Objektive

Angeblicher Preis des Tamron 28-75mm f/2.8 FE für Sony geleakt

Es ist ein erster Preis des kürzlich vorgestellten Tamron 28-75mm f/2.8 FE Objektivs für Sony Kameras aufgetaucht, der überraschend niedrig ausfällt. Zu niedrig.

Tamron produziert nun auch FE-Objektive

Im Februar 2018 hat Tamron das erste eigene FE-Objektiv für Sonys spiegellose Systemkameras angekündigt. Das ist ein großer Schritt für Tamron und gleichzeitig eine gute Nachricht für alle Sony Nutzer, die von mehr Auswahl im Objektiv-Bereich selbstverständlich nur profitieren werden.

Das Tamron 28-75mm f/2.8 FE wird vom Hersteller für Mitte 2018 in Aussicht gestellt und nach wie vor sind noch nicht alle Details zum neuen Objektiv bekannt. So hat Tamron beispielsweise nach wie vor keine offiziellen Infos zum Preis herausgerückt. Doch nun ist zumindest ein erster Preis im Netz gesichtet worden, beim chinesischen Store „Taobab“ nämlich, wo das Tamron für umgerechnet 680 Euro gelistet wird. Diesen Preis haben bereits verschiedene Webseiten als den offiziellen Preis des Tamron 28-75mm f/2.8 FE aufgegriffen.

680 Euro: Offizieller Preis oder nicht?

680 Euro – das ist ein extrem niedriger Preis wenn man bedenkt, dass Sonys Pendant mehr als 2.000 Euro kostet. Dass Tamrons Preis etwas niedriger sein würde, davon konnte man natürlich ausgehen, aber eine so große Preisdifferenz hat mit dann doch stutzig gemacht, weshalb ich mir die Produktseite bei Taobab nochmal etwas genauer angesehen habe.

Und das hat sich gelohnt, denn wie mir meine Chinesisch studierende Freundin bestätigt hat weist Taobab oben auf der Produktseite explizit darauf hin, dass der genannte Preis lediglich als eine Art Anzahlung und nicht als offizieller Endpreis zu verstehen ist. Der Preis wird korrigiert, sobald Tamron den offiziellen Preis bekanntgegeben hat. Auch bei Sonyalpharumors in den Kommentaren weist ein Muttersprachler darauf hin.

Das heißt: 5.300 Yuan bzw. umgerechnet 680 Euro sind NICHT der offizielle Preis des Tamron 28-75mm f/2.8 FE, auch wenn einige Seiten schreiben, es sei der offizielle Preis.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

7 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Hallo Mark,
    Das wird zwar mein erster Kommentar und es ist früh am Morgen aber das muss ich jetzt mal los werden.
    Ich verstehe es einfach nicht, kein Clickbait oder ungecheckte Quellen übernehmen. Dafür Recherchearbeit und das ganze im Internet. Wo soll das hinführen, Integrität? Da bin ich menschlich enttäuscht.

    Zum Thema es wurde ja bereits angekündigt der Preis würde im Bereich des Zeiss liegen. Als Pessimist gehe ich aber mal vom UVP bei Einführung des Zeiss aus, also um die 1200€, anstelle der momentan aufgerufenen 850€.

    • Ich verstehe es auch nicht! Jedoch nicht das was Du meinst, sondern was genau wirfst Du Mark vor? Mark gibt doch in „Über Photografix“ klar und unmissverständlich an, dass er auf seiner Seite auch über Gerüchte berichtet. Gerüchte haben es nun mal an sich, dass sie keine abgesicherten Fakten sind. Diese Seite „lebt“ ja geradezu von Gerüchten, denn sie sind die Basis für viele Diskussionen auf dieser Seite. Mark gibt in seinem Artikel hier zudem an, dass er den Preisangaben auf verschiedenen Seiten misstraute, er hat deshalb die Quelle der Preisangaben selbst „gecheckt“. Diese selbst recherchierten Informationen/Fakten nennt er dann ebenfalls. Also, was genau hat er angeblich falsch gemacht, dass man von ihm sogar „menschlich enttäuscht“ sein müsste? Er hat vielmehr genau das gemacht, was DU von ihm verlangst.

      „Menschlich enttäuschend“ finde ich eher, die Möglichkeiten dieser Seite hier kostenlos in Anspruch zu nehmen und dann auch noch mit seinem allerersten Post hier gleich unberechtigte Kritik zu üben.

  • Extrem niedrig? Vor ein paar Jahren hätte niemand so viel Geld gerne für Tamron ausgegeben. Ist schon verrückt wie sich das verändert hat. Zumal dieser Preis für mich schon viel Geld ist, klar, im direkten Vergleich allerdings nicht…

    • @ Alex

      hättest lieber noch ein bisschen länger geschlafen und gewartet, bis der Verstand auch hellwach geworden wäre.
      Hoffe Du bist kein Troll – kann ja aber nachprüfen.

      Zum Thema:

      Ich habe bereits ein Tamron, 70-200mm 2.8, gebraucht gekauft für 350.- inklusive 2.0 Converter, ist als Ersatz oder Ergänzung zum EF 200mm f/2.8L USM im Einsatz und ich muss sagen man sieht wenn überhaupt nur bei genauestem hinsehen einen marginalen Unterschied.
      Unter 700.- wäre ein guter Preis, allerdings finde ich die Brennweite blöd – habe einfach lieber ab 24mm weil man es dann auch in der Stadt wie ein knappes WW verwenden kann, oben ist es egal ob es 70 oder 75mm hat.

      • Guten Tag Joe …
        Ich gebe Dir recht … Du hast wohl noch nicht ganz die Augen aufgehabt und sofort getippt ohne zu ahnen das Du auf auf Hinweise auf uns Sony – Jünger reagierst … ha-ha-ha … wie köstlich … Dein Entsetzen muss groß gewesen sein!!!
        Was für ein Spaß in meiner Mittagspause !!!
        Danke !!!!… Gustav

      • Hallo Joe und Thomas …
        Alex macht so nicht gerade einen guten Einstand hier – optisch auch etwas verbesserungswürdig – aber das er auch noch das „menschliche“ raushebt … ich finde wir haben hier eine durchaus menschliche Seite wo eigentlich jeder das für ihn interessante rauspicken kann. Manchmal habe ich den Eindruck das es für Einige hier schon zu „menschlich“ zugeht ….
        das ist doch sicherlich bestimmt eine gute Werbung für Marks Bemühungen!

        Gruß … Gustav