Kameras Nikon

Nikon bestätigt: Neue DSLMs im Einsteiger- und High-End-Bereich geplant

Nikon bestätigt in einem Interview, dass sowohl im Einsteiger- als auch im High-End-Bereich neue DSLMs kommen werden.

Photografix feiert 8. Geburtstag!

Kürzlich hat Photografix seinen 8. Geburtstag gefeiert. Wahnsinn, was für einen lange Zeit! Seit acht Jahren beschäftige ich mich hier also mit Gerüchten, Leaks und Spekulationen und auch nach all der Zeit bereitet es mir immer noch unglaubliche Freude, regelmäßig einen Blick in die Glaskugel der Kamerabranche zu werfen.

Trotzdem ist es immer auch eine willkommene Abwechslung, wenn die Hersteller selbst Informationen herausrücken, welche Pläne sie denn in den nächsten Monaten und Jahren verfolgen wollen. Nikon hat genau das kürzlich getan, in einem ausführlichen Interview mit DPReview nämlich.

Hier die wichtigsten Aussagen des Interviews kurz zusammengefasst.

Nikon will Kunden vom Z-System überzeugen

Nikon bestätigt zunächst einmal, dass sich das Unternehmen in nächster Zeit nach wie vor um DSLMs und DSLRs kümmern möchte, auch wenn der Fokus derzeit natürlich auf dem spiegellosen Bereich liegt. Mittel- bis langfristig ist es allerdings Nikons erklärtes Ziel, alle Besitzer von Spiegelreflexkameras von den Funktionen und Möglichkeiten des Z-Systems zu überzeugen. Ihr Ziel sei es, dass ab einem gewissen Punkt alle DSLR-Kunden auf eine spiegellose Systemkamera umsteigen:

„At a certain point, we hope that all DSLR customers will […] shift to the Z system. That’s the goal.“ | Nikon

Nikon spricht hier also nochmal deutlich aus, was eigentlich seit einiger Zeit klar ist: Spiegelreflexkameras werden mittel- bis langfristig maximal ein Nischendasein führen. Der Fokus liegt in den kommenden Jahren ganz klar auf DSLMs.

Neue Z-Kameras in verschiedenen Segmenten

Im weiteren Verlauf des Interview bestätigt Nikon außerdem, dass gleichermaßen neue spiegellose Systemkameras im Einsteiger- und im High-End-Bereich vorgestellt werden sollen. Kandidat für eine High-End-DSLM wäre zum Beispiel die Nikon Z8, zu der es kürzlich erst Gerüchte gab.

Bei den Z-Objektiven liegt der Fokus derzeit laut Nikon unter anderem auf kompakten Gläsern bzw. Pancake-Objektiven, weil die Nachfrage von Seiten der Kunden hier besonders hoch sei.

Des Weiteren möchte Nikon in Zukunft auch weiter auf erstklassige Video-Funktionen bei neuen Z Kameras setzen.

guest
24 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Guni

Hallo Mark,
Glückwunsch zum 8-jährigen Bestehen. Lese hier gerne regelmässig mit und geniesse die Unterhaltung, welche die Webseite bietet, auch wenn es manchmal nur Gerüchte sind. Gerne würde ich mal erfahren, mit welchem System Sie fotografieren oder haben Sie es schon mal irgendwo erwähnt?
Grüße und weiterhin viel Erfolg,
Guni

Gabi

NIKON wird mir immer sympathischer (Pancake), wenn nur die Spiegellosen etwas schöner anzusehen wären. Eine 36 MPIX wäre super, da ich damit A2 Ausdrucke in super Qualität hinbekomme.

RaBe

Die Spiegellosen von Nikon sind für mich die Schönsten auf dem Markt. So verschieden können Geschmäcker sein. ?

Richard

Deine Einstellung zu 36 MPIX finde ich ja interessant. Hört man selten. Für mich ist dies auch die ideale Pixelzahl. Im Gegensatz zu 47 MPIX ist der Beugungseffekt mit guten Objektiven noch gerade eben zu handhaben und Vergrößerungen gehen in der Praxis bei sorgfältiger Entwicklung im Druck sogar bis A0.

Insofern echt ideal. Aber ich glaube nicht, dass solche Sensoren mal wieder kommen werden. Die Devise ist möglichst viele Pixel und dann runterrechnen oder 24 MPIX. Echt schade.

Gabi

Ich kann natürlich nur für mich sprechen. Mein Epson Drucker kann nur A2 und das reicht mir völlig. Alles andere verteuert nur und bringt keinen echten Mehrwert. Im Kleinbildbereich sind mit 36 MPIX die sinnvollen Grenzen abgesteckt. Auch die Datenmengen bleiben handlich. Es ist und bleibt meine Wunschauflösung im Kleinbildbereich. Statt an mehr Pixeln zu arbeiten, sollten sich die Hersteller lieber um den Dynamikbereich kümmern.

Cat

die spinnen ja wohl komplett… ist schon April?

Gerade Nikon wird noch sehr, sehr lange von DSLR-Kameras und Objektiven leben – müssen.
Und auch wenn ich das immer weniger nutze, weil ich lautlos und unauffällig fotografieren will und muss – der Spiegel wird auch in vielen Jahren noch rattern.

Dirk

Etwas seltsam der Kommentar. Was ist daran gesponnen?

OlyNik

Die spinnen nicht. Die holen mit riesen Schritten auf und werden sich erstens wieder erholen und zweitens so manchen aktuellen Hersteller überholen. Das große Bajonett ist der Schlüssel dafür.

Und wenn Nikon was kann, dann professionelle Fotogeräte zu bauen.
Und warum soll ich was rattern lassen, wenn ich den Teil gar nicht brauche …

Cat

Aber nicht zu den Preisen, die Nikon für Z aufruft.
Technisch weit hinter Sony aber Preise wie Leica – sage ich mal überspitzt.
Und das ein großer Bajonettdurchmesser alleine gar nicht bringt – hatten wir ja schon ausführlich. Das ist nur Marketing-BS.
Wer seine Sony oder Fuji beherrscht, geht davon nie und nimmer zu Nikon. Und wer Canon hat, schon 2x nicht.

OlyNik

Sehe ich etwas anders: Sony-Bodys kosten mindestens so viel wie die Nikon Z7. Die Z6 ist eigentlich unschlagbar günstig zu kaufen (gewesen), beide waren technisch von Anfang an besser und stabiler als Sony (bis auf den Augen-AF), haben technisch nun bei (Tier-) Augen-AF aufgeholt und sind in Summe nun somit besser als Sony. Gehäuse, Haptik, Stabilität, Abdichtungen und Bedienung ist Nikon-like sehr gut eingängig.

Die neuen Objektive kommen langsam und sind besser als alles was bisher am KB-Markt ist. Nachweislich. Egal ob mit hoher Lichtstärke oder mit der Amateurlichtstärke von 4.0 aufwärts.

Fujitsu ist eine Halbformatkamera (DX bei Nikon) und hat in diesem Vergleich nichts verloren. Und wenn dann soll mir jemand eine Fuji DX zeigen, die besser ist als eine Nikon D500. Wird schwer zu schlagen sein.

Canon hat ein paar gute Ideen. Mal sehen ob Sie die verwirklichen können. Waren aber bisher weit hinten.

steffen

Das der große Bajonettdurchmesser nichts bringt hatten wir schon? Nikon beweist das Gegenteil und die Preise sind nicht groß anders als bei Sony! Technisch weit hinter Sony? Ich glaube da ist jemand nicht auf dem neuesten Stand und ich kenne mich auch mit Sony aus.
Warum kann man nicht einfach mal einen Bericht so hinnehmen, ohne gleich Vergleiche zu anderen Firmen zu ziehen? Das ist hier in diesem Amateurforum eine Unsitte.

BEN

Auch von mir die besten Wünsche und herzlichen Dank für deine Arbeit, Mark.
Ich persönlich finde die Entwicklung immer stärker hin zu DSLMs mit starkem Ausbau des Videosegments sehr gut, da ich eigentlich über die Filmerei zum Fotografieren gekommen bin. Ich weiß, dass es andere anders sehen. So kann ich nur für mich persönlich sagen, dass Nikon zur Zeit vieles richtig macht. Da ich niemals Nikongeräte und -optiken besaß, wäre für mich ein Umstieg auf Nikon eine hohe Hürde, die ich im Moment nicht bereit bin zu überspringen. Vielleicht ändert sich das auch in den nächsten Jahren, denn die Firma und auch die Kameras sind mir sehr sympathisch. Im Videobereich sind sie auch inzwischen sehr gut.

OlyNik

Nikon fehlt eigentlich nur ein 4k/60p Modus ohne Crop und ein intelligenter Autofocus ohne pumpen. Wenn man manuell (ohne AF oder im Push-AF) filmt fehlt nur mehr der 4k/60p Modus.

Wenn ich mir noch was wünschen dürfte, dann ein kleiner und perfekt ergonomischer Hochformatgriff mit allen Tasten /Rädern auch im Hochformat. Dann wäre man schon konkurrenzlos.

joe

Also wenn Nikon nicht bestätigen würde, dass neue DSLMs im Einsteiger- und Profi-Bereich geplant wären, dann müsste man sich wirklich Gedanken um den geistigen Gesundheitszustand des Pressesprechers oder wer auch immer das gesagt hat machen. Die Frage ist, wann kommen sie auf den Markt und sind sie besser als Sony und Canon oder können zumindest mithalten.

Basic Instinct

Ich hatte mehrfach Nikon DSLRs, brauche aber keine mehr.

Ich will eine Z40 … APS-C mit Rangefinder-Look (mit Sucher, aber ohne Sucherbuckel), dazu ein 24mm f/2 und ein 55mm f/2 als Pancakes.

Oder selbiges als Vollformat, also eine Z4 oder Z5 mit 35mm f/2.8 und 80mm f/2.8 als Pancakes.

Gern mit dreh- und schwenkbarem Display. Gern wetterfest.

Michael

Ich habe auch eine Nikon Z und bin sehr zufrieden.
Optisch ist Nikon eh mit das Beste !
Schön zu hören mit kompakten Z Gläsern bzw. Pancake Z Objektiven.

Aber Nikon hat bis jetzt nicht eine einzige kompakte Z Festbrennweite im Angebot !!
Das muss dringend kommen !!

Alfred Proksch

Hallo Basic Instinct

da sehe ich schwarz beim gelben Hersteller. Je nach dem wie stark Du Deine Anforderungen verfolgst könntest Du von MFT bis zum Mittelformat schon heute fündig werden. Bei Nikon hast Du in nächster Zeit keine besonders guten Karten in dieser Hinsicht. Obwohl Nikon Spitzen Produkte baut.

Deinen Wunsch kann ich sehr gut nachvollziehen.

earlycon

Guten Morgen zusammen, von mir auch Glückwünsche zum 8-jährigen ! 🙂
Prima, dann soll Nikon mal eine Z-Kamera mit den Funktionen und im Preissegment einer D7500 auf den Markt bringen und vor allem Objektive in diesem Preissegment. Dann können sie mich auch überzeugen. Da ich nur Hobbyfotograf bin, gebe ich sicher keine 2-2.500€ aus. Warum also nicht doch eine D7500 kaufen, die Größe und der Klapp(er)spiegel schrecken mich nicht ab. Im Gegenteil…

RaBe

Wenn ich sehe, dass Gelegenheits – Radfahrer 2 – 2500 € für ein E-Bike ausgeben, ist das doch von einem engagierten Hobbyfografen auch zu erwarten. ?

Alfred Proksch

Passend zu den Neuheiten …

hat der Photoindustrie-Verband (PIV) seine Marktzahlen für 2019 veröffentlicht. Sie bestätigen den seit mehreren Jahren anhaltenden Trend zu höherwertigen Produkten – bei zumeist weiter rückläufigen Stückzahlen.

@RaBe hat schon recht wenn es um Freizeitprodukte geht werden Unsummen ausgegeben.

Warum soll es bei uns Foto begeisterten anders sein? Stückzahlen werden bei dem breiten Angebot sonstiger Hobbys nie mehr erreicht werden, auch nicht mit preiswerten Produkten! Den Markt hat sich das multifunktionale Smartphone gesichert.

Was bleibt? Hochwertige Produkte und der Kampf um die weniger werdende Kundschaft. Ob der mit Technik und Software Funktionen zu gewinnen ist werden wir sehen. Besonders die Marktbereinigung ist ein spannendes Thema.