Canon Sonstiges

Canon: Neuer Cloud-Service image.canon startet am 14. April

Canons neuer Cloud-Service „image.canon“ soll am 14. April 2020 offiziell an den Start gehen, verkündet der Hersteller auf der eigenen Webseite.

Vor gut einem Monat hat Canon nicht nur die neue Canon EOS R5 in Aussicht gestellt, sondern auch einen neuen Cloud-Service mit dem etwas sperrigen Namen „image.canon“ angekündigt.

image.canon startet am 14. April

Nun gibt es ein offizielles Datum, wann genau image.canon denn verfügbar sein wird – am 14. April 2020 nämlich. Dieses Datum ist kürzlich auf der offiziellen Webseite des Cloud-Dienstes aufgetaucht:

Canons neuer Cloud-Dienst sieht auf dem Papier definitiv interessant aus, auch wenn Cloud-Dienste im Allgemeinen natürlich kritisch gesehen werden können. Wenn ihr wissen wollt, was genau image.canon interessant macht, dann könnt ihr alle Details in diesem Artikel nachlesen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Von der Idee her sicher nicht verkehrt, vor allem als weiteres Backup. Sehe aber beim Thema DSGVO bei Berufsfotografen einige Schwierigkeiten.

    • könnte mir gut vorstellen das Canon einen Serverstandort in der EU zusätzlich auswählt und die Cloud im allgemeinen DSGVO tauglich anbietet. Canon legt ja nach wie vor großen Wert auf service leistungen für Berufsfotografen.