Sony Kameras

Sony: Diese 3 Kameras sollen 2022 vorgestellt werden

Sony will im Jahr 2022 Gerüchten zufolge drei neue Kameras auf den Markt bringen, bei einer von ihnen soll es sich um die A9 III handeln.

A7 IV: Bisher ein Erfolg für Sony

Die Sony A7 IV ist ab sofort vorbestellbar bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt | Foto Leistenschneider

Die im Oktober vorgestellte Sony A7 IV ist für Sony neben der A1 ohne Frage die wichtigste Kamera Neuheit des Jahres 2021 gewesen. Natürlich kann die A7 IV nicht mit einer Neuheit wie der Nikon Z9 mithalten und Sony hat hier auch keinen neuen Meilenstein geschaffen, wie das damals noch bei der A7 III der Fall war. Aber insgesamt kommt die Kamera bei vielen von euch hervorragend an, zumindest weiß ich von verschiedenen Fachhändlern, dass jede Menge Vorbestellungen für die A7 IV eingegangen sind. Zurecht wie ich finde, schließlich hat die Kamera im Vergleich zu ihrer Vorgängerin auch diverse Verbesserungen zu bieten.

Sonys Pläne für das Jahr 2022

Bei Sony richtet sich der Blick nach der Präsentation der A7 IV natürlich schon wieder nach vorne und die Pläne, welche neuen Sony Kameras im Jahr 2022 vorgestellt werden sollen, scheinen schon recht fortgeschritten zu sein. So haben zwei zuverlässige Quellen nämlich bestätigt, dass Sony im nächsten Jahr (mindestens) drei neue Kameras auf den Markt bringen möchte:

Sony A9 III

Bei einer der neuen Kameras soll es sich um die Sony A9 III handeln. Die Sony A9 II wurde im Oktober 2019 präsentiert, im Herbst nächsten Jahres würde sie also drei Jahre alt werden. Das ist in einem Bereich, in dem Canon mit der EOS R3 und Nikon mit der Z9 gerade sehr spannende Neuheiten präsentiert haben, schon relativ viel. Es macht also Sinn für Sony, in diesem hart umkämpften Segment im nächsten Jahr mit der A9 III nachzubessern.

Sony A7r V

Die zweite Kamera Neuheit im Jahr 2022 soll die Sony A7r V werden. Das ist im Grunde keine große Überraschung, schließlich hat Sony zuletzt die A7 Serie auf den neusten Stand gebracht, davor die A7s Serie – und als nächstes ist dann eben wieder die A7r Serie an der Reihe. Die Sony A7r IV wurde im Juli 2019 vorgestellt, auch diese Kamera feiert im nächsten Jahr also ihren dritten Geburtstag.

Unbekannte Kamera

Hinter der dritten Sony Neuheit steht aktuell noch ein Fragezeichen, die Quellen wissen noch nicht, um welche Kamera es sich genau handeln soll. Das lässt natürlich Spielraum für Spekulationen. Vielleicht eine neue Kamera im APS-C-Bereich? Vielleicht die Sony A7c II? Vielleicht eine Sony A5 als wirklich günstige Vollformatkamera für Einsteiger? Schreibt uns gerne in die Kommentare, welche neue Kamera ihr euch von Sony wünschen würdet.

Quelle: Sonyalpharumors

guest
47 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Thomas Bube

Bitte eine Sony RX1R III

CJuser

Wäre da nicht eher die A7C mit einem Pancake-Objektiv etwas für dich? Bei Preis und Leistung doch fast identisch?!

Chris T Himmelfarth

Ja, gute Idee. Kann auch mir gefallen.

Red and Gold

Die A9 III könnte genau das sein worauf ich warte. Eine A1 mit weniger Auflösung. Das wäre perfekt.

Jürgen K

Jo,
denke Abwarten ist aktuell die beste Lösung. Wobei eine 7RV verdammt reizvoll wäre….

Carsten Klatt

Irgendwas zwischen 80-100 MPx, das erklärt die eilige Überarbeitung der Optiken bei Sony und Tamron.

Jürgen K.

Da könntest Du recht haben. Aber dann bin ich bei der Auflösung raus.
Dann warte ich ab was kommt, und lass mich überraschen. Die A7R IV ist ja auch ganz reizvoll 🙂

Raphael

da würde es mehr Sinn machen eine Variante der A1 zB mit 24MP auf den Markt zu bringen. Die Notwendigket für eine A9iii sehe ich seit der A1 gar nicht mehr.

Red and Gold

Der Name ich doch völlig egal. Von mir aus A1S. Sony fehlt eine R3. Eine sehr gute Hybrid Kamera mit ca. 24MP. Die A9 II ist eine überragende Fotokamera aber beherrscht das Video Thema nicht gut.

Dietmar

Ich glaube bei diesen Kamera Wünschen geht mein Wunsch nach einer neuen APS-C Kamera unter.

Gionbiero Biondo

Ich warte ebenfalls auf ein neuen APS-C Sensor mit neue Technik wie Rückseitig- Belichtet.
Andere Hersteller pflegen ihre APS-C Kameras besser, leider lässt Sony es etwas schweifen.
Die APS-C Kameras sind super kompakt und leicht, der Kropp hat auch Vorteile im Tele und meine Objektive könnte ich mit verwenden.
ich habe meine a6000 verkauft seit ich die ZV-1 habe, der kleine 1″ BSI Sensor bringt genau so viel Performance in LowLight wie die a6000!

Vamiwa

Vielleicht mal eine Kamera für Fotografen? Beste Qualität, ohne Altteile und ohne Videofirlefanz!!!

Jürgen K.

Volle Zustimmung
aber das wird wohl nicht passieren. Dazu ist der Hype für’s Filmen aktuell viel zu hoch.
Der Markt für eine “FOTOKAMERA” ist doch vorhanden.

Martin Schultz-Kukula

Servus Vamiwa,
ist es nicht so, dass der ganze Aufwand bezüglich der Prozessorleistung und der Postverarbeitung in der Kamera dem Foto als auch dem Videofirlefanz gleichermaßen zugute kommt. Wieso sollten denn Hersteller aktuell nur reine Fotokameras herstellen wenn die Voraussetzungen in der Kamera für beides gegeben sind? (Wurde früher hier auch schon immer wieder sehr lebhaft diskutiert) Es ist ja nicht so, dass mann aktuell keine top Fotokameras bekommt! Einzig für den gemeinen User ist der Nachteil, dass meist wieder höhere Preise aufgerufen werden.
Bitte nicht falsch verstehen, ich selbst brauche den Videofirlfanz auch nicht in dem aktuellen Ausmaß. Aber die verbaute Kameratechnik so stark ausbremsen macht meiner Meinung nach keinen Sinn und zudem bauen die Hersteller meist eh irgendwelche küstlichen Limitierungen bei den klassischen Konsumerkameras zur Abgrenzung der Topmodelle ein.
Wenn eine A9III (oder wie die auch immer heißen mag) kommt wird sie definitiv bei den Videofunktionen den Trend analog der A7IV und der A1 fortsetzen.
Für mich wäre auch sehr Interesant was in Zukunft im APS-C Bereich noch so alles passieren wird!

Vamiwa

Danke für Deine ausführliche Stellungnahme. Das wird auch alles so sein, denn in den letzten Jahren konzentrierten sich die Hersteller auf Video und das Einzelbild lief da so nebenher. Ich könnte mir trotzdem vorstellen, daß eine reine Fotokamera wahrscheinlich ein Viertel seiner Dimension einsparen könnte, vom Speicher bis Stecker, vom Prozessor bis Hitzeableitung, von Menü Einstellungen bis dickem Schwenkdisplay. Mir ist die Kompaktheit irgendwie flöten gegangen. Es wäre natürlich sehr interessant zu wissen wie viel an Hardware man alleine dem Videofirlefanz zuschreiben muß. Ich habe jedenfalls in den letzten 10 Jahren mit der Kamera noch nie gefilmt – wenn dann nur mit dem SP. Eine moderne Fotokamera muss ja nicht unbedingt in die Hosentasche passen, aber komot unter die Jacke und in einer kleinen Seitentasche mit 2 od. 3 Objektiven mit Blitz.

Martin Schultz-Kukula

Jep, eine bis ins Detail ausgereitze reine Fotokamera, das wäre wirklich sehr spannend was da raus kommen würde (auch preislich), wenn einige deiner Punkte konsequent zu ende gedacht werden. Vieleicht auch gerne mal als APS-C!
Ich befürchte aber, dass wir da warten müssen bis Weihnachten und Ostern auf den St. Nimmerleinstag fallen.

Conny

Dass ein A9III in nicht allzu langer Zeit kommen wird war/ist absehbar.

Der 33MP Sensor der AIV wird darin als gestackte Version vorhanden sein.
Natürlich mit der neueren technologischen Umsetzung der A1 d.h. trotz mehr Pixel noch schneller bei gleicher Qualität zum jetzigen 24MP Sensor. Vielleicht sogar einen Tick besser im LowLight Bereich.
Das wird sich erst abschätzen lassen wenn es für die AiV die ersten belastbaren Aussagen hierzu gibt.

Das war für mich eigentlich die entscheidende Verbesserung von der A9II zur A1, trotz doppelter Pixel Anzahl und doppelter Verarbeitungsgeschwindigkeit eine Top Qualität abzuliefern.

Bis einschließlich ISO6400 sehe ich da keinen essentiellen Unterschied.
Deutlich darüber hat der 24MP Sensor die Nase vorn.
Das müssen die Wettbewerber erstmal noch zeigen, dass sie da auf gleichen Niveau sind.

Bi 4 K Video, da ist die A9II noch mager aufgestellt, wird die A9III sicher auch richtig gut können, und das natürlich ohne Crop, die Performance ist ja eh da, bis in die hohen Frame Raten.

Der Preis wird bleiben.

Leonhard

Irgend wie glaube ich an den 33MP-Sensor nicht so wirklich, würde mich wundern, wenn der nicht wieder 24MP hätte. Die Wettbewerber müssen was zeigen? Na so was, erzähle hier mal einen Schwank aus meinem Leben, darf jeder gerne anzweifeln, macht die Sache nicht weniger lustig: Ich war kurz vor beginn von Corona mit einem alten Freund in Kloster Eberbach, ich hatte die 1DX dabei, er eine Nikon D5! Da kam ein junger, dynamischer Typ, hatte glaube ich jedenfalls A9 (oder die II) um den Hals und verhöhnte die “alten Männer”. Also mir ist so was eh zu blöde, bin kein Spieler, der Kumpel aber fragte mit einem gütigen Lächeln, ob der Knabe Zeit hätte, 2 Stunden Fotos machen, dann Mittagessen in der Klosterschänke, der Verlierer bezahlt die Zeche! Ich gebe das Ergebnis mal in Sony-Marketingsprache wieder: “Während die A9(II) einen guten zweiten Platz belegte wurde die D5 nur Vorletzter!” Wieso ich solche Spielchen nicht mag: Nach dem Essen, wo er sich noch beherrscht hatte, saß der arme Junge sicherlich stundenlang hinter der Klostermauer und weinte bitterlich. Bezahlt habe übrigens ich, an der Zeche hat es nicht gelegen. Was hatte dieser dumme Junge übersehen? Ganz einfach: Wenn ich einem Verteidiger von… Weiterlesen »

Martin Schultz-Kukula

Ein paar Rheinkilomerter abwärts würden sich die “alten Männer” am Abend dann sagen: ….wenn dir also gutes wiederfährt, ist das einen A… U… wert! 😉

Leonhard

Also der Spruch ging glaub ich so:
“Wenn Dir eine pudelnackt
von hinten an die Nudel packt
wenn Dir also schönes wird beschert
dass ist schon einen A.U. wert!
Im A.U. ist der Geist des Weines
und im Presskopf das Gesicht des Schweines!”
Ach so, arbeite mal an Deinem AF, meine Entfernung zum alten Produktionsgelände liegt bei etwa 10 Metern, von wegen Kilometer!

Martin Schultz-Kukula

So ein Mist, wusste doch, dass meine A7ii nichts mehr drauf hat. Ich muss also doch noch so eine neue AF-Kanone besorgen, die ich dann wohlweislich gut verstecken werde wenn mir im Rheingau-Taunus so zwei olle Typen mit super ollen Kameras über den Weg laufen, bzw. im Zweifelsfall habe ich einfach eine Rheingauflöte mit Gläsern im Rucksack, das funzt ja hier immer!!!

Leonhard

Wenn Du damit 2 gewisse Kerle meinst, die können Dir nicht begegnen, der eine ist ein Rheingauner, der andere wohnt in L.A:.
Deine Kamera kannst Du behalten, ist eine gute, die Flöte würde Dir bei mir nichts nützen, ich trinke keinen Tropfen. Rheingau-Taunus, auch so eine blöde Erfindung, die beiden alten Kreise haben so viel gemeinsam wie ein Sony- und ein Canon Gehäuse, neue Kreisstadt, Bad Schwalbach, das Kafter heißt wohl so, weil die Schwalben dort auf dem Rücken drüber fliegen, damit sie das Elend nicht sehen.

Jürgen K.

Da würde mich doch mal interessieren, wie die Aufgabenstellung war.
oder ging es nur ums Gewicht der Kameras 🙂 ?

CJuser

Ich würde mir ja immer noch eine Alpha 7000 (oder so) mit dem 43 MP Sony-Sensor wünschen.

Marcel

Die a7000 ist schon seit Jahren überfällig oder es müsste mal kommuniziert werden, dass der aps-c-Bereich von Sony sterben soll. Alles andere empfinde ich als lächerlich

joe

Also wenn jetzt noch mehr neue Kameras in so kurzer Zeit rauskommen – Canon will ja auch noch zwei bringen, Fuji und all die anderen werden auch noch aktiv werden – dann weiss der geneigte, potentielle Käufer gar nicht mehr wann und wo er zuschlagen soll und wartet erst einmal ab und bleibt bei dem was er hat. Langsam wird es inflationär mit den Neuerscheinungen und die Unterschiede zum Vorgänger oder Konkurrenz sind so minim, dass man all diese Offerten an sich vorbeischwimmen lassen sollte. Ich hätte lieber mehr sensationelle Objektive, die man 10 bis 15 Jahre behalten kann, weil sie so gut sind.
Habe gestern Abend Jared Polins Rapid Fire Kritik angeschaut – da war viel Mist dabei, aber auch super Fotos. Diese Bilderkrtikshow zeigte mir zwei Dinge. Erstens, die Auswahl was gut und schlecht ist, ist sehr subjektiv (meine Favoriten stimmten selten mit Jareds Meinung überein) und zweitens das Alter der Kamera ist nicht “Match Entscheidend”, sondern die Komposition/Motiv und das technische Verständnis. Wer mit einer Kamera nach 2016 kein perfektes Bild hinbekommt, sollte sich keine neue Kamera kaufen, sondern üben, üben, üben…!

Thomas Müller

Wie wahr, joe!

ayreon

Bei der A9 war die II doch eher ein Facelift, also wäre es schon deutlich älter. Ich bin aber unsicher , ob eine A9III wirklich Platz hätte, sie müsste geschickt zwischen A7IV und A1 platziert werden ohne der A1 zu groß weh zu tun.
Bei der A7rV bin ich wirklich gespannt, bleibt der Sensor mit 61 MP wie damals auch bei der A7rIII und nur das drumherum wird auf aktuellen Stand gebracht oder Sony geht den nächsten Schritt bei den MP?
Ich denke, wenn die A7C gut lief, wird doch sicher die A7C II kommen
Eigentlich wäre mal nach den vielen Jahren ein neuer Crop Sensor fällig, aber Sony macht nicht den Eindruck als ob der viel Schwung in den APS-C Absatz bringen würde

Tobias

Die a7r III hat 42 MP. Erst die a7r IV hatte 61 MP. 😉

Quorthon

Ich verstehe ayreon so, dass er den Sprung von der r2 zur r3 meint. Hier wurden die 42 MP beibehalten und das “Drumherum” wurde verbessert. Das wäre auch mein Wunsch- r5 mit 61 MP und u.a. besserer Low-Light-Fähigkeit und bisschen hier und da weiterentwickelt… ist sofort gekauft.

Robert

Ich bin, wie einige hier, auch ganz klar für eine neue Highend APS-C Kamera.
Meine A6500 muss mal ersetzt werden. VF kommt für mich aktuell nicht in Frage. Einfach zu groß und schwer. Die Vorteile von VF bringen überwiegen da nicht.

Chris T Himmelfarth

Ich will eine NEX-7 II … keinen Schnickschnack, bitte … und ein 23mm Pancake in schwarz.

Christian

Bitte eine a7cII mit dem a1 Sensor.

Thomas Müller

….. zum Preis der A6000!

lichtbetrieb

Och ich würde Sony diese Umsetzung zutrauen, die Frage ist, wer die Zielgruppe sein soll.

rubikon

Bitte eine FX3 mit den Spezifikationen einer Arri Alex LF oder Red V-Raptor 8K.  🙂

Thomas Müller

Also ich meine mich zu erinnern, vor einiger Zeit hier in einem Artikel von Mark gelesen zu haben, dass Sony gegen Ende von 2022 und damit etwa ein Jahr nach Einführung der A7IV die zweite Version der A7c einführen möchte. Damit wäre klar, welche Kamera die dritte Kamera sein wird.

Thomas Müller

Danke Mark, das war mir vermutlich auch nur deshalb in Erinnerung geblieben, weil ich mich vor einigen Monaten näher mit der A7c beschäftigt hatte und Dein Artikel zur MkII Version einer der Gründe war, weshalb ich mich gegen die A7c entschieden hatte. Zu viele Schwächen der MkI Version plus baldige neue MkII Version sprachen für mich gegen einen Kauf der A7c.

Rolf Carl

Tja, wenn der Thomas beginnt zu recherchieren, dann wird’s für die anderen eng, sehr eng sogar.

Thomas Müller

Danke Rolf! Dabei hatte ich ja noch nicht einmal mit der Recherche richtig begonnen, sondern nur versucht meine eigenen grauen Zellen abzufragen. Noch funktioniert mein Bio-RAM ganz gut 😊.

Dietmar R.

Ich z.B. filme auch sehr gerne und möchte nicht mehrere, teure Objektive mit mir rumschleppen. Der Markt für bezahlbare Videokameras wird aber immer mehr ausgedünnt.
Meine Hoffnung auf eine Sony RX10 M5 habe ich mittlerweile aufgegeben obwohl das meine Wunschkamera wäre.

Philipp Brätsch

Und ich dachte schon ich wäre der einzige der auf die rx10 v wartet…

Ulrich Witt

Meine Vermutung geht in Richtung eines Updates der a6x00-Reihe. Ähnlich wie die a9 II sind die a6100 und die a6600 Mitte 2019 erschienen. Es wäre also der normale Zyklus, wenn neue Modelle kämen. Wobei ich mich frage, wie Sony die Nummerierung/Benennung händeln will. “a6200” und “a6700” ist ja noch frei. Aber was ist mit einem Nachfolger für die a6400? Ich bin mal gespannt. Vielleicht wird das ja die neue a5-Reihe: die a6100 wird zur a5, die a6400 zur a5s und die a6600 zur a5r… 😉 Alternative könnte es aber auch eine a7c II werden. Die erste Version ist quasi das Pendant der a7 III, aber die hat beim Kunden noch nicht richtig gezündet, weil sie in Summe noch zu viele Kompromisse mit sich brachte und weil die Technik bei Erscheinen der a7c schon ein wenig “altbacken” wirkte. Insofern könnte Sony überlegen, hier den Zyklus zu verkürzen, um mit dem “Schwung der neuen Technik” eine a7c II nachzuschieben. Was wären sonst die Alternativen? Eine a5 als Vollvormatkamera unterhalb der a7er? Warum, immerhin bleibt doch die a7 III erst einmal im Sortiment und kann sehr gut die Funktion der “günstigen Vollformatkamera für Einsteiger” übernehmen. Wie sollte sich eine a5 von einer a7… Weiterlesen »

Icke

Ich hoffe das es eine neue top aps-c kamera wird! Möchte gern meine 6300 ersetzen und das gern mit dem aktuell möglichen.
Ich denke VF gibt es ja nu wirklich reichlich aktuelle Modelle.

Tomaso

Ich würde mich über eine a7cii mit 33MP und dazu einem 2.8/28mm Kompaktobjektiv freuen.
Leider hat Sony bei der Kompakserie eine seltsame Abstufung der Brennweiten gewählt (24, 40, 50). Da klafft eine Lücke.

Icho

Also für mich wäre eine APS-C Kamera das Beste, denn auf Reisen ist für mich geringes Gewicht die entscheidende Antwort und ausserdem wäre dann auch mein “Objektivfuhrpark” weiter verwendbar.
Aber auch mit einer günstigen Vollformat könnte ich mich anfreunden. Sozusagen den Vollformatbereich “ausprobieren”.