Kameras Sony

Photokina 2018: Sony sagt sie brauchen mehr Zeit für die neue A7s III

Interessantes Interview mit Sony auf der photokina 2018: Der Hersteller spricht davon, dass mehr Zeit für die Entwicklung der neuen A7s III benötigt wird.

Panasonic übt Druck auf Sony aus

Schon vor rund einem Jahr haben wir in einem Artikel hier auf Photografix darauf aufmerksam gemacht, dass Panasonic vor allem im Videobereich mächtig Druck auf Sony ausübt und Sony teilweise bereits ins Hintertreffen geraten ist.

Die A7s III ist Sonys kommendes „Video-Flaggschiff“, sprich die Kamera der A7 Reihe, die unter anderem mit erstklassigen Videofunktionen überzeugen soll. Dass Sony an dieser Kamera arbeitet, ist schon seit vielen Monaten bekannt und immer mal wieder sah es so aus, als stünde die Kamera kurz vor der offiziellen Präsentation.

Sony A7s III: Kunden müssen Geduld haben

Nun sieht es allerdings so aus, als müsste man sich noch ein wenig gedulden, bis die Sony A7s III das Licht der Welt erblickt. Sony hat nämlich in einem Interview auf der photokina 2018 bekanntgegeben, dass es „noch länger dauern könnte, als Sie sich vielleicht vorstellen“, bis die A7s III präsentiert wird. Die lange Wartezeit sei notwendig, damit Sony „die Erwartungen der Nutzer übertreffen kann“.

Diese Aussagen verraten uns zunächst einmal, dass bei der angeblichen Sony Präsentation Mitte Oktober sicherlich nicht die Sony A7 III präsentiert werden wird – es sei denn Sony wollte uns mit dem Interview bewusst hinters Licht führen. Trotzdem ist nun die neue High-End-DSLM mit APS-C-Sensor der heißeste Kandidat für das Event im Oktober, so dieses denn überhaupt stattfindet.

Ist Sony beeindruckt von der S1 und S1R?

Des Weiteren könnte man natürlich spekulieren, ob die Panasonic S1 und S1R Sony vielleicht so sehr beeindruckt haben, dass sie nun noch weitere Verbesserungen an der A7s III vornehmen wollen. Sony müsste bei der A7s III zu 100 Prozent 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde liefern, um mit Panasonic mithalten zu können – und wenn man die „Erwartungen der Kunden übertreffen möchte“, dann würde auch 4K 60p nicht mehr reichen. Gleiches gilt natürlich für anderen Bereiche, 4K-Videos sind hier nur ein Beispiel.

Hier das Interview von Cinema5D in voller Länge:

Was denkt ihr: Haben die Panasonic S1 und S1R Sony wirklich beeindruckt? Oder hat die relativ späte Präsentation der A7s III nicht mit Panasonics Vollformat-DSLMs zu tun?

via: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

58 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Tja, da sieht man mal wieder, das die Wünsche der Kunden oft am technisch Realisierbaren vorbeigehen.
    4K mit 60p scheint bei Vollformat wohl anscheinend die Grenze des Machbaren zu sein. Nicht verwunderlich, dass Canon da mit dem alten Sensor der 5D4 keine Wunder vollbringt.
    Das einzige mit was Sony die Panasonic toppen könnte wäre also 120p (und dafür existiert die Technik noch nicht) oder RAW-Videoaufnahme.

    • Canon bekommt es ja mit 4K 25/30p noch nicht mal hin, die ganze Sensorfläche zu nutzen. Eine RED kann 4K 120p und 8K 60p mit einem Sensor (40.96 mm x 21.60 mm ) ähnlich groß wie KB. Die Technik existiert also, nur bezahlbar ist sie noch nicht wirklich.

      • Und was bringt mir als Otto-Normalverbraucher 4K 120p oder 8K 60p, wenn es für mich nicht bezahlbar ist?
        Dazu kommt noch, dass es die nachgelagerten Bild-Verarbeitung und Ausgabegeräte noch gar nicht gibt, bzw. auch nicht bezahlbar sind.
        Schon mal nachgedacht, welche Datenmengen bei 8k 60p und einem KB Sensor mit z.B. 30mp zu verarbeiten sind?
        Allein die Speicherkarten würden mehr kosten, als so mancher Fotograf bereit ist, für Fotoequipment auszugeben.
        Und an jene, die da ständig das leidige 4k Thema ansprechen, es geht da um Foto-Kameras ……..

      • @ Andy K.
        Höhere Auflösung und FPS sind genau wie die Verarbeitungsgeräte nur eine Frage der Zeit und der Wettbewerb wird schon dafür sorgen, dass alles bezahlbar bleibt bzw. bei Etablierung wird. Wenn die Dateien zu groß erscheinen, kann man ja immer noch eine niedrigere Auflösung wählen. Lieber auf etwas verzichten, was man hat als etwas nicht nutzen zu können, weil es fehlt. Jeder Nutzer hat halt andere Ansprüche.
        Es geht auch schon ewig nicht mehr um Foto-Kameras. Alle Hersteller setzen auf Hybride, weil sich reine Fotoapparate nicht mehr (in Massen) absetzen lassen. Selbst Nikon und Fuji suchen mittlerweile Anschluss im Videobereich.

      • @ Andy K.
        Ich brauch das alles auch nicht. Das kann ich an einer Hand abzählen wie oft ich die Videofunktion im Jahr nutze. Oben stand aber, das die Technik nicht existieren würde und darauf hab ich Bezug genommen. Die Technik gibt es, ob das für jemanden im Hobby-Bereich praktikabel ist, steht wieder auf einem anderen Blatt.

  • Jetzt auf einmal möchte man was ausgereiftes auf den Markt bringen… Die 6300er war nicht ausgereift (Überhitzungsprobleme) und die A7 waren bzw. sind bis zur aktuellen Reihe auch nicht richtig ausgereift (Der Eye AF bei der Sony ist meiner Meinung nach nicht optimal gelöst wenn ich immer eine Taste drücken muss und dann erst auf das Auge scharf gestellt wird. Die Sensorempfindlichkeit beim Sucher kann bei der A7 II nicht eingestellt werden. Wenn ich ein Video gemacht habe und die Kamera während der Aufnahme ausgeschaltet habe wurde das Video vorm ausschalten nicht gespeichert – ist mir ein paar mal passiert da auch die Videoauslösetaste ziemlich klein und bündig mit dem Gehäuse ist. Soweit ich mich erinnere, konnte ich auch bei AF-C nicht zwischen Fokus- und Auslösepriorität wählen. Die Adapterlösung ist mit dem teildurchlässigen Spiegel LA-EA4 nicht ideal und auch der Augen AF funktioniert dann nicht. Mit dem LA-EA3 ist die Fokusiergeschwindigkeit teilweise sehr schlecht, die Haptik mit schweren Objektiven ist richtig schlecht, etc……) Vielleicht ist es ja besser wenn man sich bei Sony mal etwas Zeit lässt bei der Entwicklung und nicht im Jahrestakt neue unausgereifte Kameras vorstellt…

    • Hm, ich sehe das bei Sony ein bisschen anders. Die aktuellen A7-Modelle sind für mich durchaus schlüssig umgesetzt. Nicht perfekt (was ist schon perfekt), aber schlüssig. Klar wäre bessere Abdichtung oder Tilt-Screen toll, aber in den Kernfunktionen sind die _aktuellen_ (die von dir erwähnte A7ii ist nun nicht gerade aktuell) Sony-Modelle schon solide. Ich vermisse auch manche Komfortfunktionen der Panasonic-Modelle, aber es ist nun nicht so, dass man im Alltag an Kinderkrankheiten scheitert. Bei den Adaptern gebe ich dir recht. Die sind allesamt suboptimal. Ist aber auch nicht der Haupanwendungsfall.

      Aber egal. Das Sony sich nun hinstellt und sagt mehr Zeit zu benötigen um die Kunden zufrieden zu stellen, ist in meinen Augen ein für eine japanische Firma mehr als seltenes Eingeständnis. Ich bin erstaunt.

    • Mit der Taste beim Augen-AF drücken finde ich nicht besonders umständlich – wann nutze ich ihn – nur bei besonderen Aufnahmen – und da störts mich nicht .
      ich nutze E-Mount nun schon 8 Jahre – mit den Jahren habe ich jetzt alle nativen Linsen im Halb- und Vollvormat zusammen die ich benötige und langsam erübrigt sich der Adapter – man sollte den Adapter eigentlich auch nur als Übergangs- und Notlösung sehen denn adaptieren ist doch wenn man ehrlich ist „kacke“ – wie es Alfred gern ausdrückt …
      Da kommen auch die neuen Einsteiger ins DSLM – Geschehen hin – sie werden merken das sie sich eben einen neuen Anfang aufgehalst haben mit dem neuen Bajonett …
      Aber was solls – die Wirtschaft muss rollen ….
      Also investieren in native Objektive – die gehören dazu …

    • @Krauma: Das sehe ich genauso.Letztendlich hat man sich mit der der a7 Mark I-III ein 5 jährige Entwicklung finanziert. Das ist schon eine schlaue Sache, die Betatester haben ja auch keinen totalen Schrott als Gegenwert erhalten. Die 7III ist schon gut das muss man sagen, es hat aber auch 5 Jahre gedauert, von schnellen Produktzyklen kann also nicht die Rede sein und schneller, höher, weiter ist auch keine Innovation. Ich finde es aber gut wenn man sich für die 7S mehr Zeit nimmt und einfach etwas nachhaltiger wird.

    • „Ausgereiftes“ verlangen schon jahrelang hier die User von Sony …
      Das ausgereifte haben jetzt auch die anderen Marken noch nicht vorgestellt …
      Es wird immer etwas geben was verbessert oder geändert werden könnte …
      „Ausgereift“ ist etwas was nicht mehr verbessert werden kann – und dann wird es von uns Fotofreunden als „alt und unmodern“ wahrgenommen weil es längst wieder etwas Neues interessanteres gibt nach dem wir gieren.
      Und für einen preiswerten Einstieg ins VF- wenn man nicht 4k braucht – ist eine alte A7 oder A7-2 für 700 – 1000 Euro immer gut zu gebrauchen wenn man mit Sony liebäugelt – den Preis sind sie für Fotografen wert – auch wenn es schon besseres gibt …
      Von So etwas von guten und preiswerten Einstiegskameras können Nutzer anderer Marken nur träumen …
      Oder nicht? …
      Gruß … Gustav

  • Das klingt wie das Pfeifen im Walde. Auf der anderen Seite ist ein agiler, neuer Mitbewerber immer ein besonderer Antrieb für Veränderung in verkrusteten alten Betriebsstrukturen.

    Entwicklung kostet Geld und schmälert die Dividende der Aktionäre. Jetzt muss man zugeben das man einen Fehler begangen hat, umschreibt ihn aber gekonnt.

    Wer hätte das gedacht?

  • Ich besitze eine A7III mit LAEA3 und kann nichts (okay, zugegebenermaßen fast nichts, da der Nachführ AF damit nicht funktioniert) an dieser Adapterlösung aussetzen. Ein 2470z und ein 70300g1 gehören hier zu meinen genutzten Objektiven und diese funktionieren schnell und zuverlässig. Sorry für OT

  • Panasonic hat seine Modelle nur angekündigt, auf den Markt kommen sie doch erst 2. Quartal 2019. Also hat Panasonic nur Holzmodelle auf der Photokina stehen.
    Was ich wirklich deprimierend fände, wenn es Panasonic gelänge, IBIS und OSS bei FF zu addieren. Darauf warte ich bei Sony schon sehnsüchtig.
    Aktuell sehe ich Sony gegenüber Fuji im Hintertreffen, denn die X-T3 ist auf dem Markt, eine A6700 ein Phantom und die X-T3 kann mit leichtem Crop 60P bei 4K, also Sony gib Gas

  • Ea wäre ja auch blöd zum jetzigen Zeitpunkt hier noch neues VF vorzustellen – bei dem Gewusele jetzt nimmt man Neues auch schon nicht mehr gebührend wahr – mir geht es jedenfalls bei der „Überschwemmung“ so …
    Lieber noch 8 Wochen warten – dann sind alle wieder „aufnahmebereit“ ….
    Und der neue Sucher wird auch nicht vor Nov einsatzbereit sein …
    Was nützt einem etwas vorgestellt zu bekommen was man etwa in 7 Monaten erwarten kann – wer weiß was es da schon wieder Neues gibt – oder ist es nicht so ….?

  • Für mich sieht das danach aus, dass Sony zwar eine A7s III fertig hat, sie aber nicht das kann was die S1 und S1R von Panasonic kann.

    Und nun wird wahrscheinlich neu konstruiert.

    Aber ich denke so oder so wird die Videoqualität von Panasonic besser sein; es ist ja schon enorm was Panasonic im Videobereich aus dem MFT Sensor herausholt.

    • Bislang konnte eine S1 usw auch noch keinen hier auf dieser Seite überzeugen – aber es ist doch schön das Du Dir Gedanken darüber machst das Sony noch nicht vorstellt – die waren doch sonst immer so schnell – da komme ich sogar nach Deinen Worten ins grübeln – aber Sony hat ja auch noch bis masse Karneval die Zeit alles nachzubauen – bis Pana mit seinen Supis erscheint ….

      • @Gustav
        Sony hat zeitig seine KB-Kameras entwickelt und mal richtig aufgetrumpft mit Weiterentwicklungen. Das dürfte schin vor Jahren die Jäger (Panasonic) geweckt haben, so dass diese die letzten Jahre mächtig nachgearbeitet haben und möglicherweise Sony in einigen Punkten überholt haben, wovon Sony vielleicht überrascht worden ist und folglich nicht mehr so aufs Gas getreten haben. Diese kleine Ruhepause hat sie wohl schon ins Hintertreffen kommen lassen, also müssen sie jetzt schon nachbessern.

      • ja renus …
        Sony hat sie die Jahre alle überrascht mit dem stetigen Ausbau der DSLM – Linie …
        Ich weiß noch als ich vor einem Jahr hier zu schreiben anfing das das immer noch nicht richtig ernst genommen wurde obwohl Sony damals schon viele neue Kunden „abgraste“ und die anderen Hersteller insgeheim vor Wut sicherlich schon an Neuem arbeiteten aber eben den Zug verpasst hatten …
        Und den haben sie auch verpasst …
        Obwohl jetzt VF vom Himmel regnet ist es doch nichts bahnbrechendes Neues – kein Grund für Sony Angst zu haben – es sind fast 50 Sony E-Mount Linsen da – das muss erstmal aufgeholt werden.
        Ich rechne – so wie hier Cheryll auch – mit wirklich Neuem bei Sony – VF ….
        Da ich meine alte A7 langsam vermisse warte ich noch bis Weihnachten – sollte bis dahin noch nichts konkretes zu hören sein überlege ich mir vielleicht für wenig Geld erstmal noch eine neue A7-2 zu kaufen um auf ein richtig gutes lohnendes Update zu warten …
        Es ist bei mir nur Hobby und ich fotografiere sowieso liebend gern mit meiner A 6500 ….
        Das wichtigste sind gute Linsen – da gebe ich gern mal eine Mark mehr aus …
        N e u e Technik schüttelt man nicht einfach so aus dem Ärmel – da braucht sich keiner hier darüber mokieren – das hat man bei den anderen Herstellern auch gesehen wie lange das dauert und welches Resultat dabei rauskommt – fast alles nur nachgebaut – ich denke alle werden schon im Nacken schwitzen wenn sie an die nächste Sony – Vorstellung denken.
        Einer kann immer nur der erste sein …
        Es grüßt Gustav ….

      • Ach Rolf …
        Die Wahrheit ist schwer zu ertragen – nicht wahr?
        Alle sind jetzt auf Aufholjagd – und machen alle noch lange keine Kamera für 2000 Euro wie Sony sie mit der A7-3 anbietet.
        Hauptsache die VF-Panas sind nächstes Jahr bei der nächsten Fotokina im Frühjahr zu kaufen – es ist noch lange hin bis da und man hat schon Pferde kotzen sehen …
        Wer kein 4k braucht kann mit einer A7-2 für 1000 Euro wohl genau sowas fabrizieren wie mit dem VF – Regen gleicher MP – Zahl der im Moment über uns niedergeht mit fast dreifachen Kosten …

    • Naja, bisher gibt es von Panasonic nur heiße Luft. Man hat angekündigt, irgendwann nächstes Jahr eine neue Kamera zu bringen. Obwohl die noch keiner kennt, wissen schon wieder alle wie die Bildqualität wird. Das Panasonic in den VF Bereich eingedrungen ist, hat auch was mit der Verzfeiflung der Nische zu tun. Alle haben gestaunt, wie super sich das vielbelächelte DSLM Konzept von Sony verkauft. Die Zeit der riesigen Klapperkisten geht langsam zu Ende, nicht mehr und nicht weniger.

      • @Carsten
        Wenn man mal Koreaner über Japaner sprechen gehört hat, ja, das klingt erst einmal pauschal, aber es ha etwas von Realität, der weiss, dass die Koreaner unbedingt den frühen Vorsprung Japans in der Technik aufholen oder gar überholen wollen. Das Besser-sein-wollen scheint mir bei Koreanern zur nationalen Pflicht zu gehören. Neben China und Japen, die beide bevölkerungsmäässig weit gröösser sind als beide Koreas zusammen, haben die Koreaner nur eine Chance auf dem Weltmarkt richtig mitzumachen, wenn sie japanische oder besser Qualität zu günstigeren Preisen bieten. Bei Autos scheint das zu klappen, bei Kameras zumindest zum Teil auch. Wenn dann die marktungünstigen Namen (z.B. Daewoo) durch geeignete ersetzt werden, dann steigen die Chancen weiter. Noch dominiert Japan, und das wird sicherlich noch eine Weile so bleiben, kommen sich Nord- und Süd-Korea näher steigen die Chancen einer höchst disziplinierten, selbstaufopfernden und willensstarken Nation!

  • Ich habe die Rumors auf SAR verfolgt. Dort stand, dass es 2 Versionen der Kamera gibt. Eine mit wenigen Upgrades und eine mit einer Neuen Aufnahme Technologie.
    Ich gehe davon aus, dass die eine fertig zur Massenproduktion ist die andere noch nicht. Sony diese andere jedoch auf den Markt bringen möchte.
    Ich hoffe das der Rumor stimmt- kommt die Kamera kommt endlich eine andere Sensor Technologie in eine Kamera.
    Ein Rumor sagte das das Preview Model-,, its amazing, really amazing,, ist.
    Sony bestätigt jetzt die Erwartungen damit zu übertreffen.
    Ich warte auf jedenfall darauf- ich wollte schon immer eine starke Lowlight Kamera mit einer Neuen Sensor Technologie und sie scheint zu kommen 🙂

    • Sony hat auch noch den gebogenen Sensor im Köcher …
      Evtl sehen wir mal eine neue VF – RX ? mit Festbrennweite auftauchen …
      Ist wahrscheinlich eher möglich als Global-shutter …

      • Ich bin ja nur ein Bauernprofi – aber ich meine mal gelesen zu haben bei fest eingebautem Objektiv würde die Bildqualität sich steigern – aber sicherlich sind hier noch Erfahrenere die dazu noch mehr wissen …
        Ich glaube das das Licht dann besser auf den Sensor fällt – aber ehe ich hier anfange mich zu blamieren bin ich lieber still und bei Google google ich nicht um mich hier wichtig zu machen …
        Frage mich nach der Beschaffenheit eines Sand- oder Tonbodens oder nach den verschiedenen Mägen einer Kuh oder wie man die Dreschtrommel am Mähdrescher einstellt oder die Ventile am Schleppermotor einstellt – alles kein Problem – nur …
        in technisch schwieriges Fotografenlatein –
        Misch ich mich nicht ein ….
        Sei mir bitte nicht böse – dafür gibt es hier sicherlich Leute vom Fach …
        Es grüßt Dich Gustav ….

  • Die Flucht nach Vorne…

    in das Vollformat hat wahrscheinlich neben der Wertschöpfung noch andere Gründe. Mirko hat da mit einigen Links darauf verwiesen. Die CMOS Sensoren sind in die Jahre gekommen, neuartige Technologien stehen vor der Türe. Da muss aus den „alten“ Produktionsstätten herausgeholt werden was geht.

    Etliche neue Mitbewerber sind auf den Markt gekommen, was die an neuartiger Technik und Software mitbringen ist bestimmt schon bis zur Sony Chef Etage durchgesickert.

    Ich sehe die Aussage der Presseabteilung „der Kunde möge sich etwas gedulden“ jetzt mit anderen Augen.

    Es findet in der Produktion eine Umstellung auf neue Technologien statt. Bei Canon wird das auch so sein, denn eine EOS R ist keine herausragende „Profi Kamera“, die brauchen dringend neue Sensoren und müssen gleich zwei Fertigungsstätten umgestalten.

    Die nächste Fotomesse steht bevor.

  • Das ist endlich mal eine sehr vernünftige Entscheidung von Sony: Man möchte die Erwartungen der potenziellen Käufer übertreffen! Aha, übertreffen? Also ich an Sonys Stelle würde mich schon begnügen damit, den Erwartungen zu entsprechen!

    Und jetzt ist auch noch Konkurrenz da, das ist natürlich insofern bitter für Sony, als sie in den letzten Jahren jeden Schrott an den Mann/die Frau bringen konnten, Hauptsache es stand DSLM drauf. Na ja, dieser Hype ist ja vorerst mal gebremst worden, da man inzwischen gemerkt hat, dass in vielen Belangen immer noch kein Weg an Spiegelreflex vorbei führt.

    Tja Sony, jetzt wird es echt schwierig, denn man müsste die Qualität, den Service und den Preis verbessern, wenn man mit der Konkurrenz mithalten möchte … in Zeiten der Nachhaltigkeit sind Plastikgehäuse nicht mehr so gefragt wie auch schon, und Sommer wie dieser gibt es wahrscheinlich auch nicht so schnell wieder.

    • „Na ja, dieser Hype ist ja vorerst mal gebremst worden, da man inzwischen gemerkt hat, dass in vielen Belangen immer noch kein Weg an Spiegelreflex vorbei führt.“

      Deswegen wurden auf der PK gerade 10 neue Spitzen DSLR Kameras den Verbraucher vorgestellt 👍
      Naja wegen mangelnder nativer Objektive werden bestimmt noch einmal zur Olympiade 2020 Top Spiegelklatscher vorgestellt werden danach geht es für DSLR in die Nische (für Leute aus dem vorigen Jahrhundert)

      • Tja, Mirko,

        nur weil jetzt 10 neue DSLM auf den Markt gebracht werden (vielleicht erscheinen sie ja sogar vor der Olympiade 2020), heisst das noch lange nicht, dass sie für schnelle Sportarten brauchbar sind. Die einzige DSLM, die mir spontan für die schnelle Fotografie einfällt, ist die Sony A9. Fuji, Pentax, Canon, Nikon usw. … NADA!

        Wenn es nach Cat geht, kommt noch die Pana G9 dazu, aber sonst? Vielleicht fällt dir ja noch eine ein, die man an Olympia gebrauchen könnte … mir nicht, es ist auch weit und breit keine in Sicht!

      • Mirko,

        gratuliere, du bist nominiert für den Witz des Jahres!

        Zuerst muss die X-T3 mal auf den Markt kommen, dann muss der Autofokus auch wirklich besser sein als bei der X-T2, aber auch dann wird es nicht annähernd reichen, mit der D500 mithalten zu können. Und wenn doch, müsste der Akku auch mal mehr als 300 Bildchen schaffen. Tja, und zu guter letzt: womit willst du denn Sport fotografieren? Mit dem 100-400? und sonst? Vielleicht gibt es ja irgendwann mal einen Adapter für Nikonobjektive, da kannst du dann aus einer breiten Palette auswählen …

        Sorry Mirko, aber dass Fujikameras einmal an einer Olympiade vertreten sein werden, werde ich ziemlich sicher nicht mehr miterleben können.

      • Rolf,
        warum muss die XT3 erst auf dem Markt kommen…sie ist bereits ausgeliefert und die ersten fotografieren damit schon aktiv und die Wechsler von XT2 auf XT3 lieben die Schnelligkeit dieser Kamera und den nochmals verbesserten AF 😉 und Rolf stelle Dir mal vor, einige X Fotografen besitzen dazu auch schon das 200/2.0 und haben damit wirklich schon Sport oder Greifvögel oder Pferdesport Aufnahmen vorgezeigt, unglaublich.
        Aber wie du schon geschrieben hast kaufst Du Dir ja eine mFT Kamera für minderwertige Aufnahmen…diese Aussage muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen 👍😂

      • Schön, Mirko,

        freut mich für dich, dass jetzt Fuji auch noch an die Olympiade möchte. Für die Portraits der Sportler und die Ruderwettbewerbe könnte es ja eventuell noch reichen, falls die neue Fuji Spritzwasserschutz hat. Die richtigen Profis haben richtige Geräte und bei der Brennweite ist nicht schon bei 200 mm Schluss.

        Aber träumen ist ja erlaubt …

      • Von Olympiade hatte ich zwar nichts geschrieben aber ist immer schön wenn jemand Phantasie hat. Man Rolf Fuji und Rudern geht doch garnicht, viel zu gefährlich für die Kamera das kann wirklich nur Nikon wegen des Spritzwasserschutzes 👍 Hoffe nur das die Z6/7 sich gut verkaufen noch einen Flop würden sie wohl nicht überleben, Objektive kauft man bei Sigma, die Kameras halten eine Ewigkeit wozu eine Neue anschaffen, für minderwertige Bilder reicht eine mFT …..Rolf von solchen Goldkunden wie Dich kann Nikon aber nicht überleben….

      • Mirko,

        du verstehst da etwas falsch; ich bin kein Nikonjünger, und Nikon Z interessiert mich überhaupt nicht. Ich bin auch nicht zuständig, dass Nikon überlebt. Ich kaufe das, was für meine Zwecke das Beste ist, und nicht das, was ich der Meinung anderer nach kaufen müsste, um irgendwelchem Unternehmen das Überleben zu erleichtern. Ich kaufe Sigma Objektive, weil sie mindestens so gut sind wie die Nikkore und nur die Hälfte kosten.

        Nikon wird überleben, immerhin haben sie die momentan beste VF auf dem Markt, dazu die beste APS-C für Sport- und Tierfotografie. Und was gut und preiswert ist bei Nikon, wird auch von mir gekauft. Nur bei den Objektiven müssten sie halt ihre Preispolitik überdenken. Und sonst müssen sie sich nicht wundern, wenn preisbewusste Käufer auf andere Hersteller ausweichen, die können nämlich auch Objektive bauen.

        Und richtig, für alles was sich nicht schnell bewegt, reicht eine MFT vollkommen. Falls die neueren Modelle das Gegenteil beweisen sollten, gibt es eine reiche Auswahl an hervorragenden Teles in diesem Bereich, dies in krassem Gegensatz zu Fuji.

      • „gibt es eine reiche Auswahl an hervorragenden Teles in diesem Bereich, dies in krassem Gegensatz zu Fuji.“

        Rolf da hast Du recht,
        45-150
        45-175
        45-200
        und alle f5.6 am langen Ende, da würde ich gleich alle 3 kaufen Sicher ist Sicher. Da du die Kamera eh nur für minderwertige Aufnahmen nutzen möchtest lohnt sich wohl nicht die Anschaffung der höherwertigen Teleobjektive die dann preislich auf Fuji Höhe liegen aber da gibt es ja auch nur zwei und klein und handlich sind die auch nicht, Mist 😡
        Die hervorragende Qualität der Panasonic Teles hast Du schon getestet oder bezieht sich wieder alles auf „hören sagen“ ?

      • Mirko,

        wie wärs mit:

        – Oly 300 f4
        – Oly 75-300
        – Pana 100-300
        – Pana Leica 100-400

        Ist doch ganz nett, die Auswahl, oder nicht? Da kann Fuji nur träumen von …

      • Und die beiden Panasonic Objektive sind sehr anständig. Dem 100-300 (200-600 auf KB umgerechnet) weine ich bei meiner Sony weiterhin nach.

      • Wieso ich Dir nicht glauben?
        Ich schrieb doch das Panasonic noch weitere „höherwertige“ Tele im Angebot hat. Ich fragte dich aber ob Du selber schon getestet hast oder wieder ein „hören sagen“ ist.
        Hätte auch nicht gedacht das Du für minderwertige Aufgaben in höherwertige Objektive investieren würdest….dein Hauptaugenmerk lag doch in „klein und handlich“ da passt dein 100-400 irgendwie nicht mit rein 🤔 Das Olympus Spitzenobjektive hat musst Du mir nicht sagen ….das weiß ich. So ne Oly mit Pro Objektiven kann manch einen Nikon Tierfotografen aber ganz schön in den Schatten stellen…

    • Mirko …
      Dieser Ausflug war weggeschmissenes Geld – das merke ich immer mehr und sein Groll hat sich noch gesteigert da seine Panasonics erst im halben Jahr fertig sind – wenn überhaupt …
      Ich habe oben im ZX-1 – Beitrag versucht ihm ein paar Tipps zu geben – hoffentlich hilfts ..
      Jetzt will er mir noch auf der Sony – Seite die Lust verderben aber das nehme ich als Ahnungslosigkeit von ihm auf – er kennt leider nichts besseres als seine alten Klapperspiegel – Schinken – leider …
      Den spiegellos – Genuß hat er noch nicht geschmeckt – als Feinschmecker hätte ich das von ihm nicht erwartet -liegt wohl daran das er nicht loslassen kann – aber liegt in der Natur des Menschen – lieber den gewohnten Trott gehen – nur nichts verändern…
      Da sollten wir nachsichtig mit ihm sein – der eine ist eben schneller – der andere kommt hinterher – so wie jetzt alle hinter Fuji und Sony hinterherhecheln – dabei dominiert längst Fuji den DSLM – Apsc – Sektor und Sony herrscht im VF – Sektor – da beißt die Maus keinen Faden ab – bis die Anderen deren Standard incl Zubehör haben gibt es keine Kunden mehr da alle mit Computer – Smartfones knipsen und was ganz anderes „in“ ist …
      Wer jetzt noch auf die neuen lahmen Enten im VF setzt – setzt sein schönes Geld in den Sand denn es kommen jetzt erst die richtigen Sensoren in Zukunft zum Zuge – warte mal bis nächstes Jahr …
      Aber ich will den lieben Rolf nicht zu sehr reizen sonst bekomme ich es doppelt und dreifach wieder zurück …
      Ach Mirko …
      Was haben wir es schön mit unserem Spitzenequipment – schön leicht mit Linsenauswahl ohne Ende…
      da haben wir schon früh aufs richtige Pferd gesetzt …
      Eine gute Nacht wünscht Gustav …

      • Nee, Gustav, dieser Ausflug hat sich mehr als gelohnt; wunderschönes Spätsommerwetter, herrliche Bergsicht und zwei Vogelarten im Kasten (oder auf dem Sensor), die mir bis anhin noch gefehlt haben: Tannenhäher und Bartgeier.

        Wenn mich eine Panasonic reizt, dann ganz sicher nicht die neue Vollformat, sondern eine leichte MFT. Und ob sich solche Aufnahmen von Vögeln im Flug machen lassen, werde ich dann schon herausfinden. Wenn ja, ist das ein zusätzlicher Bonus. Und da du schon die lahmen Enten ansprichst: ich habe lieber nur 10 Bilder pro Sec. und 8 davon scharf als 30/sec und nirgends sitzt der Autofokus auch wirklich. Meinen Qualitätsanspruch kann ich dir auch gleich durchgeben, der gilt auch für bewegte Ziele: Das Auge des Tieres/Vogels scharf in der 100 %-Ansicht/ Raw, unbearbeitet. Was hast du doch gleich mal gesagt, wie viele Eisvögel du schon scharf ablichten konntest??

        Aber gegen eine leichte MFT für alle anderen Motive ist nichts einzuwenden. Ich will ja auch mal entspannt durch die Gegend wandern, nicht mit so klobigen APS-C Boliden wie ihr zwei!

      • Na Rolf auf deine Homepage sind wir schon mal gespannt, mit dem bisher gezeigten hast Du deine Nikons noch nicht „rocken“ lassen…

      • Lass dich überraschen Mirko,

        meine neue Homepage wird „Rock’n’Roll“ pur sein, mit Bildern, die du mit deiner Fuji gar nicht hinkriegst.

      • Natürlich … Rolf – ich habe ich es auch nicht ernst gemeint – denn ich weiß doch das Du immer ein Motiv findest – mir geht es auch so – ich bin auch ein Naturmensch – mir fällt immer etwas auf und ich erkenne sofort etwas interessantes wenn ich draußen bin.
        Heute habe ich 40 kg Walnüsse beim Fischteich gesammelt – da hat mich der Sperber mehrmals mit seinem Schrei erschrocken – der Knabe ist hinter den Singvögeln und Staren her die dort in den Tannen nisten …
        Falls ich mal ein ruhiger Fotograf werden sollte versuche ich es auch mal mit der Vogelfotografie – im Moment gebe ich es immer entnervt nach einer Weile auf …
        Leider ist durch die diesjährige extreme Hitze der Borkenkäfer in unsere Fichten am Fischteich eingewandert – eine Katastrophe – ein Baum neben dem Anderen wird trocken -wir haben jetzt alle trockenen gefällt und heute zu Hackschnitzeln geschreddert – weiter hilft nichts – auch in den Wäldern bei uns dasselbe – der Förster sagt es wäre ein Jahrhundertschaden …
        Mit den lahmen Enten meinte ich die Firmen die jetzt erst mit DSLM-VF erscheinen und nicht wie Du denkst die rasenden Bilder – nur ich Bauernprofi freue mich über Sonys Augen AF sehr da ich auch scharfe Augen knipse wie ein Fotografenprofi …
        Sony will den auch auf Tiere ausweiten – wäre toll …
        Es grüßt Gustav …

      • Stimmt, Gustav,

        ich gehe auch oft raus, habe eine Idee, was ich fotografieren möchte, das klappt oft nicht, dafür ergibt sich ein unerwartetes Motiv, mit dem ich nicht gerechnet habe.

        So Jagdszenen wären genau das Richtige für mich. Es braucht nur etwas Übung, dann kriegst du die Bilder mit dem jagenden Sperber auch hin. Geduld brauchst du nicht unbedingt, sondern Technik, gute Reaktionszeit und gutes Material (also Spiegel mit Tele).

        Na ja, so langsam könntest du das mit dem Borkenkäfer auch schon etwas lockerer sehen, oder nicht? Es war ja auch ein Jahrhundertsommer, da ist es ja kein Wunder, dass solche Sachen geschehen. Hauptsache, die Forellen hatten noch genug Sauerstoff, das ist wohl wichtiger.

        Ach so … DSLM VF. Interessiert mich überhaupt nicht, habe ja eine mit Spiegel.

      • „Aber gegen eine leichte MFT für alle anderen Motive ist nichts einzuwenden. Ich will ja auch mal entspannt durch die Gegend wandern, nicht mit so klobigen APS-C Boliden wie ihr zwei!“

        An deiner Stelle würde ich erst einmal die Panasonic in die Hand nehmen bevor Du Blödsinn schreibst 😉

        Ich habe hier was für Dich,
        Kamera
        https://www.dpreview.com/products/compare/side-by-side?products=fujifilm_xt2&products=fujifilm_xt20&products=panasonic_dmcgx8&products=sony_a6500&sortDir=ascending

        Objektive
        https://www.dpreview.com/products/compare/side-by-side?products=sony_18-55_3p5-5p6&products=fujifilm_xc_16-50&products=panasonic_leica_14-50_3p8-5p6_ois&sortDir=ascending

        Rolf du bist es der mit einen APS-C Boliden rum läuft und nicht wir 😂

      • Mirko,

        ich würde dir auch mal empfehlen, so eine superleichte Pana oder Oly in die Hand zu nehmen, vor allem bei den Objektiven merkt man den Unterschied extrem. Ich denke, du wirst deine Fuji in hohem Bogen ins Maisfeld werfen, wenn du das mal ausprobierst.

        Stimmt, ich laufe immer noch mit einer APS-C Bolide rum, und die werde ich auch weiterhin nutzen, wenn ich nicht zu viel gehen muss, denn die BQ ist unerreicht, und die Geschwindigkeit sowieso.

        Wieso denkst du, dass ich mich nach einer MFT umschaue? Genau; wenn ich auf Bergtouren gehe, will ich es leicht, wenn ich nicht so weit gehen muss hingegen top.

        Irgendwie scheinst du das einfach nicht verstehen zu wollen oder können.

      • Rolf,
        kannst Du die Tabelle (Link) nicht richtig lesen ?
        Weder ist die Panasonic (Kamera) leichter noch die Objektive (bei gleicher Brennweite/ Blende)
        Olympus hatte ich im Gegensatz zu Dir ( willst Du doch erst noch mit ins Auge fassen) schon häufiger zur Hand….leider gibt es Fuji sonst hätte ich jetzt eine Oly im geilen Retrostyle aus dem letzten Jahrhundert 📸