Nikon Kameras

Nikon Z9: Riesige Nachfrage, 12 Monate nicht lieferbar?

Die Nachfrage nach der Nikon Z9 scheint extrem groß zu sein. Es wird gemunkelt, dass die Kamera länger als ein Jahr kaum verfügbar sein wird.

Viel Lob für die Nikon Z9

Keine Kamera ist perfekt, aber was Nikon mit der Z9 abgeliefert hat, kommt sowohl bei den Kunden als auch bei der Presse hervorragend an. Auch in unserer Umfrage (Nikon Z9, Sony A1 oder Canon EOS R3?) liegt die Nikon Z9 aktuell mit deutlichem Vorsprung auf dem 1. Platz und wird vermutlich nicht mehr von der Sony A1 oder Canon EOS R3 eingeholt werden.

Die allgemeine Begeisterung über die Nikon Z9 scheint sich auch in der Anzahl der Vorbestellungen niederzuschlagen. Die Webseite Nikonrumors hatte in den letzten Tagen mit verschiedensten Händlern auf der ganzen Welt Kontakt und hat von allen das gleiche Feedback erhalten: Die Nachfrage nach der Nikon Z9 ist extrem groß. Die Anzahl der Vorbestellungen soll sogar schon die der Nikon D700, D800 und D850 übertroffen haben.

Länger als 12 Monate nicht lieferbar?

Ich erinnere mich noch gut an die großen Lieferprobleme der Nikon D850 vor einigen Jahren. Monatelang war die Kamera überall restlos ausverkauft, es hat, wenn ich mich richtig erinnere, mehr als ein Jahr gedauert, bis wirklich mehrere Händler die D850 endlich mal länger als ein paar Tage auf Lager hatten.

Sollte die Nikon Z9 die Nikon D850 in Bezug auf die Vorbestellungen tatsächlich schon übertroffen haben, dann muss man bei Nikons neuem Flaggschiff mit ähnlichen oder vielleicht sogar noch größeren Lieferproblemen rechnen. Denn heute kommt im Gegensatz zu damals noch der Faktor Coronakrise mit Chip-Mangel und allem drum und dran hinzu.

Auch Nikonrumors geht von großen Lieferproblemen bei der Z9 aus: „Wenn Sie noch keine Z9 vorbestellt haben, können Sie sich leicht auf 12 Monate Wartezeit einstellen.“

Wer das Risiko einer langen Wartezeit nicht eingehen möchte, kann die Nikon Z9 bei verschiedenen deutschen Fachhändlern vorbestellen, zum Beispiel bei einem unserer Partner:

Die Nikon Z9 jetzt vorbestellen bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt | Foto Leistenschneider

Ein Risiko geht ihr bei einer Onlinebestellung nicht ein, da in Deutschland immer das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen ab Erhalt der Ware gilt. Bei einem Kauf im Laden vor Ort gilt dieses gesetzliche Widerrufsrecht nicht.

Tags
guest
177 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Matthias

…wer hätte das gedacht? Dann müssen sich die Sport- und Wildlifefotografen noch etwas gedulden. Die große Mehrheit der „normalen“ Fotografen wird davon nicht so betroffen sein. Denn Nikon hat ja schon Z-Modelle, die sich bewährt haben.
Ganz blöd wäre es aber, wenn Canon nachzieht und sofort liefern kann. Trauen wir denen das zu?

Leonhard

Ganz ehrlich, mir war dies vollkommen klar, gibt 2 ganz logische Gründe dafür:

  1. Unsere Nikon-Freunde hier warteten schon sehr lange auf ein neues Profi-Model, man konnte das Scharren mit den Hufen schon hören
  2. der genial von Nikon gewählte l.m.a.A.-Preis: bei dem Preis überlegen Leute nicht mehr lange, ob dann in einem halben Jahr eine Semiprofessionelle für sagen wir 4.500 € kommt, wieso wegen dieser Differenz halbvoll kaufen, falls sie dann kommt.

Für mich ist die Preispolitik so oder so wie Krieg, Sony mit dem satten Rülpsen des in der grünen Savanne lebenden Löwen, Nikon brüllt hingegen wütend und greift über den Preis an.
Hätte Canon nicht die R5 als erstes gebracht sondern die R1 für diesen Preis (glaube ich nun selber nicht), dann wäre das Gleiche passiert und die hätten sich die R5 wo hinstecken können!
Hier sieht es aber von der Kriegsführung anders aus: Die haben erst mit der R5 Kohle verdient und dann kommt die R1, teuer ohne Ende und wenn sie nicht so läuft, egal, der Umsatz ist ja da.

Alfred Proksch

Jetzt geht dieses Spielchen wieder los! Klar haben alle Nikon Event, Tier und Sportfotografen auf die Z9 gelauert. Alleine bis diese Klientel mit der genialen Nikon bestückt ist werden Monate vergehen. Hobbyisten müssen warten und warten und warten…

@Matthias selbst wenn morgen die Canon R1 vorgestellt würde, die Wartezeiten sind ähnlich. Die eingeführte Panasonic S1R hat einen offenen Liefertermin. Einzig die Sony Alpha 1 ist momentan lieferbar.

Was soll sein, unsere “alten“ Geräte funktionieren immer noch einwandfrei, dann warten wir eben einige Jahre bis die dann „veralteten“ Bestellungen eintrudeln.

Leonhard

Na klar hat die A1 keine Lieferzeiten, alle 30 Leute, die sie in Deutschland wollten haben eine, erst lagen die Gehäuse im Suez Kanal, dann im Regal, die beste Kamera der Welt scheint wie ein guter Wein zu sein, die muss reifen!

Immer Besser

Die Leute, die eine A1 haben wollten, haben schon eine. Viele andere die einen Wechsel überlegen werden nach der Vorstellung einer Z9 sich möglicherweise anders entscheiden.

Matthias

Alfred,
mein Reden. Seit langer Zeit. Wenn alle immer nur das Neueste haben wollen und ewig darauf warten, gibt es bei Verfügbarkeit schon wieder etwas Neueres oder zumindest die Ankündigung. Glaube nicht, dass diese Art des „Marketings“ den Herstellern so richtig nützt. Aber man bleibt im Gespräch und kann vielleicht so nebenbei noch eine Zfc verkaufen, wenn lieferbar (sorry Peter)…

Florian

Hallo Matthias, da bin ich ganz anderer Meinung.
Die Z9 war die letzte und einzige Chance die Nikon noch hatte, um ihre langjährigen Kunden vom Umsteigen abzuhalten.
Darum musste die Kamera mit dieser Zukunftstauglichkeit und dem Hammer-Preis kommen.
Wäre diese Cam kein riesengroßer Erfolg, könnte die Firma wahrscheinlich einpacken. Die Cam ist augenscheinlich so gut, dass es für die nächsten Jahre egal ist, was an Neuerungen kommt.
Über Software-Updates wird ständig das System auf dem aktuellen Stand gehalten.
Viel, viel wichtiger sind Kamerabesitzer, die dann fleißig Objektive kaufen und ihr System ausbauen.
Und das Gehäuse ist sicher nicht klobig, zu schwer oder mit zu vielen Bedienelementen überfrachtet.
Ich finde die Cam absolut sexy, genau richtig von der Größe (ein ganzes Stück kleiner als die D6) und hat garantiert ein geiles Handling.

Matthias

Florian,
da muss ich Dir zustimmen, teilweise. Denn betroffen sind nur die Kunden, die auf spiegellos umsteigen wollen. Aber dort bietet Nikon schon Modelle, die absolut alltagstauglich sind. Es gibt aber auch viele Fotografen, die bei DSLR bleiben wollen und das „alte“ System sogar ergänzen. Vielleicht eine spiegellose zusätzlich zum Ausprobieren. Es ist jedoch auch ein Komplettumstieg, wenn man beim selben Hersteller bleibt. Davor darf niemand die Augen verschliessen und in diesem Moment wird der Hersteller dann nebensächlich. Hauptsache er kann das liefern, was man persönlich braucht. Und in der Preisstruktur haben sich mittlerweile alle auf ein Level geeinigt…

Stephan

Die Zfc ist bei meinem Händler in AC vorrätig. (Schwarz, nur Gehäuse oder diverse Kits)

Charlie

Hört sich nach DDR 2.0 an. Bestellen und in 10 Jahren geliefert. Wer hätte gedacht, dass der Kapitalismus einmal die gleichen Probleme hat, wie seiner Zeit der Sozialismus?

rubikon

Mit dem Unterschied, dass am Ende des Wartens ein gutes Produkt geliefert wird.

Peter Braczko

Bereits jetzt eine „riesige Nachfrage“ in Richtung Nikon Z9? Dabei hab`ich sie noch nicht bestellt? Dann warte ich eben etwas ab – mit den ebenfalls sehr guten Kameramodellen Z6, Z50 und vor allem Nikon Z-fc lassen sich auch Top-Bilder erzielen….

Ingo

Hi, kurze Frage. Ein Bekannter fotografiert mit einer Z6, findet die Farben der Z-fc aber deutlich besser, seit er auch damit fotografiert. Kannst du das bestätigen, und wo sind die Farbunterschiede? Würde mich mal interessieren, in welche Richtung sich die Farbgebung bei Nikon entwickelt.

Peter Braczko

Sehe da keine Unterschiede, kommt auch auf die Aufnahmesituationen an. Wenn es mir beispielsweise bei Flutlichtspielen nicht gefällt, dann korrigiere ich das mit photoshop. Alles halb so wild….

Ingo

Ok, dank dir. Für ihn scheint da ein größerer Unterschied zu bestehen.

joe

Es wird gemunkelt, dass die Kamera länger als ein Jahr kaum verfügbar sein wird… Also das war ja bei Nikon schon vor Corona ein Problem, weshalb sollte es gerade jetzt in der Endcoronazeit und während des Chipmangels besser laufen? Alles andere würde doch an ein Wunder grenzen! Vielleicht kommt die R1 doch nicht zu spät, sie soll ja im 3.Quartal 2022 vorgestellt und im 4.Quartal – in dem Fall zusammen mit der Z9 – ausgeliefert werden.

Florian

Mein Händler in München hat mir eine Lieferung im Jahr 2021 garantiert.

joe

Darüber reden wir nochmal im Januar 2022

Florian

Ja heute nochmal mit Foto Dinkel telefoniert und den neuen FTZ-Adapter dazu bestellt.
Auf Nachfrage hat Nikon angeblich bestätigt, dass die Vorbestellungen definitiv noch 2021 ausgeliefert werden.👀Man wird sehen.

Rudolfo

Das kann Herr Rudolf garnicht!

Cat

Haha – genau und im nächsten Herbst ist dann die Z9 schon wieder veraltet und die R1 und A9III sind mit besserer Technik lieferbar. Nikon muss irgendwie überleben, nur die Taktik, erst Z6-Z7 die kaum die Erwartungen erfüllen und dann schon Z6II-Z7II die nicht lieferbar sind und auch noch im Wettbewerb nicht heraus ragen – erst die Z5 ist ein attraktives Angebot und jetzt wird ein Z8 Loch offensichtlich – da ein Pendant zu R5 und A7RIV fehlt – das sich mehr Menschen kaufen wollen u können. Dazu kommen die wenigen Objektive, Nikon 20, Sony 40 + 30-40 Alternativen…
Und Sony kann sehr gut liefern, was keineswegs an zu geringer Nachfrage liegt und Canon kann bis auf neuere Objektive inzwischen auch liefern – nur Nikon eben nicht.
Nikon ist prima als technischer Wegweiser – aber durchs Gelände möchte ich mit einer Z9 keineswegs laufen.

Ralle Art

Jetzt mal eine Frage, schon mal mit einer Z6ii fotografiert oder videos gemacht? Was macht denn die R5? immernoch kaputt?
lg

joe

Ich habe mit der Z7 fotografiert und das war enttäuschend, der AF bei nicht ganz optimalen Licht hat gepumpt wie eine Luftpumpe und Verfolgung war im Vergleich zu Sony nicht vorhanden!

Cat

Z6II hatte ich, ist auch prima von Sucher und Handling ist auch ganz gut – doch der AF wäre für mich ein Rückschritt – den gehe ich nicht.
Die R5 war nicht kaputt in dem Sinne, aber inzwischen haben wir den Fehler dingfest gemacht und sie tut wieder was sie soll und öffnet mit ihrem Bajonett den Anschluss an weit spannendere Foto-/Film-Welten.

Leonhard

Also diesen Kommentar kann ich nun leider nicht so stehen lassen, da muss man was dazu sagen: Die Z9, die wird auch in Jahren nicht veraltet sein, wieso auch? Nehmen wir mal mich: Ich ekele mich vor fast überhaupt nichts, außer vor Federvieh. Der Grund wird in einer Zeit liegen, an die ich keine Erinnerung mehr habe, ist auch egal, beim Piepmatzknipsen wirst Du mich niemals antreffen, dass steht fest. Nikon muss zur R5 nichts bringen, die haben schon seit geraumer Zeit die Z7II, die hält länger mit der R5 mit als ich als Anwender es jemals brauchen werde, also fehlt da nichts! Die A7IV mit der R5 vergleichen? Träum weiter! Was fällt mir (niemals ein Fanboy irgend einer Marke gewesen) auf, wenn der Sony-Werkschor hier singt? Genau, die Hymne auf die A9 und A1, zum Rest schweigt des Sängers Höflichkeit, genau die beiden kosten aber auch richtig Geld. Die Gesamtkameras sind als Produkt mit einem Orchester zu vergleichen: Bei den Schlaginstrumenten (BS) sehr gut besetzt, auf die Pauke hauen können sie, dass muss man ihnen lassen. Die Bläser (AF) sind absolute Spitze, dicke Backen machen war hier auch noch nie ein Problem. Wobei es aber ein Problem werden könnte,… Weiterlesen »

Cat

Sorry, mach dich nicht lächerlich! Wo soll der Neid denn herkommen? Wenn ich sie als NPS-Kunde wollte, hätte ich sie längst testen dürfen und würde sie auch in den nächsten 6 Wochen vom Pro-Händler bekommen. Nur wie schon 100x geschrieben, ohne ein einziges Objektiv das mich lockt, ist sie nur ein Klotz am Hals. Ich habe alles an besten Nikkoren verkauft. Und wenn Nikon kein aus meiner Sicht besonderes Objektiv liefert und Kameras mit Überfett für Filmer oder Sammler baut – dann bin ich kein Kunde. Und die 6000€ halten mich nicht ab. Aber wo ist denn ein leichtes 100-500 mm, leichtes 2.8/400, ein supergeiles 4/14-35 mm mit dem besten Abbildungsmassstab oder ein 105 mm Micro das 1,4:1 abbildet, ein federleichtes 11/800 mm, ein 2.8/12-24 mm GM, ein 2.8/70-200 mm GM, ein 1.4/85 mm GM, ein 1.8/20 mm mit bester Nahabbildung —- ach ich könnte endlos weiter machen! Gibt es alles, aber keins davon von Nikon Z! Also bitte immer sachlich bleiben u mich nicht bei Sony alleine oder anderen Produzenten verorten. Also Neid hat sich Nikon noch lange nicht verdient – zumal das gar nicht mein Naturel ist, dann arbeite ich lieber mehr oder spare länger, wenn ich etwas… Weiterlesen »

Leonhard

Nun ja, mag alles sein, nur hat die Z9 eben einen klitzekleinen Vorteil gegenüber anderen Kameras!
Das Ding wird gekauft wie blöd, die werden auch die Produktion hoch fahren, haben ja das Glück des gleichen Sensors mit einer Kamera, die kann alles, außer den Sprung über die Ladentheke, was bei dem geringen Gewicht noch mehr verwundert!

OlyNik

Hallo Cat,
Deine Z-Objektivthemen die angeblich nicht vorhanden sind passen mit Stand heute nicht mehr:
Es gibt ein Z 100-400mm mit 2 x Konverter ist es flexibler als das 11/800mm von Canon, das Zoom macht den Unterschied, da braucht es auch kein 100-500mm, ein 2.8/400mm ist in Arbeit
2.8er Z gibt es das 14-24mm, ein 24-70mm und ein 70-200m – alle die stehen den G-Master in nichts nach
Festbrennweiten ist auch alles da mit 1.8
Und jetzt auch noch die beste Sport / Wildlifekamera die man haben kann – die Z9
Und das mit der Kameragröße und dem Gewicht ist gerade bei dir so was von lächerlich! Du läufst mit den schwersten Teleobjektiven herum und beschwerst dich dann wegen max. 700 Gramm Gewichtsunterschied zu der A1 (ohne Griff). Das ist einfach unglaubwürdig und solltest du in Zukunft weglassen. Ein 2.8/400mm und die kleine A1 hinten dran würde mir komisch vorkommen. Die Balance stimmt überhaupt nicht.

Florian

Auch wenn ich es ein bisschen ungerne zugebe; Dein Beitrag ist sehr gut geschrieben. Hut ab👀

Ralle Art

Also meine nikon kommt auch nocht vor Weihnachten. Vielleicht werden aber auch aktienbesitzer bevorzugt behandelt. Jetzt mal kein Neid. War doch lange klar das die Kamera so einschlägt, zumindest bei Personen die sich auskennen. Wieso sollte Nikon, die schon die beste analoge Kamera hergestellt haben, dann die Besten DSLR auf den Markt gebracht haben jetzt schwächeln, nur weil Canon das macht was sie immer machen und Sony/minolta nach 5 versuchen eine Kamera rausgebracht die jetzt keinen Kaufen will weil sie zu teuer ist und ansonsten nur Geld verbrennt. die sollten die A1 recykeln und playstation 5 aus den chips machen. Wenn jetzt Panasonic mit einem organischen Sensor rauskommt bricht auch noch die Sensorsparte bei sony ein. ich würde aktien verkaufen. kleiner tipp.

joe

Also erstens war mein Post ironisch gemeint – da ich ja eigentlich Canon auf die Schippe nehme und Nikon halt gut dazu passt, weil sie nicht das erste mal Lieferschwierigkeiten haben. Wenn die Nikon das hält, was den Verbrauchern versprochen wurde, dann kommt die R1 wahrlich zu spät, aber da eben Nikon oft nicht liefern kann, dürfen sie bei Canon noch einen Funken Hoffnung haben. Der Preis der Z9 lässt übrigens vermuten, dass sie nicht so gut ist wie die A1, sonst wäre die Preisgestalltung eine andere. Die R5 ist übrigens sehr nahe an der Z9 dran. Wer kein stundenlanges 8K und keine 120B/s benötigt macht mit der R5 mit unter 4’000.-€ ein Schnäppchen! Und die ist lieferbar!!!

Cat

Die beste analoge Kamera?
Wusste gar nicht das Nikon auch die Leica M, die Olympus OM3Ti, Pentax LX, oder die Eos 1V um nur einige wenige KB-Kameras zu nennen, für fremde Namensgeber gebaut hat. Man lernt nie aus.
Ich habe noch eine FA, die war spannend zu ihrer Zeit und die F2 war auch schon so ein Monsterknochen mit Motor und die F3 auch maßlos überschätzt.
Ja langlebige Produkte konnten sie in der F-Klasse und die Belichtungsmessung kannte lange keine Konkurrenz.
Alles hat Stärken und Schwächen! Der Rest ist überhöhter Fanblubber, von Menschen die nicht mehr Kameras als die eigene Marke richtig kennen und mal länger genutzt haben.

Matthias

Cat,
es geht gar nicht darum, mit welcher Kamera Du ein Bild machst, sondern dass Du überhaupt ein Bild machst. Mit welchem System interessiert keine Sau. Vielleicht solltest Du mal ein Praktikum in einem richtigen Studio machen, um zu sehen, worauf es wirklich ankommt. Und dass ein guter Retoucher genau so viel wert ist wie ein Fotograf. Auch beim Honorar.
Danach kannst Du Deine Erfahrungen hier weiter mit den Anderen teilen…

Cat

den armen Auftragsfotografen mit der Lichtanlage im Studio? Das muss ich mir zum Glück nicht mehr antun – das Studio miete ich, wenn ich jemanden/etwas mit gezielter Lichtführung ablichten will.
Gut erkannt, die Kamera interessiert nur die Fans, alle anderen kümmern sich um Motiv, Licht und Objektive. Das Pixelbiegen sollte der Fotograf schon selber beherrschen und die Kontrolle über sein Foto behalten.

Matthias

Hauptsache, der Fotograf behält die Kontrolle über sich selbst, damit er nicht jeden Unsinn mitmacht, den die Fotoindustrie ihm andrehen will. Und so eine eigene Lichtanlage kann manchmal sehr nützlich sein. Ich rede da nicht von Godox, Nissin, Yongnuo usw…

Clemens Scholz

Von bestem Belichtungssystem in der analogen Aera kann man wohl bei Nikon nicht sprechen: Da war Minolta, Contax RTS3/AX,diverse Olympus-OM-Modelle und nicht zuletzt Leitz (R8 und R9) deutlich überlegen. Die Haltbarkeit der Spitzenmodellen von Nikon aber war wirklich herausragend.

Foamberg

verschmerzbar wenn man bedenkt dass im jahr 2021 milliarden beschissene durschnittsfotos ohne relevanz das größere problem darstellen als eine neue kamera deren lieferung sich verzögert…! (ich frage mich immer warum auf rumor-seiten sowenig über fotografie an sich gesprochen wird…! meine theorie ist dass hier die meisten nicht mal den unterschied zwischen farb und sw-fotografie kennen!) lol

Leonhard

Also hier auf der Seite hat es einen anderen Grund, welcher auch nachvollzogen werden kann!
Hier geht es um Neuerungen und Gerüchte zu Kameras und ich will nicht für die Anderen reden, aber, ja, tatsächlich kann ich mit Gerüchten nicht fotografieren, wer dies kann hat meine zweifelnde Hochachtung!

hajo

👍so ist das.

Charlie

Ich vermute einmal, dass Besitzer einer solchen Kamera o.ä. keine beschissenen Durchschnittsfotos erstellen werden.

Peter Braczko

So ist es, die Nikon Z9 ist eine reinrassige Profikamera!

Rolf Carl

Herzliches Beileid! Das ist natürlich bitter, dass du dieses Jahr so viele beschissenen Durchschnittsfotos gemacht hast, und dann noch ohne Relevanz! Naja, wäre vielleicht an der Zeit, mal über eine neue Kamera nachzudenken, dann soll es ja bekanntlich besser werden.
Durch dein Quiz fühle ich mich jetzt natürlich echt herausgefordert, ich liebe Rätselraten! Aber ich denke, dass die Frage ziemlich einfach ist: Wenn ich farbig fotografieren will, tue ich einfach einen Farbfilm rein, wenn es Schwarz-Weiss sein soll, dann lege ich einen Schwarz-Weiss-Film ein.
Na, da staunst du, oder? Wir sind gar nicht so blöd, wie es vielleicht den Anschein macht.

hajo

🤣

Leonhard

Ach so geht dass! Danke nun für den Tipp, lieber Rolf!
Ich habe bisher immer alles S/W fotografiert und dann die Buntstifte aus dem Schrank geholt. Laufe gleich mal zu DM und schaue, ob die Farbfilme haben, Buntstifte kosten ja auch einen Haufen Geld.

Joe

Wenn Du über Fotos reden und welche sehen willst, dann musst Du zur Fotocommunity oder auf Instagram, dort geht es mehr oder weniger um Fotografie. Hier geht es um Gerüchte, neue Kameras, Objekte und anderes Zubehör. Vor-/Nachteile, Wünsche, Erwartungen und Erfahrungen.

Thomas Müller

Ich frage mich immer, weshalb der ein oder andere Spezialist hier auftaucht und nicht in der Lage ist nachzulesen, welche Thematik diese Seite hat und über welche Themen deshalb hier kaum gesprochen wird…! Meine Theorie, es hapert entweder an der Lese- oder an der Auffassungskompetenz oder eventuell sogar an beidem! lol

Ralle Art

Weil hier nur alle männer sich befinden die es lieben den lieben langen tag rumzumotzen. ich habe diese frage hier auch schon gestellt. ich finde es aber allmählich hier ganz lustig. Die meisten Fotografen machen ja auch nur Scheißfotos. Wobei ich das nie öffentlich äußern würde. Die Kunst ist frei.
So, ich muss jetzt wieder bilder bearbeiten, sonst terrorisieren mich wieder junge Influencerinnen.
lg

Leonhard

Diese Frage haben hier schon viele gestellt!
Thomas hat es doch auf den Punkte gebracht:
*Zitat: „Meine Theorie, es hapert entweder an der Lese- oder an der Auffassungskompetenz oder eventuell sogar an beidem! lol“ Zitat Ende.
Da keiner das alleinige Patent auf diese Schwäche hat wird diese Frage auch noch öfter gestellt werden, ist aber egal, wir alte Männer haben die gute Eigenschaft, es immer wieder zu erklären.

rubikon

Also ein Forum für alte Männer und ihre Spielzeuge.

Leonhard

Nein, alte Männer und ihre Werkzeuge!
Gebe mal einen Tipp meiner Frau Mama (Gott hab sie selig) weiter:
„Wer nicht alt werden möchte muss sich jung aufhängen!“

Matthias

Nikon Z5 + Z Nikkor 14-30 gibt es für ca. 2.500 Euro. Akkus und SD-Karten sind vorhanden. Genau das wäre mein Anforderungsprofil für einen meiner Kunden, Thema hochwertige Innenarchitektur. Mit einem Auftrag ist der Kaufpreis wieder auf meinem Konto. Danach bewege ich mich in der Gewinnzone. Sollte die Kamera nach 2 oder 3 Jahren durch sein, ist das kein Beinbruch. Sie hat ihr Geld ja verdient. Bei Belichtungszeiten zwischen einer und vier Sekunden brauche ich dabei auch keine 20 oder 30 FPS. Teppiche, Tische und Stühle sind eben bei weitem nicht so schnell wie auffliegende Uferschwalben….

Rolf Carl

Schöner Auftrag, Matthias, könnte ich mir auch noch vorstellen. Und die Z5 mit 14-30 passt dazu sicher perfekt. Wenn ich bei langsamen Motiven geblieben wäre, hätte ich wohl immer noch meine D7000. Aber da ich mit Tieren begonnen habe, hat der AF nicht mehr gereicht.
Die auffliegenden Uferschwalben hast du ja wohl bei meinen Kommentaren aufgegriffen. Nun ist es ja nicht so, dass ich diese Vögel fotografieren muss, sondern ich liebe die Herausforderung und wage mich an immer schwierigere und schnellere Motive. Und deshalb musste ich natürlich auch meine Ausrüstung etwas anpassen. Meine nächste Kamera wird 20 oder 30 fps schaffen, ich weiss nur noch nicht, welche es sein wird.

Matthias

Danke Rolf, bei dieser Art Aufträge gibt es ganz andere Probleme, die zu erörtern jetzt zu weit führen würde. Die Sache mit den Uferschwalben habe ich bei Dir schon öfter gelesen. Auch ich liebe Herausforderungen und hatte neulich die Möglichkeit, ein 18-35 F1,8 zu testen. Was fotografiert man damit? Ich wollte ans Limit gehen und diese ewigen Teleperspektiven fand ich einfach langweilig. Also: kurze Brennweite und auffliegende Bordsteinschwalben. Ausserdem regnete es noch. Habe gar nicht erst versucht, mich anzuschleichen und gleich fotografiert. Da hörte ich hinter mir ein Schnaufen und ein bis hinter die Ohren tätowierter 1,90m-Fettsack fragte: kann ich helfen? Spontane Antwort: mache urban wildlife. Das schien ihm wenig zu sagen. Also Kamera hingehalten und: Nikon D500, 10 Bilder pro Sekunde, High Iso vom Feinsten. Seine Augen glitzerten und er sagte: die will ich haben. Her damit! ich hielt ihn jetzt mal für einen Neueinsteiger, der gar nicht erst nach Canon oder Sony fragte, weil er gerade gesehen hatte, was die Kamera konnte. Gleichzeitig dachte ich mir, dass er soviel Cash nicht dabei hatte. Also bot ich ihm an: gib Adresse, ich schreibe Rechnung und mache guten Preis. Das war nicht verhandelbar. Offensichtlich hatte er keinen Schulabschluss, arbeitete auch… Weiterlesen »

Rolf Carl

Köstlich, deine Geschichte, du kannst ja richtig witzig sein! Aber ein Körnchen Wahrheit ist wohl auch dabei, denn so ähnliches habe ich auch schon erlebt, wenn ich mit schwerem Stativ unterwegs war und mit Lee-Filtern herumhantiert habe. Irgendwie macht das den Leuten Eindruck und es kommen bewundernde Blicke und oft wurde ich auch schon angesprochen. Kürzlich machte ich Langzeitbelichtungen des Todtnauer Wasserfalls im Schwarzwald. Leider war es Samstag und es hatte viele Besucher. Kaum hatte ich mein Stativ aufgestellt, tauchte hinter mir ein Mann mit einer Kamera um den Hals auf und fragte mich, was für Einstellungen die richtigen seien, Blende usw. Ich schaute ihn nur an, und nach einer Weile hakte er nach: „Haben Sie mich nicht verstanden?“ Ich antwortete: „Doch, aber das lässt sich nicht mit einem Satz erklären.“ Er zog dann enttäuscht ab. Als ich etwas später auf einer Bank mein Sandwich ass, trottete er vorbei. Um ihn doch noch etwas aufzumuntern, sagte ich ihm noch, dass er einfach üben solle, viel üben. Er murmelte dann noch so etwas wie, ich sei ja schon ein Meister und lief weiter. Noch ein Tipp: Ich würde das erste Mal nur einen 90 Punkte-Wein auftischen. Wenn du merkst, dass der… Weiterlesen »

Matthias

…denke mal, die Sache mit dem Wein wird sich eher nach Anzahl der Flaschen richten. Befürchte ich jedenfalls. Hatte ich schon erwähnt, dass ein sehr guter Freund von mir Franzose und Weinhändler ist? Sein Weinlager befindet sich in Sichtweite meines Studios:-))

Ralle Art

Und das befindet sich wo? Verkauft der auch Calvados aus der Bretagne?

Matthias

…schau mal im Internet nach Maison du Vin. Ich meine, sein Calvados kommt aus der Normandie.
Ist ja nicht so ganz weit entfernt von der Bretagne…

Ralle Art

Sag das mal einem Bretonen. Natürlich kommt Calvados aus der normandie, Bordeau kommt ja auch nicht aus dem Elsaß. Ich will den aber aus der Bretagne, der ist härter. Aber vielen dank.

Matthias

Verstehe. Älter Härter Besser R.E.D.

Leonhard

Was darf man denn nun unter „härter“ verstehen?

Rolf Carl

Hab mir die Webseite mal angesehen, schönes Sortiment, allerdings fehlen die Topp-Weine. Trotzdem habe ich schon ein paar Lieblingsweine von mir entdeckt.

Matthias

…die meisten seiner Weine kommen von kleinen Weingütern, mit deren Besitzern er persönlich bekannt ist. Auf der Website sind auch nicht alle Weine aufgeführt. Er war z.B. gerade in der Nähe von Bordeaux und hat sich dort seinen Caddy bis unters Dach vollgepackt. Zitat: Die Ladung ist mehr wert als mein Auto. Damit waren nicht die VK-Preise gemeint. Aber Du kannst gerne bestellen. Das ist übrigens kein affiliate Link…:-))

Rolf Carl

Danke, Matthias, aber ich habe schon meine Lieferanten. Bei Bordeaux-Weinen bist du übrigens ziemlich schnell beim Wert eines Kleinwagens, da würden 12 Flaschen meines besten Weines im Keller schon reichen (Mouton 86).

Matthias

Rolf,
es geht gar nicht nur um den Wein sondern auch um die Gespräche darüber. Als ich in den vergangenen Jahren auf den Degustationen fotografiert habe, konnte ich ich auch die Producer kennenlernen und habe durch meine Fotos einige Einladungen auf die Weingüter bekommen. Das turnt mich jetzt richtig an und ich hoffe, dass ich die Zeit finde, dort mal hinzufahren. Während der Weinlese. Die Leute waren so nett und herzlich, dass ich das nächstes Jahr in Angriff nehmen werde, wenn diese Maskenparade endlich vorbei ist…

Rolf Carl

Matthias, das ist natürlich eine ganz andere Kategorie. Das würde mir auch gefallen, von den Weingütern eingeladen zu werden. Aber ich empfehle dir, nicht während der Weinlese zu gehen, da sind die Leute jeweils ziemlich gestresst und haben kaum Zeit für einen. Sind auch Bordeaux-Weingüter dabei? Dann wärst du ja ein richtiger Glückspilz!

Leonhard

Matthias, kleiner Tipp vom Amateur an den Profi: Wenn Du das Vorhaben in die Tat umsetzen möchtest, dann kläre, falls Du es nicht schon gemacht hast, mal mit dem Winzer ab, wie die die Weinlese betreiben.
Ich habe vor 2 oder 3 Jahren aus reinem Mitleid mal einen Profifotografen einen halben Tag spazieren gefahren, der hatte sich auf einem Weingut für die Lese angemeldet, gab aber leider folgendes Problem: Der Mann kam an, der Winzer, ein ganz netter Kerl, begrüßte ihn herzlich und sagte, es ginge gleich los. Der Fotograf wollte wissen, wann den die Leser kämen, was die Frage zur Folge hatte: „Was für Leser denn?“ In dem Augenblick kamen die beiden Vollernter aus der Halle gefahren, Handlese findet in dem Weingut überhaupt nicht mehr statt.
Ach so, wetterfeste Klamotten, die schöne Winzerin im Sonnenschein ist eine Erfindung von Euch Fotografen, also eine Art Fake vor Aufnahme!

Ralle Art

Also ich finde das mit den Parker Punkten ist reine Willkür und was für Anfänger. Das ist Erfunden worden weil die Amerikaner keine ahnung von Wein haben.
Kleiner tipp, machmal hat Mann nur einen Schuß frei, und der muss sitzen!.
liebe Grüße

Rolf Carl

Mit deiner Aussage beweist du geradezu, dass du Anfänger bist. Amerikaner haben sehr wohl eine Ahnung von Wein, und Robert Parker selber ist wohl der angesehenste Experte weltweit. Am eindrücklichsten sind aber seine exakten Analysen und die Gabe, die Weine äusserst treffend zu beschreiben. In dieser Hinsicht ist er allen voraus. Das ist beim Kaufentscheid eine grosse Hilfe, denn auf Grund seiner Beschreibung und der Punktzahl weiss ich schon im Voraus, wie der Wein schmecken wird, ohne ihn selber probieren zu müssen.

Ralle Art

Ich komme aus einer Winzerfamilie. Im Besitz seit dem Mittelalter. Die Punkte sind immer nur für den amerikanischen Markt gemacht worden, sagt ja auch Parker selber. einfach mal seine Bücher lesen. Ist ja auch nicht verkehrt. Die Amerikaner trinken andere Weine wie die Europäer. In den USA darf ja verschnitten werden was das zeug hält. Ein Bekannter von mir baut Wein in New Jersey an. Im übrigen haben ja längt die Chinesen übernommen. Parker hat ja sein Unternehmen auch schon lange nach singapur verkauft wenn ich mich nicht irre. Ausserdem komme ja nur große Erzeuger in den Genuß, was von Vorteil ich weil man dann als Experte direkt bei den kleinen Genossenschaften und Erzeugern kaufen und bestellen kann. Machen sie ja sicher auch oder? Unter 150000 Flaschen hat ein Erzeuger bei Hawesko überhaupt keine Chance gelistet zu werden. Parkerpunkte ist so wie das Ranking bei Chip was die Beste Kamera derzeit ist. Da schauen sie doch auch nicht drauf oder?
liebe Grüße

Rolf Carl

Meine Erfahrung mit den meisten Winzerfamilien ist die, dass sie zwar die eigenen Weine kennen, aber davon, was sonst auf diesem Gebiet läuft, keine Ahnung haben. Ist ja klar, dass Parker zu Beginn für den amerikanischen Weinliebhaber benotet hat, aber durch seine Klasse wurde er schnell weltweit führend. Und nein, die Amerikaner trinken nicht andere Weine als wir Europäer, sondern das Gegenteil ist der Fall, denn ein sehr grosser Teil unserer Weine geht nach Amerika. Soso, in Amerika dürfen die Weine also verschnitten werden, was das Zeug hält? Lieber Ralle Art, hast du schon mal etwas von Bordeaux-Weinen gehört? Die sind alle verschnitten, oder genauer gesagt fast alle. Meines Wissens ist der Chât. Pétrus der einzige reinsortige Bordeaux (100 % Merlot). Dass Parker nach Singapur verkauft hat, stimmt. Aber er ist immer noch im Unternehmen dabei, entgegen seiner ursprünglichen Absicht. Und es kommen auch nicht nur grosse Erzeuger in den Genuss seiner Bewertungen, sondern es landen auch Flaschen von kleineren Weingütern auf dem Degustationstisch. Um die Neutralität zu bewahren, wird jede einzelne Flasche bezahlt. Bei kleineren Weingütern kann das aber auch problematisch sein; als Parker vor etwa 2 Jahren einen Wein eines kleinen Schweizer Weingutes mit einer hohen Punktzahl bewertete,… Weiterlesen »

Florian

Hi Rolf, großer Irrtum.
Das konnte Louis de Fune‘s schon 1976. Hast‘ wohl noch nie „Brust oder Keule“ gesehen? 🙈

Rolf Carl

Vermutlich habe ich alle Filme von ihm gesehen. Am meisten gefallen haben mir die, bei denen es um Gourmets und Weine ging.
Aber was da der grosse Irrtum sein soll, ist mir jetzt nicht ganz klar.

Leonhard

Ist ja mal wieder typisch, anderen hier die Vögelhochzeiten ans Herz legen aber selber jede Menge Schulungsbedarf, aber warte, die Profikamera für diese Sparte kommt, die neue Canon R1: Habe aus einer zugesoffenen Quelle folgendes erfahren: Die neue R1 hat einen verbesserten Vögelautosensor, der kann sogar durch Stützstrümpfe auf Krampfadern scharf stellen, außerdem stellt der binnen einer Millisekunde automatisch auf das Autokennzeichen scharf und löst automatisch aus. Außerdem wird nach einem irgendwann nachgereichten Update dann auch ein Halbsensor-Doppelautofokus nachgereicht, mit dem neuen 5.2 kann die R1 dann mit der einen Linse auf das Kennzeichen scharf stellen, der AF mit reichlich KI stellt den anderen halben Sensor auf das Kundengesicht scharf, wobei die KI den Unterschied zwischen einem Märtyrer und einem Fremdgänger am Gesichtsausdruck beim Nageln erkennen kann. Leider hat Canon noch ein Problem mit den Bildern für die Datenbank: Zwar haben sich bereits genug Freiwillige für die zweite Testbildgruppe gemeldet, leider aber noch keiner für die Erste. Eigentlich wollte ich die Information ja an Nikon-San verkaufen, der hat aber nur gelacht und mir gesagt: „Canon spielt schon lange nur noch zweite Liga, wir bauen an einem 3-Linsensystem, unsere dritte Linse stellt bei der Aufnahme sogar noch auf ein Halteverbotsschild (falls… Weiterlesen »

Matthias

Leonhard,
das Schöne an der Fotografie ist ja, dass sie so vielseitig ist. Da findet jeder das Themenfeld, welches ihm am Herzen liegt. Dir würde ich jetzt ein Schaumi empfehlen. Lieferbar und laut 1&1-Werbung mit
3 Kameras in einem tragbaren Gehäuse. Sollte es bei Deinen künftigen Shootings mal eng werden, kannst Du damit sogar den Notruf wählen. Diese Funktion ist weder bei Canon noch Nikon oder Sony bislang freigeschaltet worden.
Wir warten mit Spannung auf Deinen ersten Einsatzbericht…

Matthias

one more thing:
im Internet findest Du bei einem vertrauenswürdigen:-)) chinesischen Grosshändler selbstleuchtende BKA-Aufkleber für Deine Regenjacke. Könnte helfen…

Leonhard

Matthias, das Xiaomi habe ich doch schon, ist nicht mal schlecht und bei den Preisen spielen die gerade auf Angriff, da kann man so gut sparen wie sonst kaum, sie wollen wohl den Markt erobern.
Bei der Fotografie, mal so am Rande bemerkt, da sind mir heute noch die 1er von Canon lieber als dieses Wunderhandy, hier haben wir beide, so wie ich Dich bisher gelesen habe, sehr ähnliche Ansichten. Ich war nie der Überzeugung, man könne mit 30B/S, aufgerissener Blende und noch weiter aufgerissener Klappe 100% der Fotografie abdecken, geht mit den alten Knipsen irgendwie besser, zumindest meiner Meinung nach.
Was die Regenjacke helfen soll verstehe ich nun aber nicht, muss ich gestehen! Soll in einigen Ecken der Republik eher Nachteile bringen, jedenfalls solange nicht mindestens 100 Jacken zusammen rumlaufen.
Aber noch kurz zur Ehrrettung des italienischen Schuhwerks: Hast wirklich Glück gehabt, der Kerl war wohl ein Ein-Euro-Jober, der als Aushilfe dort gearbeitet hat, wieso? Ganz einfach, ein Kampfsportler rutscht nicht aus, ausrutschen ist eine Disziplin, die passiert dem Rechtsaußen einer Thekenmannschaft, egal mit welchem Schuhwerk! In diesen Ecken hat man statt einem „Schaumi“ besser ein Wurfmesser von Sony, die haben den besten Augenautofokus!

Matthias

Leonhard,
irgendwann kommt man mit allen Kameras ans Limit. Sei es nur, weil der Akku leer ist.
Die Regenjacke mit dem Aufdruck macht zumindest einen amtlichen Eindruck. Einige Deiner künftigen Motive werden da schon Respekt haben. Und wer schneller Laufen kann, ist in einigen Situationen klar im Vorteil.
Und den kleinen Seitenhieb gegen Sony konntest Du Dir jetzt auch nicht sparen:-))

Leonhard

Leider wird dies mit dem schnellen Laufen nichts, hab wehe Füße!
Ich einen Seitenhieb gegen Sony? Also wirklich, würde ich doch nie machen. Würde sogar mit einer Sony ein Foto machen, na ja, aber nur in einem schönen alten, 45m langen Fassweinkeller, damit mich keiner dabei sehen würde. Aber nur auf einem Stativ, versteht sich, will mir auf meine alten Tage an so einem Edelgerät doch nicht die Finger verbiegen.

Ralle Art

Also, mit dem sigma 18-38 1.8 kann man einfach alles fotografieren. leider schaltet meine z6ii immder in den dx modus. an meiner d700 und d800 kann ich im fx modus damit fotografieren ab 24 mm aufwärts. super scharf. benutze ich für portraitaufnahmen an dx und fx. vor allem bei besonders scharfen Modellen.(kleiner Insider).
Nicht vergessen sollte man aber nicht den großen Bruder, das 50-100 1.8 von sigma, macht aus einer DXeine FX kamera. die Bilder sind der Wahnsinn. ist beim 100 mm ein 150 2.4 equivalent an fx.
Und wenn Sie Unterrichtungen in Nahkampftechnik benötigen, ich kenne hier ein Frankfurt ein paar Jungs.
Man fotografiert auch nicht einfach so Mädels ohne den Manager zu Fragen, das weiß ja sogar ich. Die story gefällt mit sehr gut, wenn sie mehr davon haben sollten sie vielleicht ein buch mit Bildband machen. ich würde eins kaufen.
Fotografen die so aussehen wie Beschrieben fotografieren zum Glück oft mit sony, aber schlecht gelaunt sind die irgendwie immer.
liebe Grüße

Matthias

…sag ich doch. Das 50-100 ist übrigens meine nächste Überlegung. Will es aber zumindest vorher mal ausprobieren. Leider haben die Z-Kameras diese DX-Modus-Automatik. Mit der Z7 hat man dann aber in etwa soviele MP wie mit der Z6. Macht das Sinn?
Den Nahkampfteil schenke ich mir. War ja vor langer Zeit mal bei der Marine, setze aber heute mehr auf die Kraft des Wortes. Denn wenn Dein Gegenüber erstmal über das Gesagte nachdenken muss, ist sein limitierter Ram beschäftigt und somit blockiert für irgendwelche Schläge oder Tritte.
Und ausserdem muss der Manager ja nicht alles wissen. Sagen zumindest die Mädels…

Ralle Art

Und was die Italienischen Schuhe angeht, Mit denen läuft man sehr gut, auch im Regen. Er benutzt wahrscheinlich kein Sohlenöl. Da passiert sowas nicht. Schuhprofis wissen sowas. Glück gehabt!

Ralle Art

Also ich fotografiere Vögel mit meiner alten d7100 und einem 80-200 2.8d. Kitesurfer schaffe ich auch mit meiner D800. Ich habe sogar mit meiner F3 Tennis fotografiert. Und ich bin Amateur. Mit den neuen Kameras ist das doch viel zu einfach und keine Herausforderung mehr.
Es ist wie mit Autos, entweder man kann Fahren oder man kann Fahren!

Rolf Carl

Stimmt, darum starten die meisten Autorennfahrer auch mit einem Fiat.

Ralle Art

Echt, der Schumi ist einen Fiat gefahren?

Rolf Carl

Zwischen den Zeilen lesen gehört wohl nicht zu deinen Kernkompetenzen.

Joe

Gratulation!

Matthias

…habe die Kamera ja nicht gekauft, arbeite aber schon seit über 10 Jahren für diesen Kunden…

joe

Ich meinte Gratulation zum Auftrag!

Matthias

Danke Joe,
das ist aber nicht der Einzige, weil ich damit nämlich meinen Lebensunterhalt bestreite.
Denn:
eine (Ufer)Schwalbe macht noch keinen Sommer:-))

Thomas Müller

Man erkennt sofort den uneitlen Unternehmer, der rechnen kann und es nicht nötig hat mit dem ganz grossen Kamerakaliber beim Kunden aufzutauchen, um den mit der Ausrüstung zu beeindrucken. Der Profi erledigt letzteres mit dem Arbeitsergebnis und benutzt die (lieferbare) Ausrüstung, die zum Auftrag passt und dafür ausreichend ist. Du machst es genau richtig Matthias und ich wünsche Dir noch viele mit der Z5 erwirtschaftete Euros!

Matthias

Thomas,
den Kunden interessiert das Equipment eigentlich gar nicht. Der will nur Ergebnisse sehen, die er nutzen kann. Und dabei geht es nicht ausschliesslich um technisch perfekte Fotos sondern um die Bildsprache, ein viel strapazierter Begriff. Und es darf nichts schiefgehen. Ausreden sind bei Todesstrafe verboten:-))

Matthias

noch eins:
habe noch keine Z5 weil man diese Fotos auch mit DSLR machen kann. D850 sehe ich nicht als so schlecht an, denke aber über das Z-System nach. Du hast da ja schon Deine Erfahrungen…

Red and Gold

Wer nicht liefern kann, verkauft auch nichts.

Thomas Müller

Und die vorbestellten Z9er werden dann bei Lieferung von Nikon verschenkt oder wie darf ich Deine Behauptung verstehen 😁?

Leonhard

Wer liefern kann und keiner will sie haben, der verkauft auch nichts, ja ja, man hat es nicht leicht aber leicht hat es einen

Azzaro

Bin da ganz entspannt, habe die Z9 zwar schon Montags vor der offiziellen Präsentation bestellt, rechne aber nicht damit das ich sie noch in 2021 bekommen werde. Aber hab ja genug andere Kameras, die haben bisher ja auch gute Bilder gemacht. Vernünftiger wäre es jedoch noch eine R5 oder R3 zu kaufen, aber wer ist schon vernünftig 😉

joe

Also mit der R5 machst du nichts falsch, wenn du nicht stundenlang am Stück 8K filmen willst. Preislich durch die 500.-€ Cash Back, wirklich ein sehr interessante und vor allem intelligente Alternative.

Azzaro

…ja, ich weiß, spiele auch immer mehr mit dem Gedanken die R5 zu nehmen und die Z9 jemand anderem der wartet zu überlassen. Zumal ich einen Fuhrpark von 8 RF Linsen und 4 EF Linsen habe, ausserdem gibt es noch weitere Cashbacks auf Objektive, was auch nicht zu verachten ist. Habe diese Woche nochmal 250,-€ Cashback von Canon auf ein neues EF Objektiv erhalten, das freut natürlich.

joe

8RF Linsen und du denkst an einen Systemwechsel? Also, wenn du nicht gerade Geld auf der Strasse gefunden hast, würde ich mir das zweimal überlegen. Also bessere Bilder als mit der R5 wirst du mit keinem anderen System bekommen. Ich würde Dir allerdings auch abraten zu Canon zu wechseln, wenn du schon vieles von Nikon oder Sony hättest.

Azzaro

…nein, ich würde nicht wechseln, nur einen Teil ersetzen, die EF Objektive kann ich auch an Nikon einsetzen. Allerdings lassen sich RF Objektive bei der momentanen Knappheit sehr gut verkaufen :)) Es gibt ein paar Dinge die mich an Canon tierisch nerven, unter anderem der drehbare Bildschirm, die einen lieben ihn, ich hasse ihn (weil ich nicht filme) und etwas die neue Objektivpolitik 😉
Ich habe aber kein Problem mit verschiedenen Systemen zu fotografieren, ich nutze auch sehr viel meine Fujifilm Kameras. Mein Traum wäre eine Canon R Kamera mit 60MP (26MP Crop) oder eine R mit APSC Sensor und Klappbildschirm, dazu ein RF 200-600 f4.5-6.3 und ich wäre happy!

ayreon

Eigentlich ist das (positive) Katastrophe für Nikon, sie können die Kundennachfrage auf absehbare Zeit nicht bedienen, haben die vollen Auftragsbücher vor Augen, sind aber ohnmächtig. Unter diesem Gesichtspunkt war die Preispolitik eventuell ein Fehler, denn ich denke genug Besteller hätten sie auch für 7000, ggf. auch noch ein bisschen mehr gekauft. Dann wäre die Wartezeit vielleicht nur noch 8 Monate aber Nikon hätte das dringend benötigte Geld mehr verdient. Sie hätten zu Zeiten der Entspannung nach einem Jahr dann immer noch Cashback/Kundengewinnung (Objektivdreingabe) überlegen können a la Canon R5.
Ich wünsche Nikon auf jeden Fall viel Erfolg, denn nur gesunder harter Wettbewerb sorgt für gute Produkte für alle Nutzer

joe

Bei 7’000.-€ greift man zur A1 oder es würde auf einmal die R3 preislich interessant, die ja bis auf die Auflösung, sogar besser sein soll. Das mit dem Kampfpreis war schon die richtige Entscheidung. Nikon hat nicht zu wenig geplant, es fehlen schlichtweg die Chips (also nicht die aus Kartoffeln). Japaner denken übrigens langfristig und erhöhen deshalb bei Knappheit – anders als die Amis – nicht die Preise, sie wollen langfristige Kundenbindung und nicht kurzfristigen Profit.

Azzaro

…stimmt genau, das Geld wird nämlich langfristig mit den Objektiven und Zubehör verdient.

Simon

Dass die Canon Eos R5 auch länger als ein Jahr kaum verfügbar war wird interessanterweise nicht erwänt. Wäre evtl. ein aktuelleres Beispiel als die D850.

Joe

Das stimmt halt auch nicht, die Canon R5 sollte ab Ende Juli 2020 lieferbar sein, die Nachfrage war so extrem hoch, dass nicht genügend Kameras geliefert werden konnten. Ab Januar 2021 hat sich die Situation extrem verbessert, so war die R5 in vielen Ländern die meistverkaufte Vollformat Kamera. Ich bezweifle stark, dass die Verkäufe der Z9 mehr als 5% der R5 Verkäufe erreicht.

Marcello

anstatt immer nur die eigene Marke als die Beste anzupreisen und mit 2 Pixel mehr zu prahlen, soll Mark hier mal einen Wettbewerb starten. Da könnt ihr Bilder und Fotos von euere überlegen Marke zeigen. Mal sehen was für Profibilder ihr hier abliefert.
Ist teils einfach nur noch peinlich zu lesen was ihr hier alles schreibt.

Peter Braczko

Hier in diesem Forum gute Bilder zeigen? Dann auch noch mit dem Klar-Namen? Da bekommen hier aber einige Technik-Märchenerzähler und Möchtegern-Profis intensive Schweißausbrüche! Eigentlich besteht ihre Welt aus Kameras mit gaaanz vielen Pixeln, der Autofokus der Konkurrenzkameras ist immer schlecht, die Liefersituation ist komplett grauenhaft und die Objektivauswahl der verschiedenen Hersteller trifft niemals ihre „semiprofessionellen“ Wünsche – und bitte in jedem Beitrag mindestens drei Mal das Wort „Mount“ erwähnen. Eigene Fotos vorstellen? Jetzt hört`s aber auf….?

Jürgen K.

Warum?
ich würd‘ schon ganz gerne das eine oder andere Foto hier sehen wollen.
NUR dann kann man auch beurteilen, ob unsere Profis wirklich so gut mit dem Handwerkszeug umgehen können. Manchmal reicht ja auch ein Link 🙂

Rolf Carl

Na, dann schlage ich vor, dass du gleich mal mit gutem Beispiel vorangehst.

Jürgen K.

https://www.fotocommunity.de/user_photos/1811320
ICH hab da kein Problem mit…..als Hobbyknipser lebe ich nicht vom Foto 🙂

Rolf Carl

Tolle Bilder, wirklich gut! Ich lebe auch nicht davon, und deshalb habe ich auch keine Probleme damit. Ich sehe, wir haben dieselben Vorlieben, was die Fotografie betrifft.
https://www.naturfotografen.ch/bilder/mitgliedergalerien/mitglied/rolf-carl.html
Es ist nur eine kleine Auswahl, die Website kommt demnächst in diesem Theater.

Jürgen K.

Stimmt. Sieht sehr gut aus.
Mit der Personenfotografie hab ich das nicht so.
Dann bin ich mal auf Deine Website gespannt.
Und:
ob der NIKON Peter hier Fotos zeigt….
Ich glaube, er macht das nicht 🙂

Rolf Carl

Peter und Wolfram haben eine gemeinsame Website, die haben sie hier auch schon verlinkt. Die Fotos sind recht gut, Lokalsportbilder.
Hast du auch schon an Wettbewerben teilgenommen? Naturfoto z.B.?

Jürgen K.

Ja, zB Digitalfoto
aber da bekommt man keine Info, welchen Platz man belegt hat. Find ich schade.
Aber ich trau mich immer nicht, da meine Fotos nicht großartig in Photoshop bearbeitet/verarbeitet sind.
RAW in JPEG mit CP1 und etwas Nachbearbeitung und Ausschnitt, mehr ist da nicht.
Aber vielleicht fehlt mir da einfach nur Selbstvertrauen.

Rolf Carl

Dort habe ich noch nie mitgemacht, muss ich mir mal anschauen. Es ist leider üblich bei Leserwettbewerben, dass man keinen Rang bekommt. Bei Naturfoto bleiben die jeweils ca. 30 Finalisten aber in einer Galerie verewigt, die besten 10 werden im Heft abgedruckt mit Begleittext. Versuche es doch mal, ich denke du hättest gute Chancen. Am Anfang hat es bei mir nie geklappt, aber jetzt komme ich immer häufiger wenigstens in die Galerie.
Mir ist jetzt nicht aufgefallen, dass deine Bilder nicht gut bearbeitet sein sollen. Ich mache auch nur das Nötigste. Vor allem in der Naturfotografie ist weniger meistens mehr. Ich denke, du darfst dir ruhig etwas mehr zutrauen.

Jürgen K.

OK
Dein Zuspruch spornt mich an. Werde bei Naturfoto heute Abend reinschauen. Und das Testen.
Ich bin gespannt. Denke der Zuspruch hier aus dem Forum kann einen Hobbyknipser schon motivieren…..

Peter Braczko

Wo ist denn bei Fragen der „aktiven Fotografie“ der Leica-Proksch, der sich doch hier zu allen Themen äußert? Und der Thomas Müller? Nur technische Besserwisser? Haben diese „Semiprofis“ noch nix Sehenswertes auf die Karten bekommen? Doch wenigstens ein paar Piepmätze am See – dürfte doch wirklich nicht so schwer sein? Oder ein Sonnenuntergang?
Und bei mir? Einfach meinen Namen bei Google eingeben, beteilige mich aber auch gerne bei einem Photografix-Fotowettbewerb, wenn da eine unabhängige Jury dahinter steht!

Jürgen K.

Moin Peter
habe das genauso gemacht…….und viele Bücher von Dir angezeigt bekommen und Zeitungsberichte.
Bilder…….leider nicht, ausser von Dir:-)

Peter Braczko

Dann würde ich etwas länger hin sehen – ist doch einfach – oder? Sind auch Sportfotos dabei……

Jürgen K.

Habe über 30Min gesucht…….
Selbst hier sind keine Fotos
https://www.nikon.de/de_DE/i-am-100-years-of-inspiration/my-sons-name-is-nikon.page

Rolf Carl

Also persönlich finde ich, es soll jeder selber entscheiden, ob er die Bilder zeigen will oder nicht. Diese sollten ja auch von allgemeinem Interesse sein. Bei Berufsfotografen ist es ja auch schwierig, da sie die Einwilligung des Auftragsgebers brauchen, um die Fotos öffentlich, z.B. auf der Website, zu zeigen. Bei den Foristen, die ich hier schon über einen längeren Zeitraum regelmässig lese, traue ich mir zu, ihre fotografischen Fähigkeiten inzwischen gut einschätzen zu können. Es ist ja auch so, dass viele in einem Spezialgebiet unterwegs sind. Kritisch wird es ja dann, wenn diese Fotografen dann auch auf anderen Gebieten ihren Senf dazugeben „müssen“, von denen sie aber nicht so viel verstehen.
Von dir und Wolfram habe ich schon Bilder gesehen, die sind gut gemacht. Generell finde ich es bei der Sportfotografie sehr schwierig, wirklich ausdrucksstarke Bilder zu machen. Irgendwie muss man einfach die gegebenen Umstände annehmen und versuchen, das Beste daraus zu machen. So stelle ich mir das jedenfalls vor.
Bei diesen vielen Genres und Stilrichtungen, in denen wir alle hier unterwegs sind, dürfte es noch schwierig sein, einen pasenden Wettbewerb auszurichten. Oder wie willst du ein Hochzeitsfoto mit einem Tierfoto vergleichen?

Leonhard

Stimme Dir zu 100% zu, Rolf!
Sollte Mark so einen Bilderschaufaden machen, dann machen wir mit, je nachdem wie viele Bilder es sein sollen zum Thema Luminale, Sonnenaufgang über alten Türmen und Feuerwerk.
Aber wir sollten uns alle auch darauf einigen, wenn jemand nicht mitmachen möchte, dann müssen wir dies kommentarlos zur Kenntnis nehmen, Hexenjagden darf es da nicht geben.

Rolf Carl

Leonhard, noch besser wäre es, wenn wir die anderen dazu bringen würden, nicht mitzumachen. Dann teilen wir den Siegerpreis unter uns zweien auf!

Leonhard

Ach Rolf, ich brauche kein Geld, Du hast mehr als genug, ergo, wozu einen Siegerpreis?
Ich bin so oder so nicht der Freund von diesen Siegerspielen, jeder Mensch hat seinen Stiel, dem einen gefällt es mehr, dem anderen weniger!
Wie soll man auch eine im Dunklen mit Nebelmaschinen bunt beleuchtete Germania, wo es aussieht, als käme ein Wasserfall die Treppe herunter, mit einem Hochzeitsbild vergleichen?
Ich hecke da schon andere Fiesheiten aus, was an der Anzahl hängen würde: Dieses Bild (Canon 1DIV), dagegen eine Aufnahme der Brömserburg unter Buntlicht (Canon R5) und dann können sich hier mal die Bildpunktzähler mal überlegen, wie wichtig doch oft 50 MP sein mögen!

Jürgen K.

durch 3 bitte 🙂

Ingo

Hi Peter Braczko, schön, deine Offenheit. Auch mit der Familie, ist ja heutzutage immer etwas kritisch, etwas von sich preiszugeben.

Thomas Müller

Doch Peter, habe ich. Ich bin aber nicht so geil wie Du darauf, die Welt mit meinen Fotos zu beglücken. Dem Hinweis von Jürgen in seinem Post unten bin ich mal nachgegangen und war überrascht, dass ich ausser „Selfies“ und jeder Menge anderen knipserhaft gestellten Fotos mit Dir drauf, rein gar nichts von Deinen „Profifotos“ angezeigt bekommen habe. Die Welt interessiert sich anscheinend nicht für Deine Fotos und das obwohl Du ja der selbsternannte Profi hier bist, der meint über allen anderen zu stehen. Einbildung ist ja auch eine besondere Form der „Bildung“.

joe

Rolf, ebenfalls tolle Bilder, am besten gefällt mir das S/W-Bild aus dem Kleinwalsertal. Richtig beeindruckend! Hat nicht mal hier jemand aus dem Forum sich über Dich lustig gemacht, fing glaube ich mit M an? Aber kann ja nicht jeder was von Fotos verstehen.

Rolf Carl

Danke joe, ja, das ist auch eines meiner Lieblingsbilder. Die Wolkenformation hat auf Grund des starken Windes nur bei einem einzigen Bild gestimmt, und ich wusste schon beim Auslösen, dass es für S/W perfekt ist. Es ist unbeschnitten, und ich habe den Horizont bewusst sehr tief gesetzt, um mehr Dramatik in Bild zu bringen.
Ja, stimmt, es haben sich schon einige über mich lustig gemacht. Landschaftsbilder mache ich schon über 30 Jahre, das habe ich langsam einigermassen im Griff. Aber richtig mit Makro- und Tierfotografie habe ich erst vor ein paar Jahren angefangen, deshalb waren die ersten Fotos in diesen Genres halt noch nicht so toll. Einige gefallen mir heute nicht mehr und werden auf meiner Website auch keinen Platz finden.

Wolfram

Sehr schön !

Rolf Carl

Besten Dank, Wolfram, das freut mich!

Ingo

Hallo Rolf Carl, sehr sehr schöne Bilder. Auch der Wasserfall gefällt mir sehr gut, das Wasser leuchtet richtig. Ich hoffe, du nimmst mir das nicht übel, aber als ich vor langer Zeit mal Fotos von dir gesehen habe, wie soll ich das sagen, man sieht jedenfalls, du hast wirklich klasse Fortschritte gemacht. Macht Spaß, die Fotos anzuschauen.

Rolf Carl

Hi Ingo, besten Dank! Beim Wasserfall war das Licht einfach perfekt: Bedeckt, und die Sonne hat leicht durchgedrückt. Der Traum eines jeden Outdoorfotografen. Der Schwarzwald ist übrigens mit den vielen Wasserfällen und Schluchten mein liebstes Revier für Fotoausflüge gleich vor der Haustüre. Die Schweizer Berge sind da schon etwas weiter weg, deshalb bleibe ich dort meistens mehrere Tage.
Und nein, ich nehme es dir nicht übel, ich sehe selber, dass meine Bilder immer besser werden, wenn ich jeweils wieder meine alten Fotos durchgehe und ausmiste. Mein Vorteil ist auch, dass ich seit 6 Jahren frühpensioniert bin und mehrere Male pro Woche fotografieren gehen kann. Da ergeben sich fast automatisch viele schöne Motive. Auf jeden Fall freut es mich sehr, dass du Spass an meinen Bildern hast. Bald kommt meine Website mit ca. 300 Bildern, ich bin schon fast fertig.

Ingo

Schick, na, dann gibt es sicher was zu sehen. 300 Keeper müssen auch erstmal fotografiert werden. Ich liebe es, wenn das Licht stimmt und man am richtigen Ort ist.

Thomas Müller

Sehr schöne Fotos von Dir, Rolf, aber auch von Jürgen K., gefallen mir ausgesprochen gut!

Rolf Carl

Danke für das Kompliment, Thomas, und ja, die Fotos von Jürgen gefallen mir auch sehr gut.

joe

Chapeau! Super Bilder! Habe meine Account bei Fotocommunity vor knapp zwei Jahren aufgelöst und kann deshalb leider keine Bilder verlinken. Aber eines ist sicher, so spannende Tierbilder habe ich nicht gemacht. Bin mehr bei Menschen, Landschaften und Akt.

Jürgen K.

DANKE Dir
Freut mich, das Dir die Bilder gefallen.

Leonhard

Die Bilder sind allererste Sahne, da kann man nicht dagegen anstinken! Genau wie mir schon lange klar ist, auch der Rolf macht Bilder wie ein Weltmeister.
Joe, Dir glaube ich auch ohne eines gesehen zu haben, dass Deine Aufnahmen aller erste Güte haben, alleine Deine Leidenschaft in Bezug auf die Fotografie lässt auf erst klassische Ergebnisse schließen.
Wenn ich nicht so eine faule S.. wäre hätte ich schon vor Jahren mal unsere HP angefangen, werden aber wohl hauptsächlich Bilder meiner Frau drauf kommen, Thema dann wohl Rhein und Romantik, meine Knipsereien im Untergrund auch ein wenig, aber eher nicht so viele, kennst Du 5 Gewölbekeller kennst Du sie alle.

Jürgen K.

Danke

Rolf Carl

Auch die besten Dank, Leonhard. Du hast ja schon immer an mich geglaubt, respektive an meine Bilder.

Leonhard

Stimmt nun nur zur Hälfte, lieber Rolf!
An Dich kann ich ja nicht glauben, ich kenne Dich ja nicht, nur vom Schreiben, da kommst Du allerdings gut rüber. Was ich an Dir schätze: Bist ein Grantler, haust gerne mal hart drauf, aber Du schlägst immer oberhalb der Gürtellinie, so was schätze ich, kann nicht jeder.
Deine Bilder hingegen sind über jeden Zweifel erhaben, dies kann man ja auf der Seite genau bewundern.

Joe

Danke für dei en Vertrauensvorschuss, ich habe tatsächlich ein paar Bilder gemacht die sehr sehr gut sind, aber die Mehrzahl ist halt Mittelmaß. Aber ich versuche immer noch dazuzulernen und besser zu werden.

Ingo

Hi Jürgen K., na, sind doch tolle Motive. Macht sicher Spaß, wenns dann klappt, einen von diesen kleinen, flinken Zeitgenossen zu erwischen, oder?

Jürgen K

Ja, Wenn es denn klappt. Deshalb find Ich es draussen in der Natur viel spannender als in der Stadt.Du kannst planen und planen…und dann kommt das Motiv einfach nicht oder Du hast die falsche Scherbe drauf.

Ingo

Ja, das mit der Planung. Nicht nur in der Natur, hast du eigentlich überall in der Fotografie. Irgendwas ist immer, was einmal ein weiser Philosoph gesagt hat.

wolfram

Kätzchen und Co sind halt Technik Freaks !
Und diese machen selten sehenswerte Fotos.

Leonhard

Was Co. für Bilder macht weiß ich nicht, bei Kätzchen bin ich mir ziemlich sicher: Bessere als mancher, der sie hier zeigen muss!

Joe

Also ich zeig dir gerne Bilder von mir bzw. die ich die letzten Jahre gemacht habe. Gib mir einfach deine E-Mail und ich schicke dir welche, möchte aber auch welche von Dir sehen

Ingo

Oh ja, wäre es nicht so kühl zu dieser Jahreszeit hätte ich auch ein großes Schweißproblem 😉.

Rolf Carl

Man kann hier übrigens auch die Webseite verlinken, falls du es noch nicht gemerkt hast.

Marcello

ja klar kann man. Nur wer von den Profis macht den Anfang?

Leonhard

Wieso denn dann die Profis?
Die könnten ja auch sagen, die Amateure könnten zuerst mal zeigen, dass sie ihren Namen zu recht tragen.

Rolf Carl

Es ist nicht so lange her, da habe ich 2 Finalistenbilder von Wettbewerben verlinkt, jetzt bist du dran.

Alfred Proksch

Ein alter aber wahrer Spruch: Das beste Bild ist jenes welches der Kunde gekauft und an seine Wand gehangen hat.

Will ich besondere Bilder sehen besuche ich reale Galerien und bewundere „freie Arbeiten“ von bildenden Künstlern wobei mir egal ist ob sie von Hand oder mit Technik gefertigt wurden. Immer wieder überraschen mich die neuen Sicht- und Arbeitsweisen der dort ausgestellten Künstler.

Kann ich nur wärmstens empfehlen! Das öffnet den eigenen Blickwinkel wenn man es zulässt. Funktioniert leider nicht bei jedem!

Leonhard

Das beste Bild ist das von der Erbtante, wenn diese sich nach der Überreichung kurz danach selber an die Wand hängt.
Kurz darauf sitz man im Stucki in Basel, am Nebentisch der joe, man kommt ins Gespräch und dann kann man dem sagen: „Ich habe mit einem einzigen Bild Millionen verdient!“
Donnerwetter, hält der denjenigen dann für einen tollen Fotografen, aber gelogen war es ja nicht.

mathias

Die Idee ist gut, bin glaub ich spät dran, alles, aber kein Profi und die Technik DSLR…. Pentax eben….
Aber warum nicht, was zeigen? Freue mich über konstruktive Kritik, will ja lernen:
Webseite, allerdings schon lange nicht mehr ergänzt, auf Instagram ist die Auswahl größer…

https://photography-do.de/

Instagram :
mathiasw_photography

Jürgen K.

Moin Mathias,
hast eine gute Homepage.
Gut aufgemacht und übersichtlich.
Auch ich habe bei der Betrachtung festgestellt, das ich einige Punkte in der Fotografie, wie Gebäude oder Blumen, komplett missachtet habe.
Toll sind Deine Landschaftsbilder. Richtig gut.
Die Winterbilder im Schnee……richtig gut.
Und sehr gefreut habe ich mich über Dein Lob. Danke!
Gruß Jürgen

mathias

Hallo Jürgen und herzlichen Dank – das freut mich zu hören und spornt an. Und irgendwann muss ich auch mal nach Afrika…
Mit den besten Grüßen
mathias

Jürgen K.

Moin Mathias,
nicht irgendwann…dann kann es zu spät sein.
Und ich weiss warum ich das schreibe 🙁
2022 geht’s nach Uganda,
die gebuchte Reise von 2020 nachholen.
Freu mich wie Bolle

mathias

Moin auch und klasse, daß freut mich für dich. Na und für mich in der Hoffnung, dass ich an den mit Sicherheit wieder tollen Impressionen und Bildern teilhaben kann.
Beste Grüße mathias

mathias

@Rolf und Jürgen – meinen absoluten Respekt, klasse Bilder und machen Lust, sich tatsächlich mal mit diesem mir nicht vertrauten Genre zu befassen.

Leonhard

Also so ein Mist, so ein Ärger!
Kann es der Mensch doch richtig gut und unverschämter Weise auch noch mit einer Pentax, so was geht ja nun mal gar nicht.
Fotografieren kannst Du, Mathias, wenn Du was lernen willst, könnte Sprüche klopfen anbieten, da kannst Du von mir vielleicht noch was lernen.
War ein Hochgenuss, Deine Bilder zu sehen, geht also auch mit einer Pentax, habe zwar auch 2 Stück, eine K10 und eine K20, also aller neuste High-Tech, hatte sie aber schon Jahre nicht mehr in der Hand!

mathias

Hi Leonhard und herzlichen Dank, es freut mich, wenn sie dir gefallen. Aber ich übe noch an der einen oder anderen Stelle einiges, da gibt es noch viel Luft nach oben.
Und es ist auch die Ricoh GRIII dabei….
Die K10 und K20 kenne ich persönlich nicht, bin bei der K70 eingestiegen, aber die sind beide bestimmt nicht schlecht, high tech sind es alle drei nicht mehr.
Aber Spaß ist der entscheidende Faktor, und sich die Zeit nehmen.

Leonhard

Das mit dem High-Tech sollte ein Spaß sein, weiß nicht mehr, ob wir die in diesem oder schon im letzten Jahrtausend gekauft haben, irgend was mit 10MP die eine, 20 MP die andere, aber damals war man stolz wie Bolle!

mathias

Das glaub ich dir, dass mit dem stolz sein. Ging mir 2016, oder war es Anfang 2017? genauso mit der K70 für unter 700€ und 24MP – und viele der Bilder auf der Website sind noch mit der K70 entstanden. Die K1 als Vollformat kam erst Ende letzten Jahres dazu….
High tech im Vergleich zu einer R5 oder Z9 sind sie alle nicht mehr….aber das ist eben nur entscheidend für Grenzbereiche der Fotografie wie extrem schnelle Vögel (siehe Rolf)….

Rolf Carl

Besten Dank für das Kompliment, mathias. Eins vorweg: Deine Website finde ich sehr schön, und auch viele deiner Bilder gefallen mir sehr gut. Wie du selber bemerkt hast, besteht aber noch Luft nach oben, aber das ist bei allen so, auch bei Profis. Denn Fotografen befinden sich das ganze Leben lang in einem andauernden Lernprozess. Allerdings muss man auch etwas dafür tun, um besser zu werden. Deinen Bildern sieht man an, dass du ein gutes Auge für die Motive hast. Deinen Kommentaren entnehme ich aber auch, dass du zwar weisst, dass deine Bilder noch besser sein könnten, aber auch, dass dir nicht so bewusst ist, was noch fehlt. So wie ich das sehe, bist du an einem Punkt angelangt, an dem du dir die Gesetze der Bildgestaltung verinnerlichen und bei der Fotografie bewusst einsetzen solltest. Ich war vor ein paar Jahren auch an einem Punkt, an dem ich auf der Stelle trat und nicht mehr wusste, wie ich weiter kommen soll. Dann fand ich folgende Website: https://andreashurni.ch/bildgestaltung/ Ich habe das Material richtig in mich hineingesogen und nach einiger Zeit hatte ich das meiste abrufbar in meinem Gedächtnis. Wichtig ist, das man die wichtigsten Gestaltungselemente eines Bildes BEWUSST anwendet, denn dann… Weiterlesen »

mathias

Hallo Rolf und herzlichen Dank für dein Lob und die sehr ausführlichen Anregungen.
Und du hast vollkommen Recht, Bildgestaltung ist das A und O und da bin ich gerade mitten drin im nächsten Sprung. Zwei Drittel Regel etc…. und deinen Link werde ich dazu gleich noch mit reinnehmen.
Viele Bilder auf der Web Site muss ich da durchaus noch mal angreifen, je nachdem, aus welcher Phase sie sind.
Also auf geht’s ans Üben….
Und diesem Sinne und man hört sich – hoffentlich wieder.

Rolf Carl

Du bist auf dem richtigen Weg, und den Enthusiasmus bringst du auch mit. Wir lesen uns wieder.

WALTER

Ich war gestern an einem Event von Nikon Schweiz zur neuen Z9…die beste Kamera die Nikon je gebaut hat !!!! Hall of Fame…..Die Vorbestellungen übertreffen alles was Nikon Schweiz in den letzten 10 Jahren erlebt hat….obwohl die Kameraindustrie damals noch an einen anderem ort war….Trotzdem will Nikon im Dezember die Nikon Z9 ausliefern…ich habe das Glück als Berufsfotograf schneller an die Kamera zu kommen…für alle anderen wird es sicher nicht zu Weihnachten reichen…aber jeder der will bekommt sie…die langen Lieferfriesten die auf dem Web rumgeistern mag Nikon nicht bestätigen….

Martin Berding

Richtig, es gibt auch Seiten, die einem Hersteller Schaden zufügen wollen.

Martin Berding

Ist ja nicht nur diese Kamera, die Lieferschwierigkeiten sind bei allen Produkten, die mit Halbleitern funktionieren. In diesem Fall ist die Kamera bahnbrechend gut, viele wollen sie, wenige werden sie vorerst erhalten. Das ist die eine Seite, hier ein absolut hochwertiges Produkt, das auf Langzeit ausgelegt ist. Die andere Seite, das sind Dinge, die ständig verschleudert werden, siehe Fernseher. Nur laufen diese auch nur mit Halbleitern, die sind momentan Mangelware. Und wir erleben zum ersten Mal einen neuen Zustand, genannt Mangel. Kennen wir nur von der damaligen DDR. Wenn auch alle sagen, bald gehts wieder aufwärts, stimmt nicht. Wir müssen uns wieder auf längere Laufzeiten aller technischen Geräte einstellen und auch Reparaturen einplanen. Dadurch verteuert sich nichts. Ein Gerät, das 10 Jahre existiert, ist billiger als das Wegwerfen von 3 Geräten. Damit wird auch ein neues Zeitalter eingeläutet, das Zeitalter der Reparatur und des Kundendienstes. Fotohersteller und Händler müssen sich darauf einstellen.

joe

…Und wir erleben zum ersten Mal einen neuen Zustand, genannt Mangel… Also ganz ehrlich, ich lebe immer noch im überfluss. Der Vergleich mit der ehemaligen DDR ist ein bisschen gewagt! Was gibt es denn nicht? Ich habe vor 7 Wochen ein neues Auto gekauft (Ford Kuga), Rabatt: 23%!!! Solche Preise gibt es nicht, wenn Mangel herrscht. Wenn es nicht die Nikon sein muss – Nikon hat ja auch ausserhalb von Coronazeiten und Chipmangel oft Lieferschwierigkeiten – kriegst du inzwischen nahezu jede Kamera sehr kurzfristig und dazu oft Cashback (Canon, Sony). In meinen Augen wird das etwas aufgebauscht um höhere Preise zu rechtfertigen. Habe mein gerademal 3Wochen altes Samsung S20 gecrasht – Handy nie aufs Autodach legen – bei Interdiscount für 449.-CHF neu gekauft, Reparatur wäre 369.-CHF gewesen. Wenn die Kunden klüger wären und sich etwas zurückhalten würden (in allen Bereichen), hätten die Liefranten gar nicht die Macht die Preise langfristig zu erhöhen. Genauso der Benzinpreis – die Erhöhung juckt mich nicht, ich tanke schon seit Jahren schon für exakt 100.-CHF (Spass). Aber im Ernst, meine Ausgaben für Benzin und Heizöl haben sich nicht verändert, Fuss vom Gas, auch mal zu Fuss oder mit dem Fahrrad unterwegs sein und die Heizung… Weiterlesen »

Leonhard

Jein,
auf einen Benz hat man schon früher teilweise 2 Jahre warten müssen, der Chipmangel kann es nicht gewesen sein, da waren noch kaum welche im Auto verbaut.
Reparatur ist was schönes, aber immer mehr Dinge werden heute so hergestellt, dass eine Reparatur quasi unmöglich ist, tritt ein Defekt auf ist der Käse gegessen. Ein fest verlötetes Teil auf einer PC-Platine, die Reparatur, falls machbar, möchte ich nicht bezahlen wollen, zumal dann ja deutsche Löhne fällig wären.

Martin Berding

Komisch, wie hatten denn die Servicetechniker vor über 40 Jahren eine Repa durchführen können? Antwort: sie konnten es, weil es gelernt wurde. Damals war kein Geld vorhanden, den Fernseher nach 2 Jahren auszutauschen, Kameras wurden viele Jahre, manchmal Jahrzehnte verwendet. Es fehlt im allgemeinen ein gutes Verständnis für Werterhalt, also Nachhaltigkeit. Und das Ergebnis der heutigen Wegwerfkultur ist in Afrika sichtbar, Müll ohne Ende, von der westlichen Welt dahin exportiert. Alle technischen Geräte haben eine Gemeinsamkeit, sie funktionieren nur mit fossilen Elementen, also Metallen. Sind diese irgendwann abgebaut, funktioniert nichts mehr. Die Zukunft und auch die Gegenwart kann nur mit der 100%igen Wiederverwendung dieser Elemente gestaltet werden. Bis zur Wiederverwendung sollten Geräte möglichst lange halten. Ich war über 30 Jahre in der Fabrikautomation tätig. Deshalb weiß ich, wie leistungsfähig über Jahre gut konstruierte Elektronik ist. Darum wundere ich mich nur noch, wie wacklig heutige Geräte konstruiert sind und wie wenig Service für diese Geräte angeboten wird. Das ist nämlich die Zukunft, kein Rückschritt.

Leonhard

Vor 40 Jahren war aber auch die Technik noch eine ganz andere, im Fernsehen und auch sonst. Bei einer heutigen Einplatinenlösung sind die verbauten Elemente derart klein und dicht beieinander, da macht ein Techniker mit einem Lötkolben und anderem Gerät aber auch rein gar nichts mehr.
Gibt es heute für einen Sockel im Computer keine CPU mehr, dann repariert keiner mehr eine defekte CPU, wie soll jemand einen Bildprozessor reparieren, selbst wenn nur 20 MP auf dieser 24 X 36mm Fläche sind.
Und dies wird doch bei der Produktion heute schon befeuert, die meisten SP haben ja nicht mal mehr einen wechselbaren AKKU, ist dieses Teil erschlafft, dann eben ab in die Tonne, finde ich nicht gut, mich fragt aber keiner!

Alfred Proksch

Was macht einen Fotografen zum Profi? Erstens das er seinen Lebensunterhalt durch seine Arbeit bestreiten kann. Zweitens das er seinen Auftragsgebern konsequent zuhört und deren Wünsche erfüllt. Drittens das er sein Handwerk beherrscht.

Erstklassige und wunderschöne Bilder können viele machen dafür braucht es nicht einmal einen Fotoapparat, ein Smartphone reicht schon aus.

Fotografische Boliden aller Hersteller sind eine feine Sache wenn der Kreative mit der gebotenen Technik umgehen kann.

Warum funktionieren kostenlos „ausstellende“ Bilder/Video Portale so gut? Weil sie das Bedürfnis nach Bewunderung und Bestätigung der Nutzer bedienen. Alles darum herum würde man im Tierreich als Balz bezeichnen, dazu gehören auch neben irrwitzigen Kommentaren das stolze herzeigen von Firmen Logos.

Ich bin DAFÜR das Bilder veröffentlicht werden, meinetwegen auch bei Instagram.

Aktuelle Deals

Canon: Bis zu 300 € Trade-In-BonusBis zu 300 € EintauschprämieKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Canon

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige