Kameras Pentax

Meinung: Pentax vor dem Aus, eigenes Todesurteil unterzeichnet

Ricoh wird keine DSLM auf den Markt bringen und glaubt, dass die Spiegellosen nur eine Modeerscheinung sind. Damit unterzeichnet das Unternehmen unserer Meinung nach das eigene Todesurteil.

Kameramarkt schrumpft weiter

Canon, Nikon, Sony, Olympus, Fujifilm, Panasonic, Leica, Ricoh – es gibt jede Menge Hersteller, die Kameras und Objektive anbieten. Zu viele, wenn man sich die aktuelle Marktsituation anschaut. Die Verkaufszahlen von Kameras gehen seit Jahren zurück, die Nachfrage wird immer geringer. Da wird es vermutlich nur eine Frage der Zeit sein, bis sich ein Hersteller aus dem Geschäft zurückziehen muss.

Ricoh mit fragwürdigen Äußerungen

Wenn wir aktuell einen Tipp abgeben müssten, welcher Hersteller als erstes den Rückzug aus dem Kamerageschäft verkünden muss, dann würden wir auf Ricoh bzw. Pentax tippen. Warum? Ganz einfach: Ricoh hat sich kürzlich in einem Interview mit Imaging Resource zu den eigenen Plänen für die Zukunft geäußert. In diesem Zusammenhang hat Ricoh unter anderem verkündet, dass man keine Pläne hat, eine eigene spiegellose Systemkamera auf den Markt zu bringen. Begründet wird diese Entscheidung von Ricoh folgendermaßen:

“Im Moment sind spiegellose Systemkameras “Newcomer”, deshalb sind viele Nutzer interessiert an diesem neuen System und wollen es nutzen. Aber nach ein oder zwei Jahren werden einige Nutzer zu DSLRs zurückkehren. […] Der Markt für DSLRs schrumpft aktuell ein bisschen, aber in ein, zwei oder drei Jahren wird er wieder wachsen.”

Meine persönliche Meinung

Meiner Meinung nach ist das eine völlig falsche Einschätzung. Klar, es wird noch lange weiter klassische Spiegelreflexkameras geben. Vielleicht auch immer. Doch die DSLM auch heute noch als Modeerscheinung zu bezeichnen, die wieder vorübergehen wird, ist naiv. Selbst Canon und Nikon, quasi die beiden einzigen Unternehmen, die in den letzten Jahren noch so richtig an klassischen Spiegelreflexkameras festgehalten haben, sind inzwischen voll auf den spiegellosen Zug aufgesprungen. Weil sie erkannt haben, dass es eben kein Trend ist, der wieder vorübergehen wird. Der Markt wird sich in den nächsten Jahren weiter in Richtung der spiegellosen Systemkameras verschieben. Und Ricoh wird in der Szene entweder weiterhin ein absolutes Nischendasein führen, oder früher oder später ganz vom Markt verschwinden.

Wie seht ihr das? Teil ihr unsere Meinung? Oder stimmt ihr den Aussagen von Ricoh zu?

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
82 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare