Sony Kameras

Sony A7 IV & A7c II: Wann erscheinen die beiden Kameras?

Neue Gerüchte deuten an, wann Sony die A7 IV und A7c II auf den Markt bringen wird. Die A7 IV soll noch im Jahr 2021 vorgestellt werden.

Die Sony A7 IV dürfte derzeit eine der am sehnlichsten erwarteten Kameras überhaupt sein. Neue Profi-Kameras wie die Sony A1, Canon EOS R3 oder Nikon Z9 sind auf dem Papier natürlich beeindruckend und es ist mehr als spannend zu sehen, welche technischen Möglichkeiten diese neuen Flaggschiffe mitbringen. Doch für die meisten Fotografen dürfte eine Kamera wie die Sony A7 IV eben deutlich interessanter sein, vor allem wegen ihres niedrigeren Preises.

Sony A7 IV: Präsentation angeblich im September

In unserer Sony Vorschau für das Jahr 2021 haben wir schon darauf hingewiesen, dass es gut möglich ist, dass Sony in diesem Jahr die A7 IV vorstellen wird. Ende letzten Jahres gab es schließlich immer wieder Gerüchte, dass die neue Kamera in der 2. Jahreshälfte von 2021 enthüllt werden soll.

Diese Gerüchte haben kürzlich eine erneute Bestätigung erhalten, Sonyalpharumors will nämlich von einer Quelle erfahren haben, dass die Präsentation der Sony A7 IC für Ende September 2021 geplant ist. Das deckt sich mit den Informationen aus der Vergangenheit. Wenn man die Sony Gerüchteküche in den letzten Monaten und Jahren intensiv verfolgt hat, dann weiß man allerdings auch: Da kann sich durchaus nochmal etwas ändern. Fest einplanen sollte man die A7 IV Präsentation im September also (noch) nicht.

Sony A7c II: Die kompakte Schwester der A7 IV

Des Weiteren spricht die Quelle auch über die Sony A7c II. Es ist das erste Mal, dass wir von dieser Kamera hören und anscheinend war die A7c für Sony zumindest so erfolgreich, dass sie der Kamera einen Nachfolger spendieren wollen. Dieser Nachfolger wird sich aus technischer Sicht wohl sehr an der Sony A7 IV orientieren, außerdem will Sony das Gehäuse der Kamera noch etwas kompakter gestalten. Der elektronische Sucher der A7c II soll hingegen verbessert werden und zumindest die Auflösung soll höher ausfallen als bei der Vorgängerin.

Sony scheint die A7c Reihe also langfristig neben der A7 Reihe etablieren zu wollen. Ähnliche Technik, unterschiedliche Gehäuse. Dass dieses Prinzip funktionieren kann, sieht man zum Beispiel bei den Kameras aus dem Hause Fujifilm.

Auf den Markt kommen soll die Sony A7c II der Quelle zufolge ungefähr ein Jahr nach der A7 IV, also ungefähr im September 2022. Mit der Entwicklung der Kamera hat Sony wohl kürzlich begonnen.

guest
6 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Red and Gold

Meine a7 III läuft langsam in Richtung 400.000 Auslösungen. Da wäre für mich persönlich ein Update super.

Für die neue Kamera haben ich nur drei Wünsche:

– 4K mit 50fps in 10 Bit intern
– Ein unauffälligeres Auslösergeräusch
– Den schnellen Kartenslot der A1

Archie

Ausweislich des letzten BCN-Rankings über die Kameraverkäufe in Japan geht der Anteil von Sony kontinuierlich zurück, während Canon zunimmt. Ich denke, dass Sony jetzt etwas Neues liefern muss, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Die A7 IV ist überfällig und sie hat das Zeug, zum Renner zu werden, wenn man sich vor Augen hält, wie gut die A7 III noch immer verkauft wird. Das setzt natürlich voraus, dass die Mark IV wirklich Neues bringt und nicht wie ein Teil von der Resterampe daher kommt, in das alles eingebaut wird, was noch in den Ersatzteillagern rumliegt. Auch bei der A7c ist man viele, zu viele, Kompromisse eingegangen, insbesondere was den Sensor, den Sucher und das Display angeht. Die A1 mag eine Klasse Kamera sein, aber wer kauft die denn – selbst wenn sie jetzt in größeren Stückzahlen lieferbar sein sollte. “Masse” bringt die nicht.

Carsten Klatt

Es fehlt das Brot-und-Butter Modell. Die a7sIII, die a1, die a9III oder auch die überteuerte a7c waren Kameras für eine bestimmte Klientel. Eine ähnliche Revolution wie sie mit der a7III seinerzeit passiert ist, wendet das Blatt wieder. Für Sony ist die neue a7IV die wichtigste Kamera, da sie die Absatzzahlen nachhaltig beeinflusst. Stattdessen wundert es, das sich Sony mit den “alten” Kameras im Portfolio immer noch so gut hält.

joe

…das sich Sony mit den “alten” Kameras im Portfolio immer noch so gut hält… Also die Kameras sind erstens nicht so alt und zweitens sind die Sonys – bis auf bestimmte Details – sehr gut. Und wozu die Eile wenn sich alles so gut verkauft?

Jürgen K

Das sehe ich auch so.
Konnte am WE meine Ausbeute an Aktionsbilder(Flugaufnahmen von Greifvögeln) mit der R5 direkt mit meiner A7III vergleichen. Schärfe war kein großer Unterschied, Was die Anzahl der Bilder pro Sekunde betraf, da war die A7III doch etwas im Hintertreffen mit ihren 10 Bildern, AF-Verfolgung….gefühlt nicht schlechter
Und wenn jetzt noch mit IV etwas nachgelegt wird……Ick freu mir, auf dem Zettel ist sie bereits eingetragen.

Carsten Klatt

Du hast recht! Ich wollte mit meiner Bemerkung nur darauf abzielen, das es immer schneller höher und weiter gehen muss. Ich bin immer noch auf dem Standpunkt, das jede Kamera ab dem Jahr 2008, bis heute beste Qualität liefert. Nicht bei High Iso, aber bei normalen Lichtverhältnissen. Leute, schmeißt Eure Kameras nicht weg…