Kameras News & Gerüchte Nikon Samsung

Gerücht das Jahres: Nikon kauft Samsungs NX-Sparte!

Wenn das stimmt, wäre es ein richtiger Hammer: Nikon kauft angeblich Samsungs NX-Sparte und will in den kommenden Jahren den spiegellosen Sektor erobern.

Dieses Gerücht ist definitiv eines der heißesten Gerüchte des Jahres 2015. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Samsung sich (zumindest teilweise) aus dem Kamerageschäft zurückziehen wird – und nun sind Informationen einer verlässlichen Quelle aufgetaucht, die besagen, dass Nikon Samsungs Kamerasparte aufgekauft hat.

Doch der Reihe nach. Gehen wir die Ereignisse der letzten Wochen nochmal in Ruhe durch und rekonstruieren das Ganze.

Schritt 1: Samsung zieht sich aus dem Kamerageschäft zurück

Es fing alles mit Gerüchten an, dass Samsung sich aus dem Kamerageschäft zurückziehen möchte. Das wurde von Samsung zunächst dementiert, doch nachdem sich die Gerüchte im Anschluss weiter verdichteten, sodass es eigentlich keine Zweifel mehr geben konnte (siehe Artikel hier), hat das Unternehmen dann doch offiziell bestätigt, was viele bereits vermutet hatten: Man wird die Kamerasparte auf Eis legen. Allerdings – und das betonte Samsung explizit – vorerst nur in ausgewählten Ländern wie zum Beispiel Deutschland und Großbritannien. Das lässt natürlich weiterhin Spielraum für Spekulationen, denn theoretisch könnte es ja sein, dass Samsung für den asiatischen Markt weiterhin neue Kameras und Produkte vorstellen wird.

Schritt 2: Kommen doch noch neue Samsung Kameras? Präsentation auf der CES 2016?

Was uns zu Gerüchten führt, die vor einigen Tagen die Runde gemacht hatten. Eine koreanische Webseite hat nämlich verkündet, dass Samsung auf der CES 2016, die Anfang Januar über die Bühne gehen wird, eine neue spiegellose Kamera bzw. mehrere neue spiegellose Kameras vorstellen wird. Konkret war von einem NX500 Nachfolger und der Samsung NX2 die Rede. Andere Magazine und Webseiten hatten diese Meldung sofort als reine Spekulation abgetan, doch das Gerücht, dass es auf der CES 2016 eine große Kamera Ankündigung von Samsung geben werde, konnte niemand so richtig widerlegen. Vielleicht hatten die koreanischen Kollegen ebenfalls von dieser großen Ankündigung gehört (die Information stammt anscheinend von verlässlichen Quellen) und hatten spekuliert, dass es bei einer solch großen Andküngigung bestimmt um neue Kameras gehen muss.

Schritt 3: Nikon übernimmt Samsungs NX-Bereich (Gerücht)

Bei der großen Ankündigung wird es sich aber allem Anschein nach nicht um neue Kameras handeln. Und wenn Mirrorlessrumors und die angeblich verlässlichen Quellen recht behalten, wird es sich sogar um etwas wesentlich größeres als nur um neue Kameras handeln. Nikon hat nämlich angeblich – und damit wären wir bei den aktuellen Gerüchten angelangt – Samsungs NX-Sparte übernommen.

Nehmen wir mal für einen Moment an, dass diese Gerüchte der Wahrheit entsprechen. Was würde das dann bedeuten? Es würde bedeuten, dass Nikon mit einem Schlag über die nötige Technik, die nötigen Erfahrungen und die entsprechenden Ressourcen verfügen würde, um ein professionelles spiegelloses Kamerasystem auf den Markt zu bringen, welches es sogar mit Sony aufnehmen könnte. Denn wenn es aktuell einen Hersteller von Sensoren gibt, der es mit den fantastischen Sony Sensoren aufnehmen kann, dann ist das Samsung. Das zeigen unter anderem die Testergebnisse von DxOMark und verschiedene Testberichte (siehe Artikel: Samsung NX1: „Der vielleicht beste APS-C-Sensor auf dem Markt“). Zudem könnte Nikon auch auf weitere Technologien (Prozessoren, Video-Technik usw.) von Samsung zurückgreifen.

Die Samsung NX1 und die NX500 waren sehr gute Kameras, doch Samsung hatte zuletzt in der Branche einfach nicht das nötige Standing, um wirklich erfolgreich zu sein. Doch eine NX1 oder NX2 aus dem Hause Nikon – die könnte schon wesentlich erfolgreicher sein. Auch wenn natürlich noch nicht klar ist, wie Nikon das mit den Objektiven machen würde. Weiterhin NX-Mount? Eigene Objektive mit neuem Anschluss?

Schon alleine eine Partnerschaft zwischen Nikon und Samsung im Sensor-Bereich wäre äußerst spannend gewesen. Doch das hat Nikon allem Anschein nach nicht gereicht, da das Unternehmen in den kommenden Jahren wohl so richtig angreifen möchte. Es wäre vermessen schon jetzt im Detail darüber zu spekulieren, wie denn die neuen Nikon Kameras nach dieser möglichen Übernahme aussehen könnten. Auch weiß man noch nicht genau, was genau Nikon denn nun übernommen hat – falls denn überhaupt etwas übernommen wurde. Geht es in erster Linie um die Sensoren? Oder doch um die gesamte Sparte, bereits entwickelte Kameras und zusätzliche Ressourcen? Fragen über Fragen. Wie eine solche komplette Übernahme aussehen kann, haben wir ja vor nicht allzu langer Zeit beispielsweise bei Nokia und Microsoft gesehen.

Wir müssen abwarten, was an diesen Gerüchten wirklich dran ist. Hoffentlich wird es auf der CES 2016 neue Informationen geben. Doch wenn Nikon Samsungs NX-Sparte wirklich komplett übernommen hat… dann hätte das nicht nur Auswirkungen auf Nikon selbst, sondern auch auf den gesamten Kameramarkt.

Update: Samsung hat die Gerüchte in einer offiziellen Stellungnahme dementiert!

Quelle Bild: Luke Hayfield | Flickr (CC BY 2.0)

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.