Fujifilm Kameras Objektive Top

Fujifilm kündigt das nächste große Event an

Fujifilm gibt uns einen Ausblick für das Jahr 2023 und kündigt an, wann das nächste große Event stattfinden wird.

Fujifilm: Nächstes Event im April 2023

2022 ist Geschichte und bei allen Herstellern richtet sich der Blick längst wieder nach vorne. Bei den allermeisten Unternehmen müssen wir dabei spekulieren, wann denn die nächsten Kameras und Objektive enthüllt werden könnten. Fujifilm hingegen lässt sich – wie schon in der Vergangenheit – ganz bewusst in die Karten schauen und kündigt an, dass das nächste große Event im April 2023 über die Bühne gehen wird. Genauer gesagt wird es sich dabei um zwei parallel stattfindende Events handeln, nämlich die X Summit und die Fujikina 2023.

Fuji X-Pro4, X-T40 oder X-S20?

Wir wissen nun also schon, wann die nächsten Neuheiten aus dem Hause Fujifilm präsentiert werden, haben zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch keine verlässlichen Informationen, welche neuen Kameras und/oder Objektive enthüllt werden sollen.

Ganz oben auf der Wunschliste dürfte bei einigen sicherlich die Präsentation einer X-Pro4 mit IBIS und neuem Sensor stehen, andere würden sich vermutlich über etwas günstigere Kameras wie zum Beispiel eine X-T40 oder eine X-S20 freuen. Auch neue Produkte innerhalb der GFX-Reihe dürften recht wahrscheinlich sein, da sich Fujifilm 2022 ja vorrangig auf den APS-C-Bereich konzentriert hat.

Diese Objektive wünscht sich die Fuji Community

Welche Objektive sich die Fujifilm Community wünscht, hat kürzlich im Übrigen die Webseite Fujirumors mit Hilfe einer großen Umfrage herausgefunden. Die meistgewünschten Objektive der Community waren:

  1. XF 23mm f/2 Pancake
  2. XF 16-55mm f/2.8 MK II
  3. XF 18mm f/2 MK II
  4. XF 12mm f/1.4
  5. XF 16-35mm f/2
  6. XF 11-30mm f/2.8

Fujirumors ergänzt, dass mit einem XF 16-35mm f/2 und einem XF 11-30mm f/2.8 in der Umfrage zwei recht ähnliche Objektive zur Auswahl standen. Würde man die Stimmen für diese beiden Weitwinkel-Zooms zusammenlegen, wäre das das meistgewünschte Objektiv der Umfrage gewesen.

Auf der aktuellen Fuji X-Roadmap ist derzeit nur noch ein nicht vorgestelltes Objektiv zu sehen, das XF 8mm f/3.5 nämlich.

Weitere Firmwareupdates angekündigt

Nach der Präsentation des Firmwareupdates 3.00 für die X-H2s hat Fujifilm im Übrigen schon angekündigt, dass im Laufe des Jahres 2023 weitere Updates für die X-H2s, X-H2 und X-T5 folgen werden. Zumindest im Software-Bereich weiß man also schon, woran Fujifilm arbeitet. Da würde langsam aber sich auch die Präsentation einer neuen App nicht schaden.

Quelle: Fujifilm YouTube

guest
29 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
alex

Ich schätze mal das Folgendes kommen wird:

  • XF 8mm f3.5
  • GF 30mm f5.6 T/S
  • GF 110mm f5.6 T/S
  • neue App
ccc

Die Leute haben sich 2022 neue Fujikameras gekauft – und wollen jetzt die neuen Objektive dazu. Deswegen rechne ich aus strategischer Sicht mit drei oder mehr XF Objektiven.

alex

Letztes Jahr gab es drei X Summits. Der im April wird daher wohl nicht der einzige in 2023 sein.
Realistisch ist aber, dass erstmal das kommt was Fuji bereits real auch schon angeteastert. Zu einer X-Pro4 etc gibt es bisher nur Wunschdenken, aber keinerlei konkrete Gerüchte bzw. überhaupt Gerüchte.

Matthias Roesch

+ GF 55mm f1.7

Mirko

bei FR konnte man auch lesen das die Pro3 bei einigen Händlern als nicht mehr lieferbar deklariert wurde, das weckt natürlich die Hoffnung in mir das die Pro4 im Anflug ist 😍

Alfred Proksch

Mirco da kannst du schon mal die Pfennige im Sparschwein zählen oder mit dem Kreditinstitut sprechen weil bei einer X-Pro4 mit IBIS und neuem Sensor muss wohl jeder Individualist schwach werden.

Mirko

wird dann wohl nur noch für die normale schwarze Version ausreichen…🤪

Markus B.

Ja, die nächste X-Pro4 nähert sich wahrscheinlich preislich der gebrauchten Leica M…

Markus

Wie mögen die Chancen für einen X100V Nachfolger stehen?

Phili

Daran musste ich auch gerade denken.
Bitte eine X100VI (oder S oder wie auch immer) mit Stabi und ohne Zubehör integriertem Wetterschutz… Neuer Sensor wäre noch ganz nett. Müsste aber nicht mal sein…

Markus

Wäre auf jeden Fall wieder an der Zeit 🙂 auch wenn die V nach wie vor ohne Ende gefragt ist… aber der alte Sensor wird auch irgendwann “auslaufen”… ob der neue 40 Megapixel Sensor aus der X-T5 Sinn macht ist die Frage. Stabi kann ich mir leider nicht so wirklich vorstellen, würde die kompakte Kamera sicher zu sehr “aufblähen”… Beim Wetterschutz würde es mir schon reichen wenn Fuji dann konsequenterweise das entsprechende Zubehör direkt mit beilegt… 🙂 ansonsten natürlich generelle Leistungsverbesserung von Autofokus und Co., optimierte Akkulaufzeit, volle Touch-Unterstützung im Menü, evtl. zurück zum Steuerkreuz? Optimierung Videofunktion, wenn auch für mich persönlich nicht relevant… sind aber im Prinzip alles Kleinigkeiten für eine Kamera die schon großartig ist, so wie sie ist…

J.Friedrich

“Stabi kann ich mir leider nicht so wirklich vorstellen, würde die kompakte Kamera sicher zu sehr “aufblähen”…”. Warum? – in meiner Ricoh GRiii mit APS-Sensor ist auch einer und die Optik fährt auch noch rein …

ccc

Mir ist die X100V leider einfach zu teuer. Wenn mir etwas in dieser Kategorie ins Haus kommt, dann wohl eine besagte Ricoh GR.

Red and Gold

Ein Verkäufer eines großen Fotohändlers war sich sehr sicher, dass der Nachfolger der X100V schon in den Startlöchern steht. Deshalb habe ich meine auch noch schnell mit Gewinn verkauft. Bin mal gespannt

Thomas Bube

Bitte das GF55 1.7 !
Bei der xpro4 bin ich gespannt ob sie einen noch drastischeren Schritt Richtung reine Fotokamera gehen. Ein richtiger Digitaler Messsucher wäre was.

M6forme

Was meinst du mit digitaler messsucher? Ein messsucher ist immer optisch. Dazu müsste man eine komplette Baugruppe entwickeln. Das wird bei Fuji immer wunschdenken bleiben.

Mirko

wieso Wunschdenken ? Ich kann doch manuell “scharf stellen” mit der pro3, ist natürlich ein anderer Lösungsansatz im Vergleich zur Leica. Ansonsten war doch schon die Contax G1/G2 die modernere Messsucherkamera im Vergleich zu Leica, so ist für mich ist die Fuji Pro mehr die digitale Weiterentwicklung einer Contax

Thomas Bube

Naja man könnte digitale Schnittbilder im Sucher übereinander legen. Gibt es glaub ich bei der aktuellen Fuji Generation.
Aber ich hab kein Problem damit wenn es das nicht gibt, denn ich habe auch eine M10 zu Hause 😊

M6forme

M10 absoluter modern Classic. Ich liebe das Gerät. Zum Thema messsucher. Die digitalen schnittbilder fande ich bei Fuji super nervig und kam überhaupt nicht damit zurecht. Zumal doch für einen „echten“ messsucher auch ne Kopplung über das Objektiv stattfinden muss. Somit müsste Fuji auch zumindest neue Objektivanschlüsse entwickeln. (Und nen Abnehmer dafür im Gehäuse) Manuelles Scharfstellen über den optischen Sucher der xpro/x100 Modelle ist nicht möglich. M leicas sind Entfernungsmesskameras man sieht ja auch das die fokusabstandsanzeige in den digitalen Suchern der fujis nicht genau ist. Sie sehen zwar aus wie messsucher Modelle haben aber technisch nichts mit denen gemeinsam. Würde mich zwar auch darüber freuen wenn das gehen würde sehe es aber als komplett unrealistisch an das sowas kommt.

Mirko

Manuelles Scharfstellen über den optischen Sucher der xpro/x100 Modelle ist nicht möglich. “

Damit liegst Du mit deiner Aussage aber sowas von daneben….

M6forme

Bei der xpro2 und 100f ging das glaube doch wirklich nicht oder? Außer der kleine minibildschirm schob sich mit ein. Hat sich da was geändert?

Mirko

naja ich schrieb doch, Fuji Ansatz ist ein anderer. Klar muss ich mir das “Minidisplay” einblenden lassen um scharf stellen zu können aber damit kann man eben auch mit den optischen Sucher manuell arbeiten.

Clemens Scholz

Dadurch, dass das Meßfeld verschiebbar ist, ist diese Lösung sogar dem Leica-M-Meßsucher mit zentralem Meßfeld überlegen.

Sonnar

Wenn überhaupt, würde ich mich über eine X-E5 freuen. Kleines, leichtes Gehäuse mit dem 40MP-Sensor, aber ohne IBIS und sonstigen Verteuerungen. Das wär’s.

Alfred Proksch

Wenn ich mir etwas von Fuji wünschen dürfte:

dann vielleicht eine GFX100 X-PRO (X-Pro3). Weil der Konzern vom Umsatz lebt wird so etwas realistisch gesehen wohl nie produziert werden – leider, leider.

Also werden wohl etliche X-Objektive vorgestellt und das Angebot im Kamera Sektor erweitert werden. Sehe ich positiv – Fuji ist so ziemlich der einzige Hersteller mit ernsthaften APS-C Ambitionen – für die Vollformat Hersteller scheint APS-C ein lästiges „Anhängsel“ zu sein.

Rawbert

Meinst du sowas wie die 50R, aber mit 100Mp?

Alfred Proksch

Nein sie sollte den Hybridsucher der X-pro3 bekommen – oder anders herum eine X-pro mit Mittelformat Sensor. Da ich schon jede Menge GF Objektive habe – die GFX100 aber sehr voluminös ist – fände ich ein kleineres Gehäuse für die Straße nicht schlecht.

Also eine GFX-pro und meine beiden (GF45mm F2.8 R WR & GF80mm F1.7 R WR) Objektive in den Umhängebeutel stopfen und bei 100 MP Auflösung ist „Straßenfotografie“ eine feine unkomplizierte Sache.

Mirko

naja die 50R war aber nun auch nicht gerade Kompakt, verstehe aber was Du meinst

BEN

Irgendwo habe ich mal das Gerücht aufgeschnappt, dass Fuji möglicherweise über eine reine Videokamera nachdenken soll. Ich bezweifle das, könnte es mir aber schon auch vorstellen. Wenn sowas irgendwann wirklich angedacht ist, müssten auch einige Objektive dafür kommen. Die MKX-Objektive sind zwar da, allerdings sehr teuer (für die Zielgruppe) und rein manuell. Das neue 18-120 könnte das erste sein, das den Reigen eröffnet hat und evtl. ein Indiz, dass es stimmen könnte, dass Fuji Video stärker in den Blick nehmen wird. Ebenso die Zusammenarbeit mit Tascam beim Audiointerface. Video haben sie allerdings auch schon mit den H2en stark verbessert, wobei mir da trotzdem noch ein paar Sachen fehlen wie z.B eine Zoomwippe, interne NDs, Aufzeichnung auf eine externe SSD und eine auf Video abgestimmte Haptik. Aber das zu implementieren wäre technisch nun auch kein großes Problem mehr für Fuji. Es spricht auch einiges dagegen, dass Fuji wirklich reine Videokameras bringen könnte. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf weitere Entwicklungen in diesem Bereich. Ich könnte mir zur Summit auch eine neue oder aufgebohrte Kamera im GFX-Bereich vorstellen. Für ein paar popelige Objektive ist mir das schon fast zu viel Brimborium im Januar, wobei ich auch mindestens mit dem für dieses Jahr… Weiterlesen »