Fujifilm Kameras

Fujifilm: Neuer Filmsimulationsmodus für Anfang 2021 geplant

Fuji Fotografen dürfen sich Gerüchten zufolge auf einen neuen Filmsimulationsmodus freuen, der Anfang 2021 vorgestellt werden soll.

Fujifilm plant neuen Filmsimulationsmodus

Eine kurze und knackige News für alle Fuji Fotografen: Fujifilm wird Anfang 2021 voraussichtlich einen neuen Filmsimulationsmodus enthüllen, das berichtet Fujirumors. Es gibt noch keine Details, um welchen Filmsimulationsmodus es sich handeln wird und welche Kameras den neuen Modus erhalten sollen.

Die Liste der nahenden Neuheiten aus dem Hause Fujifilm umfasst darüber hinaus die X-E4, das 27mm f/2.8 Mark II, die neue GFX 100 sowie das GF 80mm f/1.7. Die Aussichten könnten schlechter sein.

Welchen neuen Filmsimulationsmodus würdet ihr euch wünschen?

guest
23 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Maratony

Wäre erstmal zufrieden wenn Classic Negativ und Bleach Bypass für die XT3 noch kommen würden. Am besten die kompletten Einstellungen der XT4. Technisch ist das kein Problem.

Ansonsten Ektar, Portra, C200 oder auch ein Gold 200 wären cool. Einen Deal über die Rechte mit Kodak wäre echt cool!

Maratony

Ilford HP5 und TriX hätte ich beinahe vergessen ????

Mirko

Ganz deiner Meinung, mal sehen wie lange Fuji die XT3 noch aussperrt. Ansonsten hat man mit der App von FujixWeekly ziemlich alle Filmsimulationen ständig mit dabei inkl. deiner Favoriten

Maratony

Wie heißt die App?

Mirko

Fujixweekly

Maratony

Ist für OIS. Kein Wunder das ich es nicht finde.
Schade

Mirko

soll auch für Android kommen

Mykal

ich bin hier immer stiller leser, vllt. kann ich jetzt mal meinen beitrag leisten.
@Maratony: schau mal auf die seite von fujixweekly dot com. da kannst die filmsimulationen, die du gewünscht hast, alle auch ohne app einsehen. kannst sogar zwischen den kameratypen unterscheiden und dir die simulationen als voreinstellungen speichern… vllt. kennst die seite ja schon, dann einfach überlesen…

Maratony

Hy Mykal,
danke, aber ich kenne die Seite bereits.
Classic Negativ lässt sich nicht wirklich nachstellen, daher würde ich das originale bevorzugen. Darüber hinaus hat die XPro3, X100V und XT4 niich weitere Bearbeitungsmöglichkeiten, die ich auch gerne hätte.

Was ich ja geil finden würde wenn Fuji da noch mehr Edits erlauben würde. Zum Beispiel ein Custom Mode, da kann die Bildgeschwindigkeit dann auch gerne bei 1 Bild pro sek sein. Bei dem man zum Beispiel im Vorfeld eine Gradiationskurve als Preset bestimmt. Ebenfalls fände ich es gut wenn man die Farben mehr steuern könnte und eine Vignette einfügen könnte. Naja, das wäre auch alles zu schön 😀

Mirko

verwendest Du CaptureOne? dort hättest Du ja ClassicNegative zu Verfügung….aber ja ich hätte es auch liebend gerne in der Kamera inkl Klarheit und was da alles mittlerweile dazu gekommen ist

Emil

Ich bin ja kein Fujianer aber mal so…..werden diese Filmsimilationen den tatsächlich genutzt?
In meiner Canon nutze ich immer die gleiche neutrale Einstellung, der Rest am PC.

Maratony

Wenn du im Rawmodus fotografierst ist das bei einem Shooting immer eine gute Vorschau. Zum anderen bieten die Raw Entwickler die Filmsimulationen als Einstellung an. Das ist bei Canon das gleiche, nur heißen diese dann Landschaft, Portrait, Schwarz-Weiß und so weiter. Fuji macht diese Voreinstellung allerdings am lebendigsten meiner Meinung nach.

Da ich auch gerne in jpeg fotografiere, nutze ich das sehr gerne. Ich finde es schön nicht am PC etwas bearbeiten zu müssen, sondern diese Einstellung bereits in der Kamera zu haben. Allerdings würde ich mir da noch mehr Möglichkeiten von Fujifilm wünschen.

Alfred Proksch

Ich muss gestehen das mir die Film Simulationen sehr viel Freude bereiten weil ich mir Arbeit am PC ersparen kann.

Seit ich allerdings mit einem reinen SW-Sensor Aufnahmen gefertigt habe bin ich mit den Acros Ergebnissen nicht mehr so zufrieden, obwohl diese wirklich gut sind.

Ingo

Hi Alfred Proksch,
aber um fair zu bleiben, das liegt am Sensor, denke ich.
Du wirst nie an einen reinen SW-Sensor qualitativ mit einer Filmsimulation herankommen.
Vergleichst du aber Acros mit anderen Filmsimulationen, dann ist Fuji schon sehr weit vorne.

Mirko

Alfred,
ich glaube es sind zwei komplett andere Ansätze ob ich nun mit einer Filmsimulation fotografiere oder mit einen reinen s/w Sensor. Fuji versucht damit so nahe wie möglich an den analogen Film anzuknüpfen und dies im Jpeg Modus. Für mich persönlich wäre es von daher Verschwendung mir eine Kamera mit s/w Sensor anzuschaffen um dann im Nachgang einen Illford Look zu kreieren.
Für jemanden der People Fotografie in s/w betreibt und höchsten Wert auf Details und feine Nuancen legt für den sieht es natürlich anders aus

Ingo

Oh ja, obwohl RAW am PC auch sehr gut funktioniert, biete Fuji hier schon wirklich gute Filmsimulationen an. Es ist wirklich problemlos, z.B. Classic Crome oder auch Actros zu verwenden und dann zufrieden mit den Ergebnissen zu sein.

Mirko

weil man zB mit Eterna und 16:9 Format ein fabelhaften „Cinema Look“ erzielen kann und dies schon in der Kamera ????

Markus B.

Also ich finde, dass gerade die Filmsimulationen den Reiz des Fuji Systems ausmachen. Nicht jeder will stundenlang seine Fotos am PC nacharbeiten. Ich nutze mehrere Systeme, speichere meistens in Jpeg und RAW, aber bearbeite Bilder nur im Notfall. Die Filmsimulationen bei Fuji bieten mir die schnelle und einfache Möglichkeit tolle Jpegs OOC zu produzieren.

Mace

Ich nutze sie eigentlich immer, weil die einfach klasse sind. Ich speicher zwar Raw+Jpeg, die Raw Files verwende ich aber nur im Notfall, meistens ist das, was als Jpeg ausgespuckt wird schon ziemlich so wie ich es mir wünsche.

Sebastian

Ja klar. Meine Favoriten: ACROS + R / + Y oder Chrome.
Das sind perfekte Erinnerungszettel was man vor Ort eigentlich wollte und ziemlich oft auch schon fertige finals.
Will ich mehr machen, hab ich ja die RAF Files.

Rezepte gibts ja tonnenweise.
https://www.fujirumors.com/this-pdf-lists-80-fujifilm-film-simulation-custom-profiles-you-can-try-out-yourself/

Beste Liste:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rVyqw9ETL2lf9s8NARD284TD0sBB8js_kJyx75rhsUE/edit#gid=0

Thomas Bube

Es gibt im Internet mittlerweile echt gute Rezepte. Die möglichkeiten sind fast grenzenlos.

Ich fotografiere privat immer mit JPEG-Film-Simulationen und bearbeite sie noch etwas am smartphone.
Allerdings muss ich sagen, dass auch Sony recht gute Jpeg-Rezepte wie z.B. High Contrast Monochrom usw.

Mirko

Fuji Color200 würde ich begrüßen

Wolfgang Vogt

Filmsimulationen sind nur interessant für JPEG – Fotografen. Ich persönlich finde sie an meiner GFX eher lästig, weil sie in den Menüs einen breiten Raum einnehmen und man ständig darüber stolpert.

Aktuelle Deals

Canon: Bis zu 300 € Trade-In-BonusBis zu 300 € EintauschprämieKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Canon

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige