Canon Kameras Objektive

Bestätigt: Präsentation von Canon EOS 90D & M6 Mark II in Kürze

Damit ist es quasi offiziell: Canon wird in Kürze zwei neue Kameras präsentieren, die EOS 90D und die M6 Mark II.

Zuverlässige Quelle

Die japanische Webseite Nokishita ist die zuverlässigste Quelle im Netz, wenn es um Kamera Gerüchte und nahende Präsentationen von neuen Kameras geht. Der Wahrheitsgehalt der dortigen Meldungen dürfte bei nahezu 100 Prozent liegen und wenn Nokishita schreibt, dass in Kürze eine bestimmte Kamera präsentiert werden wird, dann kann man sich auch sehr sicher sein, dass das der Wahrheit entspricht.

Canon EOS 90D im Anflug

Die neuste Nokishita Meldung dürfte nun bei zahlreichen Canon Fans für gute Laune sorgen, denn die Kollegen vermelden, dass in Kürze zwei neue Canon Kameras präsentiert werden sollen: Die Canon EOS 90D und die Canon EOS M6 Mark II.

Zur Canon EOS 90D kursieren schon seit Monaten Gerüchte. So wurde beispielsweise schon vermutet, dass die Kamera gleichermaßen die 80D und die 7D Mark III beerben wird. Des Weiteren gab es auch mal Munkeleien, dass die 90D eine DSLM werden könnte. Das ist inzwischen aber wieder vom Tisch, da die 90D unter anderem im Kit zusammen mit dem klassischen 18-135mm DSLR-Objektiv angeboten werden soll.

Canon EOS M6 Mark II bestätigt

Die Canon EOS M6 Mark II soll währenddessen im Bereich der spiegellosen APS-C-Kameras für Furore sorgen, über einige mögliche technische Daten hatten wir bereits in diesem Artikel berichtet. Bestätigt wurden aber nach wie vor noch keine Spezifikationen.

Auch zwei neue Objektive für die spiegellosen Vollformatkameras wird Canon bei dem nahenden Event präsentieren, nämlich das Canon RF 24-70mm f/2.8 und das RF 15-35mm f/2.8.

Wann wird das Event stattfinden?

Die Canon Präsentation soll Ende August 2019 über die Bühne gehen, konkret kursiert der 28. August als Erscheinungsdatum für die neuen Kameras und die neuen Objektive. Bestätigt wurde dieses Datum allerdings noch nicht, bis man sich den Termin im Kalender eintragen kann, müssen wir uns also noch ein paar Tage gedulden.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

46 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Und was bitte ist mit der M5 Mark II, da warten viele schon seit weit über einem Jahr drauf??
    …wtf…M6 MII !!! …die erste Version war doch schon ein eingestaubter Ladenhüter!!
    Canon…was ist los bei euch im Kopf???

    • ….ihr seid die ersten DREI wo man hört „wo bleibt der Nachfolger von M5/50“ sonst liest man hier wie geil das ist ohne Sucher (passt in jede Hosentasche und so) und der externe Sucher ist sowas von Genial, also ihr müsst Exoten sein 🤔

      • …wenn wir DREI solche Exoten sind und das ohne Sucher so toll ist, warum kaufte fast niemand die M6?!?!
        Ich kenne sehr viele Fotografen die eine M5 oder M50 haben, aber keinen einzigen der eine M6 hat!
        Und wenn ich wirklich eine Kamera ohne Sucher für die Hosentasche wollte, dann würde ich die GR III kaufen 😉

    • Vielleicht möchte Canon die durchaus interessantere M5 Mark II doch erst im kommenden Jahr vor der Photokina 2020 positionieren… dann mit nochmal besseren Daten als der M6 Mark II… die aktuelle M5 und M6 sind ja im Prinzip bis auf den Sucher identisch…

  • Ich bin ehrlich gesagt am meisten darauf gespannt ob in den neuen Kameras tatsächlich ein neuer Sensor mit mehr Dynamik steckt. Die gemunkelten 16 Bilder pro Sekunde und Vollbild-4K lassen zumindest mal vermuten, dass der Sensor schneller ausgelesen werden kann.
    Und wenn das der Fall ist, kann Sony sich warm anziehen, denn dann bleibt nur noch IBIS als Verkaufsargument, für die Canon ebenfalls schon Patente eingereicht hat.

      • Also ich frage mich wozu gewisse Leute 4K brauchen wenn sie auf nur auf YouTube hochladen, dafür reicht gutes HD vollkommen. Bei Video und vor allem auch bei 4K kommt es auf den Code an und wenn man Vergleichsvideos anschaut sind zum Beispiel EOS R und A7 III bei der Bildqualität nahezu identisch. Wenn man wie ich Videos nicht nachbearbeiten will, eventuell ein bisschen kürzen, dann ist das Ergebnis bei Canon eindeutig besser! Wenn man wirklich professionell arbeitet und Werbevideos dreht sollte man sich wirklich überlegen ob man nicht besser eine echte Filmkamera kauft, alles andere, egal ob Canon, Sony, Fuji oder Nikon, ist doch im Vergleich dazu Amateurkram.

      • Nur seltsam, dass sich viele Profis grad für Hybridkameras von Panasonic oder Sony entscheiden. Vielleicht liegt es an den zwei Fliegen mit einer Klappe.

      • Robin,
        Also es gibt Profis und Profis, die für den Bäcker oder die Friseurin von neben an ein Campagne machen oder für Dior, Mercedes, H&M usw. , klar dass erstere sich mit Hybridkameras zufriedengeben müssen.

      • @joe
        Ein 4K aufgenommenes und hochgeladenes Video zb. auf Youtube hat eine deutlich bessere Qualität in Full HD als normales Full HD. Es lohnt sich absolut. Ich filme viel mit meinen Kameras. Manche Videos sind in 4K und manche nur in Full HD wegen Zeitlupe. Und auf meinem Smartphone Mi Mix 2, was „nur“ ein Full HD Display hat, sind die 4K Videos in Youtube Full HD schärfer, detailreicher und viel besser anzusehen.

    • Vielleicht ist es ja der 32.5mp Sony APS-C Sensor den sie einbauen – das würde diesen Leistungssprung erklären.

      Bei der Canon G5 X Mark II & G7 X Mark III verbaut Canon ja schon Sensoren von Sony – wäre nicht dumm wenn sie das weiterhin machen, dann wären sie up to Date bei der Bildqualität.

  • Na wenn sie genauso „performen“ wie die G7X Mark III dann hat Canon weiter Probleme sich überhaupt der Konkurrenz stellen zu können…. vielleicht bilden sie sich ja ein eigens Segment😜

    • @Edsger
      …*gäähhhn*…

      was willst du uns mit Deinem Kommentar sagen? Weisst Du mehr als Mark? Lass es uns wissen!!! Bitte. Übrigens, womit fotografierst Du denn? kann man die Bilder auch irgendwo mal sehen?

      • Warum so angefressen?
        Fotografie ist keine Religion und die Kameramarken sind keine Kirchen. Oder rufen wir die Kamera-Kriege aus?
        333 bei Canons großer Keilerei.

      • @Edsger

        …Fotografie ist keine Religion …

        Für mich nicht, aber wenn Du schon den Religionskrieg ausrufst, dann hättest du nicht „333 bei Issos Keilerei zwischen Alexander dem Grossen und den Persern zitieren dürfen, denn da ging es um Gold und Macht, sondern z.B. 1618 bis 1648, den 30jährigen Krieg in Deutschland, die Belagerungen Wiens durch die Türken von 1529 oder 1683, oder die Reconquista in Spanien unter der Führung El Cids.

  • Also die M6II macht schon Sinn, die M6 hatte auch viele Liebhaber. Sie ist halt kleiner und westentaschentauglicher als die M5/M50. Die M5II macht für mich weniger Sinn, da ist die M50 ja schon in der Bauform vorhanden. Bei der 90D wird man sehen, was die bringt. Man wird einbauen, was die Canon-Evolution so bietet. Canon macht da derzeit viel richtig.
    Besonders gespannt bin ich auf das RF 15-35 (und noch mehr auf das RF 70-200). Wenn die Linsen erfüllen, was heute schon meine beiden RF Linsen (RF 24-105 und RF 35) versprechen, dann werde ich mich nicht zurückhalten können 😀 .

    • „Bei der 90D wird man sehen, was die bringt. Man wird einbauen, was die Canon-Evolution so bietet. “
      Wenn man auf die bisherige Evolution schaut, dann mach ich mir nicht viel Hoffnung. Bestenfalls das, was andere schon vor 5 Jahren geliefert haben. Vielleicht lassen sie die nützlichen Features, die die 80D gegenüber der 7D MIII nicht hat weg und umgekehrt, und dafür wird die 90D dann auch nicht wesentlich mehr kosten.
      Jedenfalls ist eine reine Zusammenführung beider Kamers keine Evolution.

      • @Edsger
        Mein Vater sagte immer: „erst schreien wenn’s weh tut!“ Also warten wir ab was kommt und urteilen dann! OK?
        Ich persönlich hätte es besser gefunden, wenn die Kamera als eine APS-C R gekommen wäre, aber ich lass mich überraschen.

      • Schade das es nur ein 90D geben wird, die Zweierreihe wird nie die gleiche Qualität wie die Einerreihe (7D,5D etc.) haben! Warte als Benutzer der 7D (Sport-Fussballfotografie mit 70-200 IS II) seit zwei Jahren auf die 7D MarkIII, wenn Sie jetzt nicht kommt werde ich nicht zur 90D greifen sondern aus Trotz und Enttäuschung zu Nikon wechseln!

      • @joe
        Ich stelle fest, den Zahn mit APS-C bei EOS-R hat man dir noch immer nicht gezogen. Ich weiß zwar auch nicht mehr als die Gemeinde aber APS-C-Sensoren in Vollformatsystemen wird es weder bei Canon, noch bei Nikon geben. Diesen historischen Fehler machen die nicht zweimal – trust me! Es ergäbe m. E. auch nicht den allergeringsten Sinn.

      • Nikon hat ein Patent angemeldet für eine sucherlose APS-C mit dem Z-Mount. Steht irgendwo bei Mirrorless Rumors.
        Bei Canon würde es wenig Sinn machen, da sie ihr, zumindest,was die M50 angeht, sich gut verkaufendes EOS-M System haben.

      • @Robin
        Ich frage mich langsam, warum Nikon es nicht Canon gleichtut – ein kleines, feines, preiswertes APS-C-System für die „Hosentasche“. Der Erfolg gibt Canon schließlich recht und bisher haben die großen Zwei doch immer vieles gleichgetan. Es sollte mich wirklich wundern, wenn Nikon einen APS-C-Sensor in ein Vollformatsystem einbaut. Wozu zum Teufel nochmal braucht es noch APS-C, wenn man Vollformat hat?

      • @N1USER

        also ich fände eine APS-C mit R/RF – Mount sehr sinnvoll, zwei Sensorformate ein Gewinde. Das muss den M’s gar nicht schaden, denn die sind ja nochmal kompakter und sprechen eine andere Zielgruppe an. Dort fehlen nur ein paar hochwertige Linsen. EF-S würde ich auslaufen lassen, das war eh die dümmste Idee die sie je hatten. Und die ganzen 1 Zoll Kameras auf ein oder maximal 2 Modelle reduzieren.

    • Genau 🙂 Auf diese beide Linsen freue ich mich auch schon…….entspricht meiner geliebten Kombi bei der 6d und ich bin mir sicher dass die beiden Linsen mindestens gleich gut oder sogar besser Performern als mein 16-35er f4 und 70-200er f4 (und mit beiden war ich absolut zufrieden). Aber vor allem bin ich gespannt auf das Gewicht vom RF 70-200er 2.8 – ich hoffe einmal nicht viel mehr als 1kg. Zusammen mit meiner Eos-R bin ich dann für sehr lange Zeit zufrieden 🙂

    • Die Hersteller der Systemkameras machen alle derzeit viel richtig. Nur leider schlägt sich das nicht in den verkauften Stückzahlen nieder. So was aber auch.

  • Varianten sind viele möglich,

    eure Gesichter möchte ich sehen wenn die 90D einen hellen optischen 100% Sucher EF-S Bajonett und den neuen 30MP Dynamiksensor bekäme. Die EVF Freunde würden Herzinfarkte, Hirn Stillstände und Sprachstörungen bekommen.

    Mal sehen wie das ausgeht. Mich geht das Ganze nichts mehr an, aber ich verfolge die Diskussionen mit Wonne!

    • @Alfred

      …ich verfolge die Diskussionen mit Wonne!…

      Ich auch! Vor allem, was manche schon alles über die Kamera wissen und sie jetzt schon beurteilen, was so wohl eh nie kommen wird und das obwohl sie keine Fakten haben, das Teil nie in der Hand hatten und es nie in selbiger halten werden. Und wenn man sie dann direkt darauf anspricht ist FUNKSTILLE, weil das alles doch nur Maulhelden sind.

      • Servus joe,

        du sagst es. Im Laufe der Jahre sind alle Sensoren immer besser geworden, die Kameras haben jede Menge Zusatznutzen bekommen und mittlerweile verwischen sich sich die Grenzen zwischen den einzelnen Formaten. Wirklich falsch machen kann Käufer nichts, sofern er vorher seine Bedarfsanalyse durchgeführt hat.

        Das meine beiden Systeme Spiegellos sind ist eher ein Zufall und nicht ein „Muss“ meinerseits gewesen.

        Die Gerätehersteller kämpfen alle mit den bekannten Problemen rund um die veränderte Nutzung von digitalen Medien. Für mich, der einfach nur qualitativ hochwertige Bilder machen möchte, wirken viele implementierte Funktionen eher „aufgesetzt“, manche haben vermutlich ihre Freude damit.

        Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist das dadurch die Menüs überborden und die Bedienung umständlicher, zeitintensiver wird. Alle Bild relevanten Einstellungen gehören auf extra Rädchen, Schalter und nicht auf mehrfach oder frei belegbare FN-1-2-3-4-5-6 Tasten.

        Ich hoffe das Canon bei den neuen Produkten eine flüssige, intuitive Bedienung berücksichtigt, weil dann haben sie alles richtig gemacht.

    • Einen optischen Sucher wird sie womöglich bekommen. Einen besseren Sensor wohl eher nicht.
      Vielleicht machen die ’nen goldenen Schriftzug auf die Kamera, damit man damit besser fotografieren kann.

  • Mir ist es vollkommen gleichgültig, was Canon so werkelt.
    Richtig innovativ, wär für mich derjenige, mit einem Global-Shutter Sensor.
    Dann werden nämlich mechanische Verschlüsse obsolet.
    Und das Beste am elektronischen Verschluss, ist die Lautlosigkeit.

  • 90d ? Ob es sich lohnen wird von meiner 70d umzusteigen, wird sich zeigen. Wenn die größte Neuerung Video in 4K ohne Crop-Faktor ist, können die das Ding behalten und ich meine 70d. Ich erwarte tolle Fotos, rauscharm auch bei hoher ISO, größeren Dynamikumfang , …. bin gespannt, ob Canon aus den Puschen kommt ……