Kameras Sony

Sony A7c: Technische Daten geleakt, Gewicht von nur 509 Gramm

Es sind technische Daten der Sony A7c geleakt worden, die unter anderem eine Auflösung von 24 Megapixeln und ein Gewicht von 509 Gramm bestätigen.

Heute Vormittag haben wir euch bereits die kürzlich geleakten Bilder der Sony A7c gezeigt und nun flattern pünktlich zum Wochenende auch einige technische Daten der neuen Vollformat-DSLM herein. Die Spezifikationen wurden von Nokishita geleakt und sind somit absolut zuverlässig.

Sensor der A7 III

Die Leaks bestätigen zahlreiche Gerüchte, über die wir in den letzten Wochen bereits berichtet hatten. Dazu gehört zum Beispiel die Auflösung von 24 Megapixeln, außerdem wird Sony auf einen BSI-Sensor und eine ISO-Empfindlichkeit von 100-51.200 (erweiterbar auf 50-204.800) setzen. Diese Daten werden vielen von euch wahrscheinlich bekannt vorkommen, es handelt sich hier nämlich um den Sensor, der auch in der Sony A7 III verbaut wird.

Des Weiteren berichtet Nokishita dass die Sony A7c mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator ausgestattet sein wird, der in der Lage ist, 5 Blendenstufen längere Belichtungszeiten zu ermöglichen. Die maximale Serienbildgeschwindigkeit soll sich derweil auf 10 fps belaufen, auch hier ist die A7c also gleichauf mit der A7 III.

Gewicht und Abmessungen nun bekannt

Das Touch-Display der neuen Vollformatkamera wird 3 Zoll groß sein und wie wir auf den Bildern schon gesehen haben, wird es sich seitlich neben das Gehäuse klappen lassen. Zu guter Letzt ist noch die Rede vom NP-FZ100 Akku, Abmessungen von 124 × 71.1 × 59.7mm und einem Gewicht von 509 Gramm.

Die Angaben zum Gewicht und den Abmessungen sind interessant und erlauben nun eine genaue Einordnung der A7c. 509 Gramm – das ist verdammt wenig für eine spiegellose Vollformatkamera. Den Rekord bricht Sony damit allerdings nicht, so wiegt die Canon EOS RP beispielsweise nur 485 Gramm und die Sigma fp 422 Gramm. Letztere kommt aber natürlich auch ohne integrierten elektronischen Sucher daher, das muss bedacht werden.

Trotzdem wird die Sony A7c natürlich für all diejenigen interessant sein, die sich ein möglichst kompaktes Gehäuse (bzw. Zweitgehäuse?) wünschen. Technisch gesehen scheint die Kamera im Vergleich zur A7 III aber kaum etwas Neues zu bieten.

Quelle: Nokishita

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
28 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare