Internes

Photografix Vorsätze für 2020: Kommentarbereich verbessern

Ich habe 2020 einige Neuerungen für Photografix geplant und würde dafür gerne euer Feedback einholen. In diesem Artikel möchte ich klären, wie wir gemeinsam den Kommentarbereich verbessern können.

Das neue Jahr steht vor der Tür und wie viele andere auch nutze ich den Jahreswechsel gerne in einem Anflug von Optimismus, um Vorsätze für das neue Jahr zu fassen.

Auch Photografix spielt bei meinen Vorsätzen natürlich eine wichtige Rolle und wie ich in meinen Weihnachtsgrüßen bereits angedeutet hatte, will ich Photografix im neuen Jahr gerne in einigen Punkten verbessern. Für diese geplanten Verbesserungen möchte ich gerne euer Feedback und eure Ideen einholen, damit sich Photografix in einer Form weiterentwickelt, die auch ihr als Leser als positiv empfindet.

Ein Blick hinter die Kulissen

Für diejenigen, die das nicht wissen: Ich arbeite hauptberuflich in einem ganz anderen Bereich und betreibe Photografix nur nebenbei. Dadurch ergibt sich natürlich ein grundlegendes Problem – ich kann in Photografix nicht so viel Zeit investieren, wie ich eigentlich gerne würde. Trotzdem hat sich die Seite in den letzten Monaten (auch dank eurer Hilfe) stetig weiterentwickelt und 2019 war insgesamt das bisher erfolgreichste Jahr für das Projekt.

Das bedeutet natürlich auch, dass ich 2019 mehr Geld mit der Seite verdient habe als in den Jahren zuvor – ich glaube das kann ich so ganz offen sagen. Für mich steht auch heute noch der Spaß im Vordergrund, genauso wie 2012, als ich die Seite gegründet habe. Trotzdem trägt Photografix inzwischen auch zu meiner finanziellen Absicherung bei und hilft mir dabei, meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Mehr Infos zum Thema, wie sich Photografix finanziert und wo genau die Einnahmen herkommen, findet ihr auf dieser Seite.

Mein Ziel ist es nicht, mir mit Photografix eine goldene Nase zu verdienen. Überhaupt nicht. Deshalb möchte ich einen Teil des Geldes, das ich mit Photografix 2019 erwirtschaftet habe, auch wieder in die Seite investieren.

Partner für technische Aufgaben gefunden

Damit wären wir bei den geplanten Neuerungen und Verbesserungen angekommen. Eine “Verbesserung” habe ich in den letzten Wochen bereits in die Wege geleitet, ich konnte nämlich einen kompetenten Partner für technische Aufgaben finden. Das spart mir nicht nur Zeit, vielmehr kümmert sich um technische Dinge jetzt endlich jemand, der auch richtig Ahnung von der Materie hat.

Anpassungen am Design der Webseite, Wartung, Sicherheitsupdates, Serververwaltung, Backups, Caching, Optimierung der Ladezeiten, technische Umsetzung von Datenschutzbestimmungen – es gibt unglaublich viele (lästige) Dinge, um die man sich bei einer Webseite dieser Größe kümmern muss. Davon bekommt ihr als Leser in der Regel überhaupt nichts mit. Trotzdem sei mal so viel gesagt: Alleine Wartung, Backups und notwendige technische Anpassungen verschlingen jährlich eine 4-stellige Summe. Und da sind wir bei der Umsetzung von neuen Funktionen noch überhaupt nicht angekommen.

Geplante Neuerung: Das “Photografix Forum”

Trotzdem: Mit dem neuen Partner und den Einnahmen von 2019 habe ich die Möglichkeit, auch einige Neuerungen zu realisieren. Ganz oben auf meiner Prioritätenliste steht dabei eine Erweiterung und Überarbeitung der Kommentarfunktion. Die Community – also ihr – seid ein ganz wichtiger Bestandteil von Photografix. Es gibt nur ganz wenige privat betriebene Blogs im Fotobereich, wo so intensiv diskutiert wird, wie hier bei uns.

Diesen intensiven Diskussionen möchte ich 2020 noch mehr Platz bieten, durch das “Photografix Forum” nämlich. Konkret möchte ich die Webseite um ein klassisches Forum erweitern, wie man es beispielsweise von dslr-forum.de oder fotocommunity.de/forum kennt.

Dieses Forum würde in meinen Augen folgende Vorteile mit sich bringen:

  • Mehr Platz für Themen aller Art: Unter den Artikeln bewegen sich die Diskussionen immer mal wieder weg von dem Thema, um das es eigentlich im Artikel geht. Ich finde das grundsätzlich toll, wenn Menschen Photografix als digitalen Treffpunkt nutzen und sich hier über alle möglichen Themen austauschen wollen. Allerdings kann ich auch nachvollziehen, dass es manche als störend empfinden, wenn es unter einem Artikel gar nicht mehr um das eigentliche Thema geht. In einem Forum wäre Platz für ALLE Themen. Zudem könntet ihr auch selbst neue Themen starten und beispielsweise Fragen an die anderen Mitglieder stellen.
  • Erstellung eines eigenen Profils: Jeder könnte sich im Forum ein Profil erstellen und (das habe ich zumindest so geplant) eigene Fotos hochladen, so er das denn möchte. So kann man anderen Mitgliedern seine eigene Arbeit zeigen, bestimmte Bilder in Diskussionen einbringen und vielleicht auch ein bisschen Eigenwerbung betreiben.
  • Bessere Möglichkeiten zur Kommunikation: Zudem gäbe es in einem Forum verstärkt die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, bestimmte Forumsmitglieder mit privaten Nachrichten anzuschreiben und, und, und.

Die Kommentarfunktion unter den Artikeln würde im Kern so erhalten bleiben, wie sie jetzt ist, nur, dass man sich dort wieder etwas stärker auf das eigentliche Thema des jeweiligen Artikels konzentrieren könnte. Das Forum wäre also zusätzlich da und würde eine Art Erweiterung darstellen. Ob eine Verknüpfung zwischen Forum und Kommentarfunktion möglich und sinnvoll ist, muss ich noch herausfinden.

Überarbeitung der Kommentarfunktion

Auch die Kommentarfunktion möchte ich punktuell überarbeiten und verbessern. Folgende Ideen habe ich im Moment:

  • Bessere Moderation, etwas stärkeres Einschreiten bei persönlichen Beleidigungen
  • Zusätzliche Moderatoren, auch für das Forum, um mich zeitlich zu entlasten
  • Definition von Kommentarrichtlinien. Ich glaube etwas mehr Struktur würde manchmal nicht schaden und hilft letztendlich auch bei der Moderation. Grundsätzlich möchte ich aber wie bisher auch keine Zensur oder ähnliches betreiben.
  • Möglichkeit, andere Kommentare mit einem “Daumen hoch” zu bewerten und so unkompliziert seine Zustimmung zu signalisieren
  • Meldefunktion, mit der man unangebrachte Kommentare melden kann (danke Daniel für den Tipp)
  • Benachrichtigungsfunktion, wenn auf einen eigenen Kommentar geantwortet wird (diese Funktion, die es ja eigentlich immer gab, musste wegen eines Sicherheitsproblems entfernt werden. Außerdem ist es kompliziert, das datenschutzrechtlich korrekt umzusetzen.)

Wie gesagt, ob irgendeine Art der Verknüpfung von Kommentarfunktion und Forum A) technisch möglich und B) sinnvoll ist, muss ich noch abklären. So weit bin ich mit der Planung im Moment noch nicht. Überhaupt wird es noch einige Wochen und wahrscheinlich Monate dauern, bis diese Neuerungen umgesetzt werden können. Vorher stehen noch einige wichtige technische Aktualisierungen und Überarbeitungen im Hintergrund an, von denen ihr nichts mitbekommen werdet.

Zwei Fragen habe ich an euch:

  • Ein Forum als Ergänzung: Sinnvoll oder nicht sinnvoll?
  • Welche Verbesserungen bei den Kommentaren wären euch besonders wichtig?

Danke für euer Feedback, lasst uns Photografix gemeinsam zu einem noch besseren digitalen Fototreffpunkt machen!

Tags
guest
62 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Mirko

Ich finde deine Idee der „Forums Erweiterung“ gut und begrüße den Schritt, soll/ ist auch eventuell eine Fotoecke mit geplant ?
Bei den Kommentaren werden manchmal die Fetzen fliegen und es kommt in jedem Forum vor, eine „Troll Funktion“ würde ich begrüßen, wie Du mit Sicherheit weißt geht es auf deiner FB Seite wesentlich ruhiger zu. Im Laufe der Zeit konnte ich hier zahlreiche schwachsinnige Meinungen über Fuji lesen (zB vom Lord) welche auch in anderen Foren unter anderem Namen verbreitet wurden nur Bildmaterial um die „Fehlerquelle“ lokalisieren zu können wurden oder konnten nie bereit gestellt werden ?
Von daher würden mich auch die technisch überlegenden Smartphone Bilder einer Sabrina interessieren ? auch wenn vermutlich nichts kommen würde….

Sabrina

Ich habe nie von technisch überlegenen Smartphone-Bildern gesprochen, sondern dezidiert dargelegt, wo das jeweilige Equipment Smartphone oder Systemkameras derzeit die Vor- und Nachteile haben.

Wenn Sie schon damit Probleme haben, dann werden Sie das sicher nicht lösen, indem Sie immer wieder auf diese Weise agieren wie an dieser Stelle.

Dieter Kleinert

Ausgezeichnet ! Ich glaube der vorgezeichnete Weg geht genau in die Richtung einerseits die Moderatorenrolle zu stärken, anderseits jedoch keine Zensur vorzunehmen. Insbesondere die Trennung von reinen spekulativen Technikbeiträgen von übergreifenden Ideen schein mir gelungen. ich weis nicht, ob es eine gute Idee ist, Photografien mit einzustellen. Ich finde es ein guter Alleinstellungspunkt hier (weitgehens) keine Bilder zu zeigen. GdF. könnte ein Dualer Kommentar der sowohl dem direkten Thema als auch breiter aufgestellt ist ein Hinweis auf “Kommentar ausserhalb” beigestellt werden. Ich könnte mir vorstellen, das u.U. in der Zukunft Inhaltlich noch ausbauen könnte im Sinne von ” was ist der Sinn der Photografie; was könnte dieser sein, was sollte dieser sein.
GdF. Literaturhinweise usw. Mir ist klar, das insbesondere Letzeres zur Zeit nicht in diese Webseite passt. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
Jedenfalls vielen Dank, insbesondere für Ihre offene Darstellung.

daniel

die oben genannten punkte und ideen gefallen mir sehr gut. ich freue mich schon auf die foren in denen man sich über objektive und kameras austauschen kann. beispielbilder und was bei welcher kamera und objektiv vielleicht nicht so richtig ist. fehlersuche und gemeinsame bildbeurteilungen und sinnvolle diskussionen die zu einem verbesserten ergebnis führen können. das ganze systemübergreifend je nach thema. ich war schon immer ein freund von konstruktiver kritik. sie hilft mir besser zu werden. dies sehe ich in einem forum hier als möglich.

Rolf Carl

Die Ideen finde ich sehr gut, auch die offene Kommunikation und dass du die Schreiber mit einbeziehst, da kommen sicher jede Menge gute Feedbacks zusammen.

Verbesserungen bei den Kommentaren:

– Die Idee von daniel, unangebrachte Kommentare melden zu können, finde ich sehr gut. Dann haben neutrale Personen die Möglichkeit, die Situation zu beurteilen.

– Sehr hilfreich fände ich eine separate und themenübergreifende Liste der sagen wir mal 10 neuesten Kommentare, damit man nicht immer mühsam mehrere Themen nach neuen Beiträgen durchforsten muss.

Ergänzendes Forum

Wieso nicht? Das wäre zumindest ein Versuch wert. Auch die Idee, Bilder hochladen zu können wäre sicher hilfreich, um damit illustrieren zu können, was man bei einer Diskussion genau meint. Mit einem Forum dieser Art könnte man sicher einen Mehrwert schaffen, bei dem auch die Foristen profitieren könnten. Meine Beobachtung ist, dass solche Diskussionen zwar ab und zu stattfinden, sich dann aber verlieren, weil man immer wieder in älter werdenden Beiträgen nach den Antworten stöbern muss.

Kurz gesagt: Eine super Idee!

Rolf Carl

Gerne, Mark

Sabrina

Zustimmung

Joekroerfoto

Super Idee! Fotowettbewerb pro quartal,oder pro Monat wo alle Besucher voten können wäre,…lustig, interessant,…auch zum Thema generell von photografix sinnvoll,….
Beiträge die nichts zur sache beitragen oder persönlich werden sollten abgemahnt und gesperrt werden,…

Ein schwarzes brett oder blog für gebrauchte photo technik oder neue themen welche die leser oder nutzer mit profil einringen wäre sicher eine coole sache!

Jedenfalls wäre rating von Kommentaren sinnvoll , damit man die guten sinnvollen von den unsinnigen erkennen kann,…
Mark vielen dank für die Seite und den Ideen,…
gruß aus Austria
Gruß Joe kroerfoto.at

Matthias

Hallo Mark,
das sind gute Ideen. Für die technische Umsetzung hast Du jetzt ja einen Fachmann.
Die Idee von Dieter Kleinert, über die Fotografie an sich zu diskutieren, finde ich auch sehr sinnvoll.
Dabei kann man dann nämlich markenspezifische Animositäten ignorieren. Wird zwar nicht ganz gelingen aber wahrscheinlich nicht im Vordergrund stehen. Das Einstellen von Fotos würde ich in einer Testphase ausprobieren. Das könnte Zündstoff enthalten…
Und dann freuen wir uns auf:

Photografix Mark II

Alfred Proksch

Hallo Mark Göpferich

es ist gut das das Portal weiterentwickelt wird.

@Rolf Carl hat den selben Ansatz wie ich,

@Daniels Idee mit einer Art „Erfahrungsaustausch Ecke“ finde ich sehr gut.

@Josef Kroer mit seinem „schwarzen Brett“ hat eine interessante zusätzliche Funktion gefunden.

Bilder zur allgemeinen Beurteilung hochzuladen halte ich aus mehreren Gründen für ungut. Erstens weil die Allgemeinheit nach persönlichem Geschmack den Daumen nach oben oder unten setzt und zweitens müssten für eine korrekte Wertung mehrere Juroren aus verschiedenen Fachgebieten die Werke ansehen und beurteilen wobei technische Kriterien natürlich ausgeschlossen sein müssen. Das ist sehr aufwendig, aber nur so ließen sich Streitereien vermeiden.

@Dieter Kleinert spricht mir aus dem Herzen wenn er über Fotografie schreiben möchte.

Für meinen Teil vermisse ich manchmal Links zu technischen Hintergrundinformationen oder zu schon getesteten Vorserien Modellen.

Partnerlinks und ein Themen offenes Forum sind sicher nicht schlecht, wobei letzteres schwierig im Sinne von „Anstand“ zu überwachen ist. Den Zugang dazu hätte ich bitte gerne immer am Ende der von Dir verfassten Artikel und nicht in der Kopfzeile, wenn es geht! Also knapp über deinem Eingabefeld.

Schön das du dir so viel Mühe gibst mit Photografix, Danke!

georg kovac

… also ich finde dein forum, deine seite echt super … lese es jeden tag, zumindest gucke ich jeden tag rein …
bin begeistert wieviele infos du findest und reinstellst …
… was das verdienen angeht, gönne ich dir gerne jeden cent …
würde mir sogar wünschen dass du wirklich damit auc hdeinen hauptunterhalt bestreiten könntest …
wir alle würden davon auch profitieren und wie du geschrieben hast, würdest dann auch mehr infos leifern können … kommt uns doch allen zu gute …
habe seit neuem die sony 7R IV, sie ist wirklic hsooo gut dass ich nicht vorhabe in der nächsten zeit eine neue kamera zu kaufen … müsste wirklich wesentlich was besseres kommen …
doch deine seite lesen und verfolgen würde ich immer …
… dir gutes neues 2020

georg

Thomas Müller

Hallo Mark, Deine Ideen und Deinen Einsatz für eine Weiterentwicklung Deiner Seite finde ich wirklich toll! Genauso, wie einige der hier über meinem Post bereits niedergeschriebenen Vorschläge der einzelnen Foristen. Einen “allgemeinen Teil” des Forums würde ich sehr begrüssen, denn die Erfahrung zeigt ja, dass sich ausgehend von Fotothemen Diskussionen immer wieder OT verselbständigen. Damit andere davon nicht genervt werden, könnten die Diskutanten sich gegenseitig einladen, ihre Diskussion im “allgemeinen Teil” weiterzuführen. Dazu müsste aber geklärt werden, wer neue Themenstränge eröffnen darf und wie schnell das jeweils realisiert wird. Ein “allgemeiner Forumsteil” hätte ja auch den Vorteil, dass die Foristen selbst ihre Diskussion auf fotografische Themen (im Gegensatz zu fototechnischen Themen) ausweiten könnten. Solange der redaktionelle Schwerpunkt der Seite auf Gerüchten, Hersteller und Technik fokussiert bleibt, bliebe auch das Alleinstellungsmerkmal Deiner Seite im deutschsprachigen Raum, sie könnte aber mit der angesprochenen Erweiterung nur gewinnen. Mich selbst würde das sehr interessieren, vor allem da hier auch nicht gerade wenige Profis und sehr erfahrene Amateure schreiben und ich diesen Erfahrungsaustausch und Lerneffekt gerne und mehr als bisher nutzen würde. Diese “Like Buttons” sehe ich eher kritisch und bin selbst kein Freund davon. Wer seine Zustimmung geben möchte, kann ja jederzeit genau das… Weiterlesen »

Georg

Bei Veränderungen halte ich es wie mit dem Sport und Musikverein vor Ort.
Da werden Teile der Satzung, wenn überhaupt, nur sehr selten verändert.

Hier würde ich mir Wünschen:

Es müsste jede Person im Forum angemeldet sein und sein/ihr Name nur einmal vergeben werden.
Die Beiträge werden in zeitlicher Reihenfolge veröffentlicht.
Wenn jemand etwas erwidern/ergänzen möchte, kann der Beitrag, auf dem erwidert wird, verlinkt werden.
Die Fehler der FC sollten als Beispiel dienen und hier nicht wiederholt werden.
Wenn Fotografien eingestellt werden, da sollte man sich zwecks der Größe eher großzügig sein.
Man muss sich aber auch dann bewusst sein, das dieses viel an Speicherplatz voraussetzt.
Speicherplatz und die daraus entstehenden Folgekosten darf man nicht unterschätzen.

Ein Forum sollte moderiert sein.

Fermonk

Schön, dass die Seite so gut läuft und danke für die Mühe. Ein Forum kann hier eine gute Ergänzung sein. Als meist stiller Mitleser bei den Diskussionen haben mich allerdings am meisten die Streiteren um Kleinigkeiten amüsiert, besonders wenn es um “hatten wir früher auch nicht”, “kann Fujisonynikon… eh besser” usw. ging. Hoffe, dass sich die Hardcorefans dann nicht um den Meldebutton kloppen ;-). In diesem Sinne: auf ein tolles 2020!

Pa Teese

ein weiteres zusätzliches Forum ist nicht sinnvoll, da tummeln sich eh nur die paar Wortführer die man auch jetzt schon finden kann. Diese einzelnen Meinungen dominieren dann viel zu stark.

Kwyjibo

Forum erachte ich persönlich als wenig sinnvoll. Soetwas läuft anfangs sehr gut, ebbt dann aber auch recht schnell wieder ab. Meinetwegen reicht es, einfach die Kommentarfunktion zu optimieren. Allerdings habe ich da auch nicht so den Überblick wie du.

Cat

Sehe ich auch so – lieber konzentrieren und das verbessern was da ist.
Ein Forum sehe ich nicht als notwendig an.
Eine Melde-Funktion muss her und mehr Moderation ebenfalls.

Im Idealfall dominieren Sach- u Fach-Kenntnis u die Meinungsmache wird reduziert.
Ein Problem ist, das die allerwenigsten es gewohnt sind Fotogeräte in der Praxis zu vergleichen u dann eben munter Behauptungen aufstellen oder gar teilen.
Wenn ein freundlicher, hilfsbereiter Ton häufiger wird, gewinnen sicher alle.
Hilfreich wäre, wenn jeder einen einmaligen Avatar bekommt und damit verbunden nicht unbedingt das Lebensalter, aber seine intensive Auseinandersetzung mit Fotografie / Video als Status einhergeht. Damit auch jeder neue Leser ahnt mit welcher Erfahrung er es zu tun hat.

Ingo

@ Cat
Wieso sind die allerwenigsten es gewohnt, Fotogeräte zu vergleichen?
Ich meine, dann macht doch ein Kommentar in einem Forum wenig Sinn, wenn man nicht wenigsten kurz mal das Gerät in Hand gehabt hat und ein paar Fotos damit gemacht hat.
Oder man schreibt seine Meinung, mache ich ja auch öfter, sagt aber gleich dazu, daß er den Fotoapparat selbst noch nicht probiert hat. Dann finde ich jedenfalls den Kommentar in Ordnung.
Ansonsten ist ein Kommentar doch nicht interessant zu lesen?

Carsten Klatt

Schauen Sie photoscala an. Einst von Herrn Maschke gegründet, war sie die mit Abstand agilste Seite im gesamten Fotobereich. Zentrum des Erfolgs waren die Kommentare. Im Verlaufe der Zeit bildete sich dort eine agile Community die oft derb, aber herzlich und oft sehr humorvoll alles rund um die Fotografie diskutierte. Die Seite hatte nicht nur einen hohen Informationswert, sondern war auch unterhaltsam. Herr Maschke hatte die Gabe nicht zu zensieren, sondern die Meute wieder zur Ordnung zu rufen. Mit seinem Ableben wurde die Seite weitergeführt, es gab aber kein Interesse mehr am Forum. Jetzt ist die Seite defakto tot, auch wenn der aktuelle Inhaber von photoscala immer noch mit fundierten Informationen glänzt. Meine Botschaft: Wagen sie ruhig ein wenig Entertainment. Orientieren Sie sich am alten Forum von Fotoscala und nehmen Sie Trolle und Verrückte gelassen. Auch sind sind Teil der Menschheit.

Robin

photoscala – drei, vier Kommentare zur Kameratechnik, und dann ging das Hauen und Stechen, und das gegenseitige Beleidigen los.

Kann ja sein, dass eine Beleidugungsseite, getarnt als Fotoseite, fehlt.

BEN

@Carsten Klatt Ich kenne das photoscala-Forum nicht, möchte aber die wesentlichen Aussagen deines Posts unterstützen. Ich bin ein Verfechter des freien und unzensierten Wortes, und es darf meiner Meinung nach auch einmal etwas verbal härter zugehen. Man wird persönliche Animositäten niemals ganz verhindern können und es ist meines Erachtens auch nicht Aufgabe des Forenbetreibers auf friedvollen Umgang zu achten. Wer anonym im Internet schreibt und anonyme Mitschreiber akzeptiert, muss damit leben, dass Beleidigungen, ob strafrechtlich real oder bloß empfunden, ausgesprochen werden. Der Gastgeber (Moderator) hat aber jederzeit auch die Möglichkeit, diese zu ahnden bis hin zur Verweigerung des Zutritts zu den Diskussionen. Diese ganzen Buttons zum Melden und Liken bringen nur noch mehr Konfrontation ins Forum bzw. den Diskussionsstrang. Es gibt soetwas wie Nettiquette, auf die jeder Diskutant hingewiesen wird. Jeder ist gehalten, sachlich und nicht persönlich zu argumentieren. Das sollte reichen. Gegen ein Forum hätte ich nichts, vermisse es zur Zeit aber auch nicht. Einen Verbesserungsvorschlag möchte ich gerne einbringen. Ich finde die derzeitige Darstellung der Seite auf meinem Handy sehr unübersichtlich. So ist mir nicht gleich auf den ersten Blick ersichtlich, welche Antwort sich auf welchen Vorpost bezieht. Das ist auf der Desktop Seite besser. Ich bin allerdings… Weiterlesen »

Thomas Müller

Hallo Ben, sehr oft und fast immer stimme ich Ihren/Deinen hier geäusserten Meinungen zu. Sie/Du sind/bist eine wirkliche Bereicherung hier. In einem möchte ich aber widersprechen, niemand muss nämlich anonyme Beleidigungen in Foren hinnehmen. Diese werden zwar viel zu häufig ausgesprochen, es existieren jedoch Mittel und Wege diesen entgegen zu wirken, selbst wenn der Forumsbetreiber dies nicht freiwillig unterstützen sollte. Mit Strafanzeigen und Anträgen auf einstweilige Verfügungen lässt sich viel bewirken. Ob man nun aber Klarnamen bei der Anmeldung fordert oder nicht, spielt dabei eher eine untergeordnete Rolle. Ob sich jemand mit Klarnamen anmeldet oder nicht ist ohnehin nur sehr schwierig zu überprüfen. Die IP-Adresse und weitere Daten, die ein Forumsteilnehmer hinterlassen, sind dabei vielsagender und können zu dessen Identifizierungen genutzt werden, zumindest wenn man schnell tätig wird. Um Beleidigungen und anderen justiziablen Fehlleistungen entgegen zu wirken, könnte Mark beispielsweise als Bedingung für eine Teilnahme am Forum/Kommentierung eine Zustimmung verlangen, dass der Teilnehmer mit der Weitergabe solcher Daten im Zweifelsfall einverstanden ist. Damit wäre für jeden kultiviert diskutierenden Teilnehmer die Anonymität – soweit gewollt – gewahrt und jeder andere müsste um seine Identifizierung zumindest fürchten. Zum Glück ist hier aber aufgrund des Niveaus der allermeisten Foristen die Beleidigung ohnehin die… Weiterlesen »

BEN

Hallo Thomas, vielen Dank für deine Worte und Komplimente (ich bitte um Verzeihung, wenn sich jemand durch mein Duzen zu nahe getreten fühlt, ich habe aber einmal gelernt bzw. verinnerlicht, dass man das in Foren so machen sollte und habe im Gegenzug natürlich nichts dagegen, dass man es bei mir ebenso macht). Du hast vollkommen Recht, wenn du sagst, dass man schwer nachprüfen kann, ob der angegebene Name ein Klarname oder ein Synonym ist. Dies zu überprüfen, erfordert wieder einen tieferen Eingriff in die Daten des jeweiligen Nutzers und einen erhöhten Aufwand der Verantwortlichen einer Seite. Wenn ich nun zudem noch zustimmen müsste, dass meine Daten im Falle einer angenommen Beleidigung der Gegenseite überlassen werden können, würde ich mich hier als Schreiber wieder verabschieden. Denn ob eine tatsächliche Beleidigung vorliegt, müsste von einem Gericht geprüft werden, nicht aber vom Moderator, der meine Daten dann an jemanden Drittes herausgegeben hätte. Der Moderator hätte als Gastgeber seiner Plattform aber jederzeit das Recht durch Verwarnungen und evtl. Sperrung auch auf vermeintliche Beleidigungen und Trollerei zu reagieren. Wie gesagt, ich möchte die Anonymität, solange ich sie selbst für richtig halte und bemühe mich dennoch um einen freundlichen und sachlichen Umgang. Das gelingt auch mir… Weiterlesen »

Ingo

@ BEN,
ich weiß nicht, ob du mit deinem Kommentar so richtig liegst.
Ich bin hier, um mal zu entspannen und nicht mein Umfeld dauernd mit technischen Foto-Gesprächen zu nerven.
Und nicht, um hier irgendwelche Aggressionen zu pflegen oder mir solche von, sorry, sozial desorientierten Menschen anhören zu müssen.
Eigentlich ist hier im Forum der Ton doch sehr zivil und angenehm und wir sollten alle dazu beitragen, hier gerade nicht persönliche Animositäten in den Vordergrund zu stellen.
Insofern, nein, solche Kommentare sollten schon moderiert werden. Wir sind hier schließlich nicht bei F***book.

BEN

@Ingo
Ich weiß jetzt nicht, worauf du dich in meinem Kommentar beziehst. Ich wollte das, was du schreibst nicht infrage stellen.

BEN

@Mark
Vielen Dank für die Rückmeldung. Nun weiß ich, dass es wohl nicht an einer Einstellung meines Handys liegt. Ich freue mich schon auf die Neugestaltung. Mach dir aber nicht zu viel Stress bei dieser Aufgabe. Bisher ging es ja auch und wenn einige Umstellungen erst so nach und nach implementiert werden, wirds auch nicht tragisch sein. Ich finde, es kommt in erster Linie darauf an, dass man gern hier mitliest und -schreibt. Das wird allerdings weniger von der Form als vom Inhalt und dem gegenseitigen Umgang miteinander beeinflusst.
Wenn die Form dem folgt ist es gut. Wenn aber die Form das negativ beeinflussen würde, wäre sie kontraproduktiv. Es ist mir also vorerst gar nicht so wichtig, was du alles neu gestalten möchtest, sondern dass wir Schreiber/Diskutanten hier uns mit in der Verantwortung sehen, dass Leute gerne mitlesen und diskutieren.

Ingo

Hi BEN,
ich beziehe mich auf diesen Satz: “Wer anonym im Internet schreibt und anonyme Mitschreiber akzeptiert, muss damit leben, dass Beleidigungen, ob strafrechtlich real oder bloß empfunden, ausgesprochen werden”.
Ich finde eigentlich nicht, daß man damit leben muß.
In einem Forum sollte doch eigentlich jeder Verantwortlich genug schreiben, um das Forum am leben zu erhalten.
Ist ja schließlich nicht Facebook ;-).
Eine gewisse Anonymität ist für einige eben auch beruflich geboten.
Und sorry für die späte Antwort..

Cat

Aus eigener Erfahrung zeigt Photoscala wie man es nicht machen sollte.
Hier wird klassischer Neuheiten-GefälligkeitsJournalismus betrieben, wie in den Fotozeitschriften. Widerspruch ist nicht willkommen und eingestellte Meinungen werden komplett zensiert ( habe ich die letzten Jahre mehrfach selbst ausprobiert).
Seit Kollege Maschke leider verstorben ist – ist auch diese Seite tot.

Trolle u Verrückte… wer ist eben so vermessen das zu beurteilen, wer darunter fällt?
Und selbst Mehrheitsmeinungen sind selten „richtig“ oder halten dem Lauf der Zeit kaum lange stand.
Alles Wissen ist ständig im Fluss und die Dummheit niemals auszurotten… das muss man einfach mal akzeptieren und andere eben nicht beleidigen.

Sabrina

Ja das ist leider so.
Aber erst nachdem die Seite vom aktuellen Betreiber übernommen wurde.

Früher wurden dort auch fundierte fachliche Informationen zum Thema Fotografie publiziert und diskutiert. Die Seite war hochinteressant.

Heute schaue ich da nur noch gelegentlich vorbei.
Es wirkt auf mich irgendwie nur noch wie bezahlte Werbung.

joe

Sehr gute Idee – und VIEL ERFOLG für 2020!

joe

aber ich muss auch Carsten Klatt Recht geben, das hat was, die Foren bei Canon Rumors und Canon Watch sind praktisch tot. obwohl sie mit Englisch eine viel grössere Reichweite haben.

Carsten Klatt

Ich hatte mich in einem Satz missverständlich ausgedrückt, lese es gerade selbst. Von einem zusätzlichen Forum kann man nur abraten, das zerfasert die Seite. Es geht um die reinen Kommentarfunktion zu aktuellen Meldungen. Das ist das Salz in der Suppe.

Rinde

hallo Mark V O R S Ä T Z E sind niemals gut – da man sie sowieso nicht halten will wie schon Carsten Klatt und Alfred angesprochen haben, mach die Seite niemals zu groß !! Denke mal an den Erfolg von BILD Zeitung Immer nur kurz Aber prägnant berichten !! Das jetzige Forum ist gut, eine Erweiterung würde ich nicht befürworten da es dann schnell zu unübersichtlich wird Wenn dann noch etliche Fotos eingestellt werden, gute Nacht, denn dann würde zB auf Sonny R4 herum gekackt, weil die es doch besser können sollte als..usw usw… Sonny ist hier nur ein BSP, bitte mir nichts darauf erwidern. Man wird schnell über die Fotos eines Fotografen “lästern”, weil der es nicht besser macht, wo doch… ich hätte es anders gemacht.. usw usw.. Bestenfalls ein Unterforum, worauf dann aller weitere Quatsch zu zeigen/lesen wäre Dein bisheriges Forum habe ich auch nur besucht, weil spekulativ – kurz – prägnant – interessant Wird es zu groß – unübersichtlich – uninteressant – dann gut Nacht Hände weg von Zensur, das wäre der Tod Trolle soll man erlauben, da sie auch bereichern Das photografix-magazin ist wohl nur deshalb so gewachsen, weil so viel verschiedene Charaktäre da… Weiterlesen »

Alfred Proksch

Danke Rinde,

das Wort UNTERFOREN ist mir nicht eingefallen.

Dort gibt es Kategorien wie Lästern wo es lockerer zugeht, Ausstellungstermine, Links zu Hausmessen, Software für Fotografen, Links zu außergewöhnlichen Labor Dienstleistern, zu seriösen Bild Agenturen, eben für alle Dinge die für uns Fotografen wichtig sind. Meinetwegen auch eine Kategorie für Smartphone Nutzer.

Herr Göpferich das könnte auch die finanzielle Situation für das Portal verbessern. Bisher muss sich jeder erst mühsam durch das Netz arbeiten will er umfassend informiert sein.

Photografix als UNIVERSAL Portal für alle die mit Bildern zu tun haben! Das sehe ich in der Zukunft!

Robin

Hallo Mark!
Photografix 2.0, find ich super.
Was du da vorhast, unterschreibe ich alles.
Ein Forum, ganz gute Sache.
Würde/werde so ein Forum nicht benutzen, weil mir die Kommentarfunktion unter den Artikeln ausreicht.
Aber auf mich kommt es nicht an.
Hoffe, dass man dann seine Meinung zu technischen Neuerungen, oder zu Gerüchten, oder zu aktuellen Neuvorstellungen, schreiben kann, ohne irgendeine Unterstellung, Beleidigung, schwachmatische Anmerkung zu erhalten.
Eine Anregung von mir. Wie wäre es mit dem Ende der Anonymität?
Wenn die Menschen ihren Namen nennen müssen, sind sie im allgemeinen, viel zivilisierter.

Mirko

„ Eine Anregung von mir. Wie wäre es mit dem Ende der Anonymität?
Wenn die Menschen ihren Namen nennen müssen, sind sie im allgemeinen, viel zivilisierter.“

Wie stellst Du Dir das vor, Kopie des Ausweis/ Pass an Marc schicken und dann auf eine Freischaltung warten ?

Robin

Wie ist das auf Facebook u.a.

Mirko

Robin,
ich sage es mal so, auf Mark seiner FB Seite ist im Gegensatz zu hier „tote Hose“ was die Kommentare angeht. Ich persönlich freue mich auf die neuen Erweiterungen, so kann man mal zB mit @ Daniel in Ruhe über alte Objektive reden und vielleicht mal ein Bild als Beispiel mit anfügen (als reines Fotoforum würde ich Photografix nicht ansehen)
Ansonsten bietet Photografix eine perfekte Anlaufstation für diejenigen die gerne viel schreiben aber nichts abliefern müssen/ wollen, in reinen Fotoforen sind solche Personen natürlich schnell auf der schwarzen Liste da man nur von „heißer Luft“ ausgehen muss ?

Ingo

Volle Zustimmung.

Rolf Carl

“Eine Anregung von mir. Wie wäre es mit dem Ende der Anonymität?”

Gute Idee, also dann mach mal! Vielleicht klappt’s dann ja auch mit dem zivilisierter sein.

Viele sind schon mit dem richtigen Namen hier, es liegt also nur an dir ganz allein …

Robin

Abgesehen davon, dass ich fast mit Klarnamen hier stehe,
ist von mir noch kein Kommentar gelöscht worden.
Von einem gewissen Rof Carl dagegen schon.
Kennst du den?
So ein Typ mit wahnsinnig sinnvollen und inspirierenden Kommentaren.

Rolf Carl

Haha, du stehst hier also “fast” mit Klarnamen? Wie süss, aber das ist das übliche Vorgehen von Trollen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Kommentare eines gewissen Rof Carl hier gelöscht wurden, wieder so eine unhaltbare Behauptung, absolut trollwürdig.

Ja, “sinnvolle und inspirierende Kommentare”;

erinnert mich sofort spontan an deine sinnvollen und inspirierenden Beiträge betreffend Wettbewerbsfotografie, mit denen du eindrucksvoll bewiesen hast, dass du davon null Ahnung hast.

Hast du auch noch einen ergänzenden Klarnamen, der zum fast Klarnamen passt? Oder war’s das mit deiner Anregung schon?

BEN

Wir erkennen, Klarnamen bringen kaum den erhofften Erfolg. Man kann auch anonym freundlich bleiben. 😉

Rolf Carl

Richtig Ben,

Klarnamen bringen kaum den erhofften Erfolg, genauso wenig wie Anonymnamen. Man könnte sogar sagen, dass man sowohl mit klarem wie auch anonymem Namen freundlich bleiben sowie auch seinen Senf, und zwar sowohl gefragt, wie auch ungefragt, beitragen kann.

Womit eigentlich die Anregung eines fast Klarnamens, das Ende der Anonymität einzuführen, als obsolet zu betrachten wäre …

Alfred Proksch

Es gibt in der BRD ein Vermummungsverbot. Welche zweifelhaften Typen bei Demos vermummt mitlaufen haben wir in Hamburg sehen können.

Für mich bedeutet es sehr viel meinem Gegenüber offen ins Gesicht zu schauen wenn ich mit ihm diskutiere. Journalisten setzen selbst unter sehr kritischen Artikeln ihren Namen. Warum nicht auch im Netz offen und ehrlich zu seiner Meinung stehen?

Wer sich verstecken muss hat entweder Böses vor oder im besten Fall steht er nicht hinter seiner Meinung.

Cat

@ Alfred
Dem kann ich als Journalist nicht zustimmen.
Menschen lügen permanent den ganzen Tag oder täuschen sich selbst, wenn man das anders nennen will.
Und Pressemenschen werden zensiert, gekauft, bedroht und sogar über den Jordan geschickt.

Da alles unter dem Aspekt ZEIT zu sehen ist und von momentanen Zuständen und Stimmungen gesagt und gemacht wird – muß ein Pseudonym erlaubt sein.
Wenn du offen diskutieren magst, geh in ein Lokal, fahr zu Fuji, geh auf Fotomessen und Stammtische.
IM BESTEN Falle ist das hier ein Reflexion auf das eigene Selbstbildnis – für alle die eben keine Kollegen, Freunde, Fachleute in der Nähe haben, mit denen sie ihre Foto-Gedanken allwöchentlich „ausprobieren“ können.
Jeder ist mal auf dem Holzweg, redet Blödsinn oder ist auch mal schlecht drauf/ leicht angreifbar.
Ich bin gegen die Verwendung von Klarnamen im Internet – das ist hier nicht die reale Nachbarschaft!

mario kegel

natuerlich moegen viele eher unter einen pseudonym schreiben. das gibt denen die moeglichkeit auch mal richtig dick aufzutragen. der avatar gibt halt einigen die buehne sich so darzustellen wie sie gerne waere. entscheiden muss das letztendlich jeder fuer sich. persoenlich zweifle ich die glaubwuerdigkeit der pseudonym-fans doch stark an (allerdings nicht bei jeden). ja, und natuerlich luegen und taeuschen menschen jeden tag, jede stunde, jede minute und unter einen pseudonym geht dies noch einfacher …

Mirko

…sehe ich genauso Mario

Alfred Proksch

Hallo Cat Als Journalist bist Du natürlich an vorderster Front dem Beschuss besonders ausgesetzt, wie auch andere Personen des öffentlichen Lebens. In Deinem Fall steht Dir ein Pseudonym zu, es ist sogar Pflicht zum überleben. Die Klientel die ich meine sind die Menschen mit gestörten Selbstwertgefühl die im Sommer bei 30 Grad Plus mit dem dezenten grauen Kapuzen Shirt durch die Gegend laufen. Ständig das Smartphone vor dem Gesicht damit sie auch ja nicht angesprochen werden. Die sind besonders gerne anonym im Netz unterwegs. Oder diejenigen die hier im Forum unter falscher Flagge segeln und andere Meinungen als die eigene nicht vertragen, aushalten können. Andere Ansichten sogar unberechtigte Kritik muss ich aushalten können selbst wenn sie aggressiv vorgetragen wird. Bei mir kommt es öfter vor das ich daneben liege, na und? Dann bekomme ich hier im Forum Antworten die mich wieder etwas unsanft auf den Teppich holen, finde ich gut! Dein Satz „Und Pressemenschen werden zensiert, gekauft, bedroht und sogar über den Jordan geschickt.“ hat mich besonders wegen seiner Offenheit angesprochen. Ich bin für ein personalisiertes Internet, so wie hier bei Photografix. Der Portal Betreiber kennt den Ursprung und könnte kriminelle Dinge abstellen wenn es sein muss. Mit dem was… Weiterlesen »

Ingo

Wenn es hier ein like gäbe, würde ich es unter dem Post von Cat setzen.

Ingo

Hi Robin,
prinzipiell ja eine richtige Einstellung. Wer etwas schreibt, sollte auch dazu stehen.
Allerdings gibt es neben den datenschutzrechtlichen Erwägung noch eine ganze Reihe von anderen Gründen, seinen Namen nicht zu nennen. Und sei es nur, weil einem eine Anfängerfrage oder ein technische Unwissen sonst zu peinlich wäre und man dann eher nicht Mit-Posten würde. Oder der Arbeitgeber schätzt es nicht, wenn er anhand der Uhrzeit genau weiß, wann sein Mitarbeiter sich, äh, weitergebildet hat;-). Und es gibt sicher noch eine Reihe von anderen Gründen, weshalb eine gewisse Anonymität einfach geboten ist.

Ingo

Hallo Mark,
erstmal großes Lob für deine Seite. Macht Spaß, sich auch an den Kommentaren zu beteiligen.
Die Idee eines Forums halte ich für sehr sinnvoll, du hast ja selber gesagt, daß die Kommentare doch manchmal sehr abdriften.
Auch die Idee, die Kommentare mit dem Forum zu verknüpfen, finde ich gut. Sonst läuft Forum und Kommentar doch vermutlich nebeneinander her.
Und für Sabrina bitte auch einen Smartphone-Bereich ;-).

Robin

Den Namen, den ich hier benutze, ist ein Anagramm meines richtigen Namens.
Anonym ist etwas anderes.
Wenn alle ihre richtigen Namen/Vor- und Zu- hier benutzen, dann mache ich es auch, nur bis dahin.
Mein Beitrag zur Kommentarfunktion. Und wenn es nur den Anschein hat, dass eine Antwort an mich, unangemessen, beleidigend, unterstellend, einfach nur auf Stänkern ausgelegt ist, werde ich nicht antworten und die Kommunikation mit der Person auf Dauer einstellen. Lesen, werde ich den Quark auch nicht. Man, das wird Zeit sparen.
Anfangen tue ich mit Rolf Carl.
Sonst ein gutes Neues.

Andreas S.

Chapeau lieber Mark!
Wer sich in Zeiten der DSGVO und des Abmahnwahns noch die Bürde auferlegt, ein offenes und unzensiertes Forum anzubieten, muss sein “Baby” wirklich lieben.
Ich habe schon vor längerer Zeit alle meine Kanäle (soweit möglich) strikt auf vorherige Moderation umgestellt. Eben, weil ich so wie du auch Social Media nur nebenbei betreibe. Im Juristensprech “geschäftsmäßig” aber nicht “gewerblich”. Dass es bei dir inzwischen auch gewerblich wurde: herzlichen Glückwunsch, dass das möglich wurde!
Ich würde das Forum begrüßen, obwohl ich selber kein Forenschreiber bin. Für den persönlichen Austausch ist ein Forum generell die bessere Wahl als die Kommentarfunktion. Für Photografix wäre dies auch ein Schritt zu einem noch professionelleren Image, wenn Kommentare sachlicher und fokussierter wären und Smalltalk höflich aber bestimmt auf die richtigen Kanäle im Forum verwiesen würde.
Allerdings ist der Aufwand beträchtlich – ich drücke dir hierfür die Daumen, kompetente und seriöse Mitstreiter zu finden!

Andreas S.

P. S.: Schönes und gesundes neues Jahr!

Ingo

Hi Mark,
alleine schon um dem Vorwurf zu entgehen, man schreibt nicht zum Topic, wäre ein zusätzliches Forum toll.
Und um seinen Ansichten doch etwas mehr Glaubwürdigkeit zu geben, Fotos hochladen wäre ebenfalls eine gute Sache. Ich würde z.B. mal ein paar Fotos mit dem 1,8/22 Zonlan hochladen, nur um zu zeigen, daß solche Objektive eben kein China-Schrott sind, wie hier des öfteren zu hören ist.

Sabrina

Zu Ihrer Frage:

Ich würde mir die Möglichkeit offen halten, zum Alten zurückzukehren, falls sich die Neuerungen nicht bewähren.

Ansonsten habe ich zu den Neuerungen da keine Meinung.
Ich fürchte aber, dass die Diskussion abseits der Artikel nicht viel bringt, nur Ressourcen verschlingt.

Niko Berndt

Hallo Mark, ich kann deine Bewegtgründe für Photografix absolut nachvollziehen. Ich nehme an, daß der Namenspate in einem gallischen Dorf zu Hause ist. Ich mache es mir bequem und sehe regelmäßig in deinem Blog nach, was es denn so Neues gibt oder welche Produkte evtl. in der Pipeline sind. Diese Bequemlichkeit spart mir einige Zeit, die ich üblicherweise nicht habe, um die bekannten Quellen getrennt auszulesen. Dafür nehme ich gerne hin, daß manche Nachrichten mit etwas Verspätung kommen. Das ist für Investitionsentscheidungen nicht dramatisch relevant. Was ich aber tatsächlich nervig finde, ist der ständige Grabenkampf aus einer falsch verstandenen Loyalität gegenüber dem eigenen System. Man kann nicht immer auf der “besseren Seite” sein, wenn die Investitionsentscheidung nicht Spielgeldern zu verdanken ist. Genauso penetrant finde ich Neidbeiträge, die mehr oder weniger schlecht maskiert sind. Dafür wäre die Einrichtung entsprechender Foren hilfreich, weil es offenbar schlicht ein Bedürfnis gibt, sich so zu äußern. Wenn es aber um tatsächlich um Technik geht, wäre mir geholfen, über tatsächliche Erfahrungen mit Kameras, Objektiven und Software zu lesen. Das wären sinnvolle Nachklapps zu den werbenden Neuvorstellungen. Natürlich wird man nicht jede Kritik nachvollziehen können. Aber Fingerzeige auf besonders positive oder auch negative Erfahrungen im Gebrauch oder… Weiterlesen »