Canon Kameras

Canon EOS R5: Neue Profi-DSLM mit 8K-Videos angekündigt

Canon hat die Katze aus dem Sack gelassen und die neue Profi-DSLM EOS R5 angekündigt. Die Kamera soll eine hohe Auflösung, 8K-Videos, IBIS und 20 fps zu bieten haben.

Entwicklung der Canon EOS R5 angekündigt

Es hat sich durch die zahlreichen Gerüchte in den letzten Wochen und insbesondere durch die Leaks der letzten Nacht bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Canon präsentiert eine neue spiegellose Vollformatkamera für Profis, die auf den Namen Canon EOS R5 hört. Zum aktuellen Zeitpunkt kündigt Canon allerdings lediglich die Entwicklung der Kamera an und gibt nur einige wenige Details preis. Wann die finale Präsentation der Canon EOS R5 erfolgen soll und wann das Flaggschiff dann tatsächlich auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Hohe Auflösung und 20 fps

Schauen wir uns an, welche Details Canon schon zur EOS R5 herausgerückt hat. Zunächst einmal bestätigt Canon, dass es sich bei der EOS R5 um eine Profi-DSLM mit “hoher Auflösung” handelt, die genaue Anzahl der Megapixel gibt das Unternehmen allerdings noch nicht bekannt. In der Gerüchteküche war zuletzt von 45 Megapixeln die Rede gewesen. Die Serienbildgeschwindigkeit wird laut Canon 20 Bilder pro Sekunde mit elektronischem und 12 Bilder pro Sekunde mit mechanischem Verschluss betragen.

Videos in 8K und IBIS

Des Weiteren gibt Canon bekannt, dass die Canon EOS R5 Videos in 8K aufnehmen wird – beeindruckend! Genaue Details zu den 8K-Videos (wie viele Bilder pro Sekunde, wie lang können die Aufnahmen sein, welche Einschränkungen gibt es) wurden noch nicht kommuniziert.

Was allerdings kommuniziert wurde ist die Tatsache, dass die EOS R5 einen 5-Achsen-Bildstabilisator erhalten wird, der auch mit dem Stabilisator von Canons RF-Objektiven zusammenarbeitet. Auch hier werfen wir nochmal einen Blick in die Gerüchteküche: Der IBIS soll zusammen mit entsprechenden Objektiven angeblich acht Blendenstufen längere Belichtungszeiten ermöglichen.

Zu guter Letzt gibt Canon noch an, dass die EOS R5 mit zwei Speicherkarten arbeiten wird und dass Daten automatisch an die image.canon Cloud übertragen werden können.

Fazit: Die technischen Daten der Canon EOS R5 sehen bis jetzt beeindruckend aus. Ich bin extrem gespannt auf die finale Präsentation dieser Kamera – und auch auf den Preis, weil der wird natürlich nicht gerade niedrig ausfallen.

Was haltet ihr von der Canon EOS R5?

Quelle: Canon

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

127 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare