Sony Marktgeschehen

Der nächste große Deal für Sony

Sony fädelt den nächsten großen Deal ein: The Canadian Press, Kanadas größte Nachrichtenagentur, arbeitet nun exklusiv mit Sony Kameras.

The Canadian Press wechselt ins Sony Lager

The Canadian Press, die größte Nachrichtenagentur in Kanada mit rund 180 beschäftigten Journalisten, hat in einer offiziellen Pressemitteilung verkündet, dass man eine exklusive Partnerschaft mit Sony eingegangen ist. Alle Journalistinnen und Journalisten der Agentur werden in Zukunft ausschließlich mit Kameras und Objektiven aus dem Hause Sony arbeiten, um täglich hunderte von aussagekräftigen Fotos und Videos aufzuzeichnen, von großen globalen Sportereignissen bis hin zu lokalen kanadischen Nachrichten. The Canadian Press nennt dabei explizit die Sony Alpha 1 und die Sony Alpha 9 II.

„Die innovative Technologie von Sony hebt die hohe Qualität unseres Bildjournalismus auf ein völlig neues Niveau“, so Malcolm Kirk, Präsident der Nachrichtenagentur. Megan Leach, die bei The Canadian Press für die visuellen Journalisten zuständig ist, ergänzt: „Das Engagement von Sony geht über die Bereitstellung leichter Ausrüstung für schnelle Action, gefährliche Situationen und extreme Wetterbedingungen hinaus, ohne dass die Bildqualität darunter leidet. Unsere Journalisten wissen es sehr zu schätzen, dass sie dank der geräuschlosen Kameraleistung hinter den Kulissen bleiben können, aber noch wichtiger ist, dass Sony auf unser Feedback eingeht.“

Vierter großer Deal in 18 Monaten

Für Sony ist es nun bereits der vierte große Deal mit einer großen Nachrichtenagentur in einem Zeitraum von rund 18 Monaten. Im Juli 2020 wurde ein exklusiver Vertrag mit der Associated Press abgeschlossen, im August 2021 folgte die PA Media Group, eine der größten nationale Nachrichtenagentur in Großbritannien. Nur drei Monate später, im November 2021, schloss Sony außerdem einen Deal mit Gannett und USA Today ab.

Meine persönliche Meinung: Sonys Einfluss im professionellen Bereich wächst also weiter. Das mag einen Hobbyfotografen im ersten Moment nicht weiter interessieren, für Sony als Kamerahersteller hingegen ist das eine äußerst wichtige Entwicklung. Was Sony den entsprechenden Nachrichtenagenturen zahlt, damit sie diese Deals eingehen? Ich habe keine Ahnung und weiß weder, ob sie etwas zahlen, noch wie viel sie zahlen. Sicherlich muss man einer Agentur einen solchen Wechsel irgendwie schmackhaft machen, aber am Ende zählt für Sony vermutlich das Ergebnis. Davon mal abgesehen würde es mich doch sehr wundern, wenn Canon und Nikon früher nicht auch schon mit entsprechenden Mitteln um die Gunst der großen Agenturen gebuhlt hätten.

via: PetaPixel

guest
31 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Leonhard

Keine Ahnung ob Sony denen was zahlt, genau so, wie ich keine Ahnung habe, ob die Sony überhaupt etwas für die Kameras bezahlen.

Wenn die bei großen Veranstaltungen filmen, dann sehen die Leute auch immer wieder einen der anderen Filmenden, und dann sehen Millionen Zuschauer die schöne Sony.

Die Frage, ob die anderen Hersteller auch gewisse Liebesgaben für diese Agenturen stellen erübrigt sich wohl, aber natürlich nicht, dies würden die doch alle nie nicht tun, oder vielleicht doch?

Soll sogar Hersteller geben, die schon Kameras an Mitglieder von Herrscherhäusern verschenkt haben und dann sogar noch kostenlos ein Bild mit der neuen Knipse um den Hals gemacht haben, könnte sich in einigen Staaten recht absatzfördernd auswirken.

Alfred Proksch

Somit ist klar welche Lobeshymne in den meist angeschlossenen Verlagshäusern und deren Gazetten gesungen wird. „Sony, Sony über alles!!!“

Produktplazierung ist sehr viel wert, am meisten wenn sie nebenher wargenommen wird.

Die armen freien Journalisten dürfen oder müssen ihre Canon, Nikon DSLR Boliden weiter verwenden weil deren Honorare eher zu bescheiden sind um am eigenen Außenimage etwas zu ändern.

Egal, eine Hand wäscht die andere, das war schon immer so!

Carsten Klatt

Naja, das ist schon lächerlich Alfred. Als Canikon das Monopol hatte, war es natürlich anders…

Macht Euch mal frei im Kopf und stellt Euch lieber die die Frage: Warum nicht mehr Canikon?

Alfred Proksch

Hallo Carsten Klatt,

es gab tatsächlich, lange ist es her, Zeiten wo man nur Nikon Geräte bei der Presse sah. Danach hat Canon des Ruder übernommen und jetzt scheint eben Sony ans Steuer zu wollen. Ist ja nicht schlimm, jedenfalls war das bestimmt nicht billig.

Wer die heutigen Auflagenzahlen der Printmedien betrachtet muss weinen wenn er einige Jahre zurück denkt. Wenn ich zu mir selbst ehrlich bin, die letzte Papier Zeitung habe ich 2018 gekauft. Immobilien- und Börsenzeitung lese ich digital. Die gezeigten Fotos im Netz brauchen unbedingt eine Sony Alpha 1 ist klar oder?

Carsten Klatt

Für die Printmedien reicht ein iPhone, sieht man ja immer häufiger bei Pressekonferenzen.

Robin

Warum, in den Zeitungen, Magazinen, Online steht doch kaum dabei, mit was gearbeitet wurde. Und wenn Canon, Nikon etc die Glücklichen wären, wäre alles okay?
Was war überhaupt mit der übergroßen F3 kurz unter dem Gipfel des Matterhorn.

Fritz

Wer denn?

Ach Ihm

Es wird wie im Sport, Puma, Adidas, Nike und Asics kaufen sich als Ausrüster für Werbezwecke ein. Bezahlen werden das aber all die Anderen die so eine Kamera kaufen. Die Entwicklung bei Sportschuhen ist fatal wenn man auf die Preise schaut.
Dann gratuliere ich mal recht herzlich den zukünftigen Käufern einer Sonykamera, die dann Unterstützer des Journalismus in der freien Welt werden. So wird man ganz nebenbei zum Gutmenschen. Großartig.

100carat

Sony profitiert augenblichlich davon, vor Jahren als erstes Schwergewicht im DSLM-Bereich leistungsfähige Kameras eingeführt und insbesondere den Autofokus deutlich vorangebracht zu haben. Erst mit der Canon R6 und R5 kamen ernstzunehmende Konkurrenten auf den Markt.

Ob und inwieweit sich das Agenturenengagement, bei dem mit Sicherheit auch einiges Entgegenkommen geleistet wurde, mit den Flaggschiffen des Sony-Portfolios, Sony Alpha 1 und die Sony Alpha 9 II, auf den Verkauf der Volumenmodelle auswirkt bleibt abzuwarten. Es ist ein Puzzlestein im umfangreichen Sony-Marketing.

Fakt ist: Canon und Sony dominieren derzeit den Markt in einer Deutlichkeit, dass ein Aufleben der anderen Marken in Form steigender Marktanteile sehr wünschenswert wäre. Dies wäre für alle Foto- und Filmfreunde letztlich wichtiger als die Frage, welche Agentur ihre Fotografen mit welchen Kameras fotografieren lässt.

Red and Gold

Absolute Gewinnermarke.

Eine Canon macht aber wahrscheinlich trotzdem mehr Spaß.

Hausleithner

Canon hatte ich noch nie. Pentax und Nikon schon. Bei Sony ist die Leistung der A1 in einem kompakten Gehäuse wohl einzigartig. Leider für mich zu teuer. Dennoch würde ich niemals einen echten „Boliden“ verwenden. Das überlasse ich den Profis. Eine Alpha 9 hab ich, und bin sehr zufrieden damit. Canon und Nikon haben einfach zu lange gebraucht für die Umstellung auf spiegellose Kameras und dadurch viel Zeit verloren. Ich habe genau in der Zeit wo Sony diese Umstellung auf spiegellos durchgezogen hat investiert. Also einfach Zufall.

Max Bayer

Sony macht die letzten Jahre vieles richtig, zwei meiner Kollegen sind in den letzten Monaten ebenfalls auf Sony umgestiegen (allerdings ungesponsort), einer kam von Nikon, einer von Canon, beide haben beim Umstieg auf DSLM die Marke gewechselt.

Ob ich den Umstieg auf DSLM auch mit einem Markenwechsel (Nikon > Sony) verbinde muss sich erst weisen, hängt u.a. von der Liefersituation bei Nikon ab.

Thomas Müller

Ich kann damit nichts anfangen, mir ist es völlig wurscht mit welchen Kameras die Jungs der Agenturen arbeiten.

J.Friedrich

Thomas, Klar, ich gebe Dir da absolut Recht, prinzipiell ist mir das auch wurscht … aaaaber (ich hatte das schon mal beim AP-Deal geschrieben) gibt es dabei meiner Meinung nach mehrere Dinge die sich gegenseitig befruchten: Die unbezahlte Werbung … wie oft sieht der Hobby-Kaufinteressent mittlerweile in den „News“ die Fotografen – oder es wird zum Teil sogar mal das Display der Cam als „Mock-up“ zufällig mit Namenszug mitgefilmt – d.h. jeden Abend um 19:00/20:15/21:45/22:30 Uhr sieht „Otto-Normal-Hobbyfotograf“ mindestens in einem Beitrag irgend eine Fotografen-Rotte die irgendwas belagern… je mehr SONYs dabei sind, umso griffiger wird der Kaufgedanke „Wenn DIE das benutzen, muss es gut sein“ … Ich nehme mal für Sony und die Agenturen an, dass es bei einheitlicher Agentur-Benutzung einer Marke deutlich weniger „Teile“ insgesamt sind und vor Allem es ein direktes und professionelles FEEDBACK für Produkttest/ Produktverbesserung/ Produktentwicklung gibt … und das auf höchstem Niveau und kürzestem Weg! Die Agentur wiederum hat absolute Kontrolle über den Workflow und Connectivität/Formate usw., die Leistungspotentiale, den Austausch untereinander die Postproduction usw. Und dann gibt es ja noch große Events bei denen es sich dann sicher für Sony rentiert eine Vorort-Profi-Betreuung zu machen, wenn Du weißt, dass die großen Agenturen alle… Weiterlesen »

Fritz

Richtig,genau wie bei YouTube. Da werden irgendwelche Bettelstudenten dafür bezahlt immer und immer wieder zu erzählen warum wir alle genau dieses oder jenes kaufen müssen.
Ein junger Mensch kann sich dem ja garnicht entziehen . Und was die alle sagen muss ja stimmen.

J.Friedrich

Ja, so geht Marketing leider, leider, leider mit all den negativen Auswirkungen, wenn ich auch den schmähenden Teil hinsichtlich – nicht mit reichen Eltern gesegneter – Studierende deines Posts ausdrücklich nicht teile … 😉

Fritz

Bettelstudenten werden in Foto-Fachkreisen (Journalisten) die gerne genannt,die für Geld Werbung machen ohne das Produkt zu verwenden.

J.Friedrich

Cool, danke Fritz, dann hab ich echt was gelernt! Dann ziehe ich den kritischen Teil natürlich wieder zurück:-), ich kenne bzw. kannte die Bedeutung tatsächlich nur für sehr arme Studenten …

Red and Gold

Wenn man allen Herstellern wirklich völlig neutral gegenüber steht und rational handelt, dann kommt aktuell im DSLM Vollformat nur Sony in Frage.

Leonhard

Ach echt, ist das so?

Komisch, ich dachte bisher, bei den neuen Kameras könnte man vortrefflich mit allen fotografieren, so kann man sich täuschen!

Dann denk mal an Deine eigenen Worte und lass die Finger von Leica, wäre ja irrational!

Red and Gold

Hä? Meinen Kommentar mal wieder komplett aus dem Zusammenhang gerissen. :))
Natürlich sind meine Leica-Käufe nicht „rational“. Hat aber auch nichts mit meiner Aussage zu tun. Natürlich kann man mit allen modernen Kameras toll fotografieren, hat aber auch nichts mit meiner Aussage zu tun. 🙂

Schau dir Preis/Leistung und verfügbare Objektive bei Sony an und dann von Canon und Nikon. Dann verstehst du vielleicht meinen Kommentar.

Leonhard

Also tut mir leid, aber wie reißt man etwas aus einem Zusammenhang wenn da gar kein Zusammenhang steht?

Wenn ein Fotograf nie mehr als 20MP braucht, was ist dann für den „rational“ und ich als Hobbyist habe rein rational eigentlich nur eine Möglichkeit: gar nichts kaufen!

Roman.Tisch

Wer rational handelt, muss mehr Dinge beachten, außer Preise und Objektivangebot. Da spielen dann auch so Sachen wie Ergonomie und Bedienung eine Rolle und wie wir alle wissen, ist Sony in den Bereichen nicht der Hit.
Also was nützt mir eine Kamera, für die es viele und auch günstigere Objektive gibt, wenn ich ständig einen Krampf in den Händen bekomme, wenn ich sie länger nutze? Da würde ich lieber dann auf eine Lumix S1 / S1R gehen und habe durch den L-Mount auch etliche Objektive von Sigma, habe eine angenehm große Kamera, mit der man anständig arbeiten kann, habe eine top Bedienung und auch eine sehr robust wirkende Kamera.

Ach Ihm

Wenn man auf die Preise schaut für eine A1 oder A9 kommt auf keinen Fall Sony raus. Mit der Neutralität ist das so eine Sache.

Fritz

…und man hat zumindest mit einer Sony A7IV nach 10 min immer schöne warme Hände beim Filmen oder Surfen im Menü 😆😉

Thomas S

Das dachte ich auch mal und dann hatte ich eine in der Hand und schon war der Zauber verflogen.

joe

Sony Kameras sind mit Sicherheit kein Fehlkauf, in einigen Dingen führend oder zumindest ganz vorne mit dabei und wenn man dann die Auswahl hat zwischen Nikon, Canon oder Sony und dann noch etwas (mehr oder weniger) gesponsert wird ist es doch klar, wohin der Weg führt. Allerdings ist mir jetzt auch klar, warum die A1 für Normalbürger so viel teuerer ist als zum Beispiel eine R5 oder Z9.

Conny

Mir kann doch sicher hier jemand die Quellen und belastbare Zahlen liefern was das Sony Wert ist oder nicht?

Ansonsten ist manches Geschreibsel hier wohl nicht mehr als viel heiße Luft!

100carat

Viel spannender ist doch, wie der Markt, also der Kunde durch seinen Kauf entscheidet. Schaut man sich die Top 10 der meistverkauften DSLM Kameras 2021 (inkl. der verschiedenen Bundle-Angebote) an, findet man dort ausschließlich Canon und Sony. Noch interessanter aber ist, welche Kamera von diesen beiden Firmen auf welchem Platz stehen = Beliebtheit, die sich in Verkaufszahlen und Umsätzen ausdrückt. Hier zeigt sich, dass bei den „professionellen“ Kameras Canon weiterhin den Ton angibt, denn Platz 1 der meistgekauften DSLM-Kameras geht an die Canon R5. Auf Platz 3 folgt die Canon R6 und Platz 4 geht an die Sony a7 III. All das hätte ich genau so erwartet, zumal es die Aussagen der großen deutschen Fotohändler bestätigt.

Wirklich überrascht hat mich, dass der zweite Platz der Verkaufszahlen an die Sony a7C geht. Mit der hätte ich nicht so weit vorne gerechnet.

Vielsagend ist auch, dass auf Platz 10 ein Bundle-Angebot der Canon RP steht, noch vor allen Nikon, Fuhifilm oder Panasonic Kameras. Hier hätte ich doch schon aus Wettbewerbsgründen eine Nikon Z7II oder Nikon Z6II erhofft. Schau wir mal, ob 2022 Nikon und Fujifilm bei den Verkaufszahlen Boden gut machen können. Es wäre wünschenswert. Den Konkurrenz spornt auch Marktführer an.

Ralle Art

Die neuen Daten aus Japan zeigen das es mit den Sony Verkäufen nach unten geht und bei Nikon nach oben. Könnte vielleicht daran liegen das Sony den Verkäufern keinen Bonus mehr bezahlen wenn sie eine Kamera verkaufen. Nikon musste übrigens Gewinnerwartung nach oben korrigieren. Aber das kann jetzt nicht nur an mir liegen.
Schönes Wochenende

100carat

Ich glaube, da spielen ganz andere Faktoren eine Rolle, die sich in ihrer Wirkung agieren. Sony hat in den vergangenen Jahren einen hohen Prozentsatz des stetig schrumpfenden Kameramarktes erobert. Ein Großteil der Kunden dürften solche sein, für die ihre Sony die erste DSLM überhaupt gewesen ist. Diese Kunden wurden durch erheblich gesponsorte YouTuber und die ersten Sony-Modelle im DSLM-Bereich angelockt – auch, weil die gesamte Konkurrenz ein paar Jahre eine Auszeit genommen und den Beginn der DSLM-Zeit einfach verschlafen hat. Der First-Mover-Effekt beschert jedem innovativen Unternehmen in seinem jeweiligen Segment immer einen großen Absatzvorteil und zusätzliches (!) kostenloses Marketing, sofern das Unternehmen über die wirtschaftliche Kraft und internationale Vertriebskanäle verfügt, diese Vorteile auch sofort und nachhaltig weltweit zu nutzen. Das war beim Weltkonzern Sony zweifellos der Fall. In der letzten Zeit habe ich allerdings den Eindruck, dass Sony gerade etwas Powernapping betreibt. Wirklich spannende Innovationen kommen derzeit nur von Canon, während Sony alte in neue Kameras Monitore verbaut und Kameras in den Markt einführt, die wie die Alpha 1 zwar eine beeindruckende technische Performance liefern, für die meisten Kunden aber schlicht nicht bezahlbar ist. Es ist bezeichnend, welche Sony Kameras es in die Top 10 der meistverkauften Kameras geschafft haben… Weiterlesen »

Aktuelle Deals

Fuji GFX 50S II: Bis zu 1.800 € CashbackBis zu 1.800 € CashbackKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Fujifilm

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige