Sonstiges

Adobe Lightroom 7: Die ersten Gerüchte sind da

Ein Beta-Tester von Adobe Lightroom 7 meldet sich zu Wort und lässt erste Informationen zum Nachfolger von Lightroom 6 durchsickern.

Lightroom 6 und das Problem mit der Performance

Rund 2 1/2 Jahre ist es nun her, dass Adobe Lightroom 6 bzw. Adobe Lightroom CC vorgestellt wurde. Die Software wurde damals mit einigen Verbesserungen präsentiert, so sollten beispielsweise eine bessere Performance sowie HDR- und Panorama-Funktionen geliefert werden.

Auch heute ist Lightroom 6 noch eines der beliebtesten und am weitesten verbreiteten Programme unter Fotografen – doch je länger der Nachfolger auf sich warten lässt, desto deutlicher treten die Schwächen von Lightroom 6 zutage. So ist beispielsweise nicht abzustreiten, dass die Software insgesamt einfach zu langsam ist, selbst auf aktuellen High-End-Computern.

Adobe hat vor einiger Zeit selbst zugegeben, dass Lightroom schneller werden muss. Und das scheinen sich die Entwickler bei der kommenden Version, Adobe Lightroom 7 nämlich, auch zu Herzen zu nehmen. Woher wir das wissen? Von einem Beta-Tester, der Lightroom 7 bereits ausprobieren konnte und erste Details zur neuen Software hat durchblicken lassen.

Erste Details zu Adobe Lightroom 7

Wenn man diesen Details des Testers Glauben schenken mag, dann kommt Adobe Lightroom 7 tatsächlich mit einer deutlich besseren Performance daher. Das Programm soll deutlich schneller arbeiten, auch und vor allem, wenn lokale Korrekturen an Bildern vorgenommen werden. Die Entwickler haben anscheinend auch mehrfach betont, dass eine bessere Performance ganz ganz oben auf ihrer To-Do-Liste steht. Um das zu ermöglichen, wird Lightroom 7 höchstwahrscheinlich auch die Leistungsfähigkeit von Prozessoren mit mehreren Kernen besser ausnutzen.

Lesetipp: Buchrezension: Lightroom 6 und CC für digitale Fotografie

Teilweise scheint sich die Performance also deutlich verbessert zu haben, doch es gibt auch noch Schwachstellen. So soll den Angaben des Beta-Testers zufolge die DNG-Konvertierung aktuell sogar noch langsamer sein als bei Lightroom 6. Doch da es sich bei Lightroom 7 ja im Moment noch um eine Beta-Version handelt, haben die Entwickler in den nächsten Wochen ja noch die Möglichkeit, hier nachzubessern.

Wann erscheint Lightroom 7?

Wann genau Adobe Lightroom 7 auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Auch gibt es noch keine weiteren Details zu Verbesserungen und Veränderungen. Wir halten euch aber selbstverständlich auf dem Laufenden.

Update 22.09.17: Lightroom 7 soll anscheinend im Oktober präsentiert werden!

Welche Verbesserungen würdet ihr euch von Lightroom 7 wünschen?

Quelle: Photorumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

21 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Ich denke, dass es wichtiger wäre, dass man lightroom wieder als programm kaufen kann und nicht nur sozusagen monatlich mieten. Ich denke dass dieses Problem gerade viele jüngere Nutzer davon abhält es zu benutzen, da diese häufig nicht genug oder regelmäßig genug, Genug Geld zur Hand haben um sich ein Lightroom Abo leisten zu können.

  • Natürlich mehr Geschwindigkeit!! Die Kameras generieren immer grössere Files die nach mehr Power schreien! Im weiteren erwünsche ich mir eine Kaufversion. Ich benötige und bezahle nicht 4 oder 5 Programme die ich nicht nutze! Ich möchte eine Netzwerkfähige Version, damit ich die Bilder auf meinen verschiedenen Inhouse-Rechnern verwalten und bearbeiten kann! ( Keine Wolke )

    • Habe seit Februar die 5D MK IV. Keinerlei Probleme mit dem RAW Konverter in Lihgtroom. Über Trägheit von LR/PS kann ich nicht klagen. Gut, der Win-Rechner ist neu, und LR/PS ist auf einer SSD.

  • Natürlich ist LR langsam, doch noch mehr stört es mich, jeden Monat zu zahlen ohne dass ich PS nutze. Und auch ich würde die Dateien gerne zentral speichern, um sie dann sowohl vom Desktop als auch vom Laptop aus bearbeiten zu können.

    • Aber Dirk, dann kaufe Dir Lightroom doch als Box-Version. Die liegt – je nach Händler – zwischen 97 und 120 EUR. Meine LR-Kataloge habe ich in die Dropbox ausgelagert (ja, ich kann die Augenroll-Geräusche hören), aber das klappt hervorragend.

      • Ich hatte es mit meinem Homeserver und synchronieren versucht, ohne Erfolg. Aber evtl. probiere ich es auch mit der Dropbox. Danke für den Tipp.

  • Lightroom 7 ist längst überfällig und zwar nicht erst seit gestern!

    Ich selbst spiele schon länger mit dem Gedanken zu Capture One zu wechseln. Die Trail lief vor einigen Monaten jedenfalls wesentlich flüssiger und auch was das Herausarbeiten einzelner Farben betrifft, liegt Lightroom 6 um Jahre zurück.

    Adobe sollte wirklich reinhauen! Mit dem Wechselgedanken scheint man laut diverser Diskussionen nicht allein zu sein.

    • Die Wechselgedanken habe ich ebenfalls, möchte jedoch erstmal LR7 abwarten. Die Performance von LR finde ich erträglich, daher ist mir persônlich eher wichtig, dass Adobe bezüglich der Bildbrillianz und Bearbeitungsmöglichkeiten zu Capture One aufschließt. Ansonsten wird es nur alter Wein in neuen Schläuchen.

  • Ich schliesse mich dem allgemeinen Tenor hier an und hoffe, Adobe liesst mit: Auch für mich als LR6 Kunde der Kaufversion, kommt LR7 nur in Frage falls LR7 als Kaufversion angeboten wird. Selbst wenn man für die Online-Version die monatliche Lizenzgebühr stark senken würde, wäre ich nicht zu einem Wechsel bereit. Denn angesichts des von Adobe klar verkündeten Geschäftsmodells wäre das für mich nur ein Zeichen dafür, dass man mehr Kunden zur Online-Version hinüber locken möchte, um dann nach einer gewissen Zeit die monatlich abzudrückende Summe wieder anzuheben. Das wäre also lediglich ein Lockvogelangebot.

    Persönlich glaube ich allerdings nicht daran, dass es weiterhin eine Kaufversion geben wird, denn auf der Seite von Adobe findet man selbst die aktuelle Kaufversion von LR6 nicht mehr, zumindest ich habe sie nicht mehr gefunden, obwohl sie momentan noch angeboten wird.

  • …wird lightroom 7 hoechstwahrscheinlich auch die leistungsfaehigkeit von prozessoren mit mehreren kernen besser ausnutzen….

    das waere wuenschens wert. da bei meinem 2 x 2,4 ghz quad core mac pro (late 2010), mit lr-6 mindestens 8 kerne ungenutzt herum liegen. ersichtlich mit dem program „istat menus“.

    sogar apple aperture laeuft unter macos high sierra golden master, schneller als je zuvor. das ist vermutlich seit 2014
    mein persoenliches „one more thing“ 🙂 !! da ich aperture immer noch sehr oft nutze. in dieser mediathek sind ca. 105’000+ raw photos archiviert. bei lightroom sind es keine 5000. aperture ist immer noch schneller als lr-6. das mit einer app die seit 2014 keine updates mehr bekommt.

    so lange aperture bei jedem neuen mac-os noch geht, werde ich es auch nutzen. auch wen es nicht mehr zeit gemaess ist. wen ich mehr mit meinen photos machen will, habe ich noch photoshop cc. wen ich ehrlich bin, bin ich schlicht weg zu faul. mich tiefer in lr-6 zu vertiefen. habe jetzt wider ein jahr zeit, um mich auf ein „vielleicht“ aperture sterben vorzubereiten. wen lr-7 wirklich spuerbar schneller ist, als das 6er, schmerzt der abschied vielleicht weniger.

    ob es jetzt lt-7 zu kaufen gibt oder im abo, spielt fuer mich keine rolle. da ich jedes jahr meine 500px abo gleich mit photoshop cc verlaengere. das schenke ich mir selber, zu weihnachten, mit einem 13. lohn. der rest bekommt meine frau😒🙂 !!

  • > Welche Verbesserungen würdet ihr euch von Lightroom 7 wünschen?

    Eine Software zum Kaufen, ohne Bullshit wie Abos, DRM, Online-Accounts, Analytics, etc. Und es sollte möglich sein, auf Dauer die Kamera- und Objektivprofile zu aktualisieren, ohne ständig neue Softwareversionen zu benötigen. Die eigentliche Funktionalität hingegen reicht auf dem Stand von LR 4 oder 5 bereits weitgehend aus.

  • Es ist schon Wahnsinn, die Kameras werden immer besser,teurer usw. aber scheinbar kann man mit einer 3500€ teuren Kamera immer noch keine Bilder ohne Lightroom erstellen 😂😂😂

  • Ob Abo oder kaufen ist mir weniger wichtig, wenn ich mit Fotos Geld verdiene kann ich auch 11€ im Monat für ein Programm ausgeben… Schnelligkeit ist wichtig und wenn man sich dann noch eigene Menü Leisten erstellen könnte wäre dies Klasse.

  • Ich wünsch mir eine einfache Verbesserung. Das Pausieren und Timen von Exportvorgängen. So könnte ich am Ende eines Arbeitstages alle Shootings und Hochzeitsfotos auf einmal exportieren lassen, ohne dass mich das Exportieren wärmend der Arbeit ausbremsen.

  • Ich hätte da auch noch einen Vorschlag zur Verbesserung, was Programmiertechnisch für Adobe aber sicher zu kompliziert oder gar nicht machbar wäre… Es ist daß Verändern der seitlichen Größe der Fenster rechts und links. Zur Zeit kann man die Fenster um 4-5mm, auf meinem 27″er, insgesamt verändern…? Das ist der Hammer!!! Ein unglaubliches Feature! Wahnsinn Adobe!
    Vielleicht denkt sich Adobe, wenn man die seitlichen Fenster weiter verkleinern würde, fällt das Fenster seitlich aus dem Monitor… und bekommt es dann nicht mehr in den Monitor zurück! Hallo Adobe, ich verstehe eure Bedenken, es gibt vielleicht Leute, die dann mit einem Hammer das Fenster wieder zurück in den Monitor hämmern wollen/werden. Is schon klar, laut ISO 0815/ 020 3400 317.567 ist sowas sicher nicht zulässig… da das Programm sonst abstürzen würde.

    Sinn der ganzen Sache wäre: Man hätte in der 16:9 Darstellung mehr Platz für das Bild, was Adobe sicher noch nicht Bemerkt hat.

    Naja, Programme brauchen eben Jahrzehnte um endlich Professionell und Benutzerfreundlich gestaltet zu sein bzw. professionell programmiert zu sein! Manche schaffen es aber Nie. 🙂

    Ich wollte mir schon einen Grey-Rechner mit 20 Millionen Multicore-Prozessoren und mit 1000 Grafikkarten kaufen, um endlich fliessend an meinem Rechner arbeiten zu können. Ich bräuchte dazu aber noch ein Atomkraftwerk, direkt vor dem Haus, um dann die 2 Trillionen Watt zu haben um fliessend damit arbeiten zu können… warte jetzt aber erstmal. Da es Multicore-Processoren aber erst seit Gestern gibt und die meisten Programme damit nichts zu tun haben wollen, warte ich lieber nochmal 10-20 Jahre. Vielleicht mögen Programme in 20 Jahren eher Mulitcore-Processoren oder es gibt bis dorthin einen weltweiten Streik der Programme, da diese einfach nichts mit diesen eingebildeten Multi-Portz Dingern zu tun haben wollen… 🙂