Canon Kameras

Canon: Neue Vollformat-DSLM soll nur 11 Megapixel haben

Es sind weitere Gerüchte zur Canon EOS R5C aufgetaucht, die angeblich mit einer Auflösung von 11 Megapixeln arbeiten soll.

Canon EOS R5C mit nur 11 Megapixeln?

In den letzten Tagen haben vage Gerüchte zu zwei neuen spiegellosen Vollformatkameras aus dem Hause Canon die Runde gemacht, die in der Gerüchteküche aktuell Canon EOS R5S und Canon EOS R5C genannt werden. Bei der Canon EOS R5S soll es sich um eine neue Kamera mit besonders hoher Auflösung handeln, während die EOS R5C eine Kamera speziell für Videografen werden soll.

Zu dieser EOS R5C sind nun weitere, ebenfalls sehr vage Gerüchte aufgetaucht und die sprechen konkret darüber, mit welcher Auflösung denn die neue Kamera arbeiten soll – mit 11,25 Megapixeln nämlich. Das ist wenig, extrem wenig sogar. Doch gleichzeitig wird auch sehr schnell klar, mit welcher Kamera die EOS R5C mit dieser Auflösung konkurrieren würde: der Sony A7s III. Diese arbeitet mit einem 12-Megapixel-Sensor.

Konkurrenz für die Sony A7s III

Die geringe Auflösung mag für viele Fotografen nicht besonders ansprechend wirken, doch es soll sich hier, wie bei der Sony A7s III auch, eben um eine Kamera für Videos handeln – und in diesem Bereich macht solch eine niedrige Auflösung natürlich Sinn. Gleichzeitig könnte Canon hier auch ein Modell anbieten, welches sich speziell an die Zielgruppe der Low-Light-Fotografen richtet.

Die Sony A7s III ist eine Kamera für eine vergleichsweise kleine Zielgruppe, doch sie hat ohne Frage ihre Berechtigung und findet ihre Abnehmer, sonst hätte Sony sie nicht auf den Markt gebracht. Wie groß die Zielgruppe genau ist und ob es sich für Canon lohnen könnte, ein direktes Konkurrenz-Modell auf den Markt zu bringen, kann ich aktuell nur schwer einschätzen. Auch wäre es denkbar, dass sich diese vagen Gerüchte nicht auf eine neue Kamera der EOS R5 Reihe beziehen, sondern auf ein neues Modell innerhalb der Cinema EOS R Reihe, die Canon voraussichtlich in wenigen Tagen einführen wird.

Was denkt ihr, wäre es eine kluge Entscheidung von Canon, eine eigene A7s III auf den Markt zu bringen?

Quelle: Canonwatch

guest
48 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Martin Berding

Und so machen alle dasselbe. Für Video gibt es Videokameras.

BEN

Nein, gibts nicht. Jedenfalls nicht sehr viele, die für Amateure bezahlbar sind und einen großen Sensor haben und eine Möglichkeit zum Objektivwechsel haben. Ich sage das hier auch noch hundertmal. 🙂

Zur Canon: Klar, ist es gut, dass Canon ein Konkurrenzprodukt zur A7S3 anbietet. Nun bloß nicht über die 11 MPx aufregen, Sonys 12 sind ja auch nicht so wesentlich mehr. Ich persönlich würde eine solche Kamera allerdings nicht kaufen, wenn ich sie zusätzlich zum Filmen noch zum Fotografieren benutzen würde.

Martin Berding

Canon EOS C100 Mark2. so heißt die aktuelle Videokamera mit EF Bajonett. Preis: 2777,18€ bei Calumet. Ich glaube kaum, dass die neue Canon Video besser macht, oder viel günstiger in der Anschaffung ist. Gut, für Fotos ist die Videokamera wegen nur 8 MPX weniger geeignet, die neue mit 11 MPX ist eigentlich auch für Video gedacht. Aber betrachten wir einfach mal die Gehäuseformen der Kameras. Dass eine Videokamera eine längliche Gehäuseform hat, ist der Ergonomie geschuldet, dafür kann man mit den Dingern wohl nicht so gut fotografieren.
Selbstverständlich gebe ich dir recht, wenn der Amateur ein Gerät für beides haben will.

BEN

Aktuell? Die ist von Januar 2015 und kann nicht mal 4K. Fast 3000 Euro würde ich nicht mehr dafür bezahlen.
Aber genau so sieht eben das Angebot für Filmer aus. Sauteuer, relativ groß und für unter 2000 gibts da nicht viel.
Wenn man eine aktuelle Videokamera mit APS-C Sensor oder größer möchte, die 4K beherrscht, gehts erst über 2000 Euro los und danach kommt nicht viel bis 5000 Euro.

Martin Berding

Ben, Videokameras oder besser gesagt, Cinekameras sind sauteuer, völlig richtig. Die Dinger sind auch für professionelle Einsätze gedacht. Aktuell kann man so oder so sehen, im professionellen Bereich bleiben Werkzeuge lange lange Zeit aktuell. Bin sowieso der Meinung, die Industrie verkauft den Kunden unnötigerweise ständig Neues.
Fotos, Filme, die von professionellen Anwendern erstellt werden, ich denke an Produktionsfirmen wie ARD Degeto, entstehen nur mit Profiwerkzeugen. Diese werden auch zig Jahre verwendet, Modelle erneuern sich erst nach etlichen Jahren. Bei den Privatkunden ist die Industrie auf Umsatz gepolt, deshalb die ständigen Neuerscheinungen.
Im übrigen werden neue TV Produktionen in 4K erstellt, gesendet werden sie dann im “kleinen” HD 720P. 4K Sendungen kommen irgendwann natürlich auch noch.

BEN

Ich rede aber nicht von Profianwendungen, sondern von Hobby- und Amateurfilmern und Semiprofis, die eine gute Filmkamera für ungefähr 2000 Euro haben und in 4K filmen wollen, um evtl. noch im Nachhinein croppen zu können oder eine kleine Bildfahrt zu generieren. Du kannst doch nicht von jedem Filmer verlangen, dass er Profiequipment kauft, nur damit die reinen Fotografen kein Videofeature in ihren Kameras mehr inkauf nehmen müssen. Es gibt quasi keine Amateurfilmkamera mehr mit 4K APS-C oder FF-Sensor und Wechselobjektiven für unter 2000 Euro, die nicht zugleich auch ein Fotoapparat ist. Diese beiden Welten sind im Moment miteinander verschmolzen. Da können die reinen Fotografen noch so hadern. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass diese Verschmelzung für Videofilmer noch gravierendere Folgen hat als für die reinen Fotografen. Letztere haben schlimmstenfalls ein etwas komplizierteres Menü bzw. Bedienung zu erdulden. Aber mit etwas Eingewöhnung kann man die Videofunktionen leicht ignorieren und sich die Kamera zurecht konfigurieren. Filmer haben oft mit Laufzeitlimits und rudimentären Videofunktionen in DSLMs zu tun. Sie müssen aber zu den Geräten greifen, wenn sie die von mir genannten Kriterien einhalten wollen oder müssen. Zum Glück ändert es sich grad. Die DSLMs werden videotechnisch immer leistungsfähiger und gerade in diesem Jahr… Weiterlesen »

Jan Onderwater

Der sensor vom Canon EOS C100 Mark2 ist nur halb so groß als ein Full Frame sensor.

Martin Berding

Reicht auch völlig aus, mit dem Ding werden TV Filme gedreht.

BEN

Klar, und mit MFT werden Profifotos gemacht. Reicht auch aus.

Charlie V.

Interessieren würde mich einmal, wie der Markt auf Kameras reagieren würde, welche die Videofunktionen komplett “ausgebaut” haben und dafür rein fotografisch zu nutzen sind und dafür einen 1000er weniger kosten.

joe

Die kosten dann nicht einen 1000er weniger und wenn doch, dann hättest du einen schlechteren Prozessor! Dass das nicht in eure Köpfe reingeht. Wen interessiert 8K bei der R5? Ein paar Enthusiasten, aber ohne 8k hätte man einen schlechteren Prozessor. Der nützt vor allem auch in vielen Fotofunktionen!

Mirko

Joe, nur nicht jeder fotografiert Sport, Wildlife oder Action wo ein schneller Prozessor oder schnelle Bildfolge erforderlich ist. Da ICH nicht zu dieser Gruppe gehöre spare ich schon an der Speicherkarte da ich nicht die schnellste benötige und genauso würde ich es bei der Kamera handhaben nur leider wird da nicht nur am Prozessor gespart sondern auch am EVF,Display, Verschluss usw

joe

Mirko, mit dem Fujisystem hast du doch nahezu eine Fotokamera wie zu Analogzeiten zumindest bei den etwas älteren Modellen. Aber auch Fuji hat erkannt, dass Video wichtiger wird und macht damit alles richtig, denn die Verkaufszahlen in der Schweiz liegen zur Zeit fast auf Canon und Sony Niveau!

Mirko

Joe,
alles schön und gut nur ich selbst war erstaunt wie viele Fuji Anwender den Videoknopf noch nie ernsthaft benutzt haben. Also erwirbt man Funktionen mit die man garnicht benötigt, das wäre ja so wenn ich nur noch einen Mac kaufen könnte (und zwar den stärksten) und mir dann gesagt würde „für deine RAW Entwicklung“ profitierst Du auch davon….so bezahle ich aber 2.300€ und der Grafiker oder Videospezialist eben +6000€

BEN

Joe hat schon richtig gesagt, dass die mit großer Wahrscheinlichkeit nicht 1000 Euro billiger würden, sondern eher teurer, weil sich die Hersteller damit eines großen Teils der Interessenten berauben würden. Die Videofunktionen zusätzlich kosten fast nichts und man erreicht deutlich mehr Interessenten. Meine Prognose wäre deshalb, dass der Verkauf solcher reinen Fotokameras in den Absatzzahlen stark einbrechen würde ggü. der gleichen Kamera mit guter Videofunktion zusätzlich. Aus gleichem Grund werden auch keine reinen Videokameras mit Großsensoren im Amateurbereich mehr angeboten. Die kaufen einfach zu wenig Leute und dadurch würden sie überteuert.
Profis haben natürlich weiterhin die Möglichkeit, reine Videokameras zu nutzen. Aber das ist weit ab von dem, was Max und Lieschen Müller sich kaufen wollen, selbst, wenn sie ambitionierte Filmer sein sollten.

Mirko

Ben, bist Du Dir da so sicher ?
Also wenn ich mir die Verkaufszahlen Nikon DSLR vs Nikon DSLM anschaue dann kauft wohl die Mehrheit lieber noch „veraltete“ Technik ohne viel Schnickschnack genauso aktuell noch bei Canon ????

Charlie V.

Interessieren würde mich einmal, wie der Markt auf Kameras reagieren würde, welche die Videofunktionen komplett “ausgebaut” haben und dafür rein fotografisch zu nutzen sind und dafür einen 1000er weniger kosten.

Mirko

würde ich kaufen

Jörg Woker

Halli,

neben der Konkurrenz zur Sony könnte eine Kamera die extreme low light Fähigkeiten hat durchaus punkten. Dass man sowas kann zeigen ja die Spezialkameras von Canon…

J.Friedrich

Für mich ist klar: der Markt hat scheinbar nur noch Platz für 2 Nasen. Sony und Canon bewerten den jeweils Anderen als den einzigen Mitbewerber. Bringst Du dies, dann bring ich das. Wer jetzt nicht Marktanteile macht, hat sie für immer verloren. Das ist nur noch reine “Anteiloffensive” und vorausdenkende Marktzahlenentwicklung der kommenden Jahre…

FF ist geeignet alle Wünsche von LowLight-Videoorientiert 10-12MP bis extrem 80-90MP GrossformatWerbung abzubilden, in einem einzigen kostenoptimiertem Grundgehäuse mit jeweils Sensor- und Softwareanpassungen.

Wer hier im Forum aktiv ist wird voraussichtl. mit low20/24-36/44/61high je nach persönlicher Präferenz bereits jetzt mehr als ausreichend bedient…

Jan Onderwater

12 megapixel Full Frame Video? Am besten auch noch 4K RAW Video? Wo ich mein Canon Glas benutzen kann? Mit derselbe AF und Stabilisierung wie auf der R5?

das ist ein sehr interessante Kamera! Die Fotofunktionen schenke ich euch. Wenn es dan auch nicht so warm wird.

TheGhost

Für lowlight könnte sie spannend werden und ggf. als zweit-Body begleitend zur CR5 wen sie Farbigkeit passt.

Jürgen Saibic

ich würde mich für die Sony A7s III entscheiden. Die hat 0,75 Megapixel mehr!

Carsten Klatt

Was soll man dazu sagen? Canon scheint gewaltig an der a7sIII zu knabbern. Die scheint sich wohl doch besser zu verkaufen, als vermutet. Jetzt machen sie das Gleiche wie Sony.

joe

Also ich gehe jede Wette ein, dass sich die R5 um ein Vielfaches besser verkauft als die Sony A7SIII. Ich kenne Niemanden der diese Kamera kaufen würde, sie ist viel zu sehr ein sehr gutes Spezialgerät für Video bei “low light” als eine Hybridkamera. So etwas brauchen sehr wenige. Ab Mitte Oktober soll die R5 in grösseren Mengen verfügbar sein, so dass ich dann endlich mal eine testen kann. Ich würde mir übrigens auch nicht die 11,25MP Canon kaufen, die interessiert mich in etwa so sehr wie die A7SIII.

Conny

Also die 11MP stören mich überhaupt nicht, genauso wenig wie die 12MP bei der AsIII die ich mir sehr wahrscheinlich als Upgrade für meine A7s kaufen werde. LowLight ist mir persönlich viel wichtiger als MegaPixels. Und eine LL fähige CAM kann auch bei guten Licht Top Fotos oder Filme machen. Nur da funktionieren alle ohne großen sichtbaren Unterschied. Der große Vorteil mit vielen MegaPixel sehe ich für mich beim Croppen als Brennweitenverlängerung. Das macht aber erst wirklich richtig viel Sinn, bei echter doppelter Auflösung, nicht doppelte Pixelzahl, sondern doppelte Anzahl Zeilen und Spalten es ist nun mal eine Fläche und da geht`s halt im Quadrat. Da sind wir dann von 12MP bei 45MP. Das taugt dann aber dann schon nicht mehr für gutes LL. Dies sind bei der aktuell verwendeten CMOS Sensortechnik leider konträre Ziele. Wenn man ehrlich ist, werden Videos als auch Fotos auf dem Tablet, SP, PC, Laptop und TV konsumiert. Keines dieser Geräte kann die Auflösung anzeigen, bei 4K bei einem modernen TV ist dann schon meist Schluss. Ich selbst hab zum Aufbereiten und Schneiden einen 28″ 4K Monitor, da brauchts dann noch ein entsprechenden potenten PC/Notebook mit entsprechender Grafikkarte die das auch ab kann. Und da… Weiterlesen »

Matt

R5 und A7 s III stehen nicht in Konkurrenz. Die Sony läuft ganz gut, was ich so gehört habe und kenne auch Menschen die sie sich bestellt haben. Aber stimmt, die Sony kauft man sich als Video Content Creator. Bin auch noch am überlegen sie mir zu kaufen aber will die a7 IV abwarten. Hätte gerne 4K 50fps in 10 Bit intern aufgenommen. Wenn die a7 IV das kann, bin ich direkt dabei.

joe

Also noch wird die A7SIII nicht ausgeliefert, laut meines Onlineshops des Vertrauens, lieferbar in frühestens 2 Wochen! Also weiss man noch nicht wie gut sie läuft. Die A7SIII ist Nische, kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass irgendjemand der auch fotografiert diese Kamera kauft. Die kauft man, wenn man viel filmt und vorwiegend bei Nacht, ansonsten gibt es bessere Angebote, selbst im eigenen Haus.

lichtbetrieb

So wird es sein Carsten. Canon kriegt von Sony die Verkaufszahlen und ist direkt so beeindruckt und bringt demnächst ein eigenes Pendant. Mal eben so. Klaro.

Carsten Klatt

Bis jetzt macht Canon aber noch alles nach. Bei Sony regt man sich über 12 MPx auf, wenn Canon 11 MPx bringt, dann ist es ok?

joe

Das ist doch Blödsinn. Es wird das gebaut was gekauft wird. Sonst kannst du auch sagen, Apple macht alles nach was Samsung macht oder umgekehrt. Oder BMW imitiert Mercedes oder oder oder…Ich weiss Du liebst Sony über alles, aber mach bitte keine Religion daraus. Sony baut gute Kameras, bringt jetzt die “Superkamera” die alles dagewesene in den Schatten stellt. Ist doch alles gut!
Keiner findet 12MP für eine Hybridkamera gut, wird aber von Sony-Youtubern schön geredet. Canons 11.25MP für Hybrid sind noch schlechter. Denkst du im Ernst, dass irgendjemand der Canon nutzt glaubt, dass alles was Canon macht super ist und die anderen Firmen nichts können? Diese Denkweise findest du eher bei Sonyfanboys, sobald Canon etwas bringt was Sony nicht hat, heisst es braucht man nicht, funktioniert nicht richtig, Canon cripple Hammer. Dass Sony lausige Monitore und mittelmässige EVFs (mit Ausnahmen) einbaut stört Niemand – war übrigens mit ein Grund weshalb ich mir die A7RIV nicht gekauft habe – und wenn die neue Sony Superkamera 8K haben wird, wird es heissen wie super toll das ist mit 8K zu filmen. Du wirst von keinem Sonianer mehr hören, 8K braucht man nicht, ist überflüssig. So schauts aus!

lichtbetrieb

Es war eher so, dass sich alle über 20mp der R6 aufgeregt haben und gejammert haben wie wenig das ist. Als Sony mit der A7Siii mit 12mp um die Ecke kam, war es wegen Low Light und Video das Maß aller Dinge und wurde kaum weiter kritisiert. Ich selbst habe die 20mp sogar kritisiert, bzw. es war für mich ein k.o. Kriterium. Weshalb es bei mir die R5 geworden ist. Von der 11mp canon halte ich auch nicht besonders viel. Das habe ich aber auch in einem anderen Post hier gesagt.

Und was genau hat Canon nachgemacht? Vollformat DSLM? Vollformat sowie DSLM gab es bereits lange bevor Sony mit der A7 rauskam. Im Grunde haben sie nur was bereits da war kombiniert. Das ist auch nichts schlimmes. Viele Erfolgsgeschichten basieren darauf. Siehe das iPhone. Für mich ist Canon eher dafür bekannt, ganz eigene, wenn auch manchmal seltsame Wege zu gehen. Wenn einer Sony ähnlich ist, ist es für mich Nikon, mit deutlich identischeren Specs.

J.Friedrich

Ich denke sony/canon wissen sehr gut was der reale/tatsächliche, sich rückmeldende Profi-/Semiprofi-Markt verlangt, d.h. ich persönlich könnte mir als Sony-Nutzer//Canon-Nutzer sehr gut 11/12 MP LowLight/HighDynamik/4K Video/20B/s/TopAF vorstellen, wenn ich AP-Fotojournalist/BildagenturFotograf/Content-Creator wäre. Internetbeiträge für Smartphone/Tablett/PC mit 2K-max. haben damit eh kein Problem und selbst für eine Doppelseite Illustrierte im Print kommen noch 200DPI rum und sind immer noch akzeptabel, Hochkontrast-Lichtsitu “on Street” bei Demos/Krawallen/Katastrophen/Politik/etc. dabei stets “beschissen-bescheiden”. Nehmen wir mal an das sind weltweit so 50.000 Nasen, die 1-3 Bodies alle 1-3 Jahre brauchen, da kommt schon einiges an Interessierten zusammen…ohne die “einfach Haben will Fraktion”. Geht mal auf “AP.org” und schaut euch mal den “Content” an, das ist alles so in Richtung 2K/4K 8-12-20MP… Warum glaubt Ihr reichten EOS 1DX und Nikon D6 20MP (satt) mehr als genügend aus, eben weil mehr im “schnellen Echtzeit Geschäft” nie gefragt ist, eher eben weniger, weil alles noch schneller, noch direkter als “Content” platziert wird…LowLight/DynamikUmfang 14+/4K60…das sind die Themen die im “HierUndJetzt-ViFoCo-Journalismus” interessant sind…siehe Spiegel online und Print jetzt zusammen, d.h. Bildverwertung primär Online, Print Abfall, Druck sowieso nicht über 200DPI beim Spiegel, bei Tageszeitungen 150-180DPI…Da reichen 12 MP sogar für eine ganze Titelseite noch gecroppt… Wir dürfen das nicht von der absoluten… Weiterlesen »

Conny

Jup, passt!

Jürgen K

Ich freue mich schon jetzt auf die Diskussion, wenn CANON wirklich eine 11MB Kamera rausbringt.
War ja nach der Vorstellung der A7SIII auch hoch amüsant…..ÄH interessant.

joe

Jetzt ist erst einmal die C70 dran, wurde gerade vorgestellt!

Jürgen K

Auch nicht meine Welt.
Bin öfter draussen in der Natur, da würde ich ich mir persönlich eine wärmere Kamera mit gewärmten Objektiv wünschen.
Vielleicht erfüllt Sony mit der neuen Superkamera nja den Wunsch…..

joe

Ich will keine zwei Kameras, mit reicht das was die R5 kann. Eigentlich steckt da schon zu viel drin was ich kaum brauche. Matti Haapoja hat gestern ein Video mit der R5 veröffentlicht – in FHD – wer merkt den Unterschied zu 4K?
https://www.youtube.com/watch?v=ah7tIpRFC4A

René

Auf einem 4K Monitor/Tv definitiv.

joe

Ich habe ein 4K Monitor, habe es zuerst auf dem Handy angeschaut – nicht sichtbar. Auf dem 4K Monitor 32″ sieht man, ein bisschen aber nur im direkten Vergleich den Unterschied

Bernd

Das Video ist in 4K auf Youtube……??

Robin

12MP reichen für 4K, deswegen hat die A7S3 auch nicht mehr.
Wenn Canon die Strategie reitet, für jeden Topf einen Deckel, auch gut, nur sehr langweilig.
Eigentlich wird von allen Herstellern nur der alte Wein in neue Schläuche gefüllt.
Und dann hört man sie fragend schreien, “Kaufen sie, kaufen sie? Ja, warum denn nicht?”

Robin

Gilt für alle Hersteller!

_black_and_white_

Was ist denn mit der Canon EOS C70 … 5.499 USD … RF Mount … oh, shit, nur 4K, hahahaha …
https://www.bhphotovideo.com/explora/canon-eos-c70-promises-pro-cinema-in-compact-design

J.Friedrich

Der ganze “Netz-Inhalt” will ja “irgendwie” produziert sein. Immer mehr “Content-Creator” sind interessiert mit einem einzigen System und 1-2 “Geräten” möglichst flexibel zu agieren…der Markt für R5c, A7s und bei gleichem Bajonett C70 ist tendenziell sicher wachsend…auch wenn für manche Vollblut-Fotografen (mich “alten” Sack miteingeschlossen) das nicht direkt ersichtlich scheint…

J.Friedrich

Mal was Anderes:

Was mir wirklich bisserl stinkt, erst warte ich x-Wochen auf die R6, erhalten, Genial, alles gut!

Nun warte ich noch mind. weitere 4 Wochen auf das sich weiter verzögernde RF 2,0 85mm (am gleichen Tag Beide bestellt und Beide bezahlt :-()

…den Herbsturlaub wollte ich bisserl was mit dem Teil machen, jetzt kommt´s garantiert einen Tag nach der Abfahrt :-(…

Musste mal raus aus mir…scheint sich ja Alles zu verkaufen wie geschnitten Brot, oder es ist wie bei dem Nikon-Schnäppchenteil von € 9.000,- 0,95-58er-diesem Manualfokus-Lichtmonster…

…man hat nur mit 50 Bestellungen gerechnet und ist dann mit 150 Bestellungen heillos überfordert…:-)

(Bitte natürlich die Stückzahlen für Canon-Poppel-Optik (meine ich Ernst, will das nicht vergleichen) skalieren mit Faktor 1.000 und den Preis durch 14!! teilen) 😉

joe

Ich habe gedacht ich könnte im August mal die R5 testen, jetzt wird es frühestens November. Ich habe ein Super Objektiv, aber nur eine mittelmässige RP, also Du bist mit Sicherheit besser dran! Du klagst auf sehr hohem Niveau (ich auch)

J.Friedrich

Klar, hast ja recht, aber es nervt…