Sonstiges

Lightroom 6: Das letzte Update ist da

Adobe hat die Version 6.14 für Lightroom 6 veröffentlicht. Es ist das letzte Update einer Standalone-Version von Lightroom.

Keine Unterstützung mehr für Lightroom 6

Schon bei der Präsentation des neuen Lightroom CC bzw. Lightroom CC Classic hat Adobe angekündigt, dass Lightroom 6 nur noch bis Ende des Jahres 2017 mit Updates versorgt werden wird. Danach wird die Unterstützung für die Standalone-Version eingestellt, wer weiterhin mit Updates versorgt werden möchte, muss auf eine der Abo-Versionen wechseln.

Zukünftige Kameras werden nicht mehr unterstützt

Dass es nach der nun vorgestellten Version 6.14 keine weiteren Updates für Lightroom 6 mehr geben wird ist allerdings unproblematisch, sofern man sich in den nächsten Monaten keine neu erschienenen Objektive oder Kameras zulegen möchte. Bei neuen Kameras können die RAW-Dateien nicht mehr gelesen oder entwickelt werden (ein Problem, welches sich theoretisch mit dem DNG-Konverter umgehen lässt) und bei neuen Objektiven sind keine Korrekturen der Abbildungsfehler mehr möglich. Ansonsten wird Lightroom 6 aber in den nächsten Monaten ohne Probleme weiter funktionieren.

Wirklich kritisch werden könnte es erst, wenn es bei Windows oder macOS größere Änderungen und neue Versionen gibt, die nicht mehr mit dem alten Lightroom 6 kompatibel sind. Spätestens dann wird es notwendig sein, sich nach einer Lightroom Alternative umzuschauen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Tja, da zahlt man richtig Geld für LR 6 .. und dann solche Entwicklungen. Ohne Worte!
    da muss man sich als Hobbyfotograf zwangsläufig umstellen. Quasi…Adobe…tschüüüüß 😉

  • Lightroom 6.14 Desktop lässt sich noch lange nutzen.

    Es ist nicht die Software die ein Bild zu einem guten werden lässt, sondern die Aufnahme. Lightroom lässt sich mit Kameras, die bis 2017 gekauft wurden noch (sehr) lange nutzen. Die Nutzungsdauer einer DLSR wird vermutlich entsprechend einige Jahre anhalten.

    Kommt irgendwann in den nächten Jahren die neue Wunschkamera so, kann mann mit einem Zwischenschritt über DNG Lightromm auch weiterhin wie gewohnt nutzen. Das Konvertieren ist sehr schnell erledigt. Das Mehr an zusätzlichen Speicherbedarf auf der lokalen Festplatte wird deutlich unter den Kosten eines Jahresabos liegen.

    Allein für diejenigen, die stets mit neuen Equipment viele Daten pro Tag produzieren, wird das evtl. problematisch werden. Das sind jedoch vermutlich die wenigsten.

    Wer weiß, vielleicht lassen sich über ein PlugIn später RAW in Lightroom nutzen, wenn zuvor eine weitere Software installiert wird die das einbinden ermöglicht.

    Also an alle Lightroom-Desktop-Version User: Don’t Panik.

    Allen ein gutes neues Jahr