Kameras News & Gerüchte Sony

Sony RX100M3: Keine Überraschungen im Test von DxOMark

Die Sony RX100M3 wurde von DxOMark getestet – und es gab insgesamt keine großen Überraschungen. Die Kamera erreicht 67 Punkte.

Die Sony RX100M3 im Test

Nachdem die Jungs von DxOMark vor einigen Tagen bereits die Sony A7s getestet haben und das Ergebnis zumindest uns enttäuscht hat, folgt nun auch der Test der RX100M3. Hier gab es allerdings keine großen Überraschungen, die Kamera erzielt 67 Punkte und liegt damit quasi gleichauf mit ihren beiden Vorgängern, der RX100M2 und der RX100. Natürlich kann man eigentlich von einem Nachfolger eine etwas bessere Punktzahl bzw. Qualität erwarten, doch bei der RX100M3 war es einfach so, dass Sony bei der Entwicklung den Fokus auf andere Aspekte gelegt hat. Große Verbesserungen gab es nicht in Sachen Sensor, sondern vielmehr in Sachen Objektiv, EVF und Video.

Sony RX100M3 DxOMark

RX100M3 oder LX8?

In diesen Tagen werden nach und nach auch die ersten Modelle der RX100M3 ausgeliefert, auch in Deutschland sollte es wohl in Kürze losgehen. Wer noch nicht vorbestellt hat, kann das natürlich jetzt noch tun – die Sony RX100M3 kostet 849 Euro. Es könnte sich allerdings auch lohnen, noch ein wenig zu warten, denn mit der Panasonic LX8 wird wohl in Kürze eine ähnliche und ebenfalls sehr interessante Kamera auf den Markt kommen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren