Kameras Nikon

Nikon D780: So teuer soll die neue DSLR werden

Die Präsentation der neuen Nikon D780 soll angeblich in Kürze erfolgen. Nun ist bereits ein möglicher Preis durchgesickert.

Nikon D750 Nachfolger: Präsentation in Kürze

Ein Nachfolger für die D750 steht bei vielen Nikon Nutzern seit einiger Zeit relativ weit oben auf der Wunschliste, vor allem bei denjenigen, die nicht oder zumindest “noch nicht” auf eine spiegellose Vollformatkamera wechseln wollen.

Nun, der Wunsch nach einem D750 Nachfolger könnte schon sehr bald in Erfüllung gehen, denn angeblich plant Nikon bereits Anfang Januar 2020 eine große Präsentation. Inzwischen gibt es für diese Präsentation auch schon ein konkretes Datum, den 7. Januar 2020 nämlich. Bestätigt wurde dieses Datum allerdings noch nicht, da könnte auch nur jemand spekuliert haben – schließlich beginnt am 7. Januar die CES in Las Vegas.

Preis von rund 2.000 Dollar

Des Weiteren ist vor wenigen Minuten auch ein konkreter Preis der Nikon D780 – so soll die neue Kamera angeblich heißen – durchgesickert. Es ist die Rede davon, dass die neue DSLR zwischen 1.999 und 2.199 Dollar kosten wird. Bei uns in Deutschland kann man dementsprechend mit einem Preis von gut 2.000 Euro rechnen.

Gerüchte zu den technischen Daten

Abschließend hier noch einmal die aktuellsten Gerüchte zu den möglichen technischen Daten der Nikon D780:

  • Neuer BSI-Sensor mit 24 Megapixeln
  • Größerer ISO-Bereich
  • Beweglicher Touchscreen, 3.2 Zoll groß, 2.100.000 Bildpunkte
  • Deutlicher stärkerer Prozessor im Vergleich zur D750
  • Höhere Serienbildgeschwindigkeit
  • 4K-Videos mit 30 fps, Full HD mit 120 fps
  • Vermutlich 105 AF-Messfelder
  • Sehr guter Autofokus für Videos
  • Platz für zwei SD-Speicherkarten (UHS-II)
  • Neues Interface, ähnlich Z Kameras
  • Etwas leichteres und kleineres Gehäuse im Vergleich zur D750
  • Nikon EN-EL15b Akku
  • WiFi und Bluetooth, kein integrierter Blitz

Die Nikon D850 ist eine der besten DSLRs auf dem Markt, wenn Nikon mit der D780 eine ähnliche Form der Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgängermodell gelingen würde, dann dürfte man sich auf diese neue Kamera definitiv freuen.

Quelle: Nikonrumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
39 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare