Nikon Kameras Top

Tester gesucht: Nikon Z fc ausprobieren und mit Glück behalten

Ihr habt Lust, die Nikon Z fc im Rahmen eines Lesertests auszuprobieren? Dann registriert euch jetzt – und behaltet die Z fc mit etwas Glück im Anschluss. [Anzeige]

Nikon Z fc: Retro-Charme trifft moderne Technik

Nikon kombiniert bei der Z fc ein von der legendären analogen Spiegelreflexkamera Nikon FM2 inspiriertes Retro-Design mit modernen Technologien. Ein kompaktes und leichtes Gehäuse trifft hier auf einen 20,9-Megapixel-Sensor im APS-C-Format, zudem bietet die Kamera einen 209-Punkte-Hybrid-Autofokus mit Augenerkennung für Menschen und Tiere, eine Serienbildgeschwindigkeit von 11 Bildern pro Sekunde sowie die Möglichkeit, 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Auch einen elektronischer Sucher hat die Retro-DSLM zu bieten, außerdem ermöglicht der neig- und drehbare Monitor Aufnahmen aus unterschiedlichsten Winkeln.

Japanische Medien titelten im September 2021 (kurz vor der Präsentation der Nikon Z9), dass Nikon mit der Z fc zum ersten Mal seit langem ein Hit gelungen sei. Die schicke Retro-DSLM überzeuge mit außerordentlich guten Verkaufszahlen, die Kamera scheint also sowohl bei Amateuren als auch bei Profis Begehrlichkeiten zu wecken.

Alle Details zum großen Lesertest

Wolltet auch ihr die Nikon Z fc schon mal ausprobieren, hattet bisher aber noch nicht die Gelegenheit dazu? Dann bewerbt euch jetzt für den großen Nikon Z fc Lesertest!

Zusammen mit Nikon, PhotoWeekly und anderen deutschen Fotomedien suchen wir acht ambitionierte Leserinnen und Leser, die die Nikon Z fc zwei Wochen lang kostenlos testen möchten. Nach dem Test dürfen zwei Glückliche die Kamera inklusive NIKKOR Z DX 16–50mm f/3,5–6,3 VR behalten.

» Hier könnt ihr euch für den Nikon Z fc Lesertest registrieren!

Die wichtigsten Infos:

  • Mit der Teilnahme verpflichtet ihr euch, das Kit vom 11. bis zum 26. März 2023 zu testen, einen Fragebogen auszufüllen und Bilder zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen.
  • Nach dem Test entscheiden das Los, wer Kamera und Objektiv behalten darf.
  • Die Bewerbungsfrist endet am 5. März 2023.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und wünschen viel Glück!

guest
87 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Glocke

Mit den techn. Merkmalen muss man die sogar behalten, definitiv. In Wahrheit werden e-Mailadressen gesucht, von Leuten die dafür Interesse zeigen. Aber cool sieht sie schon aus.

Michael

Schöne Aktion, bin ich gerne dabei!

Bernhard R.

Sollen sie das mal mit der Z9 machen,dann bin ich dabei,aber nicht bei dem Spielzeug😄

schlunsfuns

Spielzeug? Arroganter Typ

Bernhard R.

😄…ich behaupte nichts was ich nicht selbst getestet habe. Für mich ein Spielzeug, für andere eine Erfüllung.

Cat

Kann ich nur voll beipflichten 👍
Nikon völlig unwürdig!

visual basics

An der Aktion “Rettet dem Dativ.” erfolgreich teilgenommen.

Cat

wechsel in dem Lehrerforum…

Peter

Ich denke bis auf ein paar Ausnahmen bewegen sich hier in den Kommentarspalten alles Leute, die Kameras und Linsen als Spielzeuge besitzen und nicht als Arbeitswerkzeug zum Geld verdienen, egal ob sie jetzt eine Leica, Nikon, Canon, Sony oder was auch immer ihr eigen nennen…

Ich zähle mich auch zu den Spielzeugbesitzern und wenn ich nicht schon eine Olympus EM5 III in Silber besitzen würde, könnte ich beim glitzernden Spielzeug Nikon Z fc durchaus schwach werden. 😁
(Zur Oly gibts aber auch optisch (äusserlich wie innerlich) passende Linsen und ist meine jeden-Tag-und-immer-dabei-in-der-Umhängetasche-Kamera.)

Mirko

ich bin auch so ein Spielzeugbesitzer und hätte ich nicht schon XT1,XT3 und Pro3 hätte ich mir die ZFC schon längst geholt. Da die ZFC leider nicht im FX Format erhältlich ist musste ich mir die Z5 im Profidesign zulegen aber ich besitze auch einen reinen Spielzeugdrucker der nur 10×15 kann. Die Bilder werden dann zusammen in der Spielgruppe in komische Spielzeugbücher eingeklebt…..📸

Bernhard R.

Dafür wird dich deine Mami auch ganz toll lieb haben kleiner Wonneproppen du…😄

Mirko

das kannst Du aber laut sagen….

Rawbert

Mirkos Mami kauft ihm dann bestimmt ein Chip-Baby-Magazin, weil da so schön viele Bilder drin sind und statt Text alles in kleinen Pünktchen bewertet wird.

Bernhard R.

…ooohhh…des will ich auuuch…

Mirko

in den kleinen Pünktchen befinden sich Zahlen, nennt sich dann “Malen nach Zahlen” und macht ganz viel Spaß. Schön das die Kreativen von heute nur noch auf den Monitor glotzen können…😉

Bernhard R.

So jetzt Mal Spass beiseite,sagst du mir Mal was für einen Drucker verwendest und ob du zufrieden bist damit? Ich suche schon lange nach sowas.

Mirko

der Fotodrucker ist von “Liene” und ähnlich vom Prinzip her wie die Dinger von Canon. Vom Mac aus geht nur der “Druckauftrag” rüber, mit der App vom iPhone ist der Funktionsumfang wesentlich größer aber benötige ich nicht. 80 gedruckte Bilder kosten ca. 42 €, Fotopapier und Farbband ist immer ein Set.

Bernhard R.

Ah ja,danke

Markus B.

Hätte ich meinen Spielzeugschrank nicht ausgemistet, dann wäre sie noch bei mir…irgendwie bereue ich das schon…aber man kann ja nicht mit soviel Spielzeug gleichzeitig spielen;)

ccc

Diese Aktion gab es tatsächlich – bei slashcam.

Bernhard R.

MIST…😄

X9000000

Mit den Kit Objektiv kann ich nichts anfangen 🙂

Bernd Henke

sehr schön, ich bin dabei und habe gerade den Fragebogen ausgefüllt und freue mich schon
dann darf ich ja bald auch mal die dritte, die Zfc neben meiner Z50 und Z30 ausprobieren
es gibt dann ja auch sehr schöne Fotos aus der Landeshauptstadt Schwerin zu sehen

cpX

Mmmmmh… n APS-C Spielzeug mit fehlenden ergonomischen Griff für 4 Finger. 50mm Zoomobjektiv mit einer Anfangsblende von F/6.3. Ja… ne Danke für das Angebot. Nix für mich. Vielleicht etwas für die Anderen, Retro Leute oder Sammler die (keinen) Wert auf Bildqualität legen. Ich meine, die zwei Gewinner könnten das ganze dann ja bei ebay Verramschen. Ich würde es tun, nehme aber nicht teil. Dann noch viel Glück für die Anderen. 😉

Mikkal

Ist die Luft da oben auf deinem hohen Ross wenigstens besser als bei uns einfachem Volk?

Christoph H.

Haters gonna hate… Immer interessant zu beobachten, wie sich einige Fotografen hier unter Beiträgen zu Nikon Produkten präsentieren müssen. Wenn es keinen Markt für die Zfc geben würde, wäre sie wohl nicht mehr im Handel erhältlich. Auch günstige, kompakte Objektive finden dankbare Abnehmer. Weniger ist manchmal mehr.

Henry

Meine Rede. Aber Nikon-Bashing gehört hier bei einigen zum guten Ton dazu.

Rawbert

Auch APS-C-Bashing.

Rawbert

Den fand ich richtig gut.

Peter

Sie ist dünn, das schlägt auf das Denkvermögen…😁

cpX

Mit den enormen Autoabgasen hier oben ? Nein, nicht wirklich. Ich sehe ja jeden Tag was auf den Bürgersteig und in unseren Lungen klebt.

Thomas Müller

Bist Du jetzt Pathologe im Haupt- und Fotograf im Nebenberuf oder umgekehrt 😁 ? Oder wie sonst hast Du Einblick in unsere Lungen?

Leonhard

Zwischenbemerkung aus dem Lesesaal:

Der Internist weiss alles, kann aber nichts!
Der Chirurg kann alles, weiss aber nichts!
Der Pathologe weiss alles und kann alles, kommt aber immer zu spät!

Somit ist ein Pathologe quasi der Nikon-Mann unter den Event-Fotografen!

Lieber Thomas, wenn uns ein Pathologe in die Lungen schaut, dann schreiben wir hier keine Kommentare mehr, sollte cpX allerdings mit Lungenmaterial auf dem Bürgersteig zu tun haben dann ist er eher bei der Spurensicherung oder der Straßenreinigung.

Ach so, ja, zum Thema, die Kamera hier möchte ich nicht testen und will sie auch nicht geschenkt haben.

Philipp

Ich würde gerne mal eine Pentax testen

N1USER

Kann ich täglich, sogar fast jede 😉

alex

Na ja ausgelutschte Z50/ D7500 Technik in ein Pseudoretro-Design gedrückt macht noch lange keine gute Kamera.
Wo bleibt die Innovation bei Nikon im APS-C Bereich?

Rolf Carl

Es eilt ja nicht, die D500 ist immer noch das Mass aller Dinge im APS-C Bereich, wenn man beim Foto nicht nur die Pixel zählt.

Ingo

Ha, jetzt wüsste ich tatsächlich eine APS-C Kamera, die moderner als die D500 ist. Allerdings nicht von Nikon. Jedenfalls hatte ich die FC mal kurz in der Hand gehabt, ich fand sie eigentlich ganz sympathisch. Eine schöne Größe, und billig hat sie sich eigentlich auch nicht angefühlt.

Rolf Carl

Stimmt, die R7 hatte ich vergessen, da kann der C-AF mithalten.

Ingo

Nope, die stellt auch die Canon R7 in den Schatten. Vermutlich hat die Kamera auch einen noch schnelleren AF-C, obwohl ich den AF-C der R7 noch nicht erleben durfte.

Rolf Carl

Na, sag ich doch, dann ist die D500 im APS-C Bereich für die schnelle Fotografie immer noch unerreicht.

Ingo

Mittlerweile gibt es tatsächlich eine Kamera im APS-C Bereich, die dann doch weiterentwickelt ist im Vergleich zur D500. Auch in der Geschwindigkeit.

Rolf Carl

Meinst du die X-H2S? Die hast du glaube ich jetzt auch, oder? Sonst fällt mir keine Kamera mehr ein, die es mit der D500 aufnehmen könnte. Hat Fuji denn auch geeignete Teleobjektive oder muss man auf Sigma ausweichen?

Ingo

Was die Objektive betrifft, ist Nikon ganz klar im Vorteil. Gerade auch im Tele-Bereich. Fuji hat da nur ein ziemlich gutes 4,5-5,6/100-400 (ist ja alles APS-C), ein neues 5,6-8 (ups) 150-600 und ein 2/200. So ein 4/600 oder was du so für Wildlife verwendest ist natürlich bei Nikon Top. Das Fuji 100-400 ist auch Konverter-tauglich, kann aber natürlich mit so einem 600er mithalten. Hatte die X-H2s eine Woche probiert und sie hatte mich wirklich überzeugt. Augen-Autofokus beim Sport (insbesondere beim Hallensport) ist schon was feines. Und man ist eben nicht so festgelegt auf einen Fokus-Punkt. Heisst, man kann einfach umkomponieren, während man ein Tier oder Sportler oder Vogel trackt. Und das mit der Autofokusgeschwindigkeit einer D500 (ob sie im direkten Vergleich noch schneller ist, kann ich nur bei gleichen Objektiven beurteilen). Das vergleichbare 200-500 ist ja eine tolle Linse, aber was Nikon sich bei dem Autofokus gedacht hat, ist mir schleierhaft. Das hatte der Bekannte mit der ansonsten ja sehr guten D4s deutlich gemerkt. Er musste konstant den Sportler im Visier haben. Mit der D6 ist bei ihm jedenfalls jetzt das 120-300. Aber nicht falsch verstehen, die D500 war und ist mit das beste, was für DSLR zu haben ist.… Weiterlesen »

Ingo

mit so einem 600er nicht mithalten wollte ich natürlich schreiben.

Rolf Carl

Was ich noch fragen wollte; mit welcher Kamera fotografierst du denn momentan hauptsächlich Sport?

Ingo

Hi Rolf Carl. Kommt etwas auf den Sport an. Also, Fußball, jedenfalls die höheren Klassen, mit der D3s. Weil die mit dem Sigma 120-300 und Konverter schon den Hintergrund gut kontrollieren kann. Ist ja das 200-400 des armen Mannes, war seinerzeit jedenfalls der Schnack. Und mit dem USB-Adapter lässt sich das Sigma hervorragend einstellen auf die verschiedenen Brennweiten und Entfernungen. Der Autofokus ist jedenfalls schon wirklich schnell und präzise. Und die Nikon ist so eingestellt, daß mir die Farben der Jpegs schon als recht gut erscheinen. Indoor, also Hallensport, mit der X-T4 und je nachdem mit einem 2/90 (also einem 135er), einem 1,2/56 (also 85er) oder eben dem 2,8/50-140 wenn genug Licht da ist. Du siehst, bei APS-C ist eben Lichtstärke wichtig, damit die Ergebnisse je nach Licht trotzdem ähnlich wie Vollformat mit 2,8er Blende werden. Die Probe- X-H2s war heftig, was den Indoor-Sport betrifft. Bisher habe ich mit der X-H2s noch keinen Sport fotografiert. Aber ich stelle den AF auf tracking auch bei Portraits oder sonstigem und schalte die Augenerkennung je nach Bedarf ein. Da braucht man eigentlich keinen Single-AF mehr. Deshalb bin auf weitere Sportfotos sehr gespannt. Und ich werde auch mal BIF probieren. Ich denke, der AF… Weiterlesen »

Rolf Carl

Hi Ingo, ah, du bist immer noch mit der D3s Unterwegs. Das Sigma 120-300 hatte ich übrigens auch schon auf dem Radar und war einmal nahe daran, eines zu kaufen. Aber wegen des hohen Gewichtes habe ich es wieder verworfen, da ich nur selten im Ansitz fotografiere. Den 1.4-fach Konverter hätte ich auch genommen.

Hätte nicht gedacht, dass die X-T4 für Hallensport genügt betreffend AF-C. Hast du vor, eines Tages auf die X-H2s umzusteigen? Würde noch Sinn machen, oder? Sag mir doch Bescheid, wenn du sie beim Sport oder bei BIF getestet hast, bin echt gespannt auf deine Analyse. Mich würde vor allem interessieren, wie die Ausbeute ist, wenn die Vögel direkt auf die Kamera zufliegen, also Möwen z.B. Das würde einiges aussagen. Und ob der Augen-AF da auch funktioniert.

Dann muss ich beim AF-C also auch umstellen, wenn es eine Spiegellose wird. Ideal wäre eine Vollformat mit dem AF-Modul der Z9 mit ca. 45 MP, damit ich bei Bedarf auf DX umstellen kann und immer noch 20 MP habe. Vielleicht ist die Z8 so etwas, für sagen wir mal 4000 Euro (analog zur R5).

Ingo

Hi Rolf Carl, die X-H2s ist ja jetzt da, ich fand sie sehr überzeugend nach der Woche. Habe nur noch kein Sport mit ihr fotografiert. Das ist die einzige Fuji, die wirklich wirklich schnell ist. Ja, ich werde sobald ich etwas Zeit habe, Vögel damit fotografieren. Was den Augen Autofokus betrifft, die Kamera erkennt die Augen quer durch die ganze Sporthalle.
Die X-T4, wenn man genau schaut, wie man den Autofokus konfiguriert und sich entsprechend darauf konzentriert, funktioniert sie auch beim Hallensport. Sogar durch das Netz durch beim Volleyball. Der Autofokus ist bei AF-S sogar so schnell, daß ich nicht unbedingt AF-C benötige. Wenn ein Vogel allerdings direkt auf dich zufliegt wird das vermutlich nicht mit der X-T4 zu fotografieren sein.
Was die D3s betrifft, ich brauche ja einen Träger für das Sigma. Und da die 12 Megapixel nicht zu anspruchsvoll sind, der Autofokus aber bei dem Objektiv ziemlich schnell und richtig eingerichtet auch sehr präzise ist, bin ich mit der D3s soweit zufrieden.

Rolf Carl

Die X-H2s scheint ja wirklich gut zu sein, endlich ist Fuji im schnellen Bereich angekommen. Mit dem 100-400 könnte ich schon ziemlich viel abdecken, die 2/200 (zu kurz) und 150-600 (zu lichtschwach) kämen allerdings nicht in Frage. Ein 4/600 habe ich nicht, ist mir zu schwer und zu teuer, nur das 200-500 und das Tamron 100-400. Das 5.6/500 PF hätte mir noch gefallen, aber ich kaufe keine F-Objektive mehr, sondern warte auf eine passende Z und schaue dann weiter. Das Z 5.6/100-400 wird wohl das erste Tele sein, denke ich. Die D500 hat aber nicht den AF der D4s, sondern der D5. Ob der aber wesentlich besser ist, weiss ich nicht. Für Tiere finde ich den AF-C nicht schlecht, aber die Gefahr besteht tatsächlich, dass der AF wegzieht. Deshalb fotografiere ich fast immer mit wenigen AF-Punkten, also dem GrP mit den 4 zentralen Punkten, die sich schnell verschieben lassen. Das hat sich für mich als das Beste erwiesen. Aber dass der AF-C bei den modernsten schnellen Kameras besser ist als bei der D500, ist mir schon klar. In diesem Bereich wurden ja in den letzten Jahren die grössten Fortschritte erzielt. Auf jeden Fall bin ich dann gespannt auf meine erste… Weiterlesen »

Ingo

Ja, ich weiß, die D500 hat den AF der hervorragenden D5, die D750 den der D4s. Wenn Nikon schlau ist, bringen sie die PF-Objektive auch für die spiegellosen Kameras auf den Markt.
Übrigens, die zentralen Punkte sind auch schon für die D3s am besten nutzbar. Daran musste ich mich auch bei den spiegellosen Kameras gewöhnen, daß die so anders funktionieren.
Jedenfalls bedarf es bei der X-H2s schon der Technik der Z9, A9 oder auch R3, um wirklich schnell zu funktionieren. Also einen stacked Sensor.
Ich denke, bis die Technik sich bei den Spiegellosen verbreitet hat, bist du mit der D500 tatsächlich vermutlich ebensogut unterwegs.
Blumen zu fotografieren fand ich auch sehr schwierig. Lag an dem starken Wind. Aber der AF der D500 sollte auch das packen.

Rolf Carl

Dann ist es aber doch ein ziemlicher Unterschied bei den AF-Modulen. Ich hatte auch die D750 einige Jahre und habe mir die D500 (die D7000 habe ich dann verkauft) dann gekauft, weil ich mit dem AF-C nicht ganz zufrieden war, und natürlich war sie auch langsamer. Betreffend AF-C Performance besteht schon ein ziemlicher Unterschied zwischen den beiden Kameras, wobei aber die D750 auch nicht so schlecht war, aber bei BIF kam sie an ihre Grenzen.

Bei Blumen, ich kombiniere das immer mit Schmetterlingen, fotografiere ich bei Wind auch mit dem AF-C, das funktioniert recht gut. Bei stärkerem Wind habe ich meine Sachen aber auch schon wieder eingepackt, das macht keinen Sinn. Da muss man schon froh sein, wenn die Blume noch ganz drauf ist, geschweige denn eine ansprechende Gestaltung zu erreichen.

Ingo

Der Kampf mit den Blumen, eigentlich ganz Lustig.
Naja, nicht nur das AF-Modul macht die Geschwindigkeit. Die D4s ist nämlich schon relativ schnell, wenn auch nicht so treffsicher wie die D6. Aber das ist ja eigentlich klar.

Maratony

Naja, schon lange nicht mehr. Aber vielleicht schafft es die Z500 zurück auf den Thron. Wunschens wäre es.

Rolf Carl

Für meine Zwecke schon, aber eine Z500 wäre natürlich schon besser, da hast du recht.

Ingo

Zurück auf den Thron schafft sie es, wenn sie die Technik der Z9 erhält wie seinerzeit die D500 die Technik der D5. Bin gespannt, ob Nikon das so schnell wirklich macht, solange die Z9 so gut nachgefragt ist.

alex

Mal wieder so ein typischer “Rolf Carl” Kommentar… Wenn eine 7 Jahre alte DSLR in 2023 das “Maß aller Dinge” ist hast du wohl einiges verpennt.

Rolf Carl

Es ist wie bei einem Spitzenwein: Je älter, desto besser.

Leonhard

Diese Aussage ist bei Weinen (egal ob Spitzenwein oder Wein für Normalos) genau so falsch wie bei Kameras auch.

Spitzenweine bauen je nach Zusammensetzung über eine unterschiedliche Zeit auf, kommen auf den jeweiligen Höhepunkt und bauen dann meist langsam wieder ab und werden flacher, hängt an vielen Faktoren, Säuregehalt und Sauerstoffaufnahme sind hierbei meist sehr wesentlich, ist aber auch egal, ich verlasse für heute den Lesesaal und versuche zur Ruhe zu kommen.

Rolf Carl

Das ist nicht ganz richtig. Spitzenweine bauen zwar auf, das ist richtig, aber sie halten sich dann auf dem Höhepunkt teilweise Jahrzehnte, bevor sie langsam abbauen. Kürzlich habe ich den 89er Château d’Yquem getrunken, hatte aber den Eindruck, dass er noch ein paar Jahre gebraucht hätte. Der 76er, mit ca. 35 getrunken, hat mir besser gefallen. Von meiner Kiste 86er Mouton Rothschild habe ich noch keine einzige Flasche aufgemacht, der kommt erst langsam in die Trinkreife und wird sich über mindestens 20 bis 30 Jahre auf dem Höhepunkt halten. Soviel zu Spitzenwein.

Bei der D500 ist es genau gleich. Nur weil jetzt neuere Modelle vielleicht an sie herankommen, heisst das noch lange nicht, dass die Kamera plötzlich unbrauchbar ist. Das Gegenteil ist der Fall; Sie liefert, liefert und liefert, und das auf sehr hohem Niveau. Dazu kommt, dass nur die Big Three die geeigneten Objektive dazu liefern, den Rest kannst du vergessen.

Leonhard

Noch mal kurz vor dem Lesesaal: Bei der menschlichen Sprache ist die Sinnerfassung, insbesondere bei eigenen Aussagen, noch erheblich wichtiger als die Rechtschreibung! Du hast “Es ist wie bei einem Spitzenwein: Je älter, desto besser.” geschrieben, diese Aussage ist so kurz und klar geantwortet einfach falsch. Genau wie man Rechtschreibfehler nicht relativieren kann macht es auch keinen Sinn, an einer falschen Formulierung später noch herum schrauben zu wollen, Punkt! Eine D500 wird mit zunehmendem Alter nicht schlechter, richtig, sie wird durch das Alter aber auch nicht besser, und was vor 7 Jahren mit dieser Kamera entweder gar nicht oder eben bedingt möglich war, dies geht auch heute genau so gut oder genau so schlecht. Mein Eheweib hat letzte Woche eines ihrer besten Vogelbilder geschossen, ein Schwan im Landeanflug. Dieses Bild hat sie mit einer Fuji GFX geschossen! Nun wissen wir ja alle, dies ist eigentlich nicht möglich, weiß mein Eheweib auch, aber, wenn nichts anderes zur Hand dann ist eben die Fuji das Mittel der Wahl, da sonst keine Wahlmöglichkeit. Das unglaublich gute Ergebnis des Bildes ist dem alten Spruch “das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen” geschuldet, durch Zufall löste die Knipse genau mit den richtigen Einstellungen genau… Weiterlesen »

Peter

Die D500 mag bei APS-C allgemein nicht mehr das Mass der Dinge sein, innerhalb der Nikon Welt aber schon, solange kein moderner Z Nachfolger kommt.
Bis dahin ist die D500 immer noch eine sackschnelle, zuverlässige und ergonomische Bildermaschine, die man blind bedienen kann.

Rolf Carl

👍

ccc

Mit IBIS und lichtstärkerem Objektiv – hätte ich gerne getestet.

Markus B.

Ich habe die Kamera 2021 kurz nach Erscheinen 3 Monate getestet und fand Sie als kompakte APS-C Kamera toll. Für mich eine Streetcam, die man auch mal für Portraits oder Familienausflüge einsetzen kann. Wer Retro liebt, ist hier genau richtig. Der AF ist gut, die Bildqualität für APS-C auf sehr hohem Niveau – durchaus vergleichbar mit Fuji. Die Kamera ist sehr leicht. Bedienung und Menü sind angenehm (wie gesagt, muss man Retro mögen). Was mich etwas gestört hat, ist die Anfassqualität des Gehäuses. Die ist bei Fuji definitiv höher. Liegt wahrscheinlich an der Materialauswahl. Zwar ist das Design wirklich schön. Leider aber viel Plastik. Zweiter Nachteil: Die Objektivauswahl beschränkt sich die beiden zwar guten, aber wenig lichtstarken Zoom-Objektive. Alternativ das 28mm im Retro-Design. Möchte man hier Altglas einsetzen, dann stört natürlich der Crop. Hier wäre wünschenswert, dass Nikon selbst noch ein paar kleine Festbrennweiten anbietet. Wer mit den angebotenen Objektiven klar kommt und Retro liebt, für den ist die Z fc eine interssante Alternative. Daher sehe ich hier viele Kommentare als rein subjektive Meinung von Leuten, die entweder die Marke Nikon nicht mögen oder ein Problem mit APS-C haben. (PS. Ich fotografiere aktuell mit X100V und R5). Also los geht’s!… Weiterlesen »

Mirko

ich meine wer Retro mag und auf AF verzichten kann der findet auch bei Z schon eine schöne Auswahl an Objektiven, da fällt mir doch gleich Voigtländer ein 📸

Bernhard R.

…richtig und nur weil der Herr Gefallen an dem Spielzeug fand,heißt das noch lange nicht dass es allen gefallen muss. Aber wir sind ja in Deutschland,es gilt nur eine Meinung,der Rest der anderer Meinung ist ,der ist eben…na ihr wisst ja.

Markus B.

Mein Kommentar war im Vergleich zu dem Ihrigen einfach nur sachlich und in keiner Weise beleidigend. Natürlich spiegelt das nur meine Meinung wieder. Ich habe es aber im Vergleich zu einigen anderen hier nicht nötig, irgendwelche Gerätschaften oder Marken, die ich nicht nutze, schlecht zu reden. Was mir zunehmend auf den Keks geht, sind “kritische Kommentare” von vermeintlichen Pseudoprofis, die andere zu nichtswissenden Amateuren abstempeln wollen. Echte Profis haben solche Diskussionen nicht nötig;)

Rawbert

Gähn, immer die gleiche Leier.

Markus B.

Ja, das stimmt. Inzwischen gibt es doch mehr Auswahl von Drittanbietern als vor 2 Jahren. Insofern muss ich mein Argument etwas revidieren;)

Maratony

Hätte sie gerne mal. Das ist keine hochmoderne Kamera. Das soll sie auch nicht sein und muss sie auch nicht. Nikon müsste nur konsequent sein und das weiterführen.
Als Alternative zu fujifilm denkbar, nur fehlen eben Linsen.

alex

Technisch vergleichbar ist sie ja in etwa mit der X-T30. Eine solide Kamera, aber der Hype darum ist halt völlig übertrieben. Und wie du sagst, bei APS-C Objektiven (erst recht solchen mit Retrodesign die an so eine Kamera dann auch wirklich passen), hängt Nikon gewaltig hinterher.

Maratony

Sind die von Voigtländer mit der Übertragung für Z verfügbar? Das würde das Ganze irgendwie retten.

Mirko
Maratony

Das wäre ein Argument für.

Markus B.

Ja, sie ist natürlich nicht auf dem Niveau einer X-T4/5 oder R7. Sie ist und bleibt eine Z50 im Retro-Gewand. Ich denke auch, dass sie technisch am ehesten mit der X-T30 vergleichbar oder mit einer R10. Wobei ich denke, dass die kleinen Z-Kameras schon von vielen unterschätzt werden…trotzdem hat sie ein ambitioniertes Preisschild…man kann sie aber inzwischen mit dem Kit-Objektiv für 800€ in gut gebrauchten oder sogar neuem Zustand kaufen…

Alfred Proksch

Darf ich auch mal?

Es gibt doch ein Retro Original – warum soll ich eine „Verzweiflungstat“ wie die Nikon Z fc sie nun mal ist testen? Davon wird sie weder schöner noch besser. Haben wollen? NEIN ich will mich nicht mit halbgaren Dingen belasten.

Nein das Ding ist schon in Ordnung nur eben nichts für mich – wer sie haben möchte soll sie erwerben – Bilder und Video kann sie wie alle anderen auch.

Wäre es eine Vollformat wie die Nikon FM-2 oder die FA geworden könnte ich schwach werden – aber wenn ich APS-C mit „Bedienung“ statt Tasten haben möchte – Fuji hat beides im Programm.

Rolf Carl

Klar willst du keine halbgaren Dinger testen, du bist ja mit garen und mittelgaren Dingern unterwegs.

Zähl doch wieder mal auf, mit was für Dingern du dich am liebsten belastest.

Alfred Proksch

Mich erfreuen nicht materielle Vorgänge die mit Fotogeräten und deren Ergebnissen Gott sei Dank rein gar nicht zu schaffen haben.

Ist alles im dunkelgrünen Bereich – wenigstens bei mir!

RaniT

Hübsche Kamera, interessantes Konzept.

Ich würde gerne bei diesem Gewinnspiel teilnehmen, aber da muss man zu
viele personenbezogene Daten eingeben, noch bevor man zum einen von den
acht Auserwählten wird.

Deswegen: Ich verzichte.

joe

Es stimmt nicht, dass Tester gesucht werden, sondern Adressen von Interessierten. Das ist wie beim Angeln oder Jagen, man legt einen Köder aus.

K. W.

Hab mir dieses und andere Modelle im Laden abgeschaut und ausprobiert.
Ich selbst bin Nutzer einer Lumix G9.

Ich hatte das Gefühl, die Qualität der Gehäuse bei Nikon und Canon nimmt ab.

Die Schalter und Räder scheinen mir unter Betätigung lange nicht mehr so solide wie vor vier, fünf Jahren.
Auch die verwendeten Materialien sind scheinbar simpler geworden.
Die Nikon fz enttäuschte doch arg.
Wenn ich daran denke das meine G9 noch nach Jahren der intensiven Nutzung noch einwandfrei funktioniert (4 Jahre und ein paar Monate)
hm?

Camelia Constantin

Ich bin dabei

Regina Günther

Oh wow da ich bald zur Reha fahre könnte ich sie dort perfekt testen lg

Petra

Gibt es eine Info, wenn die Gewinner ermittelt wurden?

Martin

War doch wohl eine Fake, oder warum hört/ließt man nichts mehr von der Aktion?