Canon Kameras

Canon DSLMs: Fokus weiterhin auf Einsteiger-Bereich

Canon bestätigt in einem Interview, dass man sich in Zukunft weiterhin verstärkt auf DSLMs für Einsteiger konzentrieren möchte. Ob darunter der High-End-Bereich leiden wird?

Canon äußerst sich zu kommenden DSLMs

In der Gerüchteküche sind die kommenden High-End-DSLMs von Nikon und Canon nach wie vor ein ganz großes Thema – und dieses Thema wird uns sicherlich auch noch einige Wochen begleiten, so lange eben, bis die beiden Hersteller ihre neuen Kameras offiziell vorgestellt haben. Bei Nikon wird das spätestens Anfang 2019 der Fall sein, das hat der Hersteller offiziell in einem Interview mit dem japanischen Fernsehsender NHK bestätigt.

Von NHK wurde nun auch Canon interviewt und Canon hat dort gesagt, dass man “weiterhin DSLMs entwickeln wird, die sich speziell an Einsteiger richten”. Diese Aussage ist grundlegend natürlich nicht wirklich spektakulär. Trotzdem ist es interessant zu beobachten, wie Nikon und Canon in den Interviews reagieren, wenn es um spiegellose Systemkameras geht. Nikon bestätigt, dass spätestens Anfang 2019 eine waschechte High-End-DSLM auf den Markt kommen wird, Canon hingegen sagt, man wird sich weiterhin auf Spiegellose für Einsteiger konzentrieren. Das schließt natürlich nicht aus, dass Canon den Fokus zusätzlich auch auf eine oder mehrere High-End-DSLMs gelegt hat. Aber es ist zumindest verwunderlich, dass Canon so extrem zurückhaltend ist.

Wie man Canons Aussage beurteilen könnte

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man diese Zurückhaltung beurteilen kann. Möglichkeit Nr. 1: Canon hat etwas Großes in der Mache, will sich aber absolut nicht in die Karten schauen lassen. Das ist die Möglichkeit, auf die ich tippen würde.

Möglichkeit Nr. 2: Canon wird zwar eine High-End-DSLM auf den Markt bringen, aber der Fokus soll in Zukunft trotzdem eher auf günstigen Kameras liegen. Denn dort kann man mehr Einheiten verkaufen und sich so auch mehr Marktanteile sichern, was Canon ganz offiziell als Ziel definiert hat. Ob darunter die spiegellose Vollformatkamera leiden würde? Möglich, vor allem wenn sie mit einem neuen Bajonett auf den Markt gebracht wird. Denn wir sehen es aktuell schon bei den EOS M Kameras, dass Canon den Bereich der Objektive eher stiefmütterlich behandelt.

Was denkt ihr? Will sich Canon nur nicht in die Karten schauen lassen? Oder wird der Fokus in Zukunft wirklich primär auf Einsteiger-Kameras liegen?

via: Mirrorlessrumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
21 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare