Kameras Canon

Canon bald mit neuer Kamera für Smartphones?

Ein Canon Patent lässt vermuten, dass der Hersteller bald mit einer neuen Kamera für Smartphones auf sich aufmerksam machen könnte.

Kameras vs. Smartphones

Wenn man sich die Erfolgsgeschichte der Smartphones in den letzten Jahren anschaut, dann fällt auf, dass kaum einer der klassischen Kamerahersteller von dieser Erfolgsgeschichte profitieren konnte. Leica ist eines der wenigen Unternehmen, das schon vor vielen Jahren eine Partnerschaft mit dem chinesischen Smartphonehersteller Huawei verkündet hat. Unternehmen wie Canon, Nikon oder Fujifilm hingegen haben kaum Bemühungen in diesem Bereich angestellt. Woran das liegt, können wir ohne genauere Einblicke nur mutmaßen.

Canon gehört allerdings zu den Unternehmen, die aktuell wieder etwas kreativer zu werden scheinen. Das zeigt beispielsweise die kürzlich vorgestellte Canon PowerShot ZOOM, die mit einem außergewöhnlichen Konzept auf sich aufmerksam macht.

Patent für externe Smartphone Kamera

Und es scheinen noch weitere außergewöhnliche Konzepte bei Canon besprochen zu werden, nun ist nämlich ein Patent gesichtet worden, welches eine externe Kamera für Smartphones zeigt. Diese Kamera soll wohl am Smartphone befestigt werden und das Patent beschreibt, dass es möglich sein wird, unterschiedliche Objektive anzubringen.

Von der eigentlichen Kamera des Smartphones macht das Produkt keinen Gebrauch. Es handelt sich also um eine vollwertige Kamera mit Sensor und Wechselobjektiven, die vermutlich lediglich über das Smartphone gesteuert und an diesem befestigt werden würde.

Könnte das Produkt erfolgreich sein?

Wir sind skeptisch, ob ein solches Produkt auf dem Markt erfolgreich sein könnte. Erinnert ihr euch noch an die Sony QX10 und Sony QX100? Die wurden schon im Jahr 2013 (!) vorgestellt, das Prinzip war dem Canon Patent im Kern recht ähnlich. Doch weder die QX10 noch die QX100 scheinen für Sony übermäßig erfolgreich gewesen zu sein. Ob sich ein ähnliches Produkt sieben oder acht Jahre später noch verkaufen würde, würden wir stark anzweifeln. Denn die aktuellen Smartphonekameras sind ja heute um ein vielfaches besser als im Jahr 2013.

via: Canonnews

guest
14 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Mirko

also die externen „Objektivkameras“ von Sony/ Olympus wurden nicht angenommen

joe

Mirko das von Canon wird auch nicht angenommen. Für Smartphonebesitzer viel zu kompliziert, aber was Erfolg haben könnte ist irgendwas mit Tele, meine „Smartphone“-Schwester beneidet mich um die Teles, mit dem Rest ihres SP ist sie mehr als zufrieden.
Für mich ist das übrigens weniger Kreativitär als eher Johannistrieb, ein letztes Aufbäumen vor dem Untergang. Die sollen lieber mal endlich meine R5 liefern.

Joschuar

Ich kann mir nur vorstellen das diese Kamera sehr Kompakt und Richtung Tele gehen müsste um sich von den SP ab zu setzen. Ansonsten gibt es ja schon die Möglichkeit sich mit dem SP und den Kameras zu verbinden!

Alfred Proksch

Kurz und knapp, das wird nichts werden! A weil bald Zoom Objektive in die Smartphones einziehen werden und B weil schon jetzt die Verbindung zum SP besteht wenn man will! Es ist nur noch zu umständlich in der Handhabung.

Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Das Smartphone bringt den Bilder Versand auf das Display der Kamera! Das ist dann bequem und einfach. Das SP kann dabei in der Hosen-/Jackentasche verbleiben.

Warum sich die Hersteller so dagegen stellen ist mir unverständlich.

Sebastian Weber

Zu A: Das wird nicht der Fall sein. Warum: Weil es physikalisch unmöglich ist.

Carsten Klatt

Zeiss ist auch schon lange im Handy/Smartphonegeschäft. Bisher sind alle Versuche mit externen Anbauten gescheitert. Der letzte prominente Versuch förderte DXO in die Insolvenz.

Tom

Ich halte das auch für einen Quatsch. Wer mit dem Smartphone fotografiert, macht das, weil es klein und leicht ist und weil er es eh einstecken hat. Bei dem Ding hier muss man aber auch wieder mehr schleppen. Da kann man dann gleich eine Kamera nehmen und hat dann die bessere Bildqualität.

Charlie V.

ich weiß jetzt nicht was dies zur Verbesserung der Bildqualität meines Smartphones beitragen soll. Was nehmen die eigentlich morgens in den Chefetagen. Antirealtätsdrogen?

Tom Le Dux

Betrachtet man die Softwareunterstützung und Features der neueren Smartphonekameras, so kommen einem die „normalen“ Systemkameras durchweg wie altbackene Bauklötze vor. Den Smartphonekameras fehlt jedoch definitiv die Sensorpower und passende Optiken. Falls Canon tatsächlich einen solchen Schritt wagen würde, wäre dies in der Tat zu begrüßen, man darf neugierig gespannt sein!

Tommel

Es ist ja nur ein Patent, es muss also nicht zwingend am Markt platziert werden. Das Anbringen von verschiedenen Objektiven könnte schon spannend werden. Ganz neu ist das nicht, na mal sehen.

Joachim

Halte davon nicht viel. Wirkt auf mich sehr umständlich. Mein Vorschläg wäre ein eingebautes Objektiv (Zoom 24- 1009, ausklappbar mit Balgen (so wie die alten 6 x 6 Kameras, Agfa Silette z.B.) und einem 1 Zoll Sensor. Das wäre sofort einsetzbar. Das wird zwar recht eng, müßte aber gehen. Canon wird aber kein eigenes Handy bauen. Deswegen müßte es ein Zusatzteil sein, z.B. aufsteckbar und Softwarecompatibel (bluetooth). Man könnte auch eine Kooperation suchen, was aber schwierig ist. Sony hätte da einen Vorteil. Xperia könnte ausgebaut werden

Robin

Das PowerShot Zoom Dingens ist ok.
Nur solche Aufsteck/Ansteck Geschichten, gibt es viele. Nicht nur die Sony/Olympus Flops. Dazu gehören auch alle Vorsatzobjektive und dergleichen.
Ein Smart Phone ist eben ein universeller Kleincomputer. Bilder oder Videos zu generieren ist nur eine von zig Möglichkeiten.
Die etablierten Kamerahersteller könnten Honig aus den Smart Phones saugen, wenn sie sich Sensoraufbau und Kamerasoftware abschauen würden.
Nur dazu sind sie offensichtlich nicht in der Lage.
Vielleicht haben sie immer noch, in der Beurteilung der Smart Phone Konkurrenz, ein ähnliches Problem, wie die deutschen Kameragrößen in der Einschätzung ihrer japanischen Konkurrenten vor Jahr und Tag. Was daraus geworden ist, wissen wir.

Cheryll

Das ist von einem anderen Hersteller schon konkreter geplant: https://www.alice.camera/ Ich hätte an eine externe Smartphone Kamera Interesse.

canik

gab es doch schon
DxO hatte 2015 mit dem Aufsteckmodul DxO One einen Ladenhüter zu einem absolut unverschämten Preis vorgestellt
Werbespruch von DxO damals:
das Potenzial einer High-End-Spie­gelre­flexkamera in Ihrer Hosentasche