Canon Kameras

Keine Canon EOS 7D Mark III, dafür EOS R mit APS-C-Sensor?

Eine Canon EOS R mit APS-C-Sensor scheint immer wahrscheinlicher zu werden und könnte möglicherweise sogar die Canon EOS 7D Mark III ersetzen.

Canon EOS R mit APS-C-Sensor

Schon vor einiger Zeit haben wir darüber berichtet, dass Canon über die Möglichkeit nachdenkt, eine Canon EOS R mit APS-C-Sensor auf den Markt zu bringen. Das hat das Unternehmen so zumindest in einem Interview kommuniziert, auch wenn natürlich keine genaueren Details preisgegeben wurden.

Neues Interview sorgt für Missverständnisse

In der Zwischenzeit hat ein weiteres Interview für einige Missverständnisse gesorgt. Im Gespräch mit einem japanischen Magazin hat Canon nämlich Folgendes gesagt:

“Since EOS R is a full-size system, it can not be downsized to EOS M size. EOS M has a role/existence value as an APS-C system.”

Dieser Satz wurde mit Google Translate aus dem Japanischen übersetzt und ist deshalb nicht ganz eindeutig formuliert. Einige Seiten hatten die Information so verstanden, dass eine EOS R nicht mit einem „verkleinerten“ Sensor auf den Markt kommen könne. Andere Seiten hingegen haben die Info so interpretiert, dass hier lediglich von der Größe des Gehäuses die Rede ist. Sprich eine EOS R mit APS-C-Sensor würde dieser Interpretation zufolge auch mit einem vergleichsweise großen EOS R Gehäuse auf den Markt kommen.

Wir halten die zweite Möglichkeit für wahrscheinlicher, auch weil Canon ja zuvor in dem anderen Interview selbst gesagt hat, dass eine EOS R mit APS-C-Sensor möglich ist.

Quelle bestätigt Entwicklung der APS-C-DSLM

Zudem wurde diese Möglichkeit nun auch erneut durch eine weitere Quelle bestätigt. Angeblich befindet sich eine EOS R mit APS-C-Sensor in der Entwicklung und wird derzeit von Canon getestet.

Warum eine EOS R mit APS-C-Sensor Sinn machen würde? Ganz einfach, weil im DSLR-Bereich die EOS 7D Reihe für Canon stets ein großer Erfolg war. Und eine EOS R mit APS-C-Sensor wäre gewissermaßen das spiegellose Pendant zur Canon EOS 7D Mark III.

EOS 7D Mark III durch EOS R ersetzt?

Kommen wir abschließend zum spekulativen Teil: Wenn Canon eine EOS R mit APS-C-Sensor auf den Markt bringen möchte, braucht es dann überhaupt noch eine Canon EOS 7D Mark III? Man hat seit vielen Monaten nichts von dieser Kamera gehört, weshalb einige vermuten, dass Canon die 7D Mark III vielleicht gar nicht mehr auf den Markt bringen möchte, um sich mehr auf den spiegellosen Bereich zu konzentrieren.

Handfeste „Beweise“ dafür gibt es noch nicht, das ist im Moment reine Spekulation. Trotzdem ist es natürlich interessant darüber zu diskutieren, ob ein solcher Schritt für Canon sinnvoll wäre oder nicht. Sinnvoll wäre es natürlich, durch eine EOS R mit APS-C-Sensor die Verkaufszahlen im spiegellosen Bereich und vor allem die Verkaufszahlen der RF-Objektive anzukurbeln. Weniger sinnvoll wäre hingegen, dass man mit einem solchen Schritt einige DSLR-Nutzer verärgern würde.

Was würdet ihr davon halten, wenn Canon keine 7D Mark III und stattdessen eine „spiegellose 7D Mark III“ mit RF-Mount auf den Markt bringen würde?

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
38 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare