Canon Kameras

Canon: Neue Kameras sollen wie geplant erscheinen, trotz Coronavirus

Canon wird wohl am Zeitplan für neue Kameras festhalten. Die Canon EOS R5 und und die Canon EOS R6 sollen dementsprechend bald erscheinen.

Canon will am Zeitplan festhalten

Trotz der Corona-Krise und den mit der Pandemie einhergehenden Folgen für die Kamerabranche will Canon angeblich am Zeitplan für neue Kameras festhalten. Das hat eine Quelle gegenüber Canonrumors bestätigt. Das bedeutet, dass die geplanten Präsentationen von neuen Kameras nicht nach hinten verschoben werden sollen.

Dementsprechend darf man als Kunde darauf hoffen, dass in den nächsten Wochen die Canon EOS R5 und die Canon EOS R6 offiziell vorgestellt werden. Beide Kameras wollte Canon laut Gerüchteküche im Vorfeld der inzwischen abgesagten photokina 2020 präsentieren.

Lieferprobleme wahrscheinlich

Dass Canon neue Kameras wie geplant vorstellen möchte, ist irgendwo natürlich eine positive Nachricht. Doch auch an Canon geht die Corona-Krise natürlich nicht spurlos vorüber. So ist es durchaus wahrscheinlich, dass es in den ersten Wochen Probleme mit der Verfügbarkeit der neuen Kameras geben wird. Das hatte sich ja schon vor knapp drei Wochen angedeutet, als durchgesickert ist, dass die Produktion der Canon EOS R5 derzeit nur auf 25 Prozent laufen kann.

Des Weiteren geht man davon aus, dass die Präsentationen von neuen Objektiven teilweise nach hinten verschoben werden könnten. Alle Produkte können wohl nicht wie geplant auf den Markt kommen und die neuen Kameras haben bei Canon derzeit Priorität.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare