Nikon Kameras

Nikon Z9: Produktion von 3.500 Kameras pro Monat, 40.000 Vorbestellungen?

Nikon plant, pro Monat 3.500 Exemplare der Z9 zu produzieren. Gerüchten zufolge sollen bereits 40.000 Vorbestellungen eingegangen sein.

Nikon Z9: 3.500 Exemplare pro Monat geplant

Was sich vor rund einer Woche bereits angedeutet hat, scheint sich nun immer mehr zu bestätigen: Die Nikon Z9 wird voraussichtlich für eine relativ lange Zeit ausverkauft sein. Verschiedene Quellen haben bereits berichtet, dass die Nachfrage nach Nikons neuem Flaggschiff extrem groß sein soll und in der Zwischenzeit hat Nikon Japan auch eine offizielle Zahl geliefert, wie viele Exemplare der Z9 man denn ungefähr pro Monat produzieren kann – 3.500 nämlich. Das sagt Nikon in einer offiziellen Pressemitteilung, dort ist von “3,5 Tausend Einheiten monatlich” die Rede:

Nun ist es im ersten Moment natürlich schwer einzuordnen, ob 3.500 Exemplare der Z9 nun viel, wenig oder sehr wenig sind. Allzu viel scheint es nicht zu sein, allerdings richtet sich die Z9 auch nicht an eine übermäßig große Zielgruppe. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier aber wirklich attraktiv, sodass vielleicht auch der ein oder andere ambitionierte Hobbyfotograf schwach geworden ist.

Schon 40.000 Vorbestellungen eingegangen?

Leider gibt es keine zuverlässigen Informationen zur Anzahl der bisher eingegangenen Vorbestellungen, man munkelt allerdings, dass es in der Summe inzwischen mehr als 40.000 sein sollen. Falls diese Zahl korrekt ist und Nikon tatsächlich nur 3.500 Kameras pro Monat produzieren kann, dann würde das bedeuten, dass die Z9 tatsächlich mehr als ein Jahr nicht verfügbar sein wird. Sollten im Laufe dieses Jahres weitere Bestellungen hinzukommen (wovon auszugehen ist), könnte es sogar bis 2023 dauern, bis die Kamera wirklich flächendeckend verfügbar ist.

Fest steht im Moment nur eins: Die Nikon Z9 scheint wirklich hervorragend bei den Kunden anzukommen. Da kann man nur hoffen, dass Nikon doch schneller mit der Produktion hinterherkommt, als es die aktuellen Schätzungen vermuten lassen.

Die Nikon Z9 jetzt vorbestellen bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt | Foto Leistenschneider

Quelle: Nikonrumors

guest
100 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Bodo Schulz

Die Z9 trifft vermutlich genau die Anwender im Pressebereich. Gut für Nikon.
Hoffentlich wird bald die Z8 für Fotografen angekündigt. Bitte mit mechanischen Verschluss und ohne NEF-Komprimierung. Von der Z9 habe ich mich gedanklich verabschiedet. Scheinbar völlig gegen den Trend…

Ingo

Also, dafür hat sie dann doch etwas viele Megapixel. Die müssen ja auch erstmal verarbeitet werden. Und der Preis ist dann doch etwas hoch für den Pressebereich, sie ist ansonsten ziemlich perfekt dafür, ebenso für Sport.

Rolf Carl

Ingo, sehe ich auch so. Ich denke, dass für den Pressebereich die Z6II oder Z7II besser geeignet sind.

Ingo

Ein Bekannter hat mit einer D5 und mehreren Linsen, unter anderem dem 14-24 gearbeitet. Der ist mit der Z6 absolut glücklich, hat das jetzt sogar mit einer Z-Fc ergänzt und findet da die Farben sogar noch besser.

Rolf Carl

Eben, sag ich auch immer, wieso mehr schleppen, wenn auch weniger Gewicht liefert.

Peter Braczko

Nikon Z-fc – nicht nur für die Amateurfotografie eine sehr gute Wahl: Kompakt, mit elf Belichtungen außergewöhnlich schnell, dazu die sehr gute Ausstattung. Was mir besonders gefällt, das ist die Top-Verarbeitung der “nostalgischen” Einstellelemente, also Verschlusszeitenwähler, Belichtungskompensation und ISO-Anwahl. Einfach gesagt: Präzision pur! Wirklich sehr empfehlenswert.

Ingo

Und der Look ist klasse, wie die FM2 seinerzeit. Deshalb habe ich mich ja auch für Fuji entschieden, hat ein vergleichbares Bedienkonzept. Wenns auf die Geschwindigkeit ankommt, die X-T4 hat sogar 15 Aufnahmen pro Sekunde, elektronisch 30 Bilder. Wichtiger ist aber die Autofokusgeschwindigkeit, die sollte bei Nikon schon ganz gut sein, vermutlich ähnlich wie bei Fuji. Die Z-fc ist jedenfalls eine schicke Kamera. Optisch ist auch das 28er gelungen, passt ja toll zur Z-fc.

Carsten Klatt

40000 Bestellungen weltweit sind ein echter Witz! Das spielt nicht annähernd die Entwicklungskosten ein. Habe heute mit einem freischaffenden Fotografen gesprochen, der für Süddeutsche, FAZ, MDR, Bauer usw. arbeitet. Für den ist die Kamera nicht nur zu teuer, sondern zu schwer. Er will sowas nicht mehr, obwohl er die Riesentüten von Nikon hat. Der will weg von DSLR und Nikon kommt mit sowas. Finde den Fehler…

moss

40.000 x 6.000 Dollar = 240.000.000 Umsatz. 150.000.000 für Nikon, Rest Steuern + Handel
Entwicklungskosten vermutlich ca. 25.000.000 da man ja nicht das Rad komplett neu erfinden musste.
Reine Herstellungskosten dürften bei unter 1.000 pro Z9 liegen.
Lohnt sich schon noch.
Denn die Entwicklungskosten einer z.B. Z8 werden dann weitaus geringer ausfallen
Und ist ja nur für 1 Jahr, die wird ja noch mehrere Jahre verkauft.
.

Carsten Klatt

Allein von der D700 hat Nikon 540.000 Stück verkauft, von der D750 gut 460.000. Ist zwar nicht die Kameraklasse der Z9, aber wenn das Ding so super bei den Profis ankommt, dann ist das weltweit gesehen nicht gerade viel.

moss

Ich glaube nicht, das es weltweit viel mehr als 250.000 Profis gibt, die etwas mit Kameras wie der Z9 anfangen können.

Rolf Carl

Profis nicht, aber die Mehrzahl der Käufer, die sich diese Kamera kaufen werden, besteht aus Amateuren im Tier- und Sportbereich.

Übrigens: Rolex verkauft auch nicht 500’000 Stück von einem Modell, ist aber trotzdem hochrentabel und steht diesbezüglich im Vergleich zu Swatch vermutlich noch einiges besser da. Kommt dazu, dass sich die Entwicklungskosten eines neuen Modelles nicht nur auf dieses rechnen lassen, sondern auch auf die Modelle, die mit den gleichen neuen Entwicklungen ebenfalls ausgestattet werden.

Grosse Stückzahlen sind nicht immer rentabler, da in der Regel die Marge kleiner ist.

Rolf Carl

Wie wärs mit der Z7 II?

ccc

Sehe ich auch so. Wenn ich mir eine Nikon einfach so aussuchen dürfte, wär’s die Z7II.

Maratony

Da hätte ich aber keine Lust zu warten! Aber schön dass sie so gut ankommt.

joe

Wäre ich bei Nikon und bräuchte diese Art Kamera würde ich auch ein Jahr warten, denn dann hat man ja bereits eine entsprechende DSLR und auch Objektive. Mit dieser Kamera werden auch – mMn – nahezu ausschliesslich Nikonianer mit DSLR angesprochen, ich nehme nicht an, dass auf Grund der bekannten Spezifikationen ein Sonyaner oder Canonianer die Marke wechselt.

Maratony

Ich glaube eh, dass Leute die Ahnung haben, wissen das es völlig egal ist in welchem Lager man ist. Die Qualität ist vorhanden, so oder so.

Rolf Carl

So ist es. Du könntest auch mit Nikon gute Fotos machen und ich auch mit Fuji. Schlussendlich wählt man das System, das einem am sympathischsten ist und der eigenen Fotografie am besten dient. Oft ist es einfach auch nur Zufall.

Maratony

Allerdings muss man klar zugeben, dass keine Fuji an eine Z7 oder Z9 technisch ranlangt. Wer das braucht landet aktuell vermutlich nicht unbedingt bei Fuji, außer es ist eine finanzielle Entscheidung.

Rolf Carl

Naja, Fuji hat ja noch GFX, ist allerdings nicht meine Preisklasse.

Maratony

Das ist ein Argument. Wahrscheinlich kann man nicht den Hersteller für alles benennen!

lichtbetrieb

Eine GFX ist keine Konkurrenz zur Z9 oder umgekehrt. Ich würde meine GFX nie gegen meine R5 antreten lassen. Dafür ist sie viel zu langsam, obwohl die Bildqualität überlegen ist. Das sehe aber leider nur ich so als Pixelfetischist.

Rolf Carl

Schon klar, kommt darauf an, was man fotografiert. Würde ich nur Landschaft machen, wäre eine GFX ganz sicher eine Option. Aber die R5 ist natürlich für alles gut und die Z9 ist auf Tempo getrimmt.

Ingo

Bei Calumet steht, sie sei ab Dezember lieferbar. Ist natürlich nicht bekannt, ob schon Kameras vorproduziert wurden.

joe

Also wenn man die 40’000 Bestellungen als gegeben annimmt, dann spült das – Händlermarge, Transport etc. abgezogen – maximal 150 Mio Umsatz im nächsten Jahr in die Nikon-Kasse, das ist nichts was den anderen Herstellern Angst und Schrecken einflössen wird.

Ingo

Rechne ruhig noch Zubehör dazu. Vermutlich wird durchschnittlich jeder noch einen Akku dazukaufen. Und auch die neuen Blitze werden von einigen gekauft werden, haben sie doch gerade bei der Wärmeentwicklung schon einige Vorteile. Und gerade die hochwertigeren Z-Objektive werden auch einen Aufschwung erleben. Dann natürlich die Frage nach einer Zweitkamera, die nicht unbedingt eine Z9 sein muß. Und auch das gesamte Z-System wird vermutlich populärer, wenn die Z9 wirklich einen so guten Autofokus besitzt. Spätere Generationen von Z-Kamera partizipieren natürlich an der Technik der Z9, auch hier profitieren die anderen Kameras vom Ruf der Z9. Insgesamt könnte das Nikon schon weiterbringen, denke ich. Nur die Gehäuse alleine zu sehen, ist, wie bei allen Marken, nicht umfangreich genug gedacht.
Natürlich immer die Verfügbarkeit mit eingerechnet, die ist ja momentan nicht wirklich kalkulierbar.

joe

Habe gerade gelesen, dass Sony bis März zusätzlich rund 15Millionen PS5 herstellt, geschätzter Netto Umsatz für Sony in 5 Monaten!!! 6Mrd!!! Selbst wenn Nikon 200 oder übertreiben wir mal 250Mio Netto Umsatz mit Z9 und Zubehör macht, sind das im Vergleich “Peanuts”, also Kleingeld. Da ich die Verkaufszahlen bei den Kleinbildkameras nicht kenne, kann ich nichts zu den Verkäufen der Z9 im Vergleich zur A1 oder gar zur R5 sagen, aber es wird auf jeden Fall kein grosser %-satz sein.

Leonhard

Also diese Rechnung hinkt aber nun gewaltig!
Wenn wir bei Sony die PS drauf rechnen, rechnen wir dann bei Nikon auch die Autoverkäufe dazu oder bei Canon die Drucker?
Auch wenn diese Dinge alle in einem Großkonzern hergestellt werden, dann laufen die am Ende doch vollkommen getrennt, selten kommt es zu Überschneidungen, z.B. wenn Apple die Tablets runter fährt, um die Chips für die SP zu haben, wobei dies ja noch viel eher eine Sparte ist.
Glaube Lenovo arbeitet gerade an einem Notebook mit 2 Monitoren, beide Topp Qualität, hat aber auch nichts mit den Dattelkisten zu tun.

joe

Du hast leider nicht verstanden worauf ich hinaus wollte! Die haben einfach mehr Kohle als die anderen Kamerahersteller und deshalb werden sie über kurz oder lang Marktführer und Nikon bleibt Nischenhersteller!

Clemens Scholz

Da könnte man als Gegenbeispiel die Geschichte des HiFi-Herstellers Sony anführen, der trotz gewaltiger Marktmacht letztlich durch unternehmerische Fehlentscheidungen und Qualitätsmängel von Produktion und vor allen Dingen Mängeln im Servicebereich eingebrochen ist.

Leonhard

Doch habe ich schon verstanden, nur ist die Denkweise in Mischkonzernen eine Andere.
Wenn ein Konzern mit Öl und Gas Unsummen verdient hat er deswegen keinerlei Lust, dieses verdiente Geld dann sagen wir bei Eisenerz zu versenken.
In einer Besprechung in der Geschäftsleitung von Sony sitzen der Chef der Kamerasparte und der Chef von Playstation zusammen, der Kamerahäuptling spricht: “Wir brauchen mehr Kohle, um den Gesamtmarkt zu erobern!” Darauf antwortet der Spielekönig eiskalt: “Welchen Gesamtmarkt bitte schön?”
Hier liegt ja auch ein Unterschied zwischen Kamera und SP!
Bei Kamera hoffen Hersteller, mit dem Zubehör das Geld zu verdienen, die SP-Branche muss es mit den Telefonen verdienen, weil sich eben keiner ein Objektiv für sein SP kaufen wird!

moss

Ich behaupte mal, Apple verdient auch mit den Apps sehr gutes Geld.

Leonhard

Ja natürlich, Sony verdient ja auch das Geld nicht mit der PS sondern mit den Spielen, welche sie dann verkaufen, ich habe doch nur von der Hardware gesprochen! MS versucht ja auch, mit Office auf dem SP zu punkten, wird aber nicht so wirklich was, weil eben gerade fürs SP bessere und oftmals auch noch kostenlose Office-Programme angeboten werden. @Carsten Klatt: Die können sich leisten, leisten sich aber auf Dauer keinen Verlierer! Ich weiß, dass Sony mit den Kameras Geld verdient, es geht um das Prinzip! Die leisten sich auch keine A1 oder A9III, nein, die müssen die haben, dann kommt der Spruch “it´s a Sony” und schon verkaufen die die kleineren Modelle viel besser. Genau das selbe ist es aber doch bei den Anderen auch, diese Rechnungen, was Nikon am Ende mit der Z9 verdient ist doch die Spitze des Eisberges, der Hintergedanke ist doch “it´s a Nikon” und schon laufen die Z6II und die Z7II viel besser als vorher! Auch Canon beabsichtigt nicht, mit der R3 reich zu werden, bringen dann eine R6II und die läuft dann wie geschnitten Brot. Der einzige Spieler der nur auf Oberklasse im Sortiment setzt ist Leica, was bei denen aber auch nur… Weiterlesen »

Carsten Klatt

Ganz so ist es nicht. Nikon braucht sehr wohl das Geld aus den Kameraverkäufen. Die haben auch noch andere Schienen im Konzern, aber die Kamerasparte ist halt dominierend. Sony interessiert das nicht, Kameras laufen nebenbei. Da kann man sich dann auch mal einen Technologieträger Namens A1 leisten, die wohl nur als Kleinserie verkauft wird.

moss

Umsatz Nikon 2020: 4,8 Mrd. Euro
Canon: 24,0 Mrd. Euro
Sony: 73,4 Mrd. Euro

Ingo

Nikon würde das aber sicher weiterhelfen, das ist wichtig, finde ich. Sony macht ja den Umsatz in anderen Sparten, wie du ja gerade selber sagst, ebenso Canon. Von daher gesehen zählt für Nikon jede Million und ist für das Unternehmen wertvoller als für Sony 100 Millionen. Ist eben einfach eine Frage der Relation und der wirtschaftlichen Basis. Braucht ja auch niemand Angst vor Nikon zu haben, woher kommt das? Im Artikel ist das nicht zu finden.

Henry

Ich glaube nicht, dass Nikons Strategie ist, andere Hersteller in Angst und Schrecken zu versetzen. Sie haben einfach nur ein neues Kameramodell rausgebracht und bedienen damit die Nikon-Gemeinde. Und was die Zahlen angehen: Es gibt eben größere und kleinere Hersteller mit entsprechendem Output. Und da Nikon nicht zu den großen Herstellern gehört, sind auch die Stückzahlen geringer. Wichtig ist doch nur, dass perspektivisch am Jahresende wieder die Bilanz stimmt.

Leonhard

Sehr guter Beitrag, Henry, wie es ausgeht wird die Zukunft zeigen, aber man sollte niemals vergessen: Wer hat denn am Ende überlebt, der Saurier oder die Spitzmaus?
Klar haben Sony und Canon ganz andere Umsätze, die haben aber auch ganz andere Kosten, genau wie damals der Saurier bei schlechterem “Markt” kein Futter mehr gefunden hat, erst waren die Pflanzenfresser weg und dann die, die die Pflanzenfresser gefressen haben.

Leonhard

Solche Planzahlen sind ja auch nicht in Stein gemeiselt, auch hier wird Nikon sicherlich den Bedarf schnell (also relativ) abdecken wollen, Neuerungen werden eben im Laufe der Zeit nicht neuer.
Ansonsten genial für Nikon, wenn die die Produktion hochfahren können, dann klingelt die Kasse, sehr viele Hobbyisten kommen um eine Z9 zu kaufen und gehen mit einer Z7II, da ist der Handel gefragt, wird der Verkäufer schon machen. Oder, noch besser, dreht dem Kunden, falls vorhanden, erst mal eine Ersatzkamera Z7II oder Z6II an, und nimmt die Bestellung der Z9 entgegen.

joe

…Solche Planzahlen sind ja auch nicht in Stein gemeiselt, auch hier wird Nikon sicherlich den Bedarf schnell (also relativ) abdecken wollen… Als ehemaliger Produktmanager bei Roche – für die Vitamine B1, B2, B6, Biotin und Folsäure – weiss ich, dass es nicht so einfach ist Planzahlen zu erreichen, geschweige denn bei einer Umstellung/Neueinführung die gewünschte Qualität/Menge kontinuierlich zu erreichen. Alleine die Verpackungsumstellung von 25kg Kartons auf 25kg Säcke war trotz perfekter Planung komplizierter als erwartet, weil sich das Abfüllverhalten der neuen Anlage, trotz zahlreicher Probeläufe, in der realen Produktion so verändert hat, dass nicht immer 25kg erreicht wurden, da es beim Abfüllen zu nicht hervorsehbaren Lufteinschlüssen kam. Es dauerte 6Monate bis das zufriedenstellend gelöst war. Bei technischen Produktion wie Kameras/Objektiven ist dies noch erheblich schwieriger, wie die vielen Firmware updates zeigen. Also hoffen wir, dass auf Nikon nichts Unvorhergesehenes zukommt.

Leonhard

Da wir beide von der Produktion bei Nikon nun keine Ahnung haben dürften Diskussionen hier nun nicht zielführend sein.
Bei einer Umstellung (ausreichend Zulieferung vorausgesetzt) von einem ursprünglich geplanten Einschicht- auf ein Zweischichtsystem dürfte es kaum Probleme mit Lufteinschlüssen in Säcken kommen, ergo, schaun wir, was passiert.
Anhebung und Absenkung von Ölfördermengen bringen auch ihre Schwierigkeiten mit sich, aber auch dies dürfte Nikon wohl ziemlich egal sein!

joe

Leonhard, ich habe insgesamt 23 Jahren im Marketing und Produktmanagment in verantwortlicher Position gearbeitet und durchaus Ahnung wie es in komplexen Produktionsanlagen aussieht (American Optical, Roche) und weiss wovon ich rede! Das von mir gewählte Beispiel sollte nur zeigen, dass selbst scheinbar einfache Dinge nicht so simpel sind wie es sich im ersten Moment anhört. Wir können auch darüber diskutieren wie man aus gentechnisch hergestelltem Vitamin B2 die modifizierten DNA Fragmente aus dem Endprodukt entfernt und ab wie viel oder wie wenig ppm es rein und tatsächlich genetisch “sauber” ist. Von deiner Couch aus klingt das für dich alles sehr einfach, im realen Leben ist es sehr komplex und benötigt absolutes Expertenwissen und know how, genauso wie die Produktion einer technisch hochwertigen Kamera in gleichbleibend hoher Qualität. Es geht oder besser ging nicht darum einen Sack in einer Stunde abzufüllen, sondern einen alle 7Sekunden, inklusive verschliessen, etikettieren, stapeln. Die exakte Menge (Abweichung maximal +/- 3 Gramm ist übrigens deshalb relevant, weil diese Gebinde ungewogen in die Produktion von Vormischungen beim Kunden einfliessen und er sich auf die Gewichtsangabe zu 100% verlassen können muss. Und häng jetzt nicht immer wieder den besserwissenden “Robbi” raus!

Leonhard

Klar könnten wir darüber diskutieren, würde aber nichts bringen, wieso ist einfach erklärt: Neben mir ist ein Betrieb, da wurden früher Weingeister in die Flasche gefüllt. Dieser Betrieb hatte Füllbänder, diese Füllanlagen schafften max. ein Paar tausend Flaschen am Tag, der Flaschenhals war eine Wickelmaschiene, die die Flaschen in Folie mit Spinnenfadenaufdruck packte. Die neuen Eigentümer dieser Firma dachten sich nun, wenn man diese Einheit aus dem Band nimmt, dann könnte man schneller abfüllen. Im Prinzip ja, aber, dabei hatte man wohl übersehen, dass die Herstellerfirma des Bandes die Schwachstelle sehr wohl kannte und deshalb den gesamten Rest dieses Bandes etwas schneller, aber eben nur etwas ausgelegt hatte, somit war die Sache am Ende für die Füße. Als der Laden geschlossen wurde konnte man die Bänder nicht mal mehr einem Weingut andrehen, da kleine fahrbare Rundfüller mittlerweile das X-fache von diesen 25 Meter Bändern schafften. Was hat dies nun mit der Produktion einer Nikon zu tun? Na eben gar nichts! Genau so wenig wie Dein Beispiel, beides sind vollkommen irrelevant für die Produktion einer Kamera! Nun noch was zum Besserwisser! Sollte ich mal eine OP brauchen, ja glaubst Du wirklich allen Ernstes, ich würde mir von einem, der 40 Jahre… Weiterlesen »

joe

Abfüllen von Weingeistern mit abfüllen von Vitaminen zu vergleichen zeigt tatsächlich, dass wir das nicht ausdiskutieren können. Tut mir Leid, aber jetzt wird es mir zu unqualifiziert. In dieser Sache redest du wie der Blinde von der Farbe.

Leonhard

Jetzt hast Du es auf den Punkt gebracht, mit Dir zu diskutieren bringt wirklich nichts.
Eigentlich sollte es jedem klar sein, dass weder das Abfüllen von Vitaminen noch das Füllen von Feuerwasser irgend etwas mit einer Kamera zu tun haben dürfte. Es bringt auch rein gar nichts, sich immer im hellen Lichte hochqualifizierter Spezialisten sonnen zu wollen, wenn man nachweislich ja selber keiner von diesen gewesen ist, leuchtet doch auch ein, oder?
Beim Mischen im Bereich Pharma, mal so nebenbei gefragt: Könnte es sein, dass es etwas einfacher ist, eine Mettformin 1000mg richtig gemischt zu bekommen als eine Diazepam 5 oder 10mg? Könnte es außerdem noch sein, dass es bei der Mettformin eher keine Geige spielt, bei der Pille, die bis 2015 in Deutschland unter Valium lief hingegen schon eher?
Aber jetzt brauchst Du Deinen Biochemiker-Freund gar nicht anzurufen, denn eines steht doch auch jetzt vollkommen fest: Auch dieses Ergebnis hat am Ende des Tages aber rein gar nichts mit der Produktion einer Nikon Z9 zu schaffen, andere Baustelle, egal wer es begreift oder eben nicht!

Berlinus

Man muss beachten, dass nicht erst mit Datum der Vorstellung zu produzieren begonnen wird sondern schon ein paar Monate früher.

Michael

Habe Vorbestellt.
Mal schauen wann Die kommt.
Kann es auch kaum erwarten…

Red and Gold

Die vielen Bestellungen hat sich Nikon verdient. Für viele Nikon-Nutzer, wird die Z9 die erste Kamera sein, die es wert ist von einer DSLR umzusteigen. Die Zahlen sehen auf dem ersten Blick super aus. Wenn man aber bedenkt, dass die Z9 das einzige Produkt ist, welches bei Nikon gut verkauft wird …

Peter Braczko

Die Nikon Z-fc kommt auch sehr gut an. Wer sie besitzt, kann das gut verstehen!

joe

Ich hoffe es auch für Nikon, aber ich habe gerade den neuesten R3 Test von Jared Polin gesehen. Er meinte, der AF wäre “insane”, probably even better than that of the Sony A1. Also Canon hat offensichtlich inzwischen sogar Sony beim AF überholt. Jetzt ist mir auch klar warum sie teurer ist als die Z9. Einen ganz wichtigen Punkt, gerade für Sportfotografen, hat er noch ins Feld geführt. Die RAW files der Canon haben 25MP, die der Sony A1 102MP. Hier noch der Link für die die es interessiert.

CANON EOS R3 RAW File Review: THIS CAMERA IS INSANE!!! – YouTube

Hätte ich fast vergessen. Den Test hat er mit einem 10Jahre alten EF-Objektiv gemacht!!!

Andreas

Hier treiben sich wohl nur Canon Fanboys in einem Nikon Artikel herum Schon so verunsichert wegen der Z 9 jetzt schon Canon als Sieger deklarieren zu wollen?

joe

Also, wenn Du mich ein bisschen verfolgen würdest, dann wüsstest Du, dass ich zwar mit Canon fotografiere und die R3 nie kaufen würde, weil zuwenig MP und zu gross und ich die Leistungen anderer Hersteller sehr wohl schätze und mich entsprechend äussere. Dein Kommentar ist ein typischer unqualifizierter “Totschlag Kommentar” eines Nikon-Fanboys. Genauso wenig wie ich mir die R3 kaufen würde, käme ein Z9 ebenfalls niemals in Frage, viel zu gross und vor allem viel zu schwer (fast 400g schwerer als die Sony A1 bzw Canon R3. Wenn überhaupt eine dieser drei Kameras, dann würde es die Sony A1 werden, kleiner, leichter, besser. Allerdings ist die viel zu teuer, kostet fotografierbereit über 8’000.-€ für das was sie mehr kann als zum Beispiel eine Canon R5, die fotografierbereit derzeit etwas mehr als die Hälfte kostet, ist klar womit ich fotografiere, denn ich will nicht stundenlang in 8K filmen und alles andere – bis auf die 20B/s statt 30B/s – kann sie genauso gut. Dass Nikon (hoffentlich) endlich beim AF zu Canon und Sony einigermassen aufgeschlossen hat, sollte dich freuen, aber deswegen musst du andere nicht dumm anmachen, die “Dein” Produkt nicht gleich in den Himmel loben und etwas kritischer sehen!

Andreas

Was heisst hier Nikon hat aufgeschlossen? Hast du schon alle drei Kameras getestet oder woher kommt diese überhebliche und voreingenommene Meinung? Nikon ist auf Augenhöhe mit der Sony A1 zu einem deutlich günstigeren Preis als Canon und Sony.

Matthias

…ich möchte es mal anders formulieren:
Nikon hat gerade einen Touchdown gemacht, während die anderen noch ihren Cheerleadern Beifall klatschen…

Joe

Matthias, ich schätze dich sehr, aber ist es nicht umgekehrt?

Matthias

Joe,
meinst Du, die Cheerleader klatschen Beifall?:-))

Joe

Jetzt weiß ich woran es liegt, an der Brille. Deswegen haben wir unterschiedliche Ansichten. Also zieh mal kurz die Nikonbrille ab, dann klappt es auch mit der Verständigung. Ausgerechnet Du, der mit der Z9 schon Monate fotografiert hast, oder doch nicht? Wirft anderen vor sie hätten eine vorgefasste Meinung ohne die Kameras in der Hand gehalten zu haben. Falls du es jetzt noch nicht gemerkt hast wie falsch du argumentierst, dann hast du die Nikonbrille immer noch nicht abgezogen.

Andreas

Sagt einer der hier Beiträge über Canon schreibt. Sehr glaubwürdig.

Herbert F.

Ich freue mich natürlich für Nikon. Aber habt ihr sonst nichts zu tun, außer??? vergesst es.

joe

?????

Alfred Proksch

Ich finde es sehr gut das Nikon wieder ins rollen kommt. Alleine schon deshalb weil die entsprechenden Kommentare sehr erheiternd sind.

Ich kenne einen Hersteller von außergewöhnlich gut schmeckenden Käseprodukten. Seine Preise für 100 Gramm sind „gesalzen“. Anscheinend entwickelt sich die Systemfotografie genau in diese „Spezialitäten Ecke“! Was kosten 100 Gramm Nikon Z9?

Leica ist mit der M nicht mehr exklusiv in diesem Segment unterwegs. Was kosten 100 Gramm M10-R? Gut, kann man technisch nicht direkt vergleichen aber gute Bilder machen beide Systeme, eben auf sehr unterschiedliche Art.

Ingo

Das klingt jetzt vielleicht etwas übertrieben, aber verglichen mit den Preisen der Top-Nikons in den vorherigen Jahren ist die Z9 ja eher bei Aldi angesiedelt.

joe

Kennst Du die Preise bei Aldi? Der Preis der Z9 ist immer noch Feinkost!

Ingo

Ehrlich gesagt, nicht so sehr. Aber verglichen mit den vorigen Preisen und denen der Konkurrenz ist Nikon doch signifikant günstiger, wenn auch natürlich nicht billig. Und, so gerne ich auch mit einer Leica fotografieren würde, Nikon ist dann doch mehr ein Arbeitsgerät. Gibt ja andere Berufe, wo das Werkzeug noch viel teurer ist. Leica ist dann doch eher ein Schmuckstück und für Liebhaber geeignet. Natürlich gibts auch Profis mit Leica.

Peter Braczko

Der schon wieder…..

Joe

Also jeder darf hier seine Meinung schreiben, ich finde das sehr abfällig was du da schreibst. Man muss nicht einer Meinung sein, trotzdem sollte man nicht respektlos sein

Ingo

Wo wir gerade bei der Z9 sind. Was haltet ihr eigentlich von Nikons neue geplantem Hauptquartier in Tokyo? Ich finde den Bau großartig.

joe

Die sollen Kameras bauen, nicht Häuser! Falsche Priorität!

Peter Braczko

Kameras bauen die auch – sogar sehr gute….

Jürgen K.

Frage an DEN Nikon Fachmann……
weiss man eigentlich, wer den Sensor für die Z9 herstellt?

joe

….Kameras bauen die auch – sogar sehr gute….Aber zu wenige und zu wenig gute im Vergleich zur Konkurrenz, sonst stünden sie nicht da wo sie stehen! Nämlich auf Platz 3!

Andreas

Sagt wer? Bist du der Maßstab für den gesamten Kameramarkt? Ich kenne bei Canon nichts vergleichbares zur D5, D500, D750, D810 und D850.

Joe

ZIEH DIE Nikonbrille endlich ab!

Andreas

Pass auf das dir Nikon keinen Tritt in den Hintern verpasst mit deiner Canon oder Sony Brille.

Jürgen K.

Könnte das Gerücht stimmen?
“A trusted source told me that of course The new Nikon Z9 sensor has been produced by Sony. But he also said it’s patented by Sony and is Nikon licensed to use it.”

Andreas

Und was hat das jetzt hier mit den Z 9 Vorbestellungen zu tun, die durch die Decke gehen? Offensichtlich geht es Nikon ziemlich gut wie die letzten Quartalsergebnisse gezeigt haben.

Joe

NIKONBRILLE abziehen

Andreas

Ist irgendwas an dir kaputt?

joe

Andreas, das was Du so in deinen Kommentaren mir gegenüber raushaust zeigt wirklich welch Geistes Kind Du bist! Total verbohrt, absolut nicht lernfähig und leider auch noch etwas primitiv! Damit ist alles über dich gesagt und du bist wirklich schlimmer als der schlimmste Sonyfanboy – und das ist wirklich schwer zu toppen!

Peter Braczko

Da fliege ich dann hin und sehe mir das an. Immerhin: Das Nikon-Museum in Tokyo fand ich auch sehr beeindruckend.

Leonhard

Ehrlich gesagt hatte ich davon noch gar nichts gehört, ist aber auch eher weniger interessant.
Allerdings scheinen die ja, anders als hier vom Unkenchor gesungen, noch ein Paar Taler zu haben, sonst würden sie ja nichts bauen.
Die sollten (Canon genauso) das neue Gebäude aus Backsteinen bauen mit der Aufschrift: “Die Welt braucht mehr Backsteine als man denkt!”

Ingo

Eben, ich sehe das auch als Statement und auch als Wink in Richtung Zukunft. Vergleich mit dem Ufo von Apple ist das ja auch bescheiden, aber auch intelligent gebaut. Ein schönes Motiv für die Z9.

Andreas

Die Gerüchte zu den riesigen Mengen an Vorbestellungen der Nikon Z 9 scheinen sich zu bestätigen.

Hier eine offizielle Bestätigung eines Händlers…

https://www.amateurphotographer.co.uk/latest/photo-news/pre-orders-for-nikon-z9-insane-says-nikon-dealer-156500

“About a minute after the Z9’s announcement on Thursday October 28th, it just went insane,” said Gray Levett, owner of long-established London dealership, . “Raffi, our sales manager, and myself were in the office until just before midnight on the day, still handling orders. We saw the highest number of pre-orders in a single day in our history, and we’ve been in business for 35 years. It even eclipsed the D850, which was off the charts, and the D3.”

Andreas

Canon hat gegen die Nikon Z 9 jetzt schon keine Chance mit der R3 mehr, denn Nikon liefert in allen Punkten deutlich mehr Leistung ab. Vom AF der 120 mal pro Sekunde bei 45 Megapixel neu berechnet wird bis zur Motiverkennung, denn der Expeed 7 ist so leistungsstark, das er mehrere AF-Algorithmen parallel verarbeiten und erkennen kann. Egal ob Menschen, Körper, Köpfe, Augen, Tiere, Vögel, Züge, Flugzeuge, Autos, Motorräder – sie erkennt alles automatisch. Der Fotograf muss der Kamera nicht mal sagen was er gerade fotografieren möchte und es müssten auch keine Erkennungsmodi umgeschaltet werden. Das ist bei der R3 so nicht möglich. Canon macht sich mit neuen Gerüchten zur R1 schon in die Hose, weil die Kamera erst Ende nächsten Jahres erscheinen wird.

Leonhard

Also diese Funktion würde eines gewissen Schwachsinns nicht entbehren und würde die Kamera praktisch wertlos machen, am Ende muss der Fotograf entscheiden, auf was scharf gestellt werden soll, sonst kann es nichts werden. Mag ja sein, dass ein kleiner Tipp des Fotografen über diesen Freudenstab (man soll ja hier deutsche Wörter verwenden) ausreicht, aber wenn man Fußball fotografiert und hat immer eine knacken scharfe Eckfahne, weil die Kamera entscheidet, wäre wohl eher hinderlich. Wenn einer für Adidas knacken scharfe Schuhe beim Spiel ablichten soll bringen im die blutunterlaufenen Augen der Spieler auch so wirklich nichts. Ach so, liebe Leute, noch was mal in die Runde: Es ist doch ganz wundervoll, dass Nikon diese Kamera so unglaublich gut verkauft, aber, sollten wir den Lesern hier wirklich weiß machen wollen, Leute (egal ob Profi oder Amateur) die solche Boliden kaufen wären Gehirntote, die bei jeder Neuerscheinung von einem System zum anderen hopsen, jetzt weg von der Sony zur Nikon, dann wenn die R1 kommt von der Nikon weg zur Canon und dann wieder bei der neuen A1II kehrt marsch, weil man so am Besten das allermeiste Geld verbrennen kann? Ach so, ja, da fragte noch einer, wer den Bildsensor für die Z9… Weiterlesen »

Jürgen K.

Minolta?

Conny

Es gibt überhaupt keine AF-Algorithmen die parallel arbeiten welche Menschen, Körper, Köpfe, Augen, Tiere, Vögel, Züge, Flugzeuge, Autos, Motorräder und sonstiges erkennen können.

Das ist ganz einfach ein Neuronales Netz das auf alle Objekte gelernt wurde.

Der Prozessor hat da im wesentlichen nicht mehr zu tun als das zu analysierende Bild anzulegen und das Ergebnis abzuholen.

Hierfür gibt es entsprechende Chips wie NPU’s wo man das gelernte Netz draufspielt.

joe

Stimmt so weit alles, aber ganz so einfach ist es halt dann doch nicht, sonst könnten es alle und auch viel besser, präziser!

Conny

mit “ganz einfach” meinte ich nur “einfach erklärt” 😉

Aber zur Info, für das Erstellen solcher spezialisierten Neuronaler Netze und dessen Training gibt es darauf spezialisierte Dienstleiter, das erfindet kein Kamerahersteller selbst neu!

Wir haben eine ganze SW-Truppe nur dafür.

joe

Schon klar, dass da von aussen Hilfe dazugeholt wird, aber offensichtlich gibt es auch dort gute und bessere und es benötigt wohl auch etwas AF-Know how, sonst wäre Nikon, Fuji und Panasonic nicht solange hintendran gewesen.

Conny

Mit Autofokus hat da nichts zu tun, das macht tatsächlich der Kamerahersteller selbst.

Das NN findet ja nur raus wo das Auge auf dem Bild zu finden ist, dort muss dann der Kamerahersteller fokussieren.

joe

Stimmt, aber das scheint der Casus Knaktus zu sein.

joe

Super, dass du die Z9 schon ausprobiert hast und auch schon ein Muster der R3 zugeschickt bekommen hast um die Kameras zu vergleichen. Du glaubst wohl auch noch an den Osterhasen! Gott was Du für einen Mist von dir gibst ist wirklich kaum zu toppen! Bezahlt dich Nikon dafür oder ist es etwas wozu man zum Psychologen muss?

joe

Habe ich noch vergessen, wenn du schon Specs anführst, die Nikon hat ja noch nicht einmal einen “Hot Shoe”. Natürlich ist sie besser als die R3 und die A1, Canon und Sony können jetzt einpacken. Ich frage mich ernsthaft wovon du nachts träumst!

Conny

Ich hab da auch noch Fragen an die “Insider von Nikon” aber auch an die Allgemeinheit:

wie der Robbi oben andeutet kauft Nikon den besten Sensor bei einem ungeliebte Hersteller zu.
Es handelt sich um einen 52MP Sensor im Kleinbildformat (FX)

Warum benutzt Nikon davon nur 45MP ?

Ist das dann um 7MP gecroppt ?
Das gibt dann außen herum schon einen deutlich unbenutzten Rahmen

Machen die das nur um beim Auslesen die A1 um 0,5ms beim Auslesen zu schlagen?
Denn wenn man das hochskaliert von 45 auf 50 oder umgekehrt landet nahezu exakt auf der gleichen Geschwindigkeit wie beim Wettbewerber,

joe

Angeblich – also nur Youtube Info – soll es daran liegen, dass der Prozessor nicht leistungsfähiggenug ist, um die vollen 52MP schnell genug auslesen zu können. Deine Spekulation scheint daher korrekt zu sein.

Matthias

…gut, dass ich noch auf Deine Kommentare gestoßen bin. Hatte die Z9 schon im Warenkorb. Dass man sich aber auch immer wieder von den Herstellern so täuschen lässt! Habe jetzt nur das Problem, dass ich mich von den anderen genauso veräppelt fühle. Das Beste wird sein, mit diesem ganzen Fotokram aufzuhören. Die Enttäuschung ist einfach zu groß…

Leonhard

Gebe nun auch mal meinen Senf hierzu ab, obwohl ich von Prozessortechnik und ähnlichem eine Ahnung habe wie eine Kuh vom Tauchen! Erst einmal zur Klarstellung: Es gibt keine “ungeliebten Hersteller”, eher alte Männer, die gerne stänkern, die haben sonst nichts mehr! Bei so einem Prozessor, der dann sagen wir mal 20 mal schneller ist als ein anderer (laut Werbung), da handelt es sich ja wohl, so wie ich mir dies laienhaft vorstelle, ausschließlich um Laborwerte, die da gemessen werden, dürfte in der Praxis eher weniger Bedeutung haben als wir glauben. Wenn ich mir ein neues Notebook kaufe, um damit Briefe in MS-Word zu schreiben (machen einige alte Männer noch), dann kann ich mir einen schnarch langsamen 2-Kern-AMD zulegen, kann mich aber auch für einen turboschnellen 8-Kern von Intel entscheiden. Würde ich im Geschäft testen und auf beiden einen Brief verfassen, welcher bei mir ja immer eine gewisse Länge bekommt, dann wäre mein Gesichtsausdruck nicht der intelligenteste, da ich keinen Unterschied feststellen könnte, den Rechnern ist es egal, wer wie lange pennt bei so einer Software. Gäbe es, was es natürlich nicht gibt, in Kameras nun auch noch solche Altlasten wie Word, dann dürfte auch hier der Zugewinn an Geschwindigkeit… Weiterlesen »

Rolf Carl

Dass ein vermeintlich schneller Computer nicht immer schneller ist, liegt oft an der Software. Beispiel: Grafikprogramme wie für die Fotobearbeitung. Die meisten sind so geschrieben, dass sie nur auf 2 Kerne zugreifen, da nützt ein schneller Computer mit 8 Kernen natürlich nicht viel.
Aber beim Verschieben von grösseren Foto-Ordnern auf externe Festplatten z.B. ist der Unterschied gewaltig. Vor 2 Jahren bin ich von 2 auf 8 Kerne umgestiegen. Ich kann dir jetzt nicht genau sagen, wie viel schneller der neue PC ist, aber gefühlt sind es etwa 10 x. Auf jeden Fall ist das wie Tag und Nacht!

Leonhard

Richtig Rolf, bleibt aber die Frage, woran es liegen könnte? Kann es sein, dass der Neue auch USB3 hat, während der Alte noch USB2 hatte? Denn auch hier ist zumeist die Geschwindigkeit der Datenbusse und die Schnelligkeit der Karte eher das Nadelöhr als die CPU, aber auch vollkommen egal, Hauptsache Du kannst nun schneller die Daten verschieben, bzw. kopieren. Aber ich meinte ja eben genau, dass bei alten Programmen die neue Hardware eher für die Füße ist, ist da noch alles in 32Bit geschrieben nutzen die 64Bit Busbreite zwar auch ein wenig, aber eben nicht die weite Welt. Hat aber auch am Ende wenig damit zu tun, dass die Z9 aber so richtig abliefern wird, da besteht für mich kein Zweifel, genau so wie die irgendwann kommende Z500/900! Gerade Dir als Naturfotograf können die ganzen Laborwerte doch letztendlich vollkommen egal sein, Deine Motive fliegen ja nicht durch ein Labor sondern eben an der Mauer, im Labor Nester bauen werden diese Vögel nicht. Du hast mit der D500 eine exzellente Kamera, dass die neue C-Format da noch drüber kommen wird, dies ist doch vollkommen klar! Und sollte die dann 33MP haben, dann ist so oder so genug Luft, sogar bei gleichem… Weiterlesen »