Inspiration & Praxis

Die schönsten Nordlicht-Fotos des Jahres

Sie gehören wohl zu den beeindruckendsten Spektakeln der Natur: Nordlichter. Fotografen haben sie eingefangen.

25 Fotos von alten und neuen Talenten

Die Reisefoto-Community Capture the Atlas hat ihren jährlichen Wettbewerb für die schönsten Fotos der Nordlichter beendet und insgesamt 25 Bilder veröffentlicht, von denen eines schöner als das andere ist. Ausgewählt wurden sie von Herausgeber Dan Zafra und auf dieser Seite übersichtlich zusammengestellt, inklusive der Exif-Daten, der verwendeten Ausrüstung und einer kleinen Anekdote des Fotografen hinter dem Bild.

Zafra stellt diese Fotos das ganze Jahr über zusammen. Er suche dabei nicht nur nach Bildern, die von einigen der bekanntesten Fotografen aufgenommen wurden, sondern auch nach neuen Talenten und nach neuen Orten, an denen das Nordlicht noch nicht fotografiert wurde.

Wann die beste Zeit für Nordlichter ist

Wie Capture the Atlas in seiner Pressemitteilung schreibt, dauere die Nordlichtsaison von September bis April und auf der Südhalbkugel von März bis September. Die beste Zeit, um das Licht zu sehen und zu fotografieren, sei aufgrund der Ausrichtung der Erdachse während der Tagundnachtgleiche im Herbst und Frühjahr.

Ich habe euch mal eine Auswahl der Bilder herausgesucht, alle hochauflösenden Fotos mit ihren Geschichten und Fotoeinstellungen findet ihr auf der offiziellen Seite. Hattet ihr schonmal eine Gelegenheit, die Polarlichter zu fotografieren?

Bild: Nico Rinaldi

Murmansk Oblast, Russland: Ich hatte schon lange davon geträumt, die Landschaften Nordrusslands zu fotografieren, und dieses Jahr ist es wahr geworden! Dort fühlt man sich wie im Reich der Schneemonster, in einer Landschaft, in der die Berge und Bäume von Eis und Schnee beherrscht werden. In dieser Nacht boten die Nordlichter ein unglaubliches Schauspiel!

Bild: Marybeth Kiczenski
Bild: Torivar Naess
Bild: Asier Lopez
Bild: Thomas Thorne
Bild: Luis Solano
Bild: Rachel Jones
guest
11 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Norbert L.

Traumhaft diese Fotos!

Markus

Absolut wundervoll… man muss die Polarlichter auch wirklich mal live erlebt haben, einfach nur magisch… Das geht über alle Fotos hinaus… in Tromsø (Norwegen) hatte ich zum Glück die Gelegenheit und bin sehr dankbar dafür… 🙂

Alfred Proksch

Außergewöhnlich – plakativ – deswegen auffällig.

Trotzdem sind es gelungene Aufnahmen – egal womit sie gemacht wurden. Wobei die Mehrheit von ihnen mit Sony Kameras entstanden sind.

Und NEIN mir ist es einfach zu kalt und zu finster im hohen Norden. Mir reicht der Winter in den Bergen. Polarlichter gönne ich jedem der die Gelegenheit und Lust darauf hat – nachher die Bilder der Fotografenkollegen zu betrachten reicht mir.

Martin S-K

Servus Alfred Proksch,

zu kalt lass ich gelten, aber zur Tag und Nachtgleichen ist es dort länger hell als bei uns und mit etwas glück auch nicht so bitter kalt. Dezember und Januar sind dafür um so bitterer was das Licht angeht.
LG

Marcello

sehr wichtig das Du erwähnst, das die Mehrheit mit Sony Kameras und nicht mit Canon oder Nikon Kameras aufgenommen wurden. Sehr wichtig

Andreas

Habe es Ende Februar und im Oktober erlebt und mit einer Sony abgelichtet :-). Leider war ich immer auf dem Schiff wenn es grün wurde. Hatte aber den Vorteil, dass man gerufen wurde oder es im Bord-TV gesehen hat wenn es losging.

Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis.

Marcello

ich werde nächstes Jahr mit einer Canon die Nordlichter fotografieren gehen. Mal schauen ob ich damit auch hinbekomme (Fingerscross)

Rolf Carl

Das funktioniert leider nicht. Das wäre wie wenn man mit Canonen auf Spatzen schiessen würde.

Matthias

Also ich habe das schon mal mit einer Fuji fotografiert. Ist aber leider nichts geworden:-((
Kann natürlich daran liegen, dass ich versucht habe, dieses Naturereignis vom Fernseher
abzufotografieren….

Rolf Carl

Sehr gelungene Bilder! Das Foto mit den Schneemännchen ist mein Favorit.

Thorsten Zinßer

Ich hatte 2019 die Gelegenheit die Nordlichter in Tromsö zu sehen und zu fotografieren. Ich war mit meiner Frau Ende Februar bis Anfang März dort. Aufgrund des Einflusses vom Golfstrom sind die Temperaturen erträglich.
Ich habe die Nordlichter mit einer Fuji X-T1 und einem Samyang 12mm fotografiert. Ein Bild schaffte es bei einem Wettbewerb in einen Kalender. Mit welcher Kameramarke man fotografiert, spielt keine Rolle. Die Nordlichter sehen zu dürfen ist wunderbar.