Objektive Sigma

Sigma bestätigt: Es werden FE-Objektive kommen!

Gute Neuigkeiten: Sigma bestätigt in einem Interview, dass man FE-Objektive für Sonys spiegellose Vollformatkameras auf den Markt bringen wird!

Sigma feiert große Erfolge

Sigmas Objektive – und speziell die Objektive der ART-Serie – sind aktuell in aller Munde. Das liegt in erster Linie daran, dass das Sigma 85mm f/1.4 ART laut DxOMark das beste Objektiv aller Zeit ist. Auch im Test von DPReview hat das 85mm mit insgeamt 93 Punkten hervorragend abgeschnitten. Zudem hat Sigma am 21. Februar 2017 insgesamt vier neue Vollformat-Objektive vorgestellt, von denen sich die Kunden ebenfalls so einiges erhoffen.

Preisinformationen zu den vier neuen Sigma Objektiven gibt es im Übrigen noch nicht, offizielle Informationen sollen anscheinend erst Ende März folgen. Wenn es soweit ist, werden wir hier auf Photografix selbstverständlich darüber berichten.

Bei einer ganz bestimmten Gruppe von Kunden ist sicherlich keine allzu große Vorfreude aufgekommen, als Sigma die vier neuen Objektive vorgestellt hat. Die Rede ist hier natürlich von Fotografen, die mit Sonys spiegellosen Vollformatkameras arbeiten. Denn die Sigma Objektive werden nicht für die Sony A7 Kameras auf den Markt kommen. Zwar wird es in Kombination mit dem Sigma MC-11 Adapter möglich sein, die Objektive an den Sony Kameras zu nutzen – doch das ist eher ein Kompromiss und nicht die optimale Lösung.

Sigma FE-Objektive offiziell bestätigt

Nun gibt es aber gute Nachrichten für alle Sony Nutzer, denn Sigma hat in einem Interview auf der CP+ 2017 bestätigt, dass früher oder später definitiv Sigma FE-Objektive auf den Markt kommen werden! Mr. Kazuto Yamaki von Sigma erklärt im Interview folgendes:

„Ja, das ist unser Plan. Unser Plan ist, Vollformatobjektive für Sony E-Mount-Kameras zu entwickeln. […] Aber das braucht Zeit. Normalerweise dauert es zwei Jahre, bis ein Objektiv entwickelt ist, manchmal auch drei. Also selbst wenn ich den Prozessor jetzt starten würde, könnte das Objektiv erst in zwei Jahren auf den Markt kommen.“

Das ist auf der einen Seite natürlich eine gute Nachricht, dass hier so eindeutig bestätigt wird, dass irgendwann Sigma FE-Objektive auf den Markt kommen werden. Auf der anderen Seite kann man den letzten Satz aber auch so verstehen, als hätte der Entwicklungsprozess der Objektive aktuell noch nicht begonnen. Was wiederum bedeuten würde, dass wir uns noch rund zwei Jahre gedulden müssten, bis die Objektive tatsächlich erhältlich sind. Vielleicht möchte sich Sigma hier aber einfach auch nicht zu sehr in die Karten schauen lassen.

Insgesamt sind das aber in jedem Fall gute Nachrichten, denn eine größere Auswahl an Objektiven schadet nie. Wir müssen uns aber anscheinend mindestens noch ein paar Monate gedulden.

Quelle: DPReview

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

5 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Eine strategische Entscheidung.

    Wer sich das Dilemma um Sigmas eigene Kamera – Objektiv Strategie ansieht erkennt sehr schnell das die Anpassung an das Sony FE System das Haus eigene Problem mit erledigen wird.

    Das bedeutet für mich das Sigma gleichzeitig mit dem FE Objektiven neue Haus eigene Spiegellose Kameras auf den Markt bringen wird. Die passenden Objektive sind schon im Sortiment. Ob auch das Fuji X Bajonett bedient wird? Strategisch wäre das sinnvoll.

  • Dass Sigma oder Tamron noch überhaupt nicht bei Fuji X gelandet sind wundert mich auch sehr, da Fuji schließlich ordentlich im Kommen ist und die Objektivhersteller generell schon versuchen, fahrende Züge nicht zu verpassen… man darf gespannt sein.

    Schade eigentlich, dass Zeiss sich nicht mehr getraut und zu viel auf Standards gesetzt hat, was die Wahl der Brennweiten für Fuji X betrifft…

  • Na ja, wir wissen ja nicht, ob Sigma vielleicht auch neue Objektive für Fuji und/oder für Pentax im Hinterkopf hat. Vielleicht ist ja Kazuto Yamaki schlicht und einfach nicht danach gefragt worden?

    Und generell wird das meines Erachtens oft unterschätzt… mich überrascht nicht, dass die Entwicklung einer neuen Linse zwei Jahre dauert.

    Aber die Ankündigung der Objektive für spiegellose Vollformat-Kameras von Sony zeigt, dass Yamaki & Co. ein Ohr für diese potentiellen Käufer haben.

  • Ich besitze im Moment die Nikon D500 und D750 und habe die grosse Auswahl an Objektiven.
    Meine Spiegellose Sony A6300 habe verkauft und bin enttäuscht ,was Sony für Kunde versorgt hat.
    Zu wenige Objektive und auch sehr teuer.Mit D500 und Sigma 1,4-85 mm kann ich nur loben.
    Es ist traumhaft für wenig Geld,habe ich es im Internet für 899 Euro bekommen.
    Nikon Bodys und Sigma Objektivs sind ein Traumpaar für die Digitalfotografie.