News & Gerüchte Smartphones & Apps

IFA 2014: Diese Neuheiten gab es bei den Smartphone-Kameras

Auf der IFA 2014 in Berlin gab es vor allem einige neue Produkte im Smartphone-Bereich zu sehen. Sony, HTC und Motorola zeigen spannende Neuerungen bei ihren Handykameras.


Neue Smartphones auf der IFA 2014

In bestimmten Abständen wollen wir hier auf Photografix auch immer mal wieder einen Blick auf die Neuheiten im Smartphone-Bereich werfen, da bei den meisten das Smartphone inzwischen die günstige Kompaktkamera ersetzt hat. Deshalb ist die Kamera eines mobilen Geräts für viele ein entscheidendes Kaufkriterium. Auf der IFA 2014 gab es zahlreiche Neuheiten im Smartphone-Bereich zu sehen – wir haben uns ein paar (aber nicht alle) interessante Geräte herausgepickt. Sony zum Beispiel hat sein neues Flaggschiff vorgestellt, HTC zeigt ein spezielles Smartphone für Selfie-Fans und Motorola überrascht mit einem Ringblitz. Lest hier unsere Impressionen der Handykamera-Innovationen der IFA 2014.

Sony Xperia Z3Sony Xperia Z3

Schon wieder ein neues Flaggschiff aus dem Hause Sony? Genau, denn der japanische Konzern verdoppelt nahezu das Intervall der Veröffentlichungen seiner High-End-Smartphones im Vergleich zur Konkurrenz. Nach einem halben Jahr kommt schon der Nachfolger des Xperia Z2. Die Auflösung der Hauptkamera blieb mit 20,7 Megapixeln gleich und der Exmor RS-Sensor ist auch wieder mit an Bord.

Es wird jedoch eine neue G-Lens-Optik mit einem Weitwinkel von 25mm eingesetzt. Weiterhin beträgt die maximal einstellbare Lichtempfindlichkeit nun ISO 12.800. Doch bei schwierigen Lichtverhältnissen hilft einem auch der integrierte LED-Blitz weiter. Das Bildstabilisierungsverfahren Steady Shot wurde ebenfalls verbessert. Davon abgesehen hat sich bei der Kernhardware nicht viel verändert.

Sony betreibt größtenteils Produktpflege und verbesserte das Design. Das Sony Xperia Z3 wird noch dieses Jahr für 649 Euro über die Ladentheke gehen. Das neue Sony Xperia Z3 Compact ist der kleine Bruder des Z3 (4,6 Zoll, HD-Display), verfügt aber ebenfalls über eine 20,7-Megapixel-Kamera. Weitere Infos zum Z3 gibt es zum Beispiel bei den Kollegen von Salt.

HTC Desire 820

Das HTC Desire 820 wird ein neues Mittelklassegerät. Eben jenes sorgt aber besonders bei der vorderseitig angebrachten Kamera für Staunen. Diese verfügt über eine Auflösung von satten 8 Megapixeln. Das findet man üblicherweise nur bei der rückseitigen Optik vieler Smartphones. Das 5,5 Zoll große Display ist dann auch ein praktischer Sucher, um Selfies mit dieser hohen Auflösung festzuhalten.

Für normale Aufnahmen im Handyalltag hält dann die rückseitig angebrachte 13-Megapixel-Kamera her. Diese verfügt über einen LED-Blitz und steht mit zwei Millimetern Bauhöhe deutlich aus dem Gehäuse hervor. Der Rest der Hardware ist mit einem neuen 64-Bit-Prozessor und HD-Display ebenfalls ordentlich.

Das HTC Desire 820 wird 329 Euro kosten und soll Ende des Jahres in Deutschland erscheinen.

Motorola Moto X (2014)Motorola Moto X

Das neue Flaggschiff von Motorola geht bei der Kamera ebenfalls einen unüblichen Weg. Zwar setzt man im Gegensatz zu HTC nicht auf eine hochauflösende Frontkamera und zieht auch bei der Optik keine G-Lens-Version von Sony zu Rate, doch der Blitz überrascht. Motorola setzt hier auf einen Ringblitz, welcher die eigentliche 13-Megapixel-Optik umrandet.

Dieser verfügt über zwei LED-Einheiten. Acer ging mit dem Liquid S2 schon einen ähnlichen Weg, ob sich der Ringblitz für das Moto X aber im Alltag als Vorteil erweist, werden die ersten Tests zeigen. Bei der restlichen Hardware bewegt sich Motorola auf dem Niveau der Konkurrenz.

Für einen Einstiegspreis von 499 Euro wird das Gerät in der 16-GB-Version verfügbar sein. Wann genau ist noch nicht bekannt.

Weitere Neuheiten

Weitere spannende Neuheiten im Smartphone-Bereich waren:

  • Nokia Lumia 830 (10 Megapixel PureView-Kamera, Zeiss-Objektiv, optischer Bildstabilisator, 330 Euro)
  • Huawei Ascend Mate 7 (Kameras mit 13 und 5 Megapixeln, Preise ab 500 Euro)
  • Samsung Galaxy Note 4 (Kameras mit 16 und 3,7 Megapixeln, optischer Bildstabilisator, 700 Euro)

Unser Fazit zu den IFA-Neuheiten im Smartphone-Bereich

Man hat die Qual der Wahl. Möchte man ein Smartphone, welches eine hochwertige Optik besitzt, eines welches besonders bei Selbstportraits fit ist oder eines welches über einen innovativen Blitz verfügt? Wenn einem die Kamera bei Mobilgeräten wichtig ist, muss man derzeit noch viele Kompromisse eingehen.

Ein Rundum-Sorglos-Paket gibt es leider noch nicht. Dennoch sind sowohl das Sony Xperia Z3, als auch das HTC Desire 820 und das Motorola Moto X (2014) interessante Smartphones innerhalb und außerhalb des Kamerabereichs. Schreibt uns, welches Handy euch auf der IFA am meisten begeistert hat.

Andre

Begeisterter Hobbyfotograf, leidenschaftlicher Redakteur und passionierter Mobile-Gamer. Ohne Kamera und Smartphone trifft man mich nur selten an.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.