Kameras Panasonic

Panasonic: Nur magere 2,8% Marktanteil in Japan (Vollformat)

Panasonics Marktanteile bei Vollformatkameras in Japan bleiben verschwindend gering und lagen zuletzt bei etwa 2,8 Prozent.

Marktanteile für Vollformatkameras in Japan

BCN Ranking hat kürzlich die finalen Zahlen für die Verteilung der Marktanteile im Jahr 2020 veröffentlicht. Konkret geht es dabei um die Marktanteile im Bereich Vollformatkameras, außerdem beziehen sich die Daten ausschließlich auf den japanischen Markt.

Im Großen und Ganzen gab es in den letzten Monaten keine nennenswerten Veränderungen. Sony liegt mit 42,6 Prozent Marktanteil weiterhin auf Platz 1, nachdem das Unternehmen im April 2020 kurzzeitig ordentlich Marktanteile an die Konkurrenz abtreten musste. In der zweiten Jahreshälfte hat sich Sony aber schnell wieder erholt und konnte die Position des Marktführers in Japan behaupten. Auf dem 2. Platz folgt Canon mit 31 Prozent Marktanteil, den 3. Platz belegt Nikon mit 21,3 Prozent.

 

Panasonic mit schwachen Zahlen

Das Sorgenkind im Bereich der Vollformatkameras ist in Japan ohne Frage Panasonic. Mit nur 2,8 Prozent Marktanteil liegt das Unternehmen weit abgeschlagen hinter Nikon, in der ersten Jahreshälfte von 2020 musste man sich sogar Pentax (Farbe rosa) und Sigma (Farbe grau) geschlagen geben.

Die Panasonic S5 scheint für das Unternehmen ohne Frage ein kleiner Erfolg gewesen zu sein, im September und Oktober – also kurz nach der offiziellen Präsentation der S5 – sprangen die Marktanteile von nahezu 0 Prozent immerhin auf etwa 5 Prozent nach oben. In den letzten beiden Monaten des vergangenen Jahres zeigte die Kurve allerdings wieder nach unten.

Panasonic ist im Bereich der Vollformatkameras mit der S1, S1R, S1H und S5 eigentlich gut aufgestellt, aber insgesamt kommen die Produkte der anderen Hersteller bei den Kunden deutlich besser an, zumindest in Japan. Denkbar ist, dass sich Panasonics Vollformatkameras in anderen Ländern etwas besser verkaufen, insgesamt sollte das Bild dort aber ein ähnliches sein.

Eine mögliche Erklärung für die schlechten Verkaufszahlen könnte in meinen Augen der Autofokus der Panasonic Kameras sein. Der ist nicht schlecht, ganz im Gegenteil, er ist gut und wahrscheinlich sogar sehr gut. Aber sehr gut reicht in der heutigen Zeit, in der der Kuchen für die Kamerahersteller immer kleiner wird, einfach nicht mehr, wenn andere Unternehmen wie z.B. Canon oder Sony einen fantastischen Autofokus im Angebot haben.

Wo seht ihr die Gründe für die vergleichsweise schlechten Verkaufszahlen von Panasonic?

Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
62 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare