Canon Kameras

Canon: Videos mit 24p für EOS RP und 90D inzwischen verfügbar

Canon hat wie versprochen Videos mit 24p für die Canon EOS RP und die Canon EOS 90D nachgeliefert. Die entsprechenden Firmwareupdates sind bereits verfügbar.

Canon liefert 24p Videos nach

Dass Canon bei einigen Kameras Videos mit der nach wie vor beliebten Bildfrequenz von 24p gestrichen hat, hat bei zahlreichen Kunden für Unmut gesorgt. Das lag vor allem daran, dass es für diese Einschränkung keinen nachvollziehbaren Grund gab, denn 30p Videos konnten mit den entsprechenden Kameras ja ohne Probleme aufgenommen werden. Dementsprechend wäre es aus technischer Sicht auch kein Problem für Canon gewesen, Videos mit 24p anzubieten.

Doch Canon hat auf das negative Kundenfeedback erfreulicherweise reagiert und Anfang Oktober bereits angekündigt, zeitnah 24p Videos für die Canon EOS 90D, Canon EOS RP, Canon PowerShot G7 X Mark III, Canon PowerShot G5 X Mark II und Canon EOS M6 Mark II nachliefern zu wollen.

Firmwareupdates für EOS 90D und EOR RP verfügbar

Die Firmwareupdates für die Canon EOS 90D und die Canon EOS RP sind inzwischen verfügbar. Bei der EOS RP werden durch die Firmware 1.4.0 Full-HD-Videos mit 23.98p ergänzt, bei der Canon EOS 90D Full-HD- und 4K-Videos mit 23.98p. Im Falle der Canon EOS 90D handelt es sich um die Firmware 1.1.1. Die Updates für die anderen genannten Kameras sollen im Dezember bzw. Anfang 2020 folgen.

Hier könnt ihr die aktuellen Firmwareupdates direkt bei Canon herunterladen:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

12 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • @joe
      genau richtig: nur „blöd“ würde ich durch „kundenunfreundlich“ ersetzen. Die hätten sich die Mehrarbeit und Rufschädigung wirklich sparen können.

      • @renus
        ich weiss ja nicht genau weshalb alle 24p wollen, angeblich ist 30 oder 60p sinnvoller – aber weil wir ja alle Hollywoodfilmer sind…, dennoch hätte Canon das wissen müssen!

  • Ich war echt drauf und dran mir eine Canon EOS R zu bestellen.
    Die RP bringt mir nichts, kleiner Akku, Bildqualität voraussichtlich ehr etwas ( etwas ) weniger als bei meiner Canon EOS 6/1
    Da können Sie Updaten so lange Sie wollen, es schreckt ehr ab da offensichtlich wird wie die Kameras künstlich beschnitten werden.

    Weshalb eine neue Kamera? Nun: Ich brauche ein Klappdisplay, meine bodennahen Makros in der letzten Zeit sind alle Unscharf weil ich mich nicht mehr gerne auf den Boden lege. Gilt für andere tiefe Aunahmen auch.
    Mehr gute AF – Punkte.
    Unbedingt einen Augen AF.
    Ich habe so einige EF Objektive, deshalb dachte ich Canon R.
    Heute im letzten Moment vor der Bestellung habe ich beschlossen es erstmal sein zu lassen.
    Überlegung:
    Einen neue R macht nur Sinn mit einem 24-105f4 RF-Objektiv weil mein 24-70F4 mit Adapter größer, schwerer und schlechter ist als mit der neuen Optik.
    Das gilt irgendwie für alle meine Linsen.
    Es ist auch die Erkenntnis das es sich um ein Systemwechsel handelt.
    Canon hat in meinem Anspruch und Geldbeutelbereich wenig in der RF-Reihe zu bieten.
    Die meisten RF Optiken sind unverschämt teuer und unschleppbar.
    Adaptieren könnte ich auch zu anderen Herstellern.
    Systemwechsel zu Nikon Z7? hier gibt es wenigsten schon ein paar geignete Objektive.
    Bei Sony ebenfals.

    Ein Systemwechsel wird mich ca. 5000,00 € kosten, das will noch eine weile überlegt sein.

    • Ja, das musst Du überlegen. Da Du ja komplett wechseln willst, würde ich mir mal Sony ansehen. Da ist für jeden Geldbeutel was dabei, erst recht was die Auswahl an Optiken angeht. Nikon braucht noch ein paar Jahre, bis sie soweit sind und dann hast Du auch einen Sony Sensor im Nikon Gehäuse. Gute Bilder bekommt man mit allen DSLM hin. Aber im Endeffekt sind Auswahl und Preis auch maßgeblich.

      • So ist es.
        Alle meine Linsen kann ich an eine Sony adaptieren.
        Funktioniert nach meinem Wissen gut.
        Ich hätte auch den Vorteil eine neue Optik zu erwerben zu können welche passen.
        Da gibt es bei Sony und vorallem auch beim Fremdhersteller alles.

        Ich denke so geht es vielen was sich in den Verkaufszahlen wiederspiegelt.

    • Probier es mal mit mFT, da gibt es alles was das Herz begehrt.
      Die Teile sind „schleppbar“ und adaptieren kann man auch alles.
      Und Panasonic, sowie Olympus haben über 10 Jahre Erfahrung mit EVFs, feinen Foto- und Videofunktionen.

    • Servus Emil,

      in aller erster Linie ist es ein Systemwechsel. Genau vor diesem Dilemma (Canon) stand auch ich. Mein Gedanke war wie bei Dir das meine vielen EF und einige Spezial Objektive auf Sony adaptierbar sind und gut funktionieren.

      Also nichts wie hin zu meinem Rent Service und eine Sony a7R II (incl. Adapter) zum ausprobieren ausgeliehen. Mit dem Original Zoom immer super Ergebnisse!

      Jetzt das große ABER: Nur wenige adaptierte neuere EF Objektive waren bei genauer Betrachtung für die Auflösung geeignet. Wenn ich meine großen, schweren Lichtstarken Festbrennweiten oder das 2,8/80-200 Zoom adaptiert hatte war ohne Akkugriff an der Sony eine handliche Bedienung sehr schwierig. Und jetzt eine sehr nervige Geschichte: Meine Fototasche ist innen mittelgrau, schwarz wäre eine noch größere Katastrophe gewesen! Warum? Weil wegen dem originalen Sony Objektiv und dem ständigen Adapter montieren die unterschiedlich großen schwarzen Objektiv Rückdeckel kaum zu unterscheiden waren, bei Innenräumen oder schwachem Licht gänzlich unmöglich. Die einzige funktionale Lösung wäre an jedem EF Objektiv einen eigenen Adapter zu verwenden.

      Es liegt nicht an Sony oder Canon, es liegt einfach an dem kryptischen, verfluchten hin und her Gefrickel mit den „Fremdobjektiven“! An alles andere kann man sich gewöhnen.

      Ab diesem Desaster war ich geheilt! Ich möchte einfach und flüssig arbeiten können!

      Nach einigen Wochen Frust habe ich mich gefragt wenn schon einen Systemwechsel warum nicht gleich zum kleinen Mittelformat? Gut, das Gehäuse ist teurer, den Preisunterschied zu den Spiegellosen Vollformat Objektiven (die guten) kann man vernachlässigen. Vorteil ist die nochmals bessere Bildqualität. Wenn man keinen Sport fotografiert reichen 3-4 Bilder die Sekunde allemal!

      Überlege genau was für Dich richtig ist und was in Frage kommt. Mein Rat, auf jeden Fall einen klaren Schnitt ohne Kompromisse machen !!

    • @Emil
      Also hier in der Schweiz kostet die EOS R inklusive Adapter und RF 24-105mm /4.0 umgerechnet in Euro gerade mal 2339.-€ !!! Wenn man weitere günstige R-Objektive will gibt es zur Zeit noch das RF 35mm /1.8 für 401.-€ oder das 24-240mm /4 -6.3 für 763.-€. Sigma und andere Dritthersteller haben R-Objektive angekündigt und auch Canon bringt im Verlaufe des nächsten Jahres weitere preiswerte als auch L-Objektive. Ich kann durchaus verstehen, dass man sich überlegt das komplette System zu wechseln, aber wenn Du schreibst, dass man Canon auch an Nikon adaptieren kann, dann verstehe ich nicht, warum Du das nicht mit deinen EF-Objektiven an R machen willst, denn die arbeiten dort verlustfrei! Egal wie Du dich entscheidest, ich wünsche Dir gute Fotos!
      P.S.: bei den oben genannten Preisen sind eventuelle Cash-backs noch nicht abgezogen, diese gelten bis 15.112019.

    • Der Augen-AF der EOS R soll seit dem vorletzten Firmware Update exzellent sein – laut Testvideos auf Youtube. Kann die exakte Quelle leider nicht angeben.
      p.s. Sigma RF mit vermutlich top preis leistungs verhältnis (Vermutung) sind unterwegs.

  • @Emil
    Bevor Du dir den Kopf zerbrichst empfehle ich den Gang zum Fotofachgeschäft. Live ist was anderes als Testberichte. Bei einem sehr empfehlenswerten Canon Händler (Achatz…)läßt sich zur Zeit durch trade in viel Geld sparen und es gibt kostenlos 3 Jahre Garantie.
    Allein der bombastische Sucher und der Autofokus der EOS R waren für mich ein Grund diese Kamera zu kaufen. Mittels Fokus Peeking und Canon Adapter sind die Zeiss ZE Objektive ein Genuss an dieser Kamera und auch die EF Objektive funktionieren einwandfrei. Die neuen RF Objektive sind von der Leistung laut Tests ein Traum. Mir sind die noch zu teuer. Der Großteil meiner Objektive wurde gebraucht erstanden. Die R war im Vergleich zu meiner 5D II ein klares Upgrade.