Canon Kameras

Canon löscht Teaser für „aufregende Neuigkeiten“

Canon hatte mit einem Teaser-Bild auf Twitter aufregende Neuigkeiten angekündigt. Jetzt wurde der Post gelöscht.

Twitter-Post wurde inzwischen gelöscht

„Aufregende Neuigkeiten am Horizont! 👀 Bleiben Sie nächste Woche dran für die neueste Ankündigung von #TeamCanon.“

Mit diesen Zeilen und einem dazugehörigen Foto hat Canon USA am Wochenende für zahlreiche Diskussionen gesorgt (wir berichteten). Jetzt ist der Post auf Twitter gelöscht worden, diverse Meldungen von Magazinen, Blogs und YouTubern haben sich ebenfalls in Luft aufgelöst. Mein Bauchgefühl hat mich also nicht getäuscht: Das Teaser-Bild hatte nichts mit den kommenden Produkt-Neuheiten zu tun, auf die viele gespannt warten.

Warum wurden die Beschriftungen entfernt?

Kurios finde ich, dass Canon bei dem geposteten Teaser-Bild sowohl die Beschriftung auf dem Kameragurt als auch die Bezeichnungen auf dem Objektiv wegretuschiert hat. So ein Vorgehen deutet normalerweise darauf hin, dass es sich um unveröffentlichte Produkte handelt, die man noch nicht genau erkennen soll.

Vielleicht gab es für Canons Vorgehen irgendeinen anderen nachvollziehbaren Grund, der sich mir aktuell nicht erschließt. Doch falls sich Canon mit der Bearbeitung des Bildes einen Scherz erlauben und bewusst die Spekulationen in der Community anheizen wollte, ist dieser Schuss meiner Meinung nach nach hinten losgegangen.

Canon hat nie etwas angekündigt

Nun muss man zunächst einmal festhalten, dass Canon selbst nie eine offizielle Ankündigung zur Canon EOS R5 Mark II oder zur Canon EOS R1 gemacht hat. Es muss also zwischen Gerüchten bzw. Spekulationen und einer offiziellen Ankündigung des Herstellers differenziert werden. Zu sagen „jetzt kündigt Canon schon wieder etwas an und liefert dann nicht, die wievielte Ankündigung einer Ankündigung ist das denn jetzt“, wäre also falsch. Canon hat nie irgendetwas angekündigt.

Doch Canon sollte sich durchaus über die Tatsache bewusst sein, dass die Erwartungen an den Marktführer besonders hoch sind. Vor allem, da Canon ja immer wieder ein gesundes Selbstbewusstsein an den Tag legt, wenn es um Marktanteile und die eigenen Ziele geht. Canon weiß außerdem, dass über Quellen regelmäßig Informationen zu kommenden Produkten den Weg ins Netz finden, unter anderem auch zur Canon EOS R1, die laut Quellen schon im Jahr 2022 hätte auf den Markt kommen sollen.

Falls der Teaser-Beitrag auf Twitter und das Entfernen der entsprechenden Beschriftungen von Kamera und Objektiv also als „Scherz“ gemeint waren, war das aus meiner Sicht kein besonders kluger Marketing-Schachzug von Canon.

guest
61 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Peter

Mark, sorry aber liest Du ab und zu auch was Du schreibst?
Vielleicht solltest Du wieder einmal normale Hausmannskost essen, anstatt täglich Spekulatius…

Aber Gratuliere, auch dieser komplett überflüssige „Bericht“ zu Canon wird wieder viele Clicks bringen…
Nur ist das hier noch viel durchsichtiger als die Aktion von Canon.😂

Peter

Kleiner Tip noch: Facebook Seite der Ryan Seacrest Foundation…

Susi

Ich frage mich warum du alles und jeden angreifst. Was stimmt mit dir nicht? Du musst ein wirklich tief liegendes psychisches Problem haben.
Such dir Hilfe!

Peter

Susi, Du bist wirklich süss. 😂

Rolf Carl

So war er schon immer. Das Problem ist, dass er meint er sei ein Weltverbesserer und müsse hier nach dem Rechten sehen.

Markus

Peter, warum persönlich werden? Muss doch nicht sein. Lies den Artikel einfach nicht, wenn er dich nicht interessiert. Und das mit der Ryan Seacrest Foundation hatte Mark doch schon im letzten Artikel erwähnt. Ist also eher die Frage, ob du überhaupt liest, was hier so geschrieben wird…….

@Mark: Danke für das Update.

Peter

Und was hat die Geschichte mit der Ryan Seacrest Foundation genau zu tun mit „Quellen“, die von der R1 berichten…?

Ich habe den Verweis im ersten Bericht zur RSF sehr wohl zur Kenntnis genommen und schon dort die Stirn gerunzelt, wieso das auf neue Kameras hinweisen soll… Schlussendlich kam Photografix ja selber zum Schluss, dass es wohl nichts mit neuen Kameras zu tun hat.

Also wieso jetzt dieser Bericht mit kuriosen Schlussfolgerungen und unterschwelligen Vorwürfen?

Ein Medium, dass v.a. von Gerüchten lebt, beschwert sich, dass sich Canon allenfalls einen Scherz gegenüber Erwartungshaltungen und Gerüchteseiten erlaubt. Genau mein Humor.

Sollte es so sein: Volltreffer Canon.😁

Markus

Wo beschwert sich hier denn jemand? Ich konnte im Bericht keine Beschwerden entdecken. Nur eine Einschätzung, dass der Scherz (falls es wirklich ein Scherz war) aus Marketingsicht nicht besonders durchdacht von Canon war. Das sieht Canon inzwischen ja offensichtlich selbst so, sonst hätten sie den Post nicht gelöscht. Schau dir mal die Kommentare in den Canon Communitys an, da sind nicht wenige verärgert und verlieren langsam die Geduld……

Und was sollte jetzt dein Tipp mit der Ryan Seacrest Foundation, wenn du genau wusstest, dass das schon thematisiert wurde?

Andreas R

Also durchsichtig ist für mich hier nur, dass Sie Aufmerksamkeit brauchen und überall Ihren Senf dazu geben müssen. Eine Bereicherung ist das nur selten.

Peter

Danke für das Lob.

Susi

[Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentarrichtlinien entspricht.]

N1USER

Autsch!

alex

Du hast leider Recht. Photografix drifftet schon seit einiger Zeit immer mehr in Richtung unkritischen Clickbait und reißerischen Populismus ab.

M.S.

In welcher Welt soll das denn reißerischer Populismus sein haha xD Die Überschrift ist noch nichtmal wirklich Clickbait, da gabs hier schon ganz andere Beispiele. Wie die ganzen Boomer immer meinen jetzt die großen Geheimnisse des Internets aufzudecken. Jeder Artikel ist automatisch „Clickbait“, nur weil man den Begriff mal gehört hat. Echt zum schreien xD

N1USER

The Name of the Game is Profit – wie wir Boomer immer sagen 😉 Schließlich muss ja jemand für das ganze Mikroplastik sorgen, das eure Generation dann ja wieder aus den Weltmeeren fischen könnt 😉

J.Friedrich

Ich bin gegangen und Du scheinbar geworden – ich grüsse Dich jedenfalls ganz herzlich! LG J.Friedrich

Rolf Carl

Na, wundert das noch irgendjemanden? Mich nicht.

Susi

…und dann haut Canon einen raus wo wir alle die Ohren anlegen werden…

Rolf Carl

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Leonhard

Liebe Leute, jeder Mensch reagiert anders, J.F. hat sich hier bei den Schreibern verabschiedet, meinereiner bringt seinen Frust zum Ausdruck, indem er nur noch Müll schreibt, ohne sich wirklich zu den Themen zu äußern, also jedenfalls nicht qualifiziert. Heidi´s Jugendfreund hätte sich den Angriff auf Mark sicherlich sparen können, ging Peter aber wohl auch gar nicht um den Artikel, sondern ist wohl eher Unverständnis darüber, dass es dann zu einem Thema, bei dem es letztendlich immer entgleist, noch einen weiteren Zugunfall dazu zu programmieren. Jeder hier hat das Recht, seine Meinung in Wort und Schrift zu äußern, teilweise wäre Wort allerdings besser, weil dann bräuchten es die anderen Kampfhähne nicht zu lesen. Was meinereiner aber dem Einen oder Anderen hier ankreidet ist, dass ich mir sicher bin, da wird gar nicht die wirkliche Meinung geschrieben, sondern Mann schreibt eben die Botschaft, von welcher man das höchste Sprengpotenzial erwartet, dies ist nicht Meinung sondern reine Provokation, bei so was stehe ich aber nicht als Opfer zur Verfügung, sollten einige hier genau so handhaben. Des weiteren sollten wir uns, auch wenn wir die Reihe Psychologie Fix und Foxi aus dem Fix und Fertigverlag abonniert haben den einen oder anderen nicht zur „Hilfe“… Weiterlesen »

Susi

[Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentarrichtlinien entspricht.]

Leonhard

Liebe Susi! Danke für diesen Beitrag, daraus kann ich erkennen, dass Du wirklich von rein gar nichts eine Ahnung hast, aber davon wirklich viel. Meinereiner würde niemals den Rechner der Altenheim-Leitung verwenden, mit so einer technisch veralterten Scheisse soll sich die Leitung rumm ärgern, meinereiner kann sich bessere Geräte leisten, weil hinter mir keine gewinngeilen Eigner stecken, die lieber Rendite als akzeptabele Werkzeuge sehen möchte. Meinereiner ist alt, da hast Du vollkommen recht, aber, meinereiner ist nicht entmündigt, weswegen es die Heimleitung einen Scheissdreck angeht, ob ich die Bastelstunde schwänze, um hier die Leute zu langweilen. Um einen Patienten zu fixieren, dafür braucht es nicht die Überforderung des Pflegepersonals, dafür bedarf es einer richterlichen Verfügung, dürfte Dir ja bekannt sein, hofft meinereiner jedenfalls, falls die Berufsangabe bei Dir stimmen sollte. Mit der Sprache ist es nebenbei so eine Sache, Sprachwissenschaftler machen aus Sprache eine Wissenschaft, nur um auch Wissenschaftler zu sein, Genauigkeit bei der Sprache ist zum Teil genau so wichtig wie der Verzicht auf selbige, wie immer ein vollkommen schwachsinniges Beispiel von meinereiner: Man kann jedem Psychiater nur anraten, in seiner Fachsprache sich absoluter Genauigkeit zu bedienen, damit kann man ausschließen, dass ein im Vorzimmer stehender in die Geschlossene… Weiterlesen »

Leonhard

Schade!

joe

Also zunächst mal ein Lob an Mark! Er und seine Kollegen machen das sehr gut! Alleine dass ich fast täglich mal rein schaue was es so neues an Gerüchten und Fakten gibt und auch öfters kommentiere, obwohl ich ansonsten einen grossen Bogen um Foren und soziale Netzwerke mache (Ausnahme fotocommunity), zeigt, dass er vieles richtig macht. Es freut mich auch, dass es neben all den englischsprachigen Seiten auch eine deutsche Seite gibt, die mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Dazu erträgt Mark auch mit einer Eselsgeduld, dass nicht alles rein Kamera und fotobezogen ist, was so kommentiert wird! Chapeau.
Zum aktuellen Artikel. Der gehört zum Besten was Mark hier geschrieben hat! Dass ausgerechnet Peter das anders sieht, verwundert mich, hielt ihn bis anhin für sehr reflektiert und vernünftig. In diesem Artikel stimmt alles und die Gedanken/Spekulationen dazu sind absolut logisch und nachvollziehbar.
Im Übrigen, all denen, denen das „Essen“ hier nicht schmeckt möchte ich sagen, dann esst doch wo anders, wenn ihr meint, dass es euch hier nicht gut genug „schmeckt“. Ihr werdet aber nichts vergleichbares und schon gar nicht auf Deutsch finden. Und zu guter Letzt, es gibt hier keinen „Ess-“ bzw. Lese- und Kommentierzwang!

Benjamin

Absolute Zustimmung 👍🏼

Leonhard

Auch meinereiner stiimt Dir hier 100% zu, lieber Joe!

Allerdings bin ich mir sicher, Peter wollte eigentlich keinen Angriff auf Mark und die tolle Seite hier starten, vielmehr ging im wohl der Gaul durch, weil er die „neuen“ 100fachen Kommentare wieder vorhergesehen hatte, in denen Leute eine vermeintliche Kritik an einem Hersteller vorschieben, um mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Provokation zu erzeugen.

Trotzdem hast Du natürlich vollkommen recht, wir sind hier Gäste, wobei wir uns alle mal Gedanken machen müssen, ob jeder Gast auch immer das Gleiche ist? Es gibt eben beim Gast und dem Gastrecht auch so kleine aber feine Unterschiede, je nach dem, ob ich nun Gast in einem Hotel, bei Mark oder in einem Land bin.

Als Hotelgast darf meinereiner alles bestellen (ob man es kriegt ist eine ganz andere Frage)! Wieso erklärt die Logik: Als Gast im Hotel bestelle ich ja nicht nur alles, sondern muss es am Ende dann auch bezahlen!

Leonhard

Wenn ich meine Meisterwerke hier durchlese fällt es mir wie Schuppen von den Augen:

Bevor meinereiner sich Gedanken um den Kauf einer neuen Knipse macht sollte ich mir mal Gedanken um einen neuen Rechner mit funktionierender Tastatur machen, man kriegt ja beim Lesen nasse Socken.

joe

Nur eine kleine Anmerkung, Schuppen fallen aus den Haaren 🙂

Leonhard

Kleine Gegenrede, meinereiner will auch mal recht haben:

Auch Wimpern sind Haare, wegen deren Lebensraum fallen dann Schuppen von den Augen, aber nicht aus den Augen.

Kennst doch noch den Spruch aus unserer Jugendzeit: „Wenn Maiden mit den Wimpern klimpern, ist es ein nervöses Leiden oder sie wollen p….!

*Meldung von Auovervollständigung: Leo konnte diesen Satz nicht vervollständigen, weil er einen Beichttermin vergessen hatte und wegen seinem Seelenheil rennen mußte*

Rolf Carl

Leonhard hat recht. Es heisst: “ Es fällt mir wie Schuppen von den Augen“

Hier noch die Erklärung dazu:

Diese Redewendung geht auf das neue Testament zurück. Der strenggläubige Saulus hielt die damals geltenden religiösen und sonstigen Gesetze und Vorschriften strikt ein und beteiligte sich auch an der Christenverfolgung. Er wurde deshalb von Gott mit Blindheit geschlagen, ihm wurden sogenannte Schuppen auferlegt.

joe

Das war ein Scherz von mir….schreibe nächstes Mal dazu „Achtung Witz“ . Aber die Herkunft kannte ich nicht! Aber aus dem bösen Saulus wurde der gute Paulus.

Rolf Carl

Immerhin haben wir beide wieder etwas dazugelernt.

Leonhard

Was ja auch vollkommen normal ist, das menschliche Leben ist nun mal ein Lernprozess, der mit dem Tode endet. Genau wie man es sich nicht zu einfach machen darf, wenn man z.B. die Existenz von Geistern und Dämonen in Frage stellt. Genau wie mir Joe das unterschiedliche Verständnis beim „brauchen“ erklärt, genau so muss nicht jeder die naturwissenschaftliche Sicht beim „existieren“ als Richtwert nehmen. Für meinereiner existieren Dämonen genau so wie eine Canon R1 oder der besondere Leica-Look, wobei der Dämon natürlich eine reine Eigenentwicklung ist, was ihn wieder von einer Nikon-Kamera unterscheidet. Wenn ein böser Geist Teil einer real vorhandenen Person ist, dann existiert er letztendlich genau so viel oder wenig wie diese Person selber. Dieses „Teil von“ erschließt sich einer betroffenen Person natürlich nicht, diese nimmt das Gebilde als etwas eigenständiges zur Kenntnis, zumal es für den Betroffenen ja weder erkennbar noch steuerbar ist, dieses komische Teil, welches er nicht als Teil von sich erkennen kann. Canon hat eigentlich bei der Einführung der R3 nur gesagt, dass die Ziffer 3 dazu diene, noch Luft nach oben zu haben. Ob die R1 bald kommt oder nicht wissen wir nicht, käme eine R2, dann hätte man immer noch „Luft nach… Weiterlesen »

Markus B.

Lustig zu sehen wie Ihr Euch hier wegen nichts zerfleischt. Lasst uns doch einfach abwarten, was Canon wirklich so neues bringt. Im Prinzip gab es ja von Canon schon länger keine Überraschungen mehr. Was mich persönlich betrifft, so habe ich mich inzwischen von einem Teil meines R-Systems getrennt. Und zwar nicht, weil das System schlecht ist – im Gegenteil, sondern weil mich die restriktive Politik der Bajonett-Freigabe und die saftigen Preise für die Canon eigenen Objektive inzwischen nerven…

joe

Das mit der Bajonettpolitik schreibst du jetzt auch schon zum x-ten Mal. Und dass die Objektive teurer sind als bei der Konkurrenz gehört auch ins Land der Märchen. Was unterschiedlich ist, dass die Auswahl günstiger Drittanbieter Objektive nur für manuelle Objektive gilt und daher die Auswahl im Vergleich zu Sony geringer ist. Bei APS-C ändert sich das gerade. Ich habe 7 RF Objektive, zwei davon Samsung mit AF, Einsatzzeit geht gegen Null. RF 28-70 und RF 100-500 decken mindestens 80% ab RF 16, 35, 100 etwa 18%. Ich weiss wirklich nicht was all den Leuten hier fehlt. Im Übrigen hast du alles richtig gemacht, dir passt Canon – aus irgendwelchen Gründen – nicht mehr und hast gewechselt, egal womit du fotografierst, die können auch Kameras und Objektive bauen.

Markus B.

Das RF System ist super – qualitativ und technisch. Aber inzwischen fehlen mir ein paar Objektive, die ich gern hätte und die mir Canon in der Grösse und zu dem Preis, den ich mir wünsche nicht anbieten kann. Hinzu kommt, dass ich viel mit meiner Zweitkamera der Q2 fotografiert habe und die geniale R5 zu viel im Schrank lag in den letzten 12 Monaten. Daher diese schwere Entscheidung. Zu teuer sind mir insbesondere die lichtstarken Varianten. Und ein tragbares 35 1.4 oder 50 1.4 gibt es bis heute leider nicht. Bereuen tue ich es nicht, weil so ein System ja auch immer viel Kapital bindet. Und wer weiss, vielleicht habe ich irgendwann wieder eine;) Für mich sind die R6II und die R5 immer noch zwei der besten VFs am Markt, die man kaufen kann…

Benjamin

Was bei Canon ehrlicherweise fehlt sind budgetfreundliche 2.8er Zooms für höchstens ca. 1.000 € und auch leichte Zoom-Objektive unter 600 g Gewicht, wie das Tamron 28-75 F2.8, Tamron 17-28 F2.8 und Sigma-Pendants. Gerade das 28-75 F2.8 gehört nicht umsonst zu den meistverkauften Objektiven. Auch originellere Brennweitenbereiche fehlen dem RF-System, wie das Sony 20-70 F4 oder das Tamron 17-50 F4 (welche auch beide unter 500 Gramm wiegen) oder auch das Tamron 20-40 F2.8. Canon wirbt beim RF 24-105 F4 mit dem geringen Gewicht, was ich zugegebenermaßen lächerlich finde. Mit 700 g ist es das schwerste 24-105 im Vergleich mit Sony und Nikon (sogar 24-120). Sonys neues 24-70 F2.8 GM II ist leichter (!) als das RF24-105 F4. Klar, man kann mit RF alles abdecken, aber sowohl Gewicht als auch Preis sind vor allem bei den Objektiven, die die meisten Hobby-Fotografen wahrscheinlich brauchen/wollen wirklich nicht so toll (eher die günstigeren F4-Zooms, da F2.8 häufig zu teuer). Vergleich tagesaktuelle Bestpreise: Canon RF 14-35 F4 L: 1409 € Sony FE 16-35 F4 G: 1289 € (mit W2A-Cashback 1189 €) Nikon Z 14-30 F4: 1333 €. -> Canon ist das Teuerste um zwischen 76 € und 220 €. Im Bereich 24-105: Sony 829,99 € (729,99… Weiterlesen »

Markus B.

Und wenn man z.B. bei Sony oder L-Mount auf Sigma Objektive geht, dann bekommt man für 3500-4000 schon ein komplettes „Holy Trinity“ in durchgehend 2.8. Das ist schon eine Ansage. Und die Art-Objektive sind sehr gut…

Benjamin

Ja, das stimmt. Da kann ich nur zustimmen

Benjamin

Ich habe nur direkt die OEM-Objektive verglichen, da joe gesagt hat, der Unterschied läge nur bei den Drittherstellern, aber auch Sony direkt ist günstiger als Canon 🙂

Benjamin

Zum Gewicht der F4-Trinity:
Sony 353 g + 663 g + 794 g = 1810 g
Canon 540 g + 700 g + 695 g = 1935 g
Ich benutze persönlich kein Tele, deshalb ist bei mir der Unterschied noch größer mit 1016 g vs. 1240 g

Benjamin

Und weil ich zu viel Zeit habe, hier der Vergleich der F2.8 Trinity:
Canon:

  • Canon RF 15-35 F2.8: 2169,99 €, 840 g
  • Canon RF 24-70 F2.8: 2399,99€, 900 g
  • Canon RF 70-200 F2.8: 2699,99 €, 1070 g
  • Summe: 7269,97 €, 2,81 kg

Sonys neue zweite Generation:

  • Sony 16-35 F2.8 GM II: 2499,99 €, 547 g
  • Sony 24-70 F2.8 GM II: 2249,00 €, 695 g
  • Sony 70-200 F2.8 GM II: 2749,00 €, 1045 g
  • Summe: 7497,99 € abzgl. 300 € Welcome to Alpha Cashback = 7197,99 €, Gewicht: 2,287 kg

Sonys erste Generation:

  • 16-35 GM: 1979,00 €, 680 g
  • 24-70 GM: 1444,00 €, 886 g
  • 70-200 GM: 1999,00 €, 1450 g
  • Summe: 5422 €, 3,016 kg

Bei Sony hat man also die Wahl zwischen 1800 € billiger mit der ersten Generation oder 600 g (!) leichter mit der zweiten.

N1USER

Und hier noch ein Beitrag aus der Kategorie „Unnützes Wissen“: Vergleiche ich mein RF-Portfolio mit den direkt vergleichbaren Nikon-Z-Konkurrenten, ist Nikon tatsächlich um 16% teurer. Wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht 😉

joe

Also in der Schweiz sind sowohl Sony als auch Canon wesentlich günstiger, mal ist das eine günstiger mal das andere und Cash back gibt es auch bei beiden, nicht nur bei Sony.

joe

Und bei Canon kann man alle EF und EFS problemlos adaptieren und die sind sehr günstig weil viele auch gebraucht erhältlich sind. Das einzige wirkliche Argument gegen Canon ist, dass es keine KB RF Linsen mit AF gibt. Braucht man oder will das muss man wechseln.

Benjamin

Die EF-Optiken sind zusammen mit dem Adapter meiner Meinung nach viel zu groß und schwer. Damit entfällt der Vorteil der Kompaktheit eines spiegellosen Systems. Ich wollte aber nicht gegen Canon wettern, ich mag Canon, nur haben sie mich persönlich als Kunden verloren, da sie bei den Objektiven nicht das bieten, was ich mir wünsche. Bei den Teleobjektiven ist Canon z. B. Top, aber ich habe kein Tele und will kein Tele. Meine Fotos liegen alle im Brennweitenbereich 16-105mm. Daher sind für mich Weitwinkel- und Standardzoom die wichtigsten. Und hier sehe ich das Portfolio von Sony als vielfältiger und günstiger.

lichtbetrieb

Kannst du noch schreiben, wieviel teurer die zweite Generation ist als Canon? Könnte sonst sowas wie framing sein.

Ich verstehe deinen Punkt und ich will dir Sony nicht schlecht machen. Aber glaube mir, bei einer vollen Tasche mit Equipment, fallen 600g nicht wirklich ins Gewicht. Es ist wie so häufig auch eine emotionale Entscheidung. Eine Canon hat mich noch nie im Stich gelassen – seit 2007. Meine 400D habe ich immer noch und meine Nichte fotografiert ab und zu damit, wenn sie zu Besuch ist. Alleine in meinen Fotoboxen laufen seit 7 Jahren die gleichen Kameras. Von meinen aktuellen Canons will ich gar nicht sprechen. Für mich und viele andere ist Vertrauen etwas, was schwer durch ein paar Gramm oder eingesparte Euros verspielt werden kann. Zumal es bestimme Objektive(wie f1.2) lange gar nicht gab bei anderen Herstellern und andere Immer noch nicht gibt, die zumindest für meine Fotografie nicht wegzudenken sind.

Vielleicht aber liest das ja jemand, der überhaupt in die Fotografie einsteigen will und noch gar kein System hat. Aber wie ich schon oben schrieb, was nützen Objektive ohne die richtige Kamera.

Benjamin

Kannst du noch schreiben, wieviel teurer die zweite Generation ist als Canon? Könnte sonst sowas wie framing sein.“ Ohne Cashback wäre die zweite Generation Sony 228,02 € teurer als Canon. Je nach Cashback ist die zweite Generation von Sony aber auch günstiger. Ich rechne das Welcome-To-Alpha deswegen mit rein, weil es seit Jahren dauerhaft läuft und keine zeitlich begrenzte Rabat-Aktion ist.

Markus B.

Und jetzt Sigma wahlweise als L-Mount oder Sony FE:

DG DN Art 24-70 2.0: 1.199€ (aktuell -200€ Rabatt)
DG DN Art 14-24 2.8: 1.499€ (Strassenpreis zwischen 1.286,99€)
DG OS Sports 70-200 2.8: 1.699€

In Summe ca. 4.000€

Markus B.

Ja, das UWW ist ja nur ein 14-24. Stimmt, aber dafür habe ich ja dann ein 24-70 und alles ist abgedeckt:)

lichtbetrieb

Das ist leider etwas verzerrend. Das Weitwinkel von Canon ist deutlich potenter mit 14mm am langen Ende. Und beim 70-200 f4 von Canon kann man sich höchstens über den Preis echauffieren. Das objektiv ist sonst absolute Spitze.

lichtbetrieb

Ich finde die Unterschiede gerade zu verschwindet gering, wenn es darum geht bestimmte Präferenzen mit abzudecken. Will ich z.B. eine Kamera mit ordentlich Speed und Auflösung zugleich, gibt es bei Sony nur die A1. Bin zu faul den Preis zu recherchieren, aber die ist deutlich teurer als die R5. Und schon ist die Ersparnis futsch. 🙂

Ich habe das 24-105 übrigens für 600,- geschossen. Manche habe es sogar zur RP damals beim Prime Day geschenkt bekommen. Leider war ich in dem Moment zu doof auf kaufen zu drücken, weil ich unter dem „Nein, das ist zu schön um wahr zu sein“ Syndrom leide.

lichtbetrieb

Achso und 16-35 sind leider nicht 14-35… da hat Canon auch ein einzigartiges Objektiv, was leider etwas kostet.

Benjamin

Mir ist ehrlich gesagt ein leichteres und günstigeres 16-35 lieber als ein 14-35. 14mm brauche ich nie oder vielleicht ein zwei mal im Jahr und dann kann ich auch ein Panorama machen

lichtbetrieb

Es gibt halt viele, wie auch mich, die ein 14-24 z.b. hatten oder ein günstiges 14mm f2.8 Samyang MF. Das kann man sich mit dem objektiv sparen. Hat man noch ein 16-35 EF Objektiv kann man damit erstmal arbeiten und braucht nur eine Kamera.

Ich verstehe deinen Punkt, aber es ist mir zu einseitig, weil es eben nur von der „Ich fange neu an Perspektive“ ausgeht. Die trifft gerade bei Canons großer Nutzerschaft selten zu. Was nicht heißt, dass alle die Drittobjektiv Politik und andere Entscheidungen von Canon immer toll finden. Das finde ich auch kritisierenswert.

Benjamin

Ich gebe zu, das wirkte etwas einseitig, ja. Allerdings war das nicht meine Absicht. Ich habe nur versucht objektiv die Preise und Gewichte zu vergleichen, da es eben in vielen Fällen stimmt, dass Canon teurer ist, da joe geschrieben hatte, dies gehöre „in das Land der Märchen“. Ich habe z. B. selbst mit Canon APS-C angefangen, mit der 1300D, dann M5, M6 II und bin dann durch das Aussterben des M-Bajonetts zur Sony A6400. Als ich dann zu Vollformat gewechselt habe, hatte ich jeweils über mehrere Monate die Canon EOS R, die Nikon Z5, die Sony A7III und A7C und habe mir von allen ein ausführliches Bild gemacht. Ich muss auch sagen, was die Kameras angeht, ist Canon meine Lieblingsmarke. Nur leider bieten sie bei den Objektiven nicht das, was ich will. Ich persönlich habe z. B. keine Trinity, sondern aktuell nur das FE 20-70 F4 und das Samyang 24 F1.8. Das FE 20-70 ist für mich der perfekte Kompromiss – weitwinklig genug, lichtstark genug für den Alltag und mit dem APS-C-Crop der A7IV komme ich auf 105mm (zwar nur mit 14 MP, aber das reicht mir meistens). Mehr Tele brauche ich nicht, da ich keine Tierfotografie o. Ä. mache.… Weiterlesen »

lichtbetrieb

Das 20-70f4 klingt auch spannend. Es ist ja noch recht neu, vielleicht erkennt Canon ja auch das Potential des Objektives und es wird in ähnlicher Form auch für RF kommen. An ein 24-70 f4 glaube ich nicht, zumindest nicht nicht absehbarer Zeit.

BEN

Also, ich lese und schreibe gern hier. Ich finde die meisten Artikel sehr informativ, und gegen ein paar Spekulationen habe ich nichts. Ich finde, die Moderatoren machen ihre Sache gut. Ich finds auch gut, dass es manchmal sehr kontrovers zugeht. Was mir nicht so gefällt ist, dass manche sich auf persönliche Angriffe und Beleidigungen verlegen. Ich bin auch nicht mit jeder Äußerung hier einverstanden und übe hin und wieder Kritik, auch manchmal an der Person, versuche da aber nicht beleidigend zu werden. Letztendlich hat jeder das Recht auf seine Meinung und ich muss nicht persönlich verletzend werden, wenn mir die Meinung nicht passt. Eine Diskussion sollte sich um eine Sache, nicht um eine Person drehen, wiewohl die Sache immer auch von einer Person vertreten wird. Da ich davon ausgehe, dass hier relativ wenige Kinder mitlesen und -schreiben, kann ich auch jeglichen Hang zu erzieherischen Methoden ablegen. Die meisten Leute in gesetzterem Alter ändern sich nicht mehr. Entweder man unterhält sich miteinander oder man lässt es. Zum Thema: Wenn Canon das merkwürdige Teaserbild hat verschwinden lassen, dann ist das glaube ich die richtige Entscheidung. Es passte nicht zum Anliegen und ist sicher durch dumme Umstände an diesem Ort veröffentlicht worden. Alles… Weiterlesen »

Thomas Nordsee

Das, was ich heute in einem Beitrag las, war diskriminierend und entwürdigend. Gut, dass die Redaktion eingriff. Freie Meinungsäußerung- gerne… und auch mal provokativ und mit Witz. Aber ich lehne ebenso wie du, BEN, verbale Enthemmung und Beleidigung ab. Und nur Bälle hin und her zu formulieren, um noch mehr zu provozieren… wo liegt der Sinn bei einem Thema, dass sich auch mit Ästhetik beschäftigt?

Leonhard

Habe Dir gerade hierzu eine EMail geschickt, also eigentlich wegen Problemen mit der anderen Adresse, die man gar nicht hätte, wenn die Serverfritzen nicht immer alles zu unserer Sicherheit ändern müßten!

Leonhard

Lieber Ben, zum ersten Teil Deiner Aussage stimme ich zu 100% zu. Was das Bild betrifft, da sollten wir eines nicht aus den Augen verlieren: Dieses Bild stammte ja von Canon USA, in den Staaten versteht man sich vortrefflich auf „das Geschäft mit der Mildtätigkeit“. In den Staaten hat man ausserdem ein vollkommen anderes Verständnis von dem, was angemessen ist und was eben nicht. M.M.n. hat da Canon USA Canon-Weltweit ein dummes Eigentor geschossen, die Ankündigung war wohl eher für den eigenen Markt gedacht, leider aber kam diese zu einem vollkommen ungünstigen Zeitpunkt, weswegen hier wohl die Bitte aus Japan kam, wegen Kritik insbesondere ausserhalb der Staaten, diese Werbemaßnahme unverzüglich zu beenden. Einige haben ja auch in den Kommentaren schon festgestellt, dass der kleine Junge einen Verband hatte und ein Bettoberteil trug, wieso der Name der Kamera entfernt wurde hat sich aber keinem erschlossen, ist aber vollkommen logisch: Die Kamera wurde nicht genannt, eben weil es rein gar nicht um eine spezielle Kamera, ja nicht einmal um eine Kamera überhaupt ging, dies führte aber am Ende zu dem Mißverständnis, welches hier nun wirklich sehr ausgiebig von einigen genutzt wurde, ein Thema für ihre Zwecke (was immer die auch sein mögen)… Weiterlesen »

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.