Canon Kameras

Canon: Doch keine Vollformat-DSLM vor der photokina 2018?

Canon Fans müssen weiter bangen: Nun deuten neue Gerüchte an, dass es vermutlich doch keine Präsentation der Vollformat-DSLM vor der photokina Ende September geben wird.

Canon: Erscheinungsdatum der Vollformat-DSLM

Was ist das für ein Hin und Her bei der kommenden spiegellosen Vollformatkamera von Canon. Bei Nikon weiß man wenigstens was Sache ist, bei Canon hingegen tauchen fast täglich widersprüchliche Gerüchte auf.

Nachdem zuletzt die Rede davon war, dass die neue Vollformat-DSLM am 4. September oder am 14. September enthüllt werden könnte, hat Canonrumors nun von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren, dass die Präsentation der Kamera anscheinend doch erst nach der photokina 2018 über die Bühne gehen soll.

Diese Information wird mit „CR2“ eingestuft, das heißt man sollte der Info durchaus Beachtung schenken und es handelt sich nicht um eine reine Spekulation, aber als endgültige Bestätigung darf man sie auch nicht betrachten. Dann wäre es nämlich eine „CR3“ Info.

Ankündigung in Kürze, Präsentation später?

Was aber nach wie vor im Bereich des Möglichen zu sein scheint ist die „Ankündigung“ der spiegellosen Vollformatkamera im Vorfeld der photokina. Hier würde Canon dann einfach verkünden, dass man an einer entsprechenden Kamera arbeitet und dass diese neue Kamera absolut bahnbrechend sein wird. Vielleicht werden noch ein oder zwei Details enthüllt – mehr aber nicht. Die endgültige Präsentation würde dann zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Insgesamt scheinen sich laut Canonrumors die Gerüchte zu verdichten, dass Canon im Oktober 2018 eine neue DSLM vorstellen möchte. Auch hier fehlen aber noch Details und Bestätigungen. Wäre also denkbar, dass es morgen schon wieder ein anderes Gerücht gibt.

Ihr seht, bei Canon gibt es nach wie vor einige Fragezeichen. Wir hoffen weiterhin auf eine zeitnahe Präsentation, auch weil ein direkter Vergleich zwischen den Vollformat-DSLMs von Canon und Nikon natürlich extrem spannend wäre.

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

13 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

      • @Akki
        Beim Durchsickernlassen von Informationen und Lancieren von Gerüchten hat vornehmlich der Konzern den Vorteil, weil damit Kunden gebunden und die Marke propagiert werden kann. Die Motivation lässt schon den Schluss zu, dass es eine geschickte Werbeabteilung ist; da liegt der Konzern nahe, wer sonst?

  • Canon hat auch bei Einführung des AF 2 Jahre länger gebraucht – genau genommen sogar 4 Jahre – bis sie liefern konnten – doch das ist mit besserer, konsequenterer Technik gut gegangen.

    Jetzt beobachten sie schon seit 10 Jahren die Märkte und lassen erst alle anderen (außer Pentax) Position beziehen – also jetzt brauchen sie schon komplett neue Sensortechnik – Verschlußtechnik – Datei-Technik um noch vorbei zu ziehen – aber die Rechnung sollte man nicht ohne den Marktführer machen…

    Aber ich denke, wenn sie 25% Marktanteil mit zukünftigen Kamerasystemen erobern, sind sie gut. Die 50-60% sind Geschichte. Sony will und kann inzwischen auch vorbei ziehen.

    • Überleben wird der, welcher Geld verdient. Macht Sony nicht, macht Olympus nicht, macht Pentax nicht, macht Nikon nicht. Fuji und Canon verdienen mit ihren Systemen im Moment.
      Wenn ich raten sollte bringt Canon ein Mitteklassemodel raus. Der 6 D entsprechend. Sie sind spitze im verkaufen von kleinen DSLM. Mit Olympus Marktführer.

    • Für wen bleiben die restlichen 75% übrig?
      Kein Profi wird so eine Sonntagsfotografierer–Kamera von Sony kaufen. Die Kameragehäuse sind absolut nicht robust und somit für den harten Alltagseinsatz nicht geeignet.
      Canon wird sein Ding auch im Breich ohne Spiegel machen. Davon bin ich überzeugt. Auch wenn es nach der Meinung von vielen hier zu lange dauert.
      Canon wird nicht solche Schönwetter–Kameras wie Alpha R und RII rausbringen. Das würde das Unternehmen ruinieren.
      Mir persönlich ist das Jacke wie Hose, ob in dem Gehäuse ein Spiegel drin ist oder nicht. Die Kamera muss robust, langlebig und zuverlässig sein. Und natürlich präzise arbeiten. Denn nur so kann man damit auch Geld verdienen. Den Kunden interessiert das herzlich wenig womit ich fotografiere. Für den zählen Ergebnisse. Und für mich auch.

      • @Canik
        Zu Robustheit: mir ist mal eine Sony von gut 1m Höhe auf einen Steinplattenboden gefallen, … und, … nichts dran, weder am Display, noch am Gehäuse etwas zu sehen, kein noch so geringer Funktionsausfall o.ä.

        Traust Du Dich das mit einer Deiner Caniks? Sei ehrlich (mit Dir seblst)!

  • Ich warte noch die Photokina ab, jedoch gehe ich stark davon aus das ich von Canon auf Sony wechsel. Viele meiner Foto Freunde haben diesen Schritt schon vollzogen

    • Herbert,

      Du musst machen was für dich gut ist und nicht machen was deine Freunde machen. Deine Bilder werden durch einen Wechsel nicht besser- Du machst die Bilder! Aber wenn du überzeugt bist, dass Sony besser für Dich ist musst du wechseln. Aber warte dann noch drei oder 4 Monate, denn da kommt mit Sicherheit spätestens im Frühjahr schon wieder ein neues Modell und du hast noch das alte gekauft!!!

  • Der Satz „Was ist das für ein Hin und Her bei der kommenden spiegellosen Vollformatkamera von Canon.“ ist bestimmt nicht so gemeint, aber er suggeriert, dass man bei Canon wankelmütig ist. Aus eigener jahrelanger Erfahrung kann ich aber sagen, dass Canon grundsätzlich erst etwas verkündet wenn es fertig ist und dann ist es auch meist recht kurzfristig verfügbar. Auch das Umfeld weiss frühestens wenige Tage vorher etwas, aber meist auch nicht. Siehe aktuell bei den neuen 70-200ern, und seien wir mal ehrlich, an ein neues 70-200 2.8 hat keiner vorher geglaubt.

    • Du hast vollkommen recht! Wenn sie ankündigen liefern sie auch. Ich habe das neue 70-200mm f/2.8, das 85mm f1.4 und das 11-24mm einen Tag lang getestet, Klasse Objektive!