Canon Kameras

Canon: Zwei neue Kameras registriert

Canon hat zwei neue Kameras registrieren lassen! Wir gehen die wahrscheinlichsten Möglichkeiten durch, um welche Modelle es sich dabei handeln könnte.

Zwei neue Kameras von Canon

Nach der erfolgreichen Präsentation der Canon EOS R5 und EOS R6 richtet sich der Blick beim Marktführer langsam wieder nach vorne. Im Jahr 2020 will Canon Gerüchten zufolge nämlich noch die ein oder andere neue Kamera vorstellen und passend zu diesen Gerüchten sind nun auch offizielle Dokumente von einer Zulassungsbehörde in Russland durchgesickert. Der Inhalt dieser Dokumente ist schnell auf den Punkt gebracht: Canon hat zwei neue Kameras registrieren lassen.

Die beiden neuen Kameras hören auf die Bezeichnungen DS126834 und DS126949, man kann den Dokumenten also leider noch nicht entnehmen, um welche Modelle es sich genau handeln wird. Doch wir wären nicht Photografix wenn wir nicht zumindest ein paar Spekulationen anstellen würden, welche neuen Kameras Canon hier in der Mache hat.

Variante 1: Zwei neue EOS M Kameras

Am wahrscheinlichsten ist unserer Meinung nach die Variante, dass es sich hier um zwei neue EOS M Kameras handeln. Das liegt daran, dass es in den letzten Wochen jede Menge Gerüchte zu neuen spiegellosen APS-C-Kameras gab und erst Anfang August waren neue Informationen zu einer möglichen Canon EOS M7 und Canon EOS M50 Mark II durchgesickert.

Variante 2: Neue Einsteiger-DSLRs

Canons Fokus liegt aktuell zwar ganz klar auf DSLMs, trotzdem würde es uns nicht wundern, wenn Canon MediaMarkt & Co. zum Weihnachtsgeschäft mit ein paar neuen DSLRs für Einsteiger versorgen möchte. Das wären dann mit großer Sicherheit unspektakuläre Kameras im Stile einer Canon EOS 2000 oder Canon EOS 4000D.

Wir hoffen selbstverständlich auf Variante 1, denn neue Einsteiger-DSLRs bringen in der Regel kaum nennenswerte Neuerungen mit sich. Neue EOS M Kameras hingegen könnten durchaus mit einigen Verbesserungen auf sich aufmerksam machen. Warten wir es ab.


Update: Die Kollegen von Canonrumors berichten, dass die Bezeichnungen von neuen EOS M Kameras normalerweise mit “PC” und nicht wie in diesem Fall mit “DS” beginnen. Das spricht also doch gegen die Variante 1.


Quelle: Nokishita

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
53 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare