Canon Kameras

Canon: Neue Kameras sollen wie geplant erscheinen, trotz Coronavirus

Canon wird wohl am Zeitplan für neue Kameras festhalten. Die Canon EOS R5 und und die Canon EOS R6 sollen dementsprechend bald erscheinen.

Canon will am Zeitplan festhalten

Trotz der Corona-Krise und den mit der Pandemie einhergehenden Folgen für die Kamerabranche will Canon angeblich am Zeitplan für neue Kameras festhalten. Das hat eine Quelle gegenüber Canonrumors bestätigt. Das bedeutet, dass die geplanten Präsentationen von neuen Kameras nicht nach hinten verschoben werden sollen.

Dementsprechend darf man als Kunde darauf hoffen, dass in den nächsten Wochen die Canon EOS R5 und die Canon EOS R6 offiziell vorgestellt werden. Beide Kameras wollte Canon laut Gerüchteküche im Vorfeld der inzwischen abgesagten photokina 2020 präsentieren.

Lieferprobleme wahrscheinlich

Dass Canon neue Kameras wie geplant vorstellen möchte, ist irgendwo natürlich eine positive Nachricht. Doch auch an Canon geht die Corona-Krise natürlich nicht spurlos vorüber. So ist es durchaus wahrscheinlich, dass es in den ersten Wochen Probleme mit der Verfügbarkeit der neuen Kameras geben wird. Das hatte sich ja schon vor knapp drei Wochen angedeutet, als durchgesickert ist, dass die Produktion der Canon EOS R5 derzeit nur auf 25 Prozent laufen kann.

Des Weiteren geht man davon aus, dass die Präsentationen von neuen Objektiven teilweise nach hinten verschoben werden könnten. Alle Produkte können wohl nicht wie geplant auf den Markt kommen und die neuen Kameras haben bei Canon derzeit Priorität.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

12 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das ist doch mal eine gute Nachricht. Alles andere würde nur Sony in die Hände spielen, die demnächst auch eine Kamera ankündigen und sicherlich noch 2020 ausliefern werden Ich war kurz davor doch noch die EOS R zu kaufen, die es heute im Sonderangebot bei Microspot für schlappe 1399.-CHF gibt, das sind 1290.-€. So warte ich erst einmal ab wie gut die R5/R6 tatsächlich werden.

    • Sony hat übrigens gerade die Preise für Kameras um 15% gesenkt, die A7 III gibt es bei Media Markt CH ab sofort für 1725.-CHF = 1550.-€, das ist 300.-€ billiger als in D. Das heisst, entweder sitzt die A7 IV schon in den Startlöchern, oder sie wollen auf die R5/R6 reagieren oder beides.

      • @ Joe

        Klar, die werden jetzt die A7III langsam abverkaufen, um die lagernden Stückzahlen zu reduzieren, bevor die A7IV kommt. Hier in Deutschland merkt man von der Preissenkung leider nocht nichts, aber ich gehe davon aus, dass bei den nächsten Cashbackaktionen sehr viele gute Angebote bei allen Herstellern dabei sein werden.

        Die nächste Welle an Cashbackaktionen dürfte jetzt bald wieder auf uns zukommen und wegen der aktuellen Corona Situation rechne ich da mit vielen und guten Angeboten.

  • @Alex K.

    Mark schreibt: …Das hat eine Quelle gegenüber Canonrumors bestätigt…

    Die Quelle ist angegeben, über alles andere kann man spekulieren. Das steht wörtlich drin:

    According to latest rumors on CR, the upcoming Canon EOS R5 and EOS R6 will be announced as previously scheduled, both cameras will be announced in May of 2020. While the release dates for both cameras could be delayed as coronavirus outbreak.

    …also die Auslieferung „könnte“ verspätet….

    Konjunktive überall Konjunktive!

  • Interessante Sony Aussage. https://www.sony.net/SonyInfo/News/Press/202003/20-023E/

    Ich sage mal das es bei fast allen Herstellern ähnlich sein wird. Was bedeutet das für uns Kunden?

    Entweder vorbestellen damit man als einer der ersten dabei ist ODER noch viele Monate warten!

    Schlau ist falls man Geräte ersetzen muss auf die Lagerware zurückzugreifen. Da werden in den nächsten Wochen echte Schnäppchen zu erwarten sein weil bei den Händlern Liquidität gefragt ist.

    Wenn ich an die geschlossenen Elektronik Märkte / Fotohändler und deren Warenbestände denke, WOW. Da wird für jeden etwas dabei sein!

    Wer also ruhig und besonnen den Markt beobachtet ist klar im Vorteil. Es sei denn das die gewünschte Neuheit unabdingbar ist.

    • Sehe ich genauso. Es war aber schon immer so, dass der, der sich gedulden kann, die besseren Angebote finden wird.

      Der Vorteil von älteren Kameras ist außerdem, dass es keine Kinderkrankheiten mehr gibt und auch alle Bugs sollten per Firmware beseitigt sein.

      Die Fuji X-Pro 3 ist das beste Beispiel, warum man warten sollte. Fuji hat schon öfters gezeigt, dass man generell bei all ihren Kameras abwarten sollte. Zu viele ihrer Kameras hatten zum Release Fehler. Deswegen würde ich auch nie die XT4 zum Release kaufen.

  • Schätze mal, der offiziellen virtuellen Vorstellung am 20.April folgt dann Lieferung nach den Gegebenheiten ohne feste Abgaben, wie wahrscheinlich überall. Zumal bestimmt auch die Nachfragen entsprechend ausbleiben dürften. Vor Herbst würde ich nirgends sonderlich viel erwarten, was wieder ein Vorteil für alle die sowieso keine Frischlinge kaufen würden, wie ich.

  • Da es dieses Jahr keine größeren Sportveranstaltungen mehr geben wird und viele Fotografen pleite gehen werden wird es viele Kameras neu und gebracht geben, die Lager sind noch voll. Niemand wird was kaufen wenn die Kamera noch funktioniert. Und selbst mein Zahnarzt hat kein Geld für sowas mehr. Sony spaltet gerade seine Marken auf um Abteilungen verkaufen zu können um liquide zu bleiben. Vielleicht werden die auch von Apple übernommen. Oder huawei. Mal abwarten. Fotografiert Vincent Peters immernoch analog?. 😂

    • „Niemand wird was kaufen wenn die Kamera noch funktioniert.“
      Aha, du sprichst also für alle?
      Wenn es die Cashbackaktionen gibt, kaufe ich mir eine, auch trotz der aktuellen Situation.

    • Auf mich trifft das auch nicht zu, werde es auf jeden Fall wie Tom halten. Gerade durch die aktuelle Situation könnte es sich mehr lohnen als sonst.
      Habe aber auch zum Glück keinen so unterbezahlten und perspektivlosen Job wie Zahnarzt gelernt:)