Kameras Nikon

Nikon D5s: Präsentation im Januar 2018?

Findet die Präsentation der Nikon D5s bereits im Januar 2018 statt? Dazu gibt es derzeit widersprüchliche Gerüchte.

2018 wird wichtig für Nikon

Nach der Vorstellung der erstklassigen D850 und dem weiter anhaltenden Sparkurs schauen viele Nikon Fans schon gespannt auf das Jahr 2018. Das kommende Jahr könnte, vor allem mit der photokina 2018, ein besonders wichtiges für Nikon werden, denn es soll möglicherweise der Einstieg in den Bereich der spiegellosen Vollformatkameras erfolgen. Außerdem rechnet man mit der Präsentation der Nikon D760, die ähnlich wie die D850 ein echter Verkaufsschlager werden könnte.

Nikon D5s Erscheinungsdatum

Doch bis die Vollformat-DSLM oder die D760 wirklich ein Thema werden, wird es voraussichtlich noch einige Monate dauern – was natürlich nicht bedeutet, dass Nikon in den ersten Monaten des Jahres 2018 untätig bleiben wird. Vielmehr sind nun erstmals Gerüchte zur Nikon D5s, also Nikons absolutem Flaggschiff, aufgetaucht. Noch gibt es keine wirklich konkreten Informationen, doch Nikonrumors erhält derzeit wohl widersprüchliche Infos, ob die Nikon D5s Anfang 2018 vorgestellt werden soll oder nicht.

Was für die Präsentation der Nikon D5s Anfang 2018 spricht: Die Nikon D4 wurde Anfang 2012 vorgestellt, die Nikon D4s folgte Anfang 2014 und die aktuelle Nikon D5 erblickte Anfang 2016 das Licht der Welt. Nikon pflegt bei seinem Flaggschiff also einen Rhythmus von zwei Jahren. Wenn das Unternehmen diesen Rhythmus beibehalten möchte, dann müsste die Nikon D5s Anfang 2018 vorgestellt werden.

Was gegen die Präsentation der Nikon D5s Anfang 2018 spricht: Nikon kommt aktuell schon kaum mit der Produktion der D850 hinterher, da ist es unwahrscheinlich, dass direkt die nächste große Kamera-Neuheit präsentiert wird. Außerdem würden die Präsentationen von D850 und D5s dann zeitlich recht nah beieinander liegen, was ungewöhnlich wäre. Denn auch wenn die D850 und die D5s natürlich zwei unterschiedliche Kameras sind, dann sind sie doch beide im absoluten High-End-Bereich angesiedelt und Nikon würde sich hier zumindest zu einem kleinen Teil selbst Konkurrenz machen.

Was denkt ihr: Wann wird Nikon die D5s vorstellen?

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

25 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

    • Einige Nikon User sagen das wohl nächstes Jahr eine FF DSLM kommen wird anscheinend mit dem Sensor der 850 aber ohne F Bajonett. Mal sehen ob deren Glaskugel recht behält

    • Was haben sie gegen die alte Spiegelreflexkameras?
      Lieber die alte Nikon D 800, 810 oder Neue 850 mit einem optischen hellen und klaren Sucher wie ein elekronischen Sucher wie bei Sony! Und der verbraucht noch Strom!
      Ja, alles Geschmacksache!
      Sprich Event: Bei einer Schlagerparade oder ähnliches werden sie kaum den klappernden Spiegel hören!

    • Sony Fangirls werden wirklich von Tag zu Tag ulkiger. Das ist langsam schon pure Realsatire!
      Was für Events sollen das denn sein? Sony Events? Oder Events im Sony-Fangirl-Paralleluniversum? Hmm…

    • Wenn Sie die Mona Lisa abfotografieren ist Blitzlicht verboten. So auch im Zirkus, Zoo und auf vielen Laufstegen. Dass ein Schlagersänger, Modell usw. erschrickt, weil eine Kamera klickt, habe ich noch nie gehört. Davon abgesehen hat die D850 den Lautlos Modus. Da hören Sie rein gar nichts.

  • Im letzten Abschnitt hat sich ein Fehler eingeschlichen. Nikon kommt aktuell schon kaum mit der Präsentation der D850. Ich denke es soll Produktion heißen;-)

  • Ein großer Nikon-Body, stabil gebaut, also stabiler gebaut als meine D810er, darauf warte ich. Aktuell habe ich gerade eine D810 für eine D850 vorab in Zahlung gegeben. Mal sehen, wann mein Händler neue 850er bekommt, damit ich beglückt werden kann. Ich habe früher mit D3x gearbeitet, und das bitte als D5x. Also 10 Bilder oder mehr, und irgendwas ab 24 MP. Und bitte GPS mit dabei. Dann ist die Welt in Ordnung.

      • ich habe mir nach der canon 1D X die sony A 7R II gekauft. natürlich will ich die A 7R III … ein ganz einfacher grund …… der rest erklärt sich selbst für mich …

      • nach dem ich die canon 1D X gegen die sony A 7R II eingetauscht habe stand für mich fest nach ein paar fotos und qualität plus händling, nie mehr eine mit spiegel zu kaufen … die A 7R III hat mit der schnelligkeit nachgezogen, so fehlt mr nichts mehr. im gegenteil, bin nur begeistert.

      • Mit der Canon 1D X und der Sony A7R II vergleichen Sie allerdings zwei Kameras unterschiedlicher Generationen, wobei die Sony die deutlich jüngere ist. Die Unterschiede die Sie dabei feststellen, haben deshalb vermutlich nichts, oder höchstens, nebenbei mit dem Spiegel zu tun. Dies gilt vor allem, wenn Sie von der Qualität sprechen, da sehe ich gar keinen Zusammenhang mit dem Spiegel. Die Qualität (BQ) ist vor allem Sache des Sensors, des Prozessors und der Verarbeitungsalgorithmen, aber das muss Ihnen sicherlich nicht erklärt werden. Hinzu kommt dann, dass die Canon eine auf Geschwindigkeit getrimmte Kamera selbst bei AF-Nachführung (bis zu 14 FPS) ist, während die Sony (5 FPS bei AF-Nachführung) vor allem mit der hohen Auflösung punktet. Unabhängig von der Kamerageneration sind auch deshalb Unterschiede in der BQ systemimanent. Ein solcher Vergleich ergibt eigentlich kaum einen Sinn, wenn man auf die von Ihnen genannte Eigenschaften Wert legt.

        Wenn Sie nun auch noch die A7R III heranziehen, dann vergleichen Sie sogar eine DSLR mit einer DSLM der übernächsten Generation. Ein solcher Vergleich macht dann überhaupt keinen Sinn mehr, vor allem, wenn man daraus dann Argumente pro/contra Spiegel ziehen möchte.

      • … im prinzip vergleiche ich auch nicht die kameras gegeneinader. für mich ist in erster linie die bildqualität wichtig. ich fotografiere ob mit canon, sony oder anderen kameras immer, immer mit der gleichen intension oder gewohnheiten. habe 100 tausende mit der canon bilder gemacht und mittelweile über 100 tausend mit der sony. wenn ich die bilder in 100 % ansicht vergleiche wirken die von canon, zwar gut doch unscharf gegnüber der sony A7R II. ich arbeite bei der bearbeitung oft in der 100 % ansicht. darum ist mir die bild qualität als erstes aufgefallen. so konnte ich auch schon mal nach dem beschneiden bei 500px auf basis der 100 % ansicht bilder hochladen …
        der spiegelschlag selber ist die ursache für die unschärfe bei der 1D X (verwacklungen) …
        aus rein technischen gründen sind die mit dem spiegel am ende der möglichkeiten angelangt …

      • @georg kovac: Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte Sie keineswegs zu DSLRs bekehren, zumal ich auch die Vorteile (aber eben auch gewisse Nachteile) der DSLMs sehe. Es geht mir darum, dass Ihre Aussage pro DSLMs anhand Ihrer alten DSLR, der Canon 1D X, keine gute Entscheidungsgrundlage ist, vor allem wenn Sie gerade die Vorteile der 1D X, nämlich die hohe Geschwindigkeit, offensichtlich weit weniger gewichten und sie die alte 1D X mit einer viel höher auflösenden und deutlich neueren A7R II und A7R III vergleichen. Das hat eben nichts mit den Vor-/Nachteilen des Spiegels zu tun, das hat vor allem mit der Sensorauflösung und dem Prozessor zu tun. Wenn es schon vor allem um BQ geht, dann müssten Sie die Sonys mit der D850, 5DMkIV oder der 5DS vergleichen.

        Aus welchem Grund schliessen Sie auf den Spielgel als den relevanten Verwacklungsgrund? Der Spiegel hat üblicherweise nur bei Verschlusszeiten von 1/30s und länger einen Einfluss. Bei diesen Zeiten kann aber auch die Auslösung selbst schon zu im Bild sichtbaren Bewegungen der Kamera führen, selbst auf einem Stativ. Dieser Einfluss ist üblicherweise viel stärker als der Spiegelschlag. Da Sie mit der A7 R II vergleichen, die einen 5-Achsen IBIS hat und die Auslösebewegung kompensiert, vergleichen Sie meiner Ansicht nach auch hier Äpfel mit Birnen und ganz sicher nicht, welchen Einfluss der Spiegel hat.

    • Dann kauf dir doch eine Spiegellose! Hält dich doch keiner von ab!
      Warum aber immer diese Aggressivität gegenüber (den Nutzern von) Spiegelreflexkameras?
      Ist doch egal was man benutzt, Hauptsache das Ergebnis (Bild) stimmt!

    • Auch in Zukunft werden noch Kameras mit Spiegel ihren Absatz finden – allein schon wegen der unzähligen vor handenen Objektive. Wer neu einsteigt sollte spiegellos überlegen. Eigentlich müsste sich die Diskussion über den Spiegel doch erübrigt haben – beide haben Vor-und Nachteile und beide sind empfehlenswert.

  • Wäre schön wenn Nikon endlich mit dem Ausliefern der D850 nachkommen würde.

    Ein elektronisch Sucher wäre für einige Situationen nett, aber für den professionellen Gebrauch meiner Meinung nach immer noch nicht zu 100% geeignet.

    • In der Tierfotografie z.B. ist ein elektronischer Sucher nicht so gut aufgestellt. Da ist schnelles nachführen der Kamera erforderlich und dann fängt das Sucherbild an zu zittern. Habe es grade ausprobiert mit dem Topmodell eines sehr bekannten Herstellers.

  • Als neutraler Beobachter, der schon mit Nikon und Sony fotografiert hat, finde ich die Nikon-Fan-Boys & Girls mindestens genauso albern wie die Sony-Fan-Boys & Girls!

    Beide Firmen bauen exzellente Kameras mit überragender Bildqualität. Die Topmodelle beider Firmen haben viele Stärken und kaum Schwächen. Sony sehe ich als fortschrittlicher, dafür bringt Nikon mehr Erfahrung und Zuverlässigkeit mit. Wobei ich sagen muss, dass ich bei beiden Herstellern nie Ausfälle hatte. Wer für die Zukunft besser aufgestellt ist, wird der Markt zeigen und keine verblendete Fan-Gemeinde in irgendeinem Forum.

  • Ich wundere mich, was bei der D5 schon wieder verbessert werden muß.
    Höchstens im Preis nach unten.
    Die Kamera ist für alle Sportarten genial.
    Bin also gespannt, was Nikon hier ändern will.