Canon Kameras

Canon plant angeblich neue APS-C-Kamera mit 8K-Videos

Canon plant angeblich die Präsentation einer neuen APS-C-Kamera mit 8K-Videos. Dabei könnte es sich um eine DSLM oder DSLR handeln.

Canon: Zukunft des APS-C-Formats

Wie es bei Canon langfristig mit dem APS-C-Format weitergeht, steht nach wie vor in den Sternen. In den letzten Monaten haben wir in verschiedenen Artikeln bereits mehrere Möglichkeiten gedanklich durchgespielt. So wäre es beispielsweise denkbar, dass Canon früher oder später eine APS-C-Kamera mit RF-Bajonett auf den Markt bringen wird. Dazu gab es auch immer mal wieder eindeutige Gerüchte und Hinweise. Alternativ wären aber auch neue EOS M Kameras oder neue DSLRs mit APS-C-Sensoren denkbar. Und wenn man wirklich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen möchte, dann muss man auch die Eventualität auf dem Schirm haben, dass Canon in Zukunft unter Umständen auf den APS-C-Bereich verzichten könnte.

Neue APS-C-Kamera mit 8K-Videos geplant?

Wenn man den neusten Informationen einer anonymen Quelle Glauben schenken mag, dann scheint eine Zukunft ohne Canon APS-C-Kameras aber ausgeschlossen zu sein. Stattdessen scheint der Marktführer derzeit wohl zu planen, eine APS-C-Kamera mit 8K-Videos auf den Markt zu bringen. Nochmal, es handelt sich hier um eine anonymen Quelle, wir sollten die Informationen also mit Vorsicht genießen.

Interessant ist allerdings, dass die Quelle hier nicht – wie man im ersten Moment vielleicht vermuten könnte – von einer neuen DSLM spricht. Stattdessen ist einfach von einer “Kamera” die Rede, denkbar wäre also auch, dass Canon hier an einer neuen Spiegelreflexkamera arbeitet.

Eine wirklich günstige Einsteiger-DSLR mit 8K-Videos ist im Grunde ausgeschlossen, es sei denn Canon wird die hohe Videoauflösung mit einer unbrauchbaren Bildwiederholrate von 15 fps oder extrem kurzen Aufnahmezeiten kombinieren. In der Nachfolgerin der Canon EOS 90D würde 8K schon mehr Sinn machen, doch befindet sich die überhaupt in der Entwicklung? Gerüchte im Mai 2021 haben etwas anderes angedeutet.

Also vielleicht doch eher eine DSLM? Warten wir es ab. Im Moment steht nur fest, dass 8K in den nächsten Jahren eine immer größere Rolle spielen wird.

Quelle: Canonwatch

guest
19 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Alfred Proksch

8k wird in dem Moment interessant wenn „Fernsehen“ 8k sendet und genügend neue „Fernseher“ verkauft sind.

Was soll APS-C zukünftig bei Canon sein? Für mich ganz klar und wenn überhaupt noch, dann die Spiegellosen EOS M Kameras weil dort klein und leicht aufeinander treffen. M-Objektive sind schon vorhanden, für RF müssten diese erst noch kostenintensiv entwickelt werden.

Für mich privat jedoch eher nebensächlich aber interessant.

Eberhard Fillies

Ich kann mir sehr schlecht vorstellen, dass es „Fernsehen“ mit 8k in absehbarer Zeit geben wird. Wer nach 8k Fernsehern sucht wird auch nicht fündig. Auch muss man überlegen, was denn in 8k gesendet werden sollte? Schon heute in HD zeigt sich doch, dass das meiste immer noch in alten Formaten vorhanden ist und der Trend etwas rückwärts läuft. Wie häufig muss man sich heute über schlechtere Qualitäten ärgern. Vom Bildmaterial bei Nachrichtensendungen mal ganz abgesehen. 4k und 8k wird für ein überschaubares Klientel und einzelne Filme oder Übertragungen interessant sein, der Masse und ihrem Geldbeutel wird HD 720p, vielleicht auch 1080i wenn man Glück hat in ein paar Jahren 1080p ausreichen, aber 8k werden wir wohl kaum erleben und wenn wir ehrlich sind auch nicht benötigen.

Rüdiger

Bei den Anforderungen die 8K Video aktuell hat, bzgl. Rechenleistung auf dem Chip und der entsprechenden Kühlung sehe ich das Gerücht mal ziemlich vorsichtig.

8K Video in einer DSLR, die beim Filmen den Spiegel hochklappt und den Sucher blockiert? Glaubt das jemand ernsthaft?

Wäre gut, wenn es für den M-Mount kommt, dann wüsste man, dass es weiter geht.

Beim RF Mount hätte man funktionierende Technik aus der R5 und das große Gehäuse macht die Kühlung wahrscheinlich einfacher. Aber warum auf Vollformat verzichten, für das man die Objektive schon hat?

Josef

Mit aktuellen DSLRs filmt man via Display. Da schaut man eh nicht durch den Sucher.

joe

Angeblich 8K APS-C Kamera von Canon. Ich würde hier schon eine Wette eingehen, das da in den nächsten 5Jahren von Canon keine APS-C Hybrid-Kamera mit diesen Spezifikationen kommen wird. Die haben andere Baustellen. Aber vielleicht sind sie bei Canon verrückt geworden und bauen eine R1 mit APS-C oder APS-H Sensor um die Telereichweite zu erhöhen und die Auslösegeschwindigkeit auf 40 bis 60B/s aufblasen zu können.

Sonnar

APS-H mit 50MP und EOS-M-Bajonett wäre super.

Leonhard

Genau dies wird mit absoluter Sicherheit dann nicht kommen, wäre auch gar nicht machbar!
Eine nette, klitzekleine Kleinigkeit ist beim APS-H nämlich nicht vom Tisch zu bekommen: Auch wenn der H-Sensor kein FF ist braucht er trotzdem die Vollformatobjektive, mit den Optiken für einen C-Sensor ist man mit dem H gekniffen, weil er eben eine Zwischengröße ist. Mehr Bild im Objektiv geht natürlich, aber eben nicht weniger! Bei der 1DIV mußten immer die gleichen Objektive verwendet werden wie an jedem Vollformat-Gehäuse auch!

Raphael

Ziemlich unglaubwürdiges Gerücht

Robin

Bei Canon ist das immer eine Frage der Temperatur!

Thomas S.

Dieser alte Zopf ist doch längst abgeschnitten du solltest dich mal mit einen R5 Besitzer unterhalten.

Alex

Ich wüsste auch gerne wie es bei Canon bezüglich APS-C weitergeht.
Die M-Serie hat für mich persönlich irgendwie Spielzeugcharakter. Ich meine das nicht böse. Ich war schon oft hin und hergerissen und hatte so oft eine M50 in der Hand. Aber nie hat es gereicht um mir eine zu kaufen. Bin jetzt bei Fuji aber Canon hat für mich nach wie vor etwas und ne “ernsthafte” APS-C würde ich mir gerne genauer ansehen. Ich mochte die einfache Bedienung, das Menü und das Bild sieht irgendwie homogener aus als bei Fuji

Alfred Proksch

Irgendwie seltsam die momentane APS-C Geschichte bei Canon. Da gibt es eine geile EOS 90D DSLR aber die Objektive werden eingestellt. Auf der anderen Seite ist die EOS M-Serie (DSLM) wo noch relativ wenige Objektive verfügbar sind.

Das wirkt auf mich als ob dem Konzern die Lust fehlt APS-C weiterhin im Programm zu behalten. Auch das große Schweigen fördert diesen Eindruck.

Oder aber man möchte APS-C in Kameras wie der PowerShot G1 X Mark III sehen. Könnte auch eine Lösung sein.

Michael

Ich wundere mich schon sehr über das Gerücht. Canon macht überhaupt keinerlei Anstalten derzeit irgendwas auch nur im Ansatz interessantes mit APS-C Sensor anzubieten, weder im M- noch im RF Mount. Die 90D ist zudem die letzte DSLR ihrer Art. Und dann soll ne 8k APS-C Kamera kommen? Never ever…

Cat

Wünschenswert und für mich auch plausibel wäre mit mehr Elan den Weg von Nikon einzuschlagen. Es gibt ja auch Gerüchte über kommende RF Aps-C Objektive kommendes Jahr. M kann für einfache Zwecke bleiben, aber 8K deutet auf eine schnelle DSLM Eos R70 oder R90 hin.
Canon wird nicht mehr weiter in DSLR investieren, da werden sie sicher nicht wortbrüchig. 2022 sollte das Jahr der Halbformate werden – FujiFilm kommt bald, Nikon wird weiter machen, auch Sony wird an neuen Kameras und Sensoren arbeiten – fehlt nur noch Canon.

gerd

Canon, hört auf mit euer 8K Marketing. Kriegt erstmal die Überhitzungsprobleme in den Griff, dann können wir weiterschauen.

Chris

Wo steht, dass das Gerücht Canon getätigt hat? Hinter einer anonymen Quelle kann ziemlich alles und jeder dahinter stecken, der bissl Langeweile hat.

Und warum sollte Canon erstmal die Überhitzungsprobleme in den Griff bekommen?

Oder bist du ein „Videograph“ bzw. „Content Creator“, der sich stilistisch nur auf einen Knopf beschränkt?

Obwohl es gibt sogar ein paar wenige Filme, die am Stück gedreht wurden und dennoch gut sind…

joe

Also irgendwie Thema verfehlt. Canon macht kein Marketing für eine APS-C Kamera. Canon hat nie gesagt, dass es eine APS-C Kamera mit 8K geben wird. Canon hat bei bestimmten Modi, wenn sehr lange am Stück intern gefilmt wird, eine Überhitzungsregelung. Wer allen Ernstes 1, 2 oder 3 Stunden am Stück 8K filmt, hat irgendwie nicht verstanden wozu man 8K benötigt!

Joachim

4 K, 8K, damit kann ich so recht nichts anfangen. Ich sehe nur die Möglichkeit, mit hoher Auflösung auch bei APS C sehr gute Bilder zu machen. Betrachte ich mir meine RP, dann hat sie mit Länge und Höhe so die Ausmasse eines Smartphones. Was stört ist die Dicke des Gehäuses. Spiegellos könnte nun bedeuten, dass man die Gehäuse wesentlich schmaler bauen kann.Wahrscheinlich ist dann der Akku das dickste Teil. Von daher ergibt sich die Möglichkeit leichte schmale Kameras mit APS C kleinen Objektiven dabei zu haben. Und wenn dann noch ein SP herauskommt ist es eine echte Innovation.

Joachim

Da scheint sich etwas anzubahnen was APSC angeht.
https://www.canonrumors.com/patent-canon-rf-17-70mm-f-4-5-6-br/