Marktgeschehen Canon Nikon Sony

Brand in Fabrik: Große Lieferengpässe bei Canon, Nikon und Sony erwartet

Ein Großbrand in der Fabrik eines Zulieferers könnte für Lieferengpässe bei Canon, Nikon und Sony führen. Sony hat bereits die Produktion einzelner Kameras gestoppt.

Lieferprobleme bei Canon EOS R5 und Co.

2020 war ein äußerst schwieriges Jahr für die Kamerabranche. Die Coronakrise und die damit verbundenen Schließungen zahlreicher Fabriken im Frühjahr haben für nachhaltige Lieferprobleme gesorgt, Kameras wie die Canon EOS R5 sind auch Monate nach der offiziellen Präsentation kaum verfügbar. Natürlich kann nicht abschließend geklärt werden, ob die Coronakrise nun hauptverantwortlich für diese Lieferverzögerungen ist oder ob es auch ohne sie Lieferprobleme gegeben hätte, doch mit Sicherheit hat die Pandemie ihren Teil zur schlechten Verfügbarkeit einiger Produkte beigetragen.

Brand in Fabrik könnte zu weiteren Verzögerungen führen

Nun könnte man meinen, dass es nach dem Jahr 2020 ja schlimmer eigentlich nicht mehr werden kann. Falsch gedacht. Einige Kamerahersteller stehen Berichten des australischen Magazins Inside Imaging derzeit nämlich vor weiteren Problemen. Konkret geht es um einen Großbrand in einer japanischen Fabrik, der in den nächsten Monaten zu Lieferengpässen bei Kameras von Canon, Nikon und Sony führen soll.

Im Oktober 2020 brannte im japanischen Nobeoka die Fabrik des Halbleiterherstellers Asahi Kasei Microdevices (AKM) fast vollkommen aus. In der Fabrik werden Chips produziert, die teilweise auch in Kameras der genannten Hersteller zum Einsatz kommen. Der Hersteller hat nach dem Brand zwar begonnen, die Produktion der Chips zu verlagern, doch man rechnet insgesamt mit Verzögerungen von 6-12 Monaten bei der Produktion.

Sony stoppt Produktion einiger Kameras

Canon, Nikon und Sony haben die potenziellen Lieferprobleme der eigenen Kameras bisher nicht kommentiert oder bestätigt, man kann sich derzeit nur auf den Bericht von Inside Imaging stützen und muss weitere Entwicklungen abwarten. Sony hat vor wenigen Tagen allerdings angekündigt, dass es Lieferprobleme bei der Sony A6100 gibt. Bei weiteren Kameras wie der RX0 II und einigen Action- bzw. Videokameras wird die Produktion komplett ausgesetzt. Sony nennt in der japanischen Pressemitteilung nur “Lieferengpässe” als Grund für die Verzögerungen, der Brand in der japanischen Fabrik wird nicht konkret angesprochen. Es ist allerdings gut möglich, dass hier eine Verbindung besteht.

Die erwarteten Lieferverzögerungen sollen Inside Imagings Quellen zufolge im Übrigen auch der Grund gewesen sein, warum Canon und Nikon in diesem Jahr am Black Friday nicht mit großen Angeboten in Erscheinung getreten sind.

Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit rund 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
31 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare