Panasonic Kameras

Panasonic S9 mit IBIS und 18-40mm Pancake-Zoom

Die kommende Panasonic Lumix S9 wird einen IBIS erhalten und zusammen mit einem neuen Pancake-Zoom auf den Markt kommen.

Lumix S9 wird einen 5-Achsen-Bildstabilisator besitzen

Am 22. Mai 2024 wird Panasonic aller Voraussicht nach die Lumix S9 präsentieren. Die neue Vollformatkamera soll mit einem extrem kompakten Gehäuse ohne EVF, 24 Megapixeln und besonderen LUT-Funktionen auf sich aufmerksam machen, außerdem soll sie die bisher günstigste L-Mount-Kamera des Herstellers werden.

Wenn man sich die Kommentare unter den bisherigen Artikeln zur Panasonic S9 im Netz durchliest, dann stößt man häufig auf folgende Aussage: „Wenn die S9 einen IBIS besitzt, dann könnte sie interessant werden.“

Gute Nachrichten: Die Panasonic S9 wird tatsächlich einen 5-Achsen-Bildstabilisator besitzen! Das berichtet zumindest der bekannte Leaker Andrea Pizzini. Zudem wird die Größe der Kamera nochmal etwas genauer eingeordnet, die Abmessungen sollen wohl sehr nah dran an denen der Sigma fp L (112,6 x 69,9 x 45,3 mm) sein, wobei die Panasonic S9 trotz IBIS etwas dünner als die fp L werden soll.

Genaue Informationen zum Display der S9 sind noch nicht bekannt, man kann aber davon ausgehen, dass sich der Bildschirm links neben das Gehäuse klappen lassen wird. Zumindest würde das zur anvisierten Zielgruppe der Content Creator passen. Ein elektronischer Sucher wird wie schon gesagt nicht mit von der Partie sein, für Kameras wie die Sigma fp L gibt es allerdings einen externen elektronischen Sucher. Wer weiß, vielleicht wird auch die Panasonic S9 zusammen mit einem externen EVF vorgestellt?

Pancake-Zoom mit 18-40mm geplant

Eine kompakte Kamera mit einem geringen Gewicht nützt in der Praxis nur wenig, wenn es nicht auch kompakte Objektive gibt. Darüber scheint sich auch Panasonic im Klaren zu sein, deshalb soll zusammen mit der Lumix S9 auch ein neues 18-40mm Pancake-Zoom mit Autofokus vorgestellt werden. Die Details zur Lichtstärke sind noch nicht durchgesickert, doch zumindest kann man sich schon jetzt darauf einstellen, dass Panasonic ein wirklich kompaktes Kit aus Kamera und Objektiv anbieten wird.

Wenn dann früher oder später vielleicht noch ein oder zwei kompakte Pancake-Festbrennweiten folgen, könnte die S9 ein spannende Kamera für all diejenigen werden, die möglichst kompakt unterwegs sein wollen. Aktuell dürfte das Sigma 45mm f/2.8 DG DN Contemporary die kompakteste Festbrennweite mit Autofokus für das L-Bajonett sein, die Abmessungen liegen bei 46 mm in der Länge und 64 mm im Durchmesser, das Gewicht beträgt 215 Gramm.

guest
22 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Benjamin

Als Alltags- und Reisekamera könnte die S9 genau das werden, auf das ich seit Jahren gewartet habe. Vollformat-Performance im kleinstmöglichen Paket inklusive sehr gutem IBIS für längere händische Belichtungszeiten (wichtig, damit auch das schwere große Stativ zuhause bleiben kann). Wenn das Display nun im Gegensatz zu Sonys A7C-Reihe noch eine entsprechende Qualität hat (hell, hochauflösend und am besten mit Umgebungslichtsensor für Auto-Helligkeit), dann wird die S9 wohl meine erste Panasonic und die erste Kamera die ich vorbestellen würde.

ccc

Wegen einer „netten“ Kamera willst du Mount wechseln?
Zählt sich imo nicht aus. Wobei ich nix gegen Adapter hab – aber der kompakte Formfaktor ist dann wieder weg.

Benjamin

Da ich aktuell nur zwei Objektive habe ist das Mount wechseln für mich gar nicht so ein großes Ding und habe ich auch schon des Öfteren gemacht. Aktuell bin ich bei der A7CII, dem 20-70 F4G und dem Samyang AF 24 F1.8. Die bekomme ich alle drei ganz gut wieder verkauft.

ccc

Mhm.
Habe selber gerade einen Mount Wechsle gemacht, aber in Summe legt man dann doch einige Hunderter für den Wechsel alleine hin.
Und aufwändig bis bisweilen mühsam ist diese Second- hand-Dealerei auch.

Benjamin

Es ist auf jeden Fall mühsam, ja. Ich habe es aber bisher sogar immer mir keinen oder sehr geringen Verlusten geschafft, da ich auch selten neue Objektive kaufe sondern auch diese meist gebraucht kaufe.

Andreas

Bin von Canon aufgrund der Objektivpolitik zu Sony, eben der 7C aufgrund der Kompaktheit gewechselt. Und dabei ist viel Geld draufgegangen. Aber die S9 sieht wirklich toll aus, kitzelt mich auch extrem. Aber gerade für die 7C gibt es auch so tolle leichte Objektive wie die Baby-Gs, da kann ich warten bis etwas ähnliches für Sony rauskommt.

Benjamin

Ähnliche Geschichte wie bei mir. Ich wäre eigentlich gerne bei Canon geblieben, aber mir haben auch die Objektive gefehlt. Mit Sony bin ich jetzt schon ca. 2 Jahre unterwegs, aber ich bin nie ganz warm geworden mit den Kameras. Irgendwas fehlt mir einfach. Die Bilder sind sehr gut, keine Frage, aber das Fotografieren macht weniger Spaß. Daher halte ich immer die Augen nach Alternativen offen. Bei Panasonic habe ich noch keine Erfahrungen sammeln können, aber dadurch das Sigma alle Objektive auch für L-Mount herstellt, gibt es sowohl gute und hochwertige Festbrennweiten, als auch die kompakten Zooms 16-28 und 28-70 F2.8, von daher eigentlich alles, was ich brauche.

Thorsten

Mit Sony habe ich auch mal fotografiert, neben MFT.
Bin dann vor ca 3 Jahren auf L- Mount Panasonic umgestiegen und bin hoch zufrieden, kann ich dir nur ans Herz legen. Mit Sony ging es mir, wie dir. Handhaung nicht so toll und die Kameras gefallen mir einfach nicht.
Vor allem die Bedienung und Haptik sind deutlich besser als bei Sony, es macht einfach sehr viel mehr Spaß, Tasten und Schalter sitzen dort, wo man es erwartet und das Menue ist selbsterklärend. Hinzu kommt eine bessere Ausstattung und ein wesentlich effektiverer IBIS.
Bildqualität ebenbürtig zu Sony, aber mit der für mich besseren Wiedergabe von Pflanzengrün. Natürlicher und differentierter, aber das buche ich mal unter Geschmack.
Das Objektivangebot ist mit Pana, Sigma und Leica sowie einigen Chinesen, sehr gut, in allen Preisklassen. Was will man mehr?

Benjamin

Das klingt wirklich vielversprechend. Vielen Dank für deine Einblicke aus erster Hand! Was mir bei Panasonic auch gut gefällt ist das Drehrad um den Auslöser. Ich hatte lange die Canon EOS M5 und M6 Mark II, da war das auch so und ich finde das viel schneller und besser gelegen als ein separates Drehrad, wo ich den Finger weg vom Auslöser bewegen muss.

Alfred Proksch

Ohne Sucher geht gar nichts, jedenfalls bei mir persönlich nicht.

Thomas Bube (Instagram: Lichtbube)

Den brauchen selbst viele Profis nur noch in besonderen Lichtsituationen.
Fotografiere auch nur noch über den Bildschirm gerade bei Events hat man noch den Blick für Situationen neben sich frei und kann schnell und unauffällig reagieren.

Benjamin

Ich persönlich finde, dass der Sucher einen bzgl. der Perspektive sogar einschränkt. Mit dem Sucher fotografiert man immer aus Augenhöhe. Über das Display kann man die Kamera auch mal ganz nah über den Boden oder weit über den Kopf halten.

Alfred Proksch

Kommt darauf an wie hell das Umgebungslicht ist und von welcher Seite es einfällt.

Für meine beiden Kameras gibt es einen BEWEGLICHEN EVF damit ich von oben oder sogar seitlich mein Bild einsehen kann, ohne das mich Licht von hinten stören würde. So kann man unter anderem auch den Kontrast, die Sättigung oder das Rauschen beurteilen.

Events ist ein völlig anderes Thema, sind eine Familienfeier, Hochzeit, Taufe, Kommunion, Party bereits ein Event oder beginnt das mit Bühnenauftritten/Pressekonferenzen und ähnlichem?

Müsste ich mit einer Lumix S9 arbeiten würde ich sie mit einer Festbrennweite und dem passenden Optischen Sucher bestücken.

Wer für den Nahbereich eine Sehhilfe/Brille benötigt kennt das Problem – Brille auf, Brille ab, da wirst du verrückt mit einem Display. Außerdem sind die Dinger ständig verschmiert.

Aug gut deutsch sind Kameras ohne EVF in der Praxis UNGEMÜTLICH zu bedienen. Man kann sich fehlende Ausstattung SCHÖN reden, mehr ist das nicht.

Benjamin

Leider gibt es den Luxus eines beweglichen Suchers bei den allermeisten Kleinbild-Kameras nicht. Da ist das natürlich anders

ccc

Jein.
Man kann auch in die Knie gehen/knien und durch den Sucher „kucken“.

Benjamin

Ja, allerdings auch nur eingeschränkt. Ich möchte mich zum Beispiel nicht ins tiefe Gras legen, um über den Sucher ein Landschaftsbild aus „Froschperspektive“ zu machen, vor allem auch weil ich hier in einem Zecken-FSME-Hochrisikogebiet lebe 😉 . Über das Display kann ich z. B. den Arm ausstrecken und mich leicht vor beugen und so vom Weg aus das Bild machen. Auch habe ich schon bei vielen Portrait-Fotografen gesehen, dass sie über das Display fotografieren, damit sie Sicht- und Blickkontakt zum Model halten können und nicht die Kamera vor dem Gesicht haben.

ccc

Hast natürlich recht.
Generell geraten die Sucher ja zunehmend außer Mode.
Viele DSLR-erfahrene Fotografen schaffen das allerdings m.E. nach exzellent, dass sie sogar beide Augen offen haben – links den Überblick bewahren, rechts die Bildkomposition durch den Sucher…und dabei noch fließend in Kontakt mit Publikum/Model…

Markus G

Die perfekte Reise Ergänzung zu meiner S5IIX – Vorfreude! Hoffentlich mit USB-C Recording und Streaming Funktion. We will see….

Benjamin

Ich wäre eher überrascht, wenn Panasonic bei einer Kamera für „Content Creators“ keine Streaming-Funktion einbaut. Von daher – ich gehe davon aus, dass sie das haben wird 🙂

Jörg

Es ist wohl davon auszugehen das bei dieser kompakten Größe ein mechanischer Verschluß nicht mehr vorhanden ist.Das wäre sehr schade.
Sonst gefällt mir das Paket auch gut.Trotzdem bleibe ich beim mft System da ein Wechsel zu teuer wäre und die Objektive trotzdem kleiner bauen.

HPE

First leaked image of the new Panasonic Lumix S9 compact FF camera

https://www.youtube.com/watch?v=AD0DwUqL6ts

Thorsten

Das hört sich ja richtig gut an.
Ich bin zwar ein Fan von Suchern, aber mit dem Smart- Phone fotografiere ich ja auch ohne Sucher.
Mit Sucher wäre sie nicht mehr so kompakt, man kann nicht alles haben.
IBIS ist mir sehr wichtig, toll das sie einen besitzt, wenn der so effektiv, wie der meiner S5 und S1 wird (Fast das Niveau meiner Oly- MFT Kameras), dann alle Achtung.
2 Objektive der Sigma Contemporary Reihe besitze ich schon, das 45er und das 24er Macro. Sowie die recht kompakten und leichten sowie optisch sehr guten 1.8er Festbrennweiten.
Der Preis dürfte noch fallen.
Bin richtig angefixt. Auch nach dem Designbild, eines neueren Beitrags hier.– Tolles Design!

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.