Kameras Sony

Sony A7s III: Präsentation am 28. Juli 2020?

Die Sony A7s III soll Gerüchten zufolge am 28. Juli 2020 vorgestellt werden. Außerdem erwartet uns ein komplett flexibles Display.

Sony A7s III Erscheinungsdatum

Sony wird mit der A7s III einen deutlich anderen Weg einschlagen als Canon mit der EOS R5. Die beiden Kameras werden schon alleine wegen ihrer sehr unterschiedlichen Auflösungen von 45 Megapixeln im Falle der R5 und angeblichen 12 Megapixeln bei der neuen A7s III nur schwer zu vergleichen sein. Trotzdem haben beide Kameras auch eine große Gemeinsamkeit: Sie nehmen beide die Zielgruppe der Videographen ins Visier.

Welche der beiden Vollformat-DSLMs diese Zielgruppe mehr überzeugen wird, könnten wir neuen Gerüchten zufolge am 28. oder 29. Juli 2020 erfahren. In diesem Zeitraum soll nämlich die offizielle Präsentation der Sony A7s III finden, was dann natürlich auch einen Vergleich der technischen Daten von A7s III und EOS R5 erlauben würde. Mit ersten Praxistests müsste man sich wahrscheinlich bis Mitte August gedulden, dann sollen nämlich die ersten Exemplare der A7s III ausgeliefert werden.

Display kann seitlich aus dem Gehäuse geklappt werden

Des Weiteren wird berichtet, dass die Sony A7s III ein sehr flexibles Display besitzen wird, welches man seitlich aus dem Gehäuse herausklappen kann. Das ist die Art von Display, die inzwischen immer häufiger in neuen Kameras verbaut werden, so zum Beispiel in der Fuji X-T4, Sony ZV1, Panasonic G110, Canon EOS R6 oder Canon EOS R5. Gerade für Vlogger ist ein solches Display zur Kontrolle bei Selbstaufnahmen natürlich Gold wert, Fotografen hingegen würden es teilweise eher bevorzugen, wenn man das Display nach oben kippen könnte, ohne es links neben das Gehäuse klappen zu müssen.

Man darf gespannt sein wie die fertige A7s III aussehen wird und ob Sony den Versprechen, dass die Kamera die Erwartungen der Kunden übertreffen werde, gerecht werden kann.

Quelle: Sonyalpharumors

guest
19 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Jamal

Ich hoffe für Sony das die weniger als 12 MP hat, Woooow..ein Display welches man seitlich aus dem Gehäuse herausklappen kann das ist der Hammer.. ???? Wenn die noch 3 Slots wie der Name schon sagt Sony S III für SD Karten bekommt ( Sicherheit geht vor – Safety first ) dann steht die schon jetzt auf meine Wunschliste neben der Playstation 5.

Carsten Klatt

Es wird noch besser: Der Sensor soll einen Dynamikumfang von 15 haben, 16bit Ausgabe, 600mbs und Slog 3. Das ist eine echte Ansage!

Ist aber nur für Leute, die nicht an der Bedienung einer PS5 scheitern.

Robin

Nun bei fast allen Panasonic mFTs ist der Monitor voll artikulierbar.
Man darf annehmen, dass Videogrfen und Cineasten, es am interessantesten finden, wenn sie ein Arbeitsgerät bekommen, was weder Hitzeausfälle, noch Laufzeitbeschränkungen aufweist.
Denke, Panasonics GH5 (bald 6?) und S1H, sind für eine Sony A7sIII, ein guter Vergleichsmassstab.

Pendulum

Videografen und Cineasten, die ein Arbeitsgerät mit Langer Laufzeit benötigen sind bei Hybrid-Kameras eher nicht die Zielgruppe.Die Body-Größe ist dafür einfach nicht gemacht. Da ist man mit einem modernen Camcorder wie den Sony PXW-Z190V besser bedient.
Wenn ich lange Interviews, ganze Vorträge oder Konzerte filmen müsste, hätte ich keine Hybrid-Kamera. Aber solche Aufträge sind mir zu langweilig ^^

joe

@Pendulum – wo du Recht hast, hast du Recht! Also wenn ich mir meine Brötchen mit Foto- und Videographie verdienen müsste – was in diesen Zeiten Gott sei Dank nicht der Fall ist – hätte ich mindestens zwei Geräte, und davon mindestens eine dezidierte Videokamera. Wer sich das nicht leisten kann, sollte besser heute als morgen umschulen!

Pendulum

Gut, bei mir ist es nur ein Nebengewerbe/Kleinunternehmer und hänge nicht an dem Geld. Ich mach auch nur die Aufträge, auf die ich Bock habe. Eine Videokamera ist etwas wenig, wenn man mehrere Blickwinkel gleichzeitig aufnehmen will. Ich habe 4x Geräte, davon können 3 sehr gut Video.(Die A6000 ist ne miese Video-Kamera). Und das reicht mir.

Robin

Manches TV-Team arbeitet beim Interview mit zwei Hybridkameras (bereits gesehen). Wohl, weil solche Kameras recht kompact sind und nicht so teuer, wie reine Videokameras.
Und macher Fotograf macht eine Reportage aus Bildern und Videos.
Da sind Hybridkameras, die erste Wahl.

Pendulum

Ja, im TV werden solche Kameras auch schon oft genutzt. Klar, Interviews funktionieren auch, solange Sie nicht zu lange sind. Ich bekomme Bauchweh an dem Gedanken, das unter dem Interview die Kamera abbricht….

Hybrid-Kameras sind echt super.

joe

Panasonic ist super, wenn man gerne und bevorzugt manuell fokussiert. A7SIII wird vermutlich ein Lowlight Monster und hat sicher einen hervorragenden Autofokus, ähnlich wie die R5 und R6. Vielleicht kann sie auch Bilder mit 48 oder 60MP aufnehmen, dann wäre sie „beyond my expectations“. R5 und R6 sind Kameras für Fotografen die gerne mal kürze Takes filmen und maximale Video- bzw. Bildqualität brauchen oder wollen. Für jede Kamera gibt es eine mehr oder weniger grosse Zielgruppe – da braucht es keine versteckten Hinweise, dass du die R5/R6 „bescheiden“ findest!

Patyn

Hallo
Meine Frage ist :
Warum müssen die Kameras die für Videographen bestimmt sind wie Fotoapparate aussehen ?
Warum nicht wie Z Cam , RED oder wie eine FP ?

joe

Die Frage erinnert mich an,“ warum hat ein Porsche Rennwagen keinen Kofferaum!!!“

Herrbert

Mir ist nicht klar warum man die 7s mit der R5 vergleichen sollte. Wäre ein Vergleich der 7s mit R6 nicht realistischer. Es wäre doch besser die LowLight Kameras zu vergleichen.

joe

Allerdings nur wenn Sony den neuen Sensor verbaut, der eine höhere MP-Zahl bei Fotografie zulässt – ansonsten handelt es sich um Birnen und Äpfel.

René

Wenn es um Videofeatures geht nicht, denn mit 12mp sind halt auch 4k@120fps oder eben auch FHD@240fps möglich.

Da bringen die 12mp sogar Vorteile… Lowlight….

Tim

Bin sehr gespannt, werde sie aufjededenfall gegen eine ZCam S6 und F6 testen. Freue mich auf den Release!

Moritz Oestersötebier

Die wird doch sicher mehr als 12mp haben, ansonsten ist das kein Flagshiff sondern ein Kompromiss..
Ja, die könnte wohl so eben die 4k Auflösung bereitstellen und noch besser im low-light Bereich sein, aber das 6k downsampling in der günstigeren a7iii wird trotzdem das schärfere Bild liefern. Also wird man sich zwischen dem hochwertigem Dateiformat und dem hochwertigem Bild entscheiden müssen und bei den perfekt ausreichenden low-light möglichkeiten der a7iii wäre das keine Kamera, die das ewige Warten rechtfertigt.

Aktuelle Deals

Canon: Bis zu 300 € Trade-In-BonusBis zu 300 € EintauschprämieKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Canon

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige