Kameras

Ricoh investiert in 360-Grad-Kameras, will Selfies neu erfinden

Ricoh gründet ein neues Unternehmen mit Namen “Vecnos”, das sich vor allem auf die Produktion von 360-Grad-Kameras konzentrieren soll.

360-Grad-Kameras von Ricoh

Im Bereich der 360-Grad-Kameras hat Ricoh von Anfang an mitgemischt. Schon im Jahr 2013 hat Ricoh als einer der ersten Hersteller eine eigene Rundum-Kamera auf den Markt gebracht, die Theta 360. Diese gehörte gerade in den ersten Jahren zu den absoluten Top-Modellen auf dem Markt, die nicht nur von Privatnutzern, sondern auch von Unternehmen wie zum Beispiel Immobilienmaklern oder Hotels gerne genutzt wurden.

Neues Unternehmen gegründet

Nun scheint sich Ricoh noch stärker auf das Segment der 360-Grad-Kameras konzentrieren zu wollen, mit “Vecnos” hat Ricoh nämlich extra ein neues Unternehmen für diesen Bereich gegründet. Vecnos soll vor allem ein junges Publikum ins Visier nehmen, so ist es beispielsweise ein offizielles Ziel des Unternehmens, eine neue Generation zu inspirieren und das “Selfie neu zu erfinden”.

Wie genau das gelingen soll, verrät der Hersteller noch nicht. Die erste Vecnos Kamera (siehe Bild oben) soll aber wohl noch im Jahr 2020 auf den Markt kommen und sich mit insgesamt vier Linsen von üblichen 360-Grad-Kameras unterscheiden. Ein erstes Video zur neuen Kamera seht ihr hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch von Pentax soll es im Jahr 2020 endlich mal wieder größere Neuigkeiten geben. Zumindest hatte Ricoh im September 2019 angekündigt, dass 2020 ein neues APS-C-Flaggschiff auf den Markt kommen wird.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
9 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare