Kameras Pentax

Pentax: APS-C-Flaggschiff verspätet sich, dafür weitere DSLR geplant?

Das APS-C-Flaggschiff von Pentax scheint sich zu verspäten. Dafür gibt es aber Gerüchte zu weiteren Kameras des Herstellers.

Pentax: APS-C-Flaggschiff wohl erst 2021

Im September 2019 hat Ricoh angekündigt, dass im Jahr 2020 ein neues “Flaggschiff der K-Serie mit APS-C-Sensor” auf den Markt kommen soll. Nun neigt sich das aktuelle Jahr dem Ende zu, final vorgestellt wurde Pentax neue Kamera aber noch nicht. In den letzten Monaten hat der Hersteller zwar immer mal wieder Details zu der noch namenlosen Kamera verraten, doch dass die DSLR noch 2020 erhältlich sein wird, ist inzwischen extrem unwahrscheinlich geworden.

Passend dazu hat sich kürzlich auch eine Quelle zu Wort gemeldet, die normalerweise gute Kontakte zu Pentax zu haben scheint. Diese Quelle schreibt auf Twitter, dass sich die Präsentation des neuen Flaggschiffs ein wenig verspätet. Wir würden aktuell also eher mit einem Marktstart Anfang 2021 rechnen.

Weitere Pentax DSLR geplant?

Gleichzeitig gibt es aber noch Gerüchte zu weiteren Ricoh Neuheiten, dazu soll zum Beispiel eine weitere APS-C-DSLR gehören, die vor allem mit besseren Video-Funktionen überzeugen soll. Klingt, als würde es sich hier um ein eher kleines Update einer bestehenden Mittelklasse-DSLR handeln.

Gerüchte zur Ricoh GR IV

Des Weiteren hat eine anonyme Quelle darüber gesprochen, dass Ricoh möglicherweise im Jahr 2021 eine Ricoh GR IV auf den Markt bringen möchte. Diese neue GR IV soll mit einem brandneuen 23 oder 26mm f/2.8 Objektiv ausgestattet sein und Videos in 4K aufnehmen können. Ob an diesem Gerücht etwas dran ist muss man abwarten, die Kollegen von Pentaxrumors.com sind noch skeptisch und würden mit der Präsentation der nächsten Ricoh GR eigentlich erst im Jahr 2022 rechnen.

Am 7. November 2020 scheint Ricoh Japan im Übrigen einige Kamera-Prototypen zeigen zu wollen, von denen man allerdings noch nicht weiß, ob sie jemals auf den Markt kommen werden. Aber vielleicht erhält man dort ja einen Einblick, an welchen Ideen der Hersteller grundsätzlich arbeitet.

guest
14 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Azzaro

…schade…aber ich bin gespannt, würde gerne wieder eine Pentax in mein Portfolio aufnehmen 🙂

Gabi

Also gut, dann warte ich eben noch ein wenig. Die K70 mit besserer Videofunktion kann ich mir sehr gut vorstellen. Das Gehäuse dazu hätte sie. Als PENTAX-Nutzerin habe ich eins gelernt: Geduld.

Alfred Proksch

Eine renovierte K70 von Pentax ist schon länger fällig. @Gabi hat das mit der Geduld von Pentax Kunden erwähnt, aber wenn ich mir die technischen Daten einer Hybrid Kamera wie der KP ansehe oder die Alleinstellungsmerkmale der K1-ll betrachte hat sich die Geduld gelohnt.

Vielleicht gründet Pentax endlich eine Werbeabteilung die ihren Nahmen auch verdient! Sonst bleiben die Kameras weiterhin Produkte für Kenner die wissen worum es geht.

Gibt es einen anderen Hersteller der DREI Sensorformate anbietet?

Gabi

PENTAX ist durch und durch super. Ich wollte meine K5II schon desöfteren ersetzen. Aber jedesmal frage ich mich dann: Warum eigentlich? Ich habe doch schon das beste System der Welt! Zumindest in dieser Klasse und bis jetzt. Die angekündigte APS-C Kamera erwarte ich mit Spannung, schon alleine wegen der Suchervergrößerung. Ich hoffe der Sensor wird nicht zu überdimensioniert. 16 bis 20 MP würden mir eigentlich ausreichen. Der Dynamikbereich dürfte noch etwas besser werden und auch das Rauschverhalten. Obwohl die Dynamik schon auf sehr hohem Niveau ist. Tatsächlich Alfred, PENTAX braucht eine Marketingabteilung, welche die Vorzüge dieses sehr durchdachten Systems herausstellt! Aber SONY, CANON und auch NIKON sind übermächtig. Sie bezahlen die Influencer und haben Geld für anderweitige Werbung. Schade eigentlich.

mathias

Als zufriedener Pentax K70 Nutzer waren die Erwartungen an die neue hoch – das Display der K1, GPS, Autofokus und die weiterentwickelte Pixel Shift Funktion “aus der Hand” analog der K1. Die Bildqualität ist für mich sehr gut – wenn ich es besser würde haben wollen, dann einfach in die DA* Objektive investieren und nicht in den Body. Nun ist das Display feststehend. Für mich eher schwierig, da ich das schwenkbare Display der K70 sehr oft nutze, um altersgerecht trotzdem andere Perspektiven zu erschließen. Nach langem Überlegen werde ich nun die K70 APS-c mit ihren spezifischen Vorteilen um die K1 II mit ihren Vorteilen einfach ergänzen. Ein Teil der Objektive passt trotzdem,, und was soll der Geiz. Pentax ist für mich die perfekte Ergonomie und genau das, was ich brauche (unter anderem wie gestern bei Regen in Lübeck, ohne dann einen Schirm im Weg zu haben). Die GRIII ist die perfekte Ergänzung, wenn es mal ganz klein aus der Hosentasche sein soll – Und das bei einer phänomenalen Bildqualität. Die GRIV braucht es da für mich nicht, da Video bei mir Null und die GRIII auch den IBIS wie alle Pentax auch an Bord hat. Der einzige Nachteil der GRIII… Weiterlesen »

Gabi

Doch man kann alles haben. Eine wetterfeste GR erwarte ich schon seit Jahren. Dann macht für mich dieses Konzept erst richtig Sinn. Keine Staubprobleme mehr und einfach raus auf die Straße. Immer dabei in der Jackentasche. Das ist für mich der entscheidende Kaufgrund. Oder aber im Moment eben die Entscheidung zum Nichtkauf. Aber gut scheint sie ja zu sein. Schon alleine das DNG ist der Hit.

mathias

Ja, sie ist der Hit. Nutze sie oft und immer dabei.
Die Größe ist unter anderem, da das Objektiv ein Stück raus fährt bzw rein inkl. Schutz.
Das Wetterfest wird mit dem Konzept schwer.
Aber egal wie. Dafür ist dann die K70 da.
Richtig ist allerdings, dass ja meist nicht der Regen sondern der Staub das Problem sind. Mal schauen also…
Trotzdem kann ich sie dir nur wärmstens empfehlen.
Nimm sie mal probeweise. In Berlin z. B. steht sie auch im Media Markt.
Und wir bei Ricoh / Pentax üblich, hat sie einige Funktionen, die man nicht gleich sieht, sie aber für die Straße nahezu perfekt macht….

joe

Es freut mich, dass es noch Pentax-Anhänger gibt. War meine erste KB Kamera und hoffe, dass sie noch ein Weilchen überleben.

mathias

Ja, die gibt es noch und hoffentlich bleibt es auch so.
Übrigens bin ich vor fast 4 Jahren bei dem Wiedereinstieg in die Fotografie zu dem System aus folgendem Grund gekommen, nach langer Recherche im Netz und vielen Touren durch die Foto Läden dieser Welt – dem mit Abstand bestem Preis Leistungsverhältnis.
Der zweite Grund war die tolle Ergonomie in einem konkurrenzlos kompakten Gehäuse.
Alles was ich in der Hand hatte, von Fuji, Sony….. Bis zu den DSLR bei Canon war entweder nicht “ansatzweise so griffig” oder deutlich größer als die K70.
IBIS, DNG, Pixel Shift, Astro Tracer, Wetterfest….. Wurde alles dankend mitgenommen und schätzen gelernt.

Die GRIII kam später, natürlich lange nicht so ergonomisch, aber mit einem spezielleren Zweck.

Also Pentax – durchhalten und die Nische weiter perfekt besetzen.

Avahan L.

So richtig begeistern kann die Marketingabteilung von Ricoh-Pentax nicht.
Sicher muss man sich an den möglichen Vermarktungsmöglichkeiten orientieren – ansonsten ist die Existenz der nun doch übersichtlichen Kamerasparte bedroht.
Aber Ankündigungen müssen bedient und nicht stets enttäuscht werden.
Wenn ich es recht sehe wurde vor mehr als einem Jahr das neue Flagschiff einer APS-c-Kamera (für mich als Ersatz meiner sehr soliden K-5) angekündigt. Bei einem so langem Vorlauf bis zur Markteinführung ist es kein Wunder, wenn in der heutigen schnellebigen Zeit Marktpotentiale verloren gehen – zumal nun auch das Weihnachtsgeschäft damit komplett entfällt.
Das ist in meinen Augen Missmanagement.
Umgekehrt wäre es fatal eine Kamera heraus zu bringen, die technisch und praktisch nicht ausgereift wäre und teure Rückzugsaktionen nach sich ziehen würde (die K-5 kam mit Belichtungsproblemen daher).
Ich bin nur daher noch bei Pentax, weil ich seit den 80igern mit Pentax (K1000, Me super, MX, LX, K-5) fotografiert habe, gut 10 Objektive (11-450mm) und ein Balgen mein eigen nenne.
Es sieht nun so aus, dass ich auf die K-1ii wechseln muss – obwohl aps-c für meine Ansprüche doch ausreichend war und den Vorteil einer handlicheren Ausrüstung für Reisen hat.

mathias

Ja, die Marketingstrategie riskiert es, deutlich zu überziehen in dem Versuch, der potentiellen Kundschaft zu signalisieren, wir sind da und entwickeln uns auch weiter und uns damit in dem hoch dynamischen Umfeld bei der Marke zu halten – dann aber nicht in einem überschaubaren Zeithorizont zu liefern.
Das Marketing macht inhaltlich z. B. bei der GRIII einen guten Job,wenn man es sich anschaut. Auch Pentax geht gezielt auf ihre Nische ein und versucht, den DSLR Pfad entsprechend zu begründen.
Das Problem ist die fehlende Reichweite in den Medien und die fehlende Präsenz im Handel.
Wer nicht zufällig drauf stößt, sieht es nicht mehr.
Ist für Pentax ein Dilemma, wenn sich Werbebudget am Marktanteil und damit am Umsatz festmacht.
Vom Portfolio sind sie echt gut aufgestellt – ja, DSLR (Pentax) und das Mittelformat gehört auch renoviert.

Die K1 II wird auch bei mir, wie oben geschrieben, der nächste Schritt.
Damit bleibt die K70 aber trotzdem im Dienst – mit dem Tele, wenn es mal ums Gewicht geht, wie auch immer.

@Gabi und Avahan – seid ihr auch in PENTAXIAN Forum unterwegs?

Gabi

Hallo Mathias, ich lese desöfteren im Forum unangemeldet mit. Einen Account habe ich nicht.

mathias

Hallo Gabi, mich findest Du unter “MathiasW”, falls du mal dort sein solltest.
Beste Grüße
mathias

Avahan

Hallo Matthias, ja ich habe einen Account bei Pentaxians. Da ich mich wieder der Fotografie mehr zuwende und den o.g. Objektivpark nun mal mein Eigen nenne, habe ich mich dort zum lesen, weniger für eigene Beiträge aktiviert 🙂
Gelöst habe ich mich nun endgültig vom Gedanken noch mal analog unterwegs sein zu wollen. LG 🙂