Kameras Nikon Objektive

Nikon kündigt D6 und neues 120-300mm f/2.8 an

Nikon hat die neue Flaggschiff-DSLR D6 in Aussicht gestellt und außerdem bekanntgegeben, dass man an einem 120-300mm f/2.8 Objektiv arbeitet.

Nikon D6 in Aussicht gestellt

Damit ist es jetzt also offiziell: Nikon arbeitet an der D6, der neuen Flaggschiff-DSLR, mit der man auf den Olympischen Spielen 2020 vertreten sein möchte. Mit der D6 feiert der Hersteller das 20-jährige Jubiläum der D-Serie, denn die erste Nikon D1 wurde im Jahr 1999 auf den Markt gebracht. Seitdem wurde die Serie kontinuierlich weiterentwickelt und die Nikon D6 soll eine “unübertroffene Leistung auch unter schwierigsten Bedingungen” zu bieten haben und “den anspruchsvollen Anforderungen von Profifotografen” gerecht werden.

Keine genauen Infos zur neuen Kamera

Weitere Details zur Nikon D6? Fehlanzeige. Nikon hat lediglich angekündigt, DASS man an der Kamera arbeitet. Außerdem wurde das oben eingebundene Bild veröffentlicht. Genauere Informationen zu den technischen Daten und zur Ausstattung rückt der Hersteller noch nicht heraus, da müssen wir uns noch bis zur finalen Präsentation gedulden und uns für den Momenten mit den Gerüchten zur den Spezifikationen der D6 begnügen. Wann die finale Präsentation stattfinden wird, kann im Moment nur spekuliert werden.

Neues 120-300mm f/2.8 angekündigt

Etwas überraschend hat Nikon aber nicht nur die D6, sondern auch ein neues Vollformatobjektiv für das F-Bajonett und somit klassische Spiegelreflexkameras angekündigt. Wie bei der D6 auch lassen genaue Details noch auf sich warten, wir wissen aber bereits, dass es um das AF-S Nikkor 120-300mm f/2.8E FL ED SR VR geht.

Diese Bezeichnung verrät uns bereits einige wenige Details, so werden beispielsweise mindestens eine ED-Linse, ein optischer Bildstabilisator sowie eine Fluoritlinse zum Einsatz kommen. Die Fluoritlinse kennt man bereits von anderen neueren Nikon Objektiven und man kann vermuten, dass das 120-300mm vergleichsweise leicht werden wird, da dank dieser Linse Glas eingespart werden kann. Die Abkürzung “SR” ist neu, da kann man im Moment nur spekulieren, was genau dahintersteckt.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
52 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare