Canon Kameras Vergleiche

Canon EOS 5D Mark IV: Vorab-Vergleich mit der Vorgängerin

Inwiefern wird sich die Canon EOS 5D Mark IV von der Vorgängerin unterscheiden? Wir zeigen die schon jetzt bekannten Neuerungen auf.

Canon EOS 5D Mark IV vs. 5D Mark III

Noch wurde die neue Canon EOS 5D Mark IV nicht offiziell vorgestellt, doch gestern sind bereits die wichtigsten technischen Daten sowie alle Bilder der neuen Kamera geleakt worden. Bei den Spezfikationen fehlen lediglich noch einige wenige Details, und auch wenn diese Details einen großen Unterschied ausmachen können, wollen wir schon jetzt die Gelegenheit nutzen, um die bereits bekannten technischen Daten der 5D Mark IV mit denen der alten 5D Mark III zu vergleichen.

 Canon EOS 5D Mark IVCanon EOS 5D Mark III
Auflösung30,4 Megapixel22 Megapixel
ISO100 bis 102.400 im erweiterten Bereich100 bis 25.600 (erweiterbar auf 50 bis 102.400)
Autofokus61 AF-Punkte61 AF-Punkte (41 Kreuzsensoren)
Verschluss?1/8.000 bis 30 s
Sucher100% Bildfeldabdeckung100% Bildfeldabdeckung, 0,71-fache Vergrößerung
Display3,2 Zoll, fest verbaut, Touchscreen3,2 Zoll, 1.040.000 Pixel, fest verbaut
Serienbild Geschwindigkeit7 fps6 fps
Videos4K mit 30p, HD mit 120pFull HD mit 30p
Akkulaufzeit?950 Bilder
Gewicht890 g950 g
Maße150,7 x 116 x 76 mm152 x 116 x 76 mm
SonstigesCompactFlash Type II und SD-Slot, GPS, WiFi, NFC, USB 3.0, gegen Staub und Spritzwasser geschütztCF- und SD-Slot, USB 2.0, Mikrofon-Eingang, Kopfhörer-Ausgang, gegen Staub und Spritzwasser geschützt
Vorgestellt im...August 2016 (voraussichtlich)März 2012
Preis?UVP 3.299 Euro

Sensor

30 Megapixel vs. 22 Megapixel

Die wichtigste Neuerung der Canon EOS 5D Mark IV im Vergleich zur 5D Mark III wird ganz klar der Sensor sein. Canon wagt den Sprung von 22 auf 30 Megapixel und folgt damit der allgemeinen Entwicklung hin zu höheren Auflösungen. Doch es wird nicht nur die Anzahl der Megapixel sein, auf die die Kunden ein Auge haben werden. Vielmehr stehen für viele Nutzer Dinge wie Dynamikumfang oder Rauschverhalten im Vordergrund – und diese Punkte lassen sich zum aktuellen Zeitpunkt natürlich noch nicht beurteilen. Canon hat hier mit Sicherheit nachgebessert, doch reicht das auch, um mit Sony und Co. mithalten zu können? Abwarten.

Video

4K mit 30p vs. Full-HD mit 30p

Eine aktuelle High-End-Kamera darf nicht mehr ohne 4K auf den Markt kommen. Auch die Canon EOS 5D Mark IV wird in Sachen Video auf den neusten Stand gebracht, mit ihr wird man 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde und HD-Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde erstellen können. Auch das sind natürlich nur die oberflächlichen technischen Daten, doch ähnlich wie beim Sensor kann man auch bei den Video-Funktionen der Canon 5D Mark IV im Vergleich zur 5D Mark III mit deutlichen Verbesserungen rechnen.

Serienbildgeschwindigkeit

7 fps vs. 6 fps

Hätte Canon die Auflösung der 5D Mark IV nicht erhöht, wäre bei der Serienbildgeschwindigkeit mit Sicherheit etwas mehr drin gewesen. Doch insgesamt kann man mit den 7 Bildern pro Sekunde der 5D Mark IV vermutlich recht zufrieden sein. Wir sind gespannt, was sich beim Zwischenspeicher getan hat. Die alte Mark III konnte die Serienbildgeschwindigkeit von 6 fps für etwa 18 RAW-Dateien aufrechterhalten. Auch hier hat Canon bei der 5D Mark IV mit Sicherheit nachgebessert.

Autofokus

61 Messfelder vs. 61 Messfelder

„Stillstand ist Rückschritt“, hat Rudolf von Bennigsen-Foerder mal gesagt. Und beim Autofokus der Canon EOS 5D Mark IV scheint sich nicht wirklich viel getan zu haben, denn nach wie vor stehen hier 61 Messfelder (vermutlich wieder mit 41 Kreuzsensoren) auf dem Datenblatt. Da kann man nur hoffen, dass Canon den Autofokus an anderer Stelle etwas verbessert hat. Denn auch wenn der AF nie eine Schwachstelle der 5D Mark III war, dann werden einige Kunden bei der neuen 5D Mark IV im Vergleich zur 4 1/2 Jahre alten 5D Mark III doch zumindest eine kleine Verbesserung sehen wollen.

Weitere Unterschiede

Des Weiteren wird die Canon EOS 5D Mark IV im Gegensatz zur 5D Mark III noch mit einem Touchscreen, WiFi, NFC und USB 3.0 ausgestattet sein. Außerdem wurden kleine Veränderungen am Gehäuse vorgenommen. Dieses ist jetzt beispielsweise rund 60 Gramm leichter.

Lesetipp: Photokina 2016: Diese Neuheiten wird Canon vorstellen

Zusammenfassung

Neuer Sensor und verbesserte Video-Funktionen – das werden voraussichtlich die wichtigsten Neuerungen der Canon EOS 5D Mark IV im Vergleich zur Canon EOS 5D Mark III sein. Außerdem könnte ein neuer Prozessor (welcher wird das sein?) insgesamt für „mehr Geschwindigkeit“ sorgen. An anderer Stelle scheint sich nicht wirklich viel getan zu haben. Doch es musste sich ja auch nicht überall etwas tun, schließlich war und ist die 5D Mark III eine hervorragende Kamera.

Wir warten bereits gespannt auf die offizielle Präsentation der Canon EOS 5D Mark IV! Dort werden dann natürlich auch alle Details enthüllt werden, die – wie eingangs bereits erwähnt – teilweise einen großen Unterschied ausmachen können. Dieser Artikel sollte also nur als kurzer Vorab-Vergleich und nicht als vollständige Gegenüberstellung betrachtet werden.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.