegenheit.

Johannes

Ich sehe keinen Zusammenhang.
Mir ist auch völlig unverständlich, wie man bei einem Kamera-Präsentationstermin an Hitlers Geburtstag denken kann.

joe

…Mir ist auch völlig unverständlich, wie man bei einem Kamera-Präsentationstermin an Hitlers Geburtstag denken kann….
Weil du keine Ahnung hast!

Ich denke bei einer Kamerapräsentation auch nicht an Hitlers Geburtstag, aber jeder halbwegs gebildete Mensch weiss, dass der 20.4. Hitlers Geburtstag ist und ich halte es für – sagen wir es freundlich – unglücklich – ausgerechnet dieses Datum etwas wichtiges zu präsentieren!

Johannes

@joe: ich würde mich nicht als ungebildet bezeichnen, trotzdem wusste ich nicht, dass Hitler an dem Tag Geburtstag hat. Ich habe das sicher einmal in der Schule gelernt, habe mir das aber nicht gemerkt. Und zwar ganz einfach deshalb nicht, weil es für mich und mein Leben nicht geringste Relevanz hat.
So wie mir, geht es der Mehrheit der Bevölkerung. Nur für kranke Hirne hat dieser Tag eine Bedeutung. Auch Canon-Manager werde an diesen Geburtstag keinen Gedanken verschwenden.
Wenn man jedes mal überlegen müsste, ob eh kein schlimmer Finger Geburtstag hat, könnte man an keinem Tag des Jahres etwas planen.

joe

@Johannes
dieser Tag hat auch für dich Relevanz, denn du würdest ohne Hitler in einer ganz anderen Welt leben. Ich würde mich jetzt auch nicht als krankes Hirn bezeichnen, nur weil ich weiss wann der Geburtstag von Hitler ist, kenne auch den von Churchill(30.11), de Gaulle (22.11.), Adenauer (05.01) oder von Mozart (27.01), und einigen anderen – kann dir auch die jeweiligen Jahreszahlen nennen. Bin halt jemand der sich Zahlen – im Gegensatz zu Namen – sehr gut merken kann. Übrigens, Adenaur ist interessanter Weise bereits am 19.4. gestorben, er wusste warum!

Jürgen K

Ich glaube nicht, dass die Verantwortlichen bei CANON den Hintergrund zum 20.4. kennen. Müssen Sie auch nicht. Aber schön, dass etwas Licht am Fotohimmel erscheint.
Ansonsten haben AH und Corona doch eines gemeinsam…..Beide waren/sind noch mehr als flüssig….
nämlich ÜBERFLÜSSIG!
Bleibt alle gesund!!!

joe

Jürgen K
…Ich glaube nicht, dass die Verantwortlichen bei CANON den Hintergrund zum 20.4. kennen. Müssen Sie auch nicht..
Doch müssen sie – haben mit ihm sehr eng kooperiert, wurde wohl in der Schule nicht durchgenommen, aber die hängen genauso mit drin!
Aber vielleicht haben sie das auch verdrängt, genauso wie ihre Gräueltaten in China und später in Korea.

Giegling

Mit Verlaub, dies ist eine Seite die sich mit Kameras beschäftigt. Man kann es echt übertreiben!

joe

@Giegling
Mit Verlaub, und warum schreiben Sie nichts zu Kameras, sondern motzen nur rum?

Johannes

Blödsinn!

joe

@Johannes
…Blödsinn…

ja, weil du keine Ahnung von nichts hast!

Alfred Proksch

Wohl jede unserer Familien hatte in AH Zeiten Verluste zu erleiden. Mein überlebender Opa hat seine damalige Situation knallhart in den sechziger Jahren schriftlich zusammen gefasst. Sprechen konnte er darüber nicht. Er beschreibt darin was das mit ihm selbst gemacht hat. Lese ich heute in dem kleinen Büchlein bin ich über meine späte Geburt sehr froh.

Ich konnte in Frieden aufwachsen meine Meinung frei äußern, demonstrieren wogegen ich bin, kann wählen wer mich im Parlament vertreten soll und kann mein Leben eigenverantwortlich gestalten.

Ob jetzt ein Datum so wichtig ist das ich darüber diskutieren soll bezweifle ich stark.

Das Canon eine EOS C300 Mark III und vielleicht auch die EOS R5 vorstellt finde ich eine positive Nachricht. 8K-Video ist schon ein Thema. Ich denke dabei quer, nämlich daran das Panasonic in der G9 eine 6k Foto Funktion betreibt. Da frage ich mich wie lange es noch dauern wird bis Foto und Video in einem Gerät gleich gut funktionieren wird.

Matthias

joe,
da hast Du ja was losgetreten. Interessant auch einige der Kommentare. Allerdings sehe ich den böhmischen Gefreiten eher als Marionette einer macht- und geldgeilen selbsternannten „Elite“. Beim Blick in den Spiegel hätten sie aber eigentlich sehen müssen, dass sie selbst am propagierten Idealbild des durchtrainierten, blonden und blauäugigen Germanen aus reiner Blutlinie deutlich vorbeigeschrammt sind. Fazit: wer einem deutschen Schäferhund Befehle erteilen kann, ist noch lange nicht befähigt ein Land zu lenken.
Und wer es sich leisten kann, eine teure Kamera zu erwerben, ist auch noch lange kein Fotograf.
Womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären…

joe

@Mathias

da hast Du gut die Kurve gekriegt! Das stimmt tatsächlich, dass eine gute/teure Kamera alleine noch keine guten Bilder macht, aber das gilt auch für eine schlechte/billige Kamera. Dennoch, ein schlechter Fotograf macht mit einer guten Kamera trotzdem bessere Bilder als mit einer schlechten, weil es damit einfacher geht (besserer AF, Eye-AF, bessere Objektive). Ich glaube übrigens nicht, dass irgendetwas über die R5/R6 gesagt wird, es wird sich nur um die Filmkamera handeln, man würde auf Grund der Spezifikationen der R5 den Fokus weg von der Cinekamera nehmen und das ist ja nicht das Ziel.

JTR

Machmal zweifle ich am Verstand einiger. Es geht um ein Release einer Kamera und hier wird über AH diskutiert. Ihr solltet froh sein, dass nicht euch die Hütten über’m Kopf weggebomt wurden.

Es wird offensichtlich Zeit sich nach einem Blog mit etwas mehr Niveau umzusehen.

joe

@JTR

was soll denn das? Auch ein Geschichtsverweigerer – mit dem Herrn musst Du leben ob du willst oder nicht. Und bitte spreche den anderen nicht ihr Niveau ab, alleine diese zeigt schon , dass du keines hast und schon gar keine (Geschichts) Bildung.

abdul

Wer bist du eigentlich? Du meinst hier alles besser zu wissen kommentierst alle beiträge wehe man kommt mit anderen fakten und meinungen. solche leute wie du leben gefährlich auf der straße kollege. ich kann dein arroganz und überheblichkeit nicht mehr lesen hier.

Rinde

Canon im Pech
so sehe ich das, interessant wer als Geschädigter nach der Koronna-Kriese noch so tief in die Tasche greifen kann
Bei Licht besehen haben die Herren Berufsfotografen aus heutiger Sicht !! nur 4 Wochen Verdienstausfall abzügl. der grosszügigen dt. Entschädigungsleistung
Naja, mal sehen, wieviel hier zuschlagen.
Immerhin schön, das Canon als 3. Partei eine Kamera mit vorzügl. techn Daten liefern will.
Und die Hobbyisten ??
Sind diese nicht stark verunsichert??
Kurzarbeit ? Arbeitslos ? Mutlos ? Geldlos ?
Ich sehe in -D- noch ganz andere Probleme wie Mietzahlung etc…
Was bin ich froh, kein Hausbesitzer für andere mehr zu sein.