Objektive

Geleaktes Bild zeigt Tamron 35-150mm f/2.0-2.8 an Sony Kamera

Ein neues Bild zeigt das kommende Tamron 35-150mm f/2.0-2.8 erstmals an einer Sony Kamera. Die offizielle Präsentation soll bald erfolgen.

Das kommende Tamron 35-150mm f/2.0-2.8 hat im Vorfeld der finalen Präsentation bereits großes Interesse generiert. Auch in unserer Umfrage geben ganze 90 Prozent der insgesamt rund 1.230 Befragten an, dass das Objektiv ihr Interesse geweckt hat.

Viele schauen der finalen Präsentation (die wohl in Kürze erfolgen soll) also gespannt entgegen. Nun ist nochmal ein Bild des Tamron 35-150mm f/2.0-2.8 geleakt worden, das das Objektiv erstmals an einer Sony Kamera zeigt. So kann man die Größenverhältnisse noch etwas besser einordnen:

Tags
guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Red and Gold

Wo kann ich bestellen? 🙂
Freue mich sehr auf das Objektiv.

joe

Also, egal was für ein Objektiv es ist, meiner Meinung nach sollte man so etwas vorher ausprobieren oder ernsthafte Tests abwarten, damit man nicht enttäuscht wird. Ich habe den Fehler beim RF800/11 gemacht. Hätte ich es zuvor ausprobiert, hätte ich es niemals gekauft!

ccc

Sehr attraktive Kombination aus Brennweite und Lichtstärke.
Mir persönlich wäre lichtschwächer und kompakter lieber – aber so oder so: sehr interessantes Glas.

Thomas Müller

Hi ccc, ein Zoom mit genau dem gleichen Brennweitenbereich aber lichtschwächer, nämlich als 35-150mm, f2,8-4, gibt es von Tamron bereits seit einiger Zeit und das sogar nicht nur für den Sony E-Mount:
https://www.tamron.eu/de/objektive/35-150mm-f28-4-di-vc-osd/
Vermutlich wird dieses auch etwas kompakter sein, habe aber bisher nirgends konkrete Baugrössen und Gewichtsangaben zur neuen Version finden können.

Thomas Bube

Da ist das Canon RF28-70 2.0 gar nicht mehr so einzigartig. Und das bei dem “zu” kleinen e-mount bajonett.

Wahnsinn was doch noch alle möglich ist.

lichtbetrieb

Ernsthaft? 28mm an Weitwinkel eröffnet deutlich mehr Möglichkeiten gegenüber 35mm. Die Stärke des 35-150 dürfte somit eher im leichten Tele liegen. Ohne überhaupt zu wissen, wie lange die Blende 2.0 vom Objektiv gehalten werden, ist ein Vergleich sinnfrei.

Red and Gold

Jetzt mal ehrlich, als ob 28-70mm so toll sind.

„28mm an Weitwinkel eröffnet deutlich mehr Möglichkeiten gegenüber 35mm“

Was macht denn dann 150mm 2.8 gegenüber 70mm 2.0 im Tele ? 😉

Finde das 35-150mm viel spannender. Und ganz nebenbei warst du wirklich immer einer von denen der gesagt hat, dass solche Objektive an dem „zu kleinen“ e Mount nicht möglich sind. Und jetzt gibt es das beste 50mm 1.2 von Sony, es kommt ein 100mm 1.4, ein 85mm 1.2 und natürlich das 35-150mm 2.0-2.8

lichtbetrieb

Jetzt Mal ehrlich? Du hast selbst geschrieben, das 28-70 hatte dich so gereizt, dass Canon für dich auch in Frage kam. Es ist das Objektiv für Hochzeiten. Theoretisch könnte ich nur damit alles fotografieren. Es hat genug Weitwinkel für Übersichtsbilder und genug Freistellung für Portraits. Wenn du das nicht erkennen kannst, bist du wohl unehrlich zu dir. Deine Frage bzgl. Tele passt hier nicht rein, weil es darum nicht ging. Würde ich das Objektiv nutzen, bräuchte ich immer ein Weitwinkel auf der 2. Kamera. Mit dem 28-70 habe ich mehr Möglichkeiten, weil es alles abdeckt und bin freier was auf die 2. Kamera drauf kommt. Das es eine 2 Blende durchgängig hat, brauche ich ja nicht noch Mal extra erwähnen. Trotzdem ist es kein langweiliges Objektiv. Im Gegenteil, man kann seine Reportage Fotografie darauf ausrichten. Es muss sich dennoch erst zeigen, ob es die 2er Blende mindestens bis 50-60mm hält. Wobei es natürlich schöner wäre, die 2 Blende eher am Ende zu haben, wo sie eigentlich auch gebraucht wird. Was den Mount betrifft erzählst du einfach Blödsinn. Ich habe mich nie an solchen Diskussionen beteiligt, weil mir das von vornherein zu emotional und ideologisch war. Sonys Mount ist Fluch und… Weiterlesen »

joe

Das kann nur einer behaupten, der das 28-70/2.0 noch nie in der Hand gehalten bzw. damit fotografiert hat. Und das andere Objektiv noch weniger kennt. Thomas, Sony ist gut nicht wegen, sondern trotz E-Mount, aber da hast Du einen rausgehauen, den du besser für dich behalten hättest. Denn das ist Blödsinn!

Alfred Proksch

Es ist unglaublich wie digitalisiert wir im Gesamten sind. Wenn ich mir das Tamron ansehe, Taste links, Taste rechts, in der Mitte zwei Schalter. Was damit gemacht werden kann: TOLL !!

Andere Frage: Braucht es das wirklich? War Bilder machen bisher nicht möglich?

Ich möchte ein Objektiv wechseln und damit ohne Umstände (Kontrolle der Einstellungen) sofort fotografieren können. Wenn es AF hat ist der Vorgang bequemer, ohne AF ist Fotos machen oft genau so gut möglich.

Seriösen Testbericht und Handling Test abwarten ist immer empfehlenswert!

Mirko

tja die Ansichten sind unterschiedlich, was auch gut so ist sonst wäre ja das Leben langweilig. Persönlich kommen bei mir Zoomobjektive auch nicht mehr ins Haus aber das muss jeder für sich ausmachen

Robert

Dafür würde ich wahrscheinlich mein Tamron 70-180mm 2.8 verkaufen. Die 180mm brauche ich an meiner A6500 ohnehin fast nie. In Kombination mit dem Tamron 11-20mm 2.8 habe ich fast alles abgedeckt und kann mein Sony 16-55mm 2.8 zu Hause lassen.
Ich muss mich dann nur noch entscheiden ob ich die beiden Tamrons oder das Sony mitnehmen möchte.